Literatur-News

"Perry Rhodan": Das Titelbild von Band 3200

Wie soll man sich eine Kultur vorstellen, in der alle danach streben, möglichst schön zu sein, sowohl vom Charakter als auch vom Aussehen her? Wie könnten sich Lebewesen verhalten, die von sich behaupten, die Vollkommenen zu sein? Und wie würden sie ihr Regierungssystem aufbauen, in dem es darum geht, dass auch alle anderen in ihrem Herrschaftsbereich danach zu streben haben, so vollkommen und schön wie möglich zu sein?

Diesen Fragen geht der kommende "Perry Rhodan"-Zyklus nach, vor allem in den Bänden zum Start des Handlungsabschnitts. Der "Fragmente"-Zyklus beginnt am 16. Dezember, den ersten Band verfasste Robert Corvus, ebenfalls die direkte Fortsetzung. In diesen zwei Romanen stellt der Autor unter anderem die Panjasen vor, mit denen es Perry Rhodan, Atlan und ihre Begleiter zu tun haben.

Die Panjasen sind offenbar besessen von dem Gedanken, die Schönheit und Vollkommenheit anzustreben. Sie bewerten sich nicht nur gegenseitig, sie unterwerfen auch die Angehörigen anderer Sternenvölker einem System aus Lob und Tadel. Ihr Ziel ist, ein höheres Niveau auf allen Ebenen zu erreichen - dabei benutzen sie gelegentlich Methoden, die sich nicht mit den Grundwerten der terranischen Raumfahrer in Einklang bringen lassen.

Hier ist das Titelbild zu "Mission MAGELLAN", es stammt von Arndt Drechsler-Zakrzewski.

Quelle: Pabel-Moewig Verlag KG

News in Kürze: Robert Aickman, Phillip P. Peterson & mehr

Ein Paar auf Hochzeitsreise, das in einer zwielichtigen Kleinstadt strandet; ein labyrinthisches Schloss irgendwo in Osteuropa; Inzest, dem - vielleicht? - ein Monstrum entspringt... In Robert Aickmans Geschichten ist das Zusammentreffen mit dem Schrecken umso verstörender, weil er uns in ebenso ungreifbarer wie völlig unerwarteter Gestalt entgegentritt.
"Dunkle Pforten", jetzt neu bei Festa erschienen, ist der Auftakt zu einer sechsbändigen Ausgabe, mit der erstmals sämtliche Erzählungen des Engländers auf Deutsch vorgelegt werden. Dieser Band vereint alle zwischen 1951 und 1964 veröffentlichten "seltsamen Geschichten" - Geschichten, mit denen Robert Aickman die moderne Literatur des Unheimlichen geprägt hat. (Hardcover, 480 Seiten, 36,99 EUR)

Das Forschungszentrum in Köln ist das fortgeschrittenste seiner Art und das Vorzeigeprojekt der deutschen Regierung. Hier wird an Nanotechnologie experimentiert, um winzige Maschinen zu schaffen, die unser Leben von Grund auf verändern können. Das Versprechen ist groß, das Restrisiko vernachlässigbar. Heißt es. Doch gerade als der Bundeskanzler zu Besuch kommt, gelingt es Terroristen, die Anlage mit einer explosiven Drohne zu beschädigen. Sämtliche Sicherheitsvorkehrungen versagen, und Nanomaschinen gelangen in die Umwelt. Als sie anfangen, sich unkontrolliert zu vermehren, ahnen nur wenige, welch ungeheure Katastrophe sich anbahnt.
Morgen erscheint bei Tor der Roman "Nano - Jede Sekunde zählt" von Phillip P. Peterson. (Paperback, 704 Seiten, 18,00 EUR / eBook: 14,99 EUR)

Vor dem Fall der Berliner Mauer war Cabal das umfangreichste und erfolgreichste westliche Geheimdienstnetz im Ostblock. Doch dann trat der unerwartete Frieden in Europa ein. Man rechnete man damit, dass die Agenten untertauchen würden - allerdings lauert zum Entsetzen ihrer MI6- und CIA-Kontrolleure der Tod ihnen immer noch auf. Als die Ermittler, die die überlebenden Cabal-Agenten aufspüren sollten, unter mysteriösen Umständen ums Leben kommen, wird James Bond zusammen mit Elizabeth Zara von der CIA losgeschickt, um die Ermittlungen fortzusetzen. Schon bald sind sie einem fanatischen kommunistischen Spionagemeister und einer erschreckenden Verschwörung auf der Spur, die die europäische Demokratie stürzen soll.
Cross Cult kündigt für den März 2023 den James-Bond-Roman "Nur der Tod währt ewig" von John Gardner an. (Taschenbuch, 384 Seiten, 15,00 EUR).


