Literatur-News

News in Kürze: "Star Wars", "SOL" & mehr

Jedi-Schülerin Iskat Akaris dient der Republik und den Jedi im Klonkrieg. Doch sie hat Fragen, die kein Jedi stellen sollte. Fragen über ihre eigene unbekannte Vergangenheit. Fragen, die die Jedi-Meister für gefährlich halten. Müssen die Jedi nicht mehr Macht ansammeln, um der Galaxis endlich Frieden zu bringen? Als der Jedi-Orden durch den Verrat des Imperators und der Klone fällt, wechselt Iskat die Seiten. Als Inquisitorin jagt sie ihre einstigen Brüder und Schwestern, und endlich ist sie frei, ihre volle Macht zu entfalten - was immer es auch kosten mag.
Am 22. Mai erscheint bei Blanvalet der "Star Wars"-Roman "Die Inquisitorin" von Delilah S. Dawson. (Taschenbuch, 560 Seiten, 12,00 EUR / eBook: 8,99 EUR)

Die "SOL" ist die Mitgliederzeitschrift der Perry Rhodan Fanzentrale, neu erschienen ist die Ausgabe 114. Man blickt zurück auf 40 Jahre ColoniaCon, Andreas Gruber berichtet von seiner Lektüre des MdI-Zyklus. Alexandra Trinley befragt Raimund Peter zur Entstehung des Animationsvideos der RAS TSCHUBAI. Norbert Fiks untersucht, welche "Perry Rhodan"-Autoren schon beim "Exodus"-Magazin veröffentlicht haben. Johannes Anders nimmt den Leser in einer Kurzgeschichte mit auf die STELLARIS und im Innenteil gibt es vier herausnehmbare Risszeichnungen von Holger Logemann zu bewundern. (A4 Magazin, ca. 64 Seiten, 7,00 für Nicht-Mitglieder)

In den Clan-Reichen tragen alle Menschen Flügel, doch gleich behandelt werden sie deshalb noch lange nicht. Ellie vom Spatzen-Clan und Nox, der Krähenjunge, sind mit ihren Gefährten auf der Flucht: vor ihrem eigenen König, der den Himmelsstein, den Nox gestohlen hat, in seine Hände bekommen will. Um ihn zu zerstören. Dabei hat der Stein magische Fähigkeiten und kann eine bedrohliche Krankheit heilen. Doch die Chance, den Stein zu retten, wird immer kleiner, als plötzlich Unglaubliches aus Nox' Vergangenheit ans Licht kommt, was ihn für den König noch viel gefährlicher macht...
Im Vormonat erschien bei dtv der Roman "Die Macht des Himmelssteins", Band 2 von "Skyborn", von Jessica Khoury. (Hardcover, 384 Seiten, 17,00 EUR / eBook: 12,99 EUR)


Zusammenstellung: ojm

Neu im Juli: "40 Jahre Der Hexer - Das Jubiläumsbuch"

Wir schreiben das Jahr 1883. Vor der Küste Schottlands erleidet ein Viermaster Schiffbruch. Nur wenige Menschen überleben die Katastrophe. Unter ihnen ein Mann, der gejagt wird von uralten finsteren Göttern...
So begann im Juli 1984 eine Saga, die schnell Kultstatus erlangte und dazu beitrug, dass ihr Autor Wolfgang Hohlbein zu einem der bekanntesten Vertreter der Phantastik in Deutschland wurde. 40 Jahre später ist es Zeit für Robert Craven, in ein brandneues Abenteurer zu ziehen, das die bislang unbekannte Vorgeschichte zum Serienstart erzählt. Daneben präsentiert dieses Jubiläumsbuch Artikel, Fotos, Erinnerungen, Interviews und viele Hintergrundinfos rund um den Hexer und Wolfgang Hohlbein!

