Michael J. Sullivan: Der Anschlag auf Dulgath - Die Riyria-Chroniken 3 (Buch)

Michael J. Sullivan
Der Anschlag auf Dulgath
Die Riyria-Chroniken 3
(The Death of Dulgath. Book Three of the Riyria Chronicles, 2015)
Übersetzung: Wolfram Ströle
Titelbild: Larry Rostant
Hobbit Presse, 2021, Paperback, 444 Seiten, 17,00 EUR (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Carsten Kuhr

Hadrian und Royce haben Geldsorgen. Klar, sie haben ein paar erste Aufträge erledigt - allein, das Leben ist teuer, es gilt Essen und Unterkunft zu bezahlen und das Verdiente zerrinnt ihnen unter den Fingern. Da kommt ein neuer Auftrag wie gerufen. Und sie sollen weder Jemanden umbringen, noch bestehlen. Im Auftrag der Kirche Nyphrons - das hätten sie nun nie vermutet oder gedacht - sollen sie dabei helfen, einen Mord an einer Fürstin zu verhindern.

Weiterlesen: Michael J. Sullivan: Der Anschlag auf Dulgath - Die Riyria-Chroniken 3 (Buch)

Natasha Pulley: Der Uhrmacher in der Filigree Street (Buch)

Natasha Pulley
Der Uhrmacher in der Filigree Street
(The Watchmaker of Filigree Street, 2015)
Übersetzung: Jochen Schwarzer
Hobbit Presse, 2021, Hardcover, 448 Seiten, 24,00 EUR (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Carsten Kuhr

Alles beginnt an einem Tag, der so typisch für mein Leben ist. Gestatten, dass ich mich vorstelle: Thaniel Steepleton der Name, seit vier Jahren nun in Diensten des Innenministeriums an sechs Tagen die Woche im Schichtbetrieb in der Telegraphenabteilung beschäftigt. Ich wohne in einem kleinen, austauschbaren Zimmer einer Männerpension, schicke die Hälfte meines Gehalts an meine verwitwete Schwester nach Schottland und habe keine Hobbys. Früher einmal, in meiner Jugend, hatte ich den Traum als Musiker am Klavier meinen Lebensunterhalt zu verdienen - die Noten und Partituren in der abgeschlossenen Kassette unter meinem Bett sind das traurige Überbleibsel meiner hehren Pläne.

Weiterlesen: Natasha Pulley: Der Uhrmacher in der Filigree Street (Buch)

Kimberly Jones & Gilly Segal: Als die Stadt in Flammen stand (Buch)

Kimberly Jones & Gilly Segal
Als die Stadt in Flammen stand
(I’m Not Dying with You Tonight, 2019)
Übersetzung: Doris Attwood
cbt, 2021, Taschenbuch, 272 Seiten, 10,00 EUR (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Christel Scheja

Kimberly Jones und Gilly Segal leben beide in Atlanta und haben sich zusammengetan, den erfolgreichen Roman „Als die Stadt in Flammen stand“ zu verfassen. Erstere ist vielleicht durch die Rede bekannt, die sie bei den Black-Live-Matter-Protesten nach George Floyds Tod hielt, und die auf YouTube viral ging. Zuvor hat sie in einer Buchhandlung gearbeitet, ist aber nun in der Unterhaltungsbranche tätig.


Eigentlich haben sie nichts miteinander gemein: Lena, das weiße Mädchen mit Stil, einem Freund und Plänen für die Zukunft, während die farbige Campbell damit hadert, sich neu in die Highschool eingewöhnen zu müssen und sich einfach nur so durchkämpft, da ihre eigenen Wünsche gegenüber denen der Eltern zurückstehen müssen.

Weiterlesen: Kimberly Jones & Gilly Segal: Als die Stadt in Flammen stand (Buch)

The Holy Grail of Eris 1 (Comic)

The Holy Grail of Eris 1
Text: Kujira Tokiwa
Zeichnungen: Hinase Momoyama & Yu-nagi
Übersetzung: Martin Gericke
Cross Cult, 2021, Paperback, 192 Seiten, 7,99 EUR

Rezension von Christel Scheja

Eine neue Fantasy-Serie startet bei Cross Cult, die offensichtlich nach einer Light Novel entstanden ist: „The Holy Grail of Eris“. Wieder einmal steht eine junge Frau aus Adelskreisen im Mittelpunkt, die natürlich in Schwierigkeiten gerät.


Constance Grail ist mit dem Leitspruch ihrer Familie aufgewachsen: „Ihr sollt stets lauter und rechtschaffen sein“ - was dazu geführt hat, dass sie wie ihr Vater freundlich und zurückhaltend ist. Das sie alle allerdings nun in Schwierigkeiten gebracht hat, denn im Adel zählen andere Werte, wie das Mädchen schon bald zu spüren bekommt. Ausgerechnet ihr Verlobter küsst auf einem Ball eine andere - und für sie bricht nicht nur die Welt zusammen. Sie lässt sich auch auf einen düsteren Pakt ein.

Weiterlesen: The Holy Grail of Eris 1 (Comic)

Alice Hoffman: The Rules of Magic - Eine zauberhafte Familie (Buch)

Alice Hoffman
The Rules of Magic - Eine zauberhafte Familie
(The Rules of Magic, 2017)
Übersetzung: Eva Kemper
Fischer, 2021, Paperback, 368 Seiten, 16,99 EUR (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Christel Scheja

Alice Hoffman ist deutschen Lesern keine Unbekannte mehr, auch wenn ihr erstes hier erschienenes Werk bereits 2006 veröffentlicht wurde. Mit „Die Tochter der Amazone“ bewegte sie sich noch mehr in der Vergangenheit, ihr neuester Roman bewegt sich durch das 20. Jahrhundert und überschattet das Leben dreier junger Leute in „The Rules of Magic - Eine zauberhafte Familie“.


Franny, Jet und Vincent haben es nicht einfach, aber sie halten fest zusammen, stehen sie doch als Geschwister alle unter dem gleichen Fluch, den eine Vorfahrin über sie warf. Ein jeder, der sich in sie verliebt muss sterben, vor allem wenn es eine Heirat gab. Aber davon lassen sich die früh verwaisten Schwestern und ihr Bruder nicht unterkriegen.

Weiterlesen: Alice Hoffman: The Rules of Magic - Eine zauberhafte Familie (Buch)

Cells at Work! Black 7 (Comic)

Cells at Work! Black 7
Idee: Akane Shimitzu
Text: Shigemitsu Harada
Zeichnungen: Issei Hatsuyoshiya
Übersetzung: Carina Dallmeyer
Cross Cult, 2021, Paperback, 160 Seiten, 10,00 EUR

Rezension von Christel Scheja

„Cells at Work! Black“ ist wohl die dunkelste Serie, die Akane Shimitzu ins Leben gerufen hat. Umgesetzt wird sie allerdings von anderen Künstlern, die ihren Spaß daran haben, zu beschreiben, wie ein Mensch langsam aber sicher Raubbau mit seinem Körper betreibt.


Fast wäre es zu Ende gewesen, aber die Zellen und Blutkörperchen können noch einmal aufatmen, denn der Mensch, zu dem sie gehören, tut alles, um wieder auf die Beine zu kommen. Selbst die Depression scheint langsam aber sicher überwunden zu sein. Allerdings taucht nun eine andere Gefahr auf, die bisher übersehen wurde: Krebszellen locken Blutkörpcherchen in die Falle und der Körper bekommt es erneut mit einem grausamen Gegner zu tun, denn diese sind wie Zombies - sie infizieren alles und jeden und machen vor Nichts und Niemandem Halt.

Weiterlesen: Cells at Work! Black 7 (Comic)

Gantz:E 1 (Comic)

Gantz:E 1
Text: Hiroya Oku
Titelbild und Zeichnungen: Jin Kagetsu
Übersetzung: Jan Christoph Müller
Cross Cult, 2021, Paperback, 208 Seiten, 10,00 EUR

Rezension von Christel Scheja

Hiroya Oku hat seine action- und horrorlastige Geschichte „Gantz“ endlich abgeschlossen und so wieder Zeit für andere Sachen. Warum also das Thema nicht noch einmal aufgreifen und dabei diesmal nur als Autor tätig werden? Das Zeichnen überlässt er seinem Kollegen Jin Kagetsu. Angesiedelt ist die Geschichte in der Zeit der Samurai.


Hanbei und Masakichi ertrinken in einem Fluss, als sie eine gemeinsame Freundin retten wollen. Sie kommen in einem Tempel wieder zu sich, in dem sich andere Männer – die meisten Samurai - und eine schwarze Kugel befinden, die sich GANTZ nennt. Anders als die arroganten Angehörigen der Kriegerkaste nehmen sie die Anweisungen des Gegenstandes ernst und sind so gut ausgerüstet, als sie an den Schauplatz ihres ersten Kampfes gegen Geister und Dämonen versetzt werden. Es geht um nicht weniger als ihr Leben.

Weiterlesen: Gantz:E 1 (Comic)

Jonathan Carroll: Das Land des Lachens (Buch)

Jonathan Carroll
Das Land des Lachens
(The Land of Laughs, 1980)
Übersetzung: Rudolf Hermstein
Heyne, 2021, Paperback, 366 Seiten, 12,99 EUR (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Carsten Kuhr

Thomas Abbey hatte keine einfache Kindheit. Als Sohn eines berühmten, ja gefeierten Schauspielers stand er immer im Schatten dieses übermächtigen Vaters, zog sich innerlich zurück und verlor sich in seinen Büchern. Hier, insbesondere in Marshall Frances Roman „Das Land des Lachens“, fand er eine Refugium, eine Heimat die ihn letztlich dazu bewog, die Laufbahn als Englischlehrer einzuschlagen.

Er ist von seinem Lieblingsbuch und dessen Verfasser begeistert, beinahe schon besessen. Zusammen mit seiner Freundin Saxony Gardner beschließt er, in die Heimatstadt seines Idols zu reisen um dort auf den Spuren seines Vorbilds zu wandeln und für eine Biographie zu recherchieren.

Weiterlesen: Jonathan Carroll: Das Land des Lachens (Buch)

J. R. Ward: Der Sünder - Black Dagger 35 (Buch)

J. R. Ward
Der Sünder
Black Dagger 35
(The Sinner)
Übersetzung: Bettina Spangler
Heyne, 2021, Taschenbuch, 770 Seiten, 11,00 EUR (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Carsten Kuhr

Sie kamen aus der Alten Welt - die Rede ist von den Vampiren, die aus Europa in die Vereinigten Staaten emigrierten, und die Black Dagger, den schlagenden Arm der Vampire, herausforderten. Inzwischen haben sich die Parteien zusammengerauft, wurden die Krieger in die Reihen derer, die die Lessers der Omegas bekämpfen, integriert.


Syn ist einer dieser Krieger, die in ihrem Jahrhunderte währenden Leben viel Leid, Traumata und Missbrauch erfahren haben. Innerlich zerrissen, sucht er seine unverarbeiteten Schicksalsschläge, eine traumatische Kindheit und die Zeit der Kämpfe zu kompensieren. Nicht nur, dass er sich als einer der engagiertesten Kämpfer wider die Lesser entpuppt, als Hobby nebenbei und natürlich unter dem Radar der Bruderschaft, geht er einer Profession nach, die das Dunkle in ihm besänftigt. Er bringt als Auftragskiller Menschen um. Je schwieriger der Auftrag und je größer die damit verbundenen Gefahren, umso mehr Entlastung bietet ihm dies.

Weiterlesen: J. R. Ward: Der Sünder - Black Dagger 35 (Buch)

Roman Klementovic: Wenn die Stille schreit (Buch)

Roman Klementovic
Wenn die Stille schreit
Gmeiner, 2021, Hardcover, 124 Seiten, 8,00 EUR (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Christel Scheja

Mit „Wenn die Stille schreit“ präsentiert der Gmeiner-Verlag einen kurzen und knackigen Krimi in einem ungewöhnlichen Format, das etwas so groß wie eine Postkarte ist. Roman Klementovic beweist, dass in der Kürze die Würze liegt.


Zwei entflohene Mörder machen die Gegend unsicher. Tim ist deswegen in Panik und will zu seiner schwangeren Frau nach Hause. Aber das Wetter ist gegen ihn. Ein Schneesturm, der Ausfall der Stromversorgung und viele unpassierbare Straßen machen ihm das Leben schwer. Als er endlich zu Hause ankommt, ist seine Frau nicht mehr da und guter Rat teuer…

Weiterlesen: Roman Klementovic: Wenn die Stille schreit (Buch)