Zusammenstellung: ojm

News in Kürze: Graham Masterton, Susan Schwartz & mehr

Als der Anwalt Craig Bellman und seine Frau Effie an einem Berghang das alte Herrenhaus Valhalla sehen, ist es um Craig geschehen. Er will das heruntergekommene Gebäude kaufen und restaurieren. Und damit beginnt ihr Albtraum... Das Haus hat eine schreckliche Geschichte voller Tragödien und Todesfälle. Als sich immer mehr unheimliche Dinge ereignen und ein qualvolles Schluchzen durch die Flure hallt, beauftragt Effie eine Spiritistin. Sie soll Valhalla von den bösen Schwingungen befreien.
Als deutsche Erstausgabe ist jetzt bei Festa der Roman "Das Haus von Jack Belias" von Graham Masterton erschienen. (Hardcover, 544 Seiten, 36,99 EUR

Von "Perry Rhodan" zu phantastischen Geschichten, Romanen, Sachbüchern oder Hör-Erlebnissen und Serien sowie Filmen bis hin zu den Bereichen Wissenschaft, Kunst oder Popkultur deckt Gastgeber Reiner Krauss alle Bereiche der Phantastik im Podcast "Ad Astra" mit spannenden Gästen ab. In der Folge 9 zu Gast ist Susan Schwartz. Diese und alle anderen Folgen sich auf der Website der Perry Rhodan Online Community, hier.

Wie der Science-Fiction-Autor Dirk van den Boom unter anderem auf seiner Seite verrät, wird die Serie "Sternkreuzer Proxima" weiter laufen, aktuell schreibt er an Band 15. Bislang erschienen zwei Staffeln zu je sechs Bänden. Welche weiteren Projekte in Arbeit sind, darüber informiert er in dem aktuellen Update auf seinem Blog, hier.

Die 33jährige Computerlinguistin Debria Handsen soll in einem Geheimprojekt der amerikanischen Regierung eine KI entwickeln, um die Kolonisierung eines erdähnlichen Exoplaneten zu ermöglichen. Dabei spielen tiefgefrorene menschliche Embryonen eine Schlüsselrolle. Je tiefer Debria jedoch in das Projekt eintaucht, umso mehr zweifelt sie an der Rechtfertigung für die Verletzung prinzipieller ethischer Grenzen und steht schließlich vor der schwierigsten Entscheidung ihres Lebens.
Am Freitag erscheint im Hybrid Verlag der Roman "Das Embryonenschiff" von Matteo Blocher. (Paperback, 460 Seiten, 19,90 EUR)


Zusammenstellung: ojm

"Redwall": Titelbild-Making-of online

Hier ist ein Video zur Entstehung eines Titelbildes von Chris Dunn zu den "Redwall"-Romanen von Brian Jacques, die Serie ist kürzlich hierzulande bei Crocu gestartet.

"Perry Rhodan" Band 3200: Das sind die Extras

Wenn am 16. Dezember der Roman mit dem Titel "Mission MAGELLAN" von Robert Corvus erscheint, markiert dies den Start in eine neue Handlungsebene bei "Perry Rhodan": Der "Fragmente"-Zyklus beginnt - von Band 3200 bis Band 3299 bestimmt dieser Abschnitt der größten Science-Fiction-Serie den Serien-Kosmos. Wie bei anderen Jubiläumsbänden seit vielen Jahren üblich, so wird auch dieser Roman mit einer speziellen Ausstattung ausgeliefert. Zum umlaufenden Titelbild, das Arndt Drechsler-Zakrzewski gestaltet hat, kommt ein großformatiges Poster, das vom gleichen Künstler stammt; es zeigt die MAGELLAN in ihrer ganzen Pracht vor einem wunderschönen Weltall-Hintergrund. Darüberhinaus enthält dieser Roman, der deutlich mehr Umfang enthält als ein "normales" Romanheft , einen speziellen Mittelteil, verfasst von Wim Vandemaan. Es handelt sich um eine Mischung aus Kurzgeschichte und informativem Text, die den Titel "Interview mit einem Galaktiker" trägt und auf der Zentralwelt der Cheborparner spielt. Der Exposé-Autor gibt darin einen kleinen Einblick in die aktuelle Situation in der Milchstraße. 

Gestorben: Greg Bear (1951-2022)

Der US-amerikanische Science-Fiction-Autor Greg Bear ist gestern im Alter von 71 Jahren gestorben. Zu seinen bekanntesten Romanen zählten "Das Lied der Macht" (1984), "Äon" (1985) und "Königin der Engel" (1990). Er steuerte auch Arbeiten zu Franchises wie "Halo" bei, nicht selten mehrfach wurde er unter anderem mit dem Locus Award und dem Hugo Award geehrt. Bear war 1970 einer der Veranstalter der Golden State Comic Book Convention, heute bekannt als San Diego Comic-Con.

News in Kürze: Marcus Sedgwick ist gestorben & mehr

Der englische Schriftsteller Marcus Sedgwick ist am Donnerstag im Alter von 54 Jahren gestorben. Er schrieb seit Mitte der 90er Jahre vorwiegend Jugendbücher, oft im Bereich der Fantasy. Hierzulande erschienen zwischen 2006 und 2011 einige Romane bei dtv, unter anderem "Das Buch der toten Tage" und "Der Gesang der Klinge".

1978 veröffentlichte Falk-Ingo Klee seinen ersten SF-Roman in der Romanheftreihe "Terra Astra", er schrieb für die "Atlan"-Serie und verfasste mehrere "Perry Rhodan"-Taschenbücher. Es folgten unter anderem Krimis, SF-Storys und Kolumnen aus dem Perryversum. Jetzt sind es 44 Jahre, in denen Falk-Ingo Klee als Schriftsteller aktiv ist. "Mit einer Schreibmaschine fing alles an" ist ein reich bebilderte Buch, es enthält einen Querschnitt seines kreativen Schaffens. Das Taschenbuch ist jetzt bei VPH erschienen. (334 Seiten, 15,95 EUR)

Tor: Die neuen Titel im Frühjahr/Sommer 2023

Welche neuen Titel plant Tor im Frühjahr/Sommer 2023? Hier ist die Vorschau.


Februar:
Andreas Brandhorst: Oxygen: Welt ohne Sauerstoff

März:
Bernhard Hennen: Der träumende Krieger - Die Chroniken von Azuhr 3
V E Schwab: Gallant: Im Garten der Schatten

April:
Olivie Blake: Schicksal ist eine Entscheidung - The Atlas Paradox 2
Sam Feuerbach, Bernhard Hennen, Mira Valentin, Greg Walters & Torsten Weitze: Minen der Macht: Der Unheiler

Mai:
Heather Fawcett: Emily Wildes Enzyklopädie der Feen

Juni:
V. E. Schwab: Das unsichtbare Leben der Addie LaRue
Brandon Q. Morris: Die Waffe -Tachyon 1


Zusammenstellung: C. Kuhr

Knaur: Die neuen Titel im Frühjahr/Sommer 2023

Welche neuen Titel plant Knaur im Frühjahr/Sommer 2023? Hier ist die Vorschau.


Januar:
Leigh Bardugo: Wer die Hölle kennt - Alex Stern 2

Februar:
Leigh Bardugo: Das Lied der Krähen
Leigh Bardugo: Das Gold der Krähen

März:
Lina Frisch: We Will Give You Hell

April:
Kai Meyer & Lisanne Surborg: Caesars Rückkehr - Imperator 2
Liza Grimm: Talus - Die Runen der Macht - Die Hexen von Edinburgh 3

Mai:
Fonda Lee: Jade City
Boris Koch: Moorläufer - Im Reich des letzten Drachen

Juni:
Christian Handel & Andreas Suchanek Suchanek: Spiegelstadt - Tränen aus Silber und Gold
Juno Dawson: Die falsche Schwester - Die Heyen Ihrer Majestät 2

Juli:
Maggie Stiefvater: Wie Träume bluten
Kai Meyer & Lisanne Surborg: Messalinas Feuer - Imperator 3

August:
Manuel Schmitt: Godmode


Zusammenstellung: C. Kuhr

Piper: Die neuen Titel im Frühjahr/Sommer 2023

Welche neuen Titel plant Piper im Frühjahr/Sommer 2023? Hier ist die Vorschau.


Januar:
Andreas Brandhorst: Das Netz der Sterne
Stephanie Garber: Caraval
Stephanie Garber: Legendary
Stephanie Garber: Finale

Februar:
Richard Swan: Im Namen des Wolfes - Die Chroniken von Sova 1

März:
Jennifer Estep: Der Dornenthron
Livia Haydon: A Whispered Curse
Rory Power: Burn Our Bodies Down
Polly Ho-Yen: The Mothers

April:
Roger Zelazny: Straße nach Überallhin
Neil Sharpson: Ecce Machina
Ruby Dixon Ice Planet - Harlow und Rukh
Liane Mars: Selbst ist die Fee

Juni:
Rebecca Schaeffer: Wenn die Finsternis erwacht
Kerri Maniscalco: Die Göttin der Rache
Brandon Sanderson: Metall der Götter - Die Nebelgeborenen 7
Stephanie Schuhen: Die rastlosen Geister des Salon Nocturne
Ruby Dixon: Ice Planet - Tiffany und Salukh
Lana Harper: Payback a Witch - Rache ist magisch
G. A. Aiken: Tiger Dreams

Juli:
Richard Swan: Im Netz des Dämons - Die Chroniken von Sova 2
C. L. Polk: Der Mitternachtspakt

August:
Carina Schnell: Die Todesbotin


Zusammenstellung: C. Kuhr