InSEXts 2: Necropolis (Comic)

Marguerite Bennett
InSEXts 2
Necropolis
(InSEXts Vol. 2: The Necropolis, 2017)
Übersetzung: Sandra Kentopf
Titelbild und Zeichnungen: Ariela Kristantina
Panini, 2020, Paperback, 144 Seiten, 20,00 EUR, ISBN 978-3-7416-1725-6

Rezension von Christel Scheja

Ein fast rein weibliches Team erzählt eine Geschichte, die sich irgendwie zwischen Fantasy und Horror bewegt, auch wenn sie kurz vor der Jahrhundertwende im ausgehenden Viktorianischen Zeitalter spielt. Im Mittelpunkt stehen zwei junge Frauen, die sich auf magische Weise von ihrem Schicksal emanzipiert haben.

Weiterlesen: InSEXts 2: Necropolis (Comic)

Rainer Schorm & Jörg Weigand (Hstg.): Zweitausendvierundachtzig - Orwells Alptraum (Buch)

Rainer Schorm & Jörg Weigand (Hstg.)
Zweitausendvierundachtzig - Orwells Alptraum
AndroSF 107
Titelbild: Rainer Schorm
p.machinery, 2020, Paperback, 430 Seiten, 17,90 EUR, ISBN 978-3-95765-171-6 (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Carsten Kuhr

Wir leben schon in einer interessanten Zeit. In einer Zeit, da ein Virus das gesellschaftliche Leben fast komplett zum Stillstand bringen kann, in der Menschen auf der ganzen Welt ihre über Jahrhunderte mühsam erkämpften Freiheits- und Grundrechte einfach so aufgeben. Eine App wird propagiert, die die Verfolgbarkeit des Individuums gewährleisten soll - und kein Aufschrei der Datenschützer, kein Proteststurm der freiheitsliebenden Politiker - stattdessen der dringende Appell, das kleine Programm doch ja bitte zu installieren.

Weiterlesen: Rainer Schorm & Jörg Weigand (Hstg.): Zweitausendvierundachtzig - Orwells Alptraum (Buch)

Wonder Woman 11: Das Schlachtfeld der Liebe (Comic)

Wonder Woman 11
Das Schlachtfeld der Liebe
(Wonder Woman 69-75)
Autoren: G. Willow Wilson, Steve Orlando
Zeichnungen: Xermanico, Jesus Merino Tom Derenick u.a.
Übersetzung: Ralph Kruhm
Panini, 2020, Paperback mit Klappenbroschur, 184 Seiten, 20,00 EUR, ISBN 978-3-7416-1813-0

Rezension von Christel Scheja

Noch immer ist Wonder Woman auf ihrer ganz persönlichen Quest, nachdem der sterbende Ares ihr anvertraut hat, dass ihre Amazonenschwestern und ihre Mutter in großer Gefahr sind. Deshalb ist sie auch schon eine ganze Weile auf der Suche nach ihnen – beziehungsweise nach einem Weg zu ihnen.

Weiterlesen: Wonder Woman 11: Das Schlachtfeld der Liebe (Comic)

Doctor Strange 3: Der oberste Herold (Comic)

Doctor Strange 3
Der oberste Herold
(Doctor Strange (2018): Sorcerer Supreme of the Galaxy 12-17, 2018)
Autor: Mark Ward
Zeichnungen: Barry Kitson, Scott Hanna, Scott Koblish u.a.
Übersetzung: Marc-Oliver Frisch
Panini, 2020, Paperback, 140 Seiten, 17,00 EUR, ISBN 978-3-7416-1617-4

Rezension von Christel Scheja

Weiter geht es mit der neuen Serie um Dr. Strange, der nach einer langen Odyssee durch den Weltraum seine Kräfte wiederbekommen hat und schon bei seiner Rückkehr neue Feinde bekämpfen musste. Allerdings musste er auch feststellen, dass einige Dinge sich nie ändern werden; eine Tatsache, die ihn zu Beginn von „Der oberste Herold“ in Depressionen stürzt.

Weiterlesen: Doctor Strange 3: Der oberste Herold (Comic)

Ren Dhark Weg ins Weltall 92: Das Geschenk der Nogk, Anton Wollnik (Hrsg.) (Buch)

Ren Dhark Weg ins Weltall 92
Das Geschenk der Nogk
Anton Wollnik (Hrsg.)
Titelbild: Ralph Voltz
Unitall, 2020, Hardcover, 272 Seiten, 17,90 EUR, ISBN 978-3-95634-145-8 (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Robert Monners

Alfred Bekker, Neuzugang Gary G. Aldrin und Nina Morawietz verfassten vorliegenden Roman.


Eine transmittierende Sonne könnte die Vernichtung ganzer Sonnensysteme, ja der Galaxis bedeuten. Die Wissenschaftler der PONT OF rufen die verbündeten Nogk zu Hilfe - allein, das Mysterium können auch diese nicht auflösen.

Weiterlesen: Ren Dhark Weg ins Weltall 92: Das Geschenk der Nogk, Anton Wollnik (Hrsg.) (Buch)

Patrick J. Grieser: Der Schreiberling (Buch)

Patrick J. Grieser
Der Schreiberling
Titelbild: Jan Balaz
Innenillustrationen: Timo Kümmel
Basilisk, 2020, Paperback, 430 Seiten, 22,00 EUR, ISBN 978-3-947816-03-3

Rezension von Carsten Kuhr

Einmal schon mussten drei Schulkameraden, Freunde kann man sie beileibe nicht nennen, die Welt retten. Hekate, ja die Göttin vom Olymp, und Epimetheus, dessen Frau Pandora die legendäre Büchse geöffnet hat, waren mit von der Partie, als es darum ging, den Untergang des Muliversums, genauer: die Erde unserer Taugenichtse zu verhindern. Denn merke, wenn die Nacktschnecken zu Dutzenden sterben, plötzlich Bahngleise aus dem Nirgendwo auftauchen, dann sind die tollwütigen Seemänner auf ihren Seelensprintern unterwegs, um eine weitere Welt abzufackeln und Armageddon zu verhindern - oder erst auszulösen?

Weiterlesen: Patrick J. Grieser: Der Schreiberling (Buch)

Doctor Who - Die komplette Staffel 1 (DVD)

Doctor Who - Die komplette Staffel 1
GB 2005

Rezension von Christel Scheja

Nach vielen Jahren, in denen KSM die Rechte für die Veröffentlichung der ersten beiden „Doctor Who“-Staffeln aus den Jahren 2005 und 2006 besaß hat diese nun Polyband übernommen, so dass die Serie endlich komplett im einheitlichen Design und in der aktuellen digitalen Aufbereitung erscheinen kann. Warum erst einmal nur die DVDs erschienen und nicht auch die BDs liegt auf der Hand: die Veröffentlichung letzterer durch KSM ist noch nicht so lange her.


Rose ist ein ganz normales Mädchen, das sich mehr schlecht als recht durchs Leben schlägt und froh sein kann, einen Job als Verkäuferin zu haben. Sie lebt mit ihrer verwitweten Mutter Jackie zusammen und hat einen Freund namens Mickey.

Weiterlesen: Doctor Who - Die komplette Staffel 1 (DVD)

Rettungskreuzer Ikarus 71: Added Value, Dirk van den Boom (Buch)

Rettungskreuzer Ikarus 71
Added Value
Dirk van den Boom
Titelbild: Timo Kümmel
Atlantis, 2018, Taschenpaperback, 100 Seiten, 6,90 EUR, ISBN 978-3-86402-570-9 (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Christel Scheja

Mit dem 71. Band übernimmt Dirk van den Boom wieder die Abenteuer von „Rettungskreuzer Ikarus“ und kehrt zu eben diesem und seiner Crew zurück, denn die ist in „Added Value“, dem Auftakt zu einem Zweiteiler, in heller Aufregung.


Eigentlich sollte die Konferenz nur eine Routine-Mission werden, doch das Ganze weitet sich zu einem Albtraum für Sonja DiMersi und die anderen aus, als ausgerechnet Captain Roderick Sentenza verschwindet und dabei keine Spuren hinterlässt.

Weiterlesen: Rettungskreuzer Ikarus 71: Added Value, Dirk van den Boom (Buch)

Star Trek Picard: Countdown (Comic)

Star Trek Picard: Countdown
(Star Trek Picard: Countdown, 2020)
Text: Kirsten Beyer & Mike Johnson
Zeichnungen: Angel Hernandez
Titelbild: Jim Salvati
Übersetzung: Stephanie Pannen
Cross Cult, 2020, Paperback, 100 Seiten, 16,00 EUR, ISBN 978-3-96658-093-9

Rezension von Christel Scheja

Auch wenn der Film-Reihe im Moment kein Glück beschieden ist, „Star Trek“ lebt dennoch in Serien-Form weiter, denn gerade die Streamingdienste sehen das große Potential, dass das Franchise bietet. Mit „Star Trek Picard“ wagt man zudem, Abenteuer um den zweiten ikonischen Captain der Enterprise zu erzählen, auch wenn dieser es inzwischen schon lange nicht mehr ist. „Countdown“ greift einen weiteren Aspekt der Tragödie auf, die Picard dazu brachte, zwanzig Jahre vor der Fernsehserie die Sternenflotte zu verlassen.

Weiterlesen: Star Trek Picard: Countdown (Comic)

Sabine Neb: Ein Engel auf heißer Mission (Buch)

Sabine Neb
Ein Engel auf heißer Mission
Blue Panther Books, 2020, Taschenbuch, 176 Seiten, 12,90 EUR, ISBN 978-3-7507-0590-6

Rezension von Irene Salzmann

Sabine Neb, Jahrgang 1976, schrieb zunächst Geschichten für ihre Kinder, lässt aber mittlerweile auch ihren an Erwachsene adressierten Phantasien freien Lauf. Nach „Engel, Sex & Flügel“ ist „Ein Engel auf heißer Mission“ ihr zweiter Roman, der bei Blue Panther Books erschienen ist und ebenfalls einen himmlischen Liebhaber in beiderlei Sinne des Wortes ins Spiel bringt.


Die namenlose Erzählerin sucht den ultimativen Liebhaber, der nicht nur weiß, wie er eine Frau umwirbt, damit sie sich ihm hingibt, sondern der auch über das Können verfügt, all ihre Wünsche zu erfüllen. Nach einigen enttäuschenden Erfahrungen scheint der schöne und witzige Pierre genau der Richtige zu sein. Aber auch er erweist sich als Egoist ohne Stehvermögen, der bloß noch seine Ruhe will, nachdem er sich ruckzuck seine Befriedigung geholt hat.

Weiterlesen: Sabine Neb: Ein Engel auf heißer Mission (Buch)