Ende Juli erscheint bei Lübbe "40 Jahre Der Hexer - Das Jubiläumsbuch". (Hardcover, 144 Seiten, 18,00 EUR)

Quelle: Lübbe

Phantastikpreis der Stadt Wetzlar: Zehn phantastische Titel in der engeren Auswahl

Die Longlist für den seit 1984 vergebenen und mit 4000,00 EUR dotierten Phantastikpreis der Stadt Wetzlar steht fest. Zehn Titel aus den unterschiedlichsten Spielarten der Phantastik werden jetzt eingehend von der Fachjury geprüft, nachdem sie aus über 150 Einreichungen ausgewählt wurden. Auf der Longlist findet sich fast alles, was die Phantastik zu bieten hat: von märchenhaft bis unheimlich, von historisch bis futuristisch. Es gibt sprechende Tiere, denkende Pflanzen, künstliche Intelligenzen, mechanische Menschen, Prinzessinnen, Piraten, Zeitreisende und Glückskrämer, mal wohlig-warm, mal kühl und gruselig erzählt.
37 Mal wurde der Phantastikpreis der Stadt Wetzlar bereits verliehen, darunter an Carl Amery, Cornelia Funke, Wolfgang und Heike Hohlbein sowie Walter Moers; im vergangenen Jahr ging er an Maja Ilisch. Der Preis würdigt phantastische Romane, die in deutscher Sprache verfasst wurden und erstmals in Printform erscheinen.
Mitte Juni wird die Fachjury die Entscheidung über die Shortlist von drei Titeln treffen. Der diesjährige Preisträger wird Anfang Juli verkündet; die öffentliche Preisverleihung findet voraussichtlich am 13. September im Rahmen der 40. Wetzlarer Tage der Phantastik statt.

Folgende Titel sind 2024 in der engeren Auswahl für den Phantastikpreis der Stadt Wetzlar:
Bov Bjerg: Der Vorweiner (Claassen)
Wieland Freund: Dreizehnfurcht (Hobbit Presse)
Christian Handel: Die Nacht der Königinnen (Ueberreuter)
Simone Keil: Das Mädchen mit dem Porzellangesicht (Hobbit Presse)
Susan Kreller: Salzruh (Schöffling & Co.)
Susann Loevenich: Der Glückskrämer und die Suche nach dem Unglück (Scylla)
Linus Reichlin: Der Hund, der nur Englisch sprach (Galiani Berlin)
Jasmin Schreiber: Endling (Eichborn)
Ilija Trojanow: Tausend und ein Morgen (S. Fischer)
Zara Zerbe: Phytopia Plus (Verbrecher Verlag)

News in Kürze: Markus Heitz, Kurt Vonnegut & mehr

Finn hat eine besondere Gabe: Er kann seine Träume beeinflussen. Doch eines Nachts taucht ein fremdes Mädchen in seinem Traum auf: Sanja. Sie sucht nach ihren Eltern. Vermutlich hält sie Mrak, der böse Herrscher des Albtraumlandes, gefangen. Ihre Suche führt Sanja und Finn ins Traumland Deseo. Dort stellt sich heraus, dass Sanja wegen mehrerer Diebstähle gesucht wird. Gehört sie zu den Bösen? Als Finns Gabe im Traumland versagt, kann er nicht mehr zurück - er ist gezwungen, Sanja zu vertrauen.
Am 19. Juni erscheint bei Gulliver "Aufbruch nach Deseo", der Auftakt von "Die Traumfänger" von Markus Heitz. (Hardcover, 144 Seiten, 12,00 EUR / eBook: 10,99 EUR)

Vor einer Million Jahre - 1986, um genau zu sein - ist die Welt, wie wir sie kennen, dem Untergang geweiht. Erst brechen die Finanzmärkte der Erde zusammen, dann das Klima und schließlich sorgt eine Pandemie dafür, dass alle Frauen unfruchtbar werden. Alle bis auf diejenigen, die sich an Bord des Kreuzfahrtschiffes Bahia de Darwin auf dem Weg zu den Galapagos-Inseln befinden. Plötzlich sind die Passagiere die letzte Hoffnung der Menschheit. Doch damit die Menschen als Spezies überleben können, muss sie die Evolution von dem befreien, was sie beinahe in den Untergang geführt hätte: ihren übergroßen Gehirnen.
Am 15. Mai erscheint bei Heyne der Roman "Galapagos" von Kurt Vonnegut als Neuauflage. (Paperback, 336 Seiten, 17,00 EUR / eBook: 9,99 EUR)

Joey Cavello, der an einer tödlichen Krankheit leidet, soll seine letzten Tage auf Erden in einem Hospiz verbringen. Doch dort wird er Zeuge seltsamer Vorkommnisse. Der gesamte Ort ist von einem seltsamen und undurchdringlichen Nebel umgeben, der die Bewohner gefangen hält, und im zweiten Stockwerk scheint ein mysteriöses, unheimliches Wesen zu hausen. Und was hat es mit dem verurteilenden, blinden Hospizleiter auf sich, der allwissend und allgegenwärtig zu sein scheint? Cavello verbündet sich mit den anderen Heimbewohnern, um das dunkle und übernatürliche Geheimnis des Hospizes zu lüften. Aber wird es ihnen rechtzeitig gelingen, bevor sie die ewige Verdammnis ereilt? Denn die Uhr tickt...
Am Freitag erscheint bei Luzifer der Roman "Das Hospiz" von Rick Jones. (Taschenbuch, 286 Seiten, 13,95 EUR / eBook: 4,99 EUR)


Zusammenstellung: ojm

News in Kürze: Jack Vance, Algernon Blackwood & mehr

Glawen Clattuc hat erfahren, dass sein Vater, Scharde, von einem alten persönlichen Feind, Smonny Clattuc, gefangen gehalten wird. Scharde und andere, die Smonnys Zorn auf sich gezogen haben, sind auf dem unbesiedelten Kontinent Ecce gefangen, auf dem es von sehr gefährlichen Tieren wimmelt. Glawen rettet Scharde, Eustace Chilke und einen weiteren Gefangenen, der sich als eine Fundgrube für sehr wichtige Informationen erweist. Das Büro B, der Sicherheitsdienst der Regierung von Conservancy, befreit daraufhin die übrigen Gefangenen. In der Zwischenzeit ist Wayness Tamm (Glawens romantisches Interesse) damit beschäftigt, die wichtige fehlende Charta aufzuspüren, die den Besitz des Planeten Cadwal begründet. Die Spur führt von der Erde zu verschiedenen anderen Planeten. Sie ist jedoch nicht allein auf dieser Suche, denn zwei Fraktionen, die die Conservancy stürzen wollen, sind ebenfalls auf das Dokument aus und werden alles tun, um es zu bekommen. Glawen findet schließlich heraus, dass ihre Briefe an ihn abgefangen wurden, und macht sich auf die Suche nach ihr.
Mit "Ecce und die Alte Erde" liegt in der Edition Andreas Irle nun der zweite Roman von Jack Vances "Cadwal-Chroniken"-Trilogie vor. (Hardcover, 478 Seiten, 60,00 EUR)

Festa kündigt für den Juli Band 7 der Algernonen-Blackwood-Edition an, "Angriff auf die Seele". (Hardcover, 496 Seiten, 36,99 EUR)

Im Dornbrunnen Verlag ist unter dem Titel "Die Kreuzspinne und andere seltsame Geschichten" eine neue Anthologie mit klassischen phantastischen Erzählungen herausgegeben von Lars Dangel erschienen. 6 der insgesamt 18 Geschichten erschienen bereits in anderen, lang vergriffenen Zusammenstellungen von Dangel, zwölf der Storys sind Neuentdeckungen. (Taschenbuch, 270 Seiten, 14,00 EUR)


Zusammenstellung: C. Kuhr

News in Kürze: "Book of Evil", "Humanity - Tödliches Upgrade" & mehr

Niemand weiß, warum es passiert, ob es Evolution ist oder Devolution, ein Virus oder ein Bakterium, aber 50 Jahre in unserer Zukunft gibt es einen neuen Menschen. Einen empathielosen Menschen, der von den Zwängen unserer heutigen Gesellschaft befreit ist und den Homo Sapiens abgelöst hat: Homo Verus, der wahre Mensch, macht 92% der Weltbevölkerung aus. Auf der Suche nach einem Ort, an dem Güte und Mitgefühl noch existieren, müssen der junge Homer und seine Freunde sich einer gefahrvollen Reise stellen, an deren Ende weder Reichtum noch Ruhm warten wird. Aber vielleicht Hoffnung.
Scott Snyder und Jock, das gefeierte Kreativ-Duo hinter dem Bestseller "Wytches", legen mit dem illustrierten Roman "Book of Evil" ihre Vision eines Amerikas vor, das in seiner Andersartigkeit schockiert, seinen wahren Horror aber in den Momenten entfaltet, in denen es unserer Welt nur allzu ähnlich ist. Das Hardcover ist vor Kurzem bei Splitter erschienen. (184 Seiten, 29,80 EUR)

In einem abgeschiedenen Waldhaus nahe Berlin stößt Hauptkommissar Elei Berisha auf ein makabres Szenario: eine verstümmelte Leiche, daneben eine mit Blut geschriebene Botschaft. Offenbar hat der Tote sich alle Verletzungen selbst zugefügt! In seinem Gehirn entdeckt die Obduktion ein unerklärliches Objekt, das Elei mit einer revolutionären Nanotechnologie in Verbindung bringen kann. Doch diese steht in Europa unter strenger Kontrolle, nachdem ein russischer Forscher durch sie den Verstand verlor und ein Blutbad anrichtete...
Morgen startet die vierteilige eBook-Serie "Humanity - Tödliches Upgrade" von Till Berger bei beTHRILLED, jeden Monat erscheint ein Band, der erste kostet 1,99 EUR.

An einem geheimen Institut in Dublin erforschen magisch begabte Studierende die verlorenen Gesetze der Magie. Als die junge Quantenphysikerin Willow neu hinzukommt, ist sie zunächst fasziniert - hat aber dennoch Schwierigkeiten, sich einzufinden. Ihr Mentor Anthony, bei dem sie promovieren wollte, ist plötzlich wie verwandelt, und fast jeder am Institut scheint ein Geheimnis zu haben. Zudem will niemand über das mysteriöse Verschwinden eines Austauschstudenten reden. Auf sich allein gestellt muss Willow der Wahrheit auf die Spur kommen, bevor sich die Gesetze der Magie gegen sie wenden.
Am Freitag erscheint bei Piper der Roman "Die Gesetze der Magie" von Jenny Karpe. (Paperback, 400 Seiten, 17,00 EUR / eBook: 5,99 EUR)

Lilly deGray und ihr Vater sind bekannt dafür, dass sie in ihrem Antiquariat die verschollensten Gegenstände wieder auftreiben können. Nur dass sie dafür durch die Zeit reisen, ist ihr Geheimnis. Als das Ehepaar Fortune nach einem Familienerbstück, einer wertvollen Kette, sucht, führen alle Spuren auf die "Titanic". Ein gefährlicher Auftrag, der jedoch alle Geldsorgen der Familie lösen könnte. Also reist Lilly ins Jahr 1912 zurück und gibt sich als Dienstmädchen einer Gräfin aus. Dort trifft sie auf Ray, einen Passagier der ersten Klasse, der unerwartete Gefühle in ihr auslöst. Mit dem drohenden Untergang der Titanic muss Lilly plötzlich eine Entscheidung treffen: Hält sie sich an den Kodex der Zeitreisenden - oder rettet sie Rays Leben?
Ende März erschien bei One "Rendezvous auf der Titanic" von Kira Licht, der Auftakt von "A Spark of Time". (Paperback, 478 Seiten, 18,00 EUR / eBook: 9,99 EUR)


Zusammenstellung: ojm

News in Kürze: Christian Endres, "Dorian Hunter" & mehr

Deutschland in der nahen Zukunft. Ein heikler Auftrag führt den Berliner Privatdetektiv Joe Denzinger in die brandenburgische Provinz. Direkt hinter dem Dorf Dölmow hat die Bundeswehr einen Wald abgeriegelt, in dem sich ein Rudel Wölfe durch Nanobots und künstliche Intelligenz massiv verändert hat. Und genau hier soll Joe die Erbin eines mächtigen Rüstungsunternehmens finden, die seit Tagen spurlos verschwunden ist. Zwischen Cyborg-Wölfen, Soldaten, Gangstern, Umwelt-Aktivisten und Einheimischen beginnt für Joe eine atemlose Jagd mit ungewissem Ausgang...
Heyne kündigt für den Mai den Roman "Wolfszone" von Christian Endres an. (Hardcover, 512 Seiten, 20,00 EUR / eBook: 14,99 EUR)

Dorian Hunters vergangene Leben, seine Gefährten und Mitstreiter im Kampf gegen die Schwarze Familie, seine Gegner und alle weiteren relevanten Figuren, Dorians Waffen und die Ausrüstung des Dämonenkiller-Teams sowie sämtliche bedeutsamen Schauplätze und wichtige Kulturbezüge: Jürg Schmidt hat diese schier unglaubliche Menge an Daten geordnet und auf fast 800 großformatigen Seiten in einer mehrjährigen Arbeit alles, aber auch wirklich alles Wissenswerte aus 100 Büchern "Dorian Hunter" zusammengetragen. Außerdem enthält "Das große Serienlexikon" zu "Dorian Hunter" Kurzzusammenfassungen aller bisher erschienen Romane und Einordnungen des Autors, der damit das ultimative Nachschlagewerk der Serie geschaffen hat. Es erscheint am 1. Juni bei Zaubermond. (Hardcover, 39,95 EUR / eBook: 35,99 EUR)

Ed verkauft Gebrauchtwagen, ein Geschäft, das auf manipulierten Kilometerzählern, kaum lesbarem Kleingedruckten und der Überzeugung, dass "Käufer besser aufpassen müssen", beruht. Er träumt von einer besseren Zukunft. Und das ist genau das, was seine alkoholkranke Mutter sich wünscht, denn sie nervt Ed ständig, endlich etwas zu tun, das seiner Hautfarbe würdig ist. Als er einen Cadillac an Frank und dessen schöne Frau Nancy ausliefert, bekommt Ed endlich die Chance, seinem miserablen Leben zu entkommen. Denn Nancy hat die Nase voll von dem Trottel, der ihr Ehemann ist. Sie beginnt eine Affäre mit Ed und schlägt vor, er soll Frank töten, damit sie an seine Versicherungspolice kommt. Ein verlockendes Angebot: die Frau, das Auto und jede Menge Geld. Aber hat Ed das Zeug dazu, den Plan durchzuziehen?
Im Juni erscheint bei Festa der Roman "More better Deals - Tödliche Geschäfte" von Joe R. Lansdale. (Hardcover, 336 Seiten, 22,99 EUR)


Zusammenstellung: ojm

News in Kürze: Dean Koontz, Jacqueline Mayerhofer & mehr

Addison lebt in den Tunneln unter der Stadt, weil die Leute bei seinem Anblick durchdrehen. Wenn du ihn ansiehst, verlierst du die Kontrolle und du willst ihn töten, vernichten. Gwyneth ist schön, aber sie kann es nicht ertragen, dass jemand sie berührt. Beide streifen nur im Schutz der Nacht durch die Stadt, und so kreuzen sich ihre Wege... Reiner Zufall? Nein, etwas viel Mächtigeres bringt sie zusammen. Doch weshalb?
Festa kündigt für Juni den Roman "Sündenlos" von Dean Koontz an. (Paperback, 464 Seiten, 16,99 EUR)

Seit einigen Jahren ist Jacqueline Mayerhofer als Autorin in der Science-Fiction- und Fantasy-Szene aktiv; sie veröffentlicht Romane und Kurzgeschichten. Dabei ist sie teilweise als Selfpublisherin tätig, arbeitet aber auch mit Verlagen zusammen. Mit "Willkommen in Menschenstadt" startet sie nun in der aktuellen "Perry Rhodan"-Mini-Serie durch. Die in Wien lebende Autorin schrieb den vierten Band von "Perry Rhodan ANDROIDEN", "Willkommen in Menschenstadt", er ist ab Freitag als Romanheft und eBook im Handel erhältlich.
Die spannende Handlung spielt auf zwei Ebenen: Die Autorin erzählt von einer Ermittlerin, die in Menschenstadt - die Metropole liegt auf einer bislang unbekannten Welt - einer geheimnisvollen Spur folgt. Dabei trifft sie auf Perry Rhodan, der sich ebenfalls in dieser Stadt aufhält. Die beiden stellen fest, dass sie die Welt sehr unterschiedlich wahrnehmen. Wer hat nun recht, und wieso gibt es diese zahlreichen Widersprüche?

Während ein erbarmungsloser Krieg zwischen den Göttern herrscht, versucht die 18jährige Iris Winnow alles, um ihre Familie über Wasser zu halten. Weil ihr Bruder an der Front vermisst wird, nimmt sie einen Job bei der "Oath Gazette" an, aber auch der arrogante Roman Kitt hat es auf die begehrte Beförderung zum Kolumnisten abgesehen. Obwohl zwischen ihnen ein erbitterter Wettkampf entsteht, fühlt sich Iris zu ihrem gut aussehenden Rivalen hingezogen. Denn was sie nicht weiß: Roman ist ihr mysteriöser Brieffreund, der durch eine magische Verbindung ihrer Schreibmaschinen mit seinen wunderschönen Worten ihr Herz berührt. Doch der Krieg rückt näher und droht die beiden schon bald zu entzweien...
Bei Lübbe ist im Vormonat der Auftakt zu Rebecca Ross' "Letters of Enchantment" erschienen, "Divine Rivals". (Hardcover, 494 Seiten, 24,00 EUR / eBook: 14,99 EUR)


Zusammenstellung: ojm

News in Kürze: Alma Katsu, Stephen King & mehr

Etwas Übernatürliches sucht die "Titanic" heim. Das ist die einzige Erklärung für die unheimlichen Ereignisse auf der Jungfernfahrt des Ozeandampfers. Viele der Passagiere sind überzeugt: Es ist etwas Jenseitiges an Bord. Doch bevor man mehr herausfinden kann, geschieht, wie man weiß, die wahre Katastrophe. Vier Jahre später, der Erste Weltkrieg hat begonnen, versucht Annie Hebbley, die jene schicksalhafte Nacht überlebt hat, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Sie dient als Krankenpflegerin auf dem Schwesternschiff der "Titanic", der "Britannic", die gerade zum Lazarettschiff umgerüstet wurde. Verfolgt von den Albträumen der ersten Reise, stößt Annie unter den Patienten auf einen bewusstlosen Soldaten. Sie erkennt den jungen Mark Fletcher. Er war ebenfalls auf der "Titanic". Aber sie ist sich sicher, dass er den Untergang nicht überlebt hat.
Bei Festa ist der Roman "The Deep - Spuk auf der Titanic" von Alma Katsu erschienen. (Paperback, 560 Seiten, 16,99 EUR / eBook: 5,99 EUR)

Nach einer außerweltlichen Begegnung in den Wäldern von Maine machen zwei Freunde urplötzlich große Karriere; ihr Geheimnis nehmen sie mit in den Tod. Danny träumt von einer Leiche, die er dann tatsächlich findet; in den Augen der Polizei kann nur er der Mörder sein. Vic macht Ferien in Florida, wo er eine verschrobene alte Frau kennenlernt; eine Bekanntschaft, die in einem Horrorstrudel endet. Das sind nur drei von zwölf neuen Storys, die Stephen King in "Ihr wollt es dunkler" versammelt - viele Genres umspannende Geschichten über das gegenwärtige Amerika, über finstere Mächte und existenzielle Fragen. Heyne kündigt die Sammlung für Ende Mai an. (Hardcover, 736 Seiten, 28,00 EUR / eBook: 19,99 EUR)

Jack Rastun war ein verdienter U.S.-Army-Ranger, bis ihn ein unglücklicher Zwischenfall dazu zwang, den Dienst zu quittieren. Kurz darauf wird er von der Foundation for Undocumented Biological Investigation (FUBI) angeheuert und mit der Mission betraut, nach Kryptiden zu suchen - Kreaturen, deren Existenz von der Wissenschaft bislang noch nicht bewiesen werden konnte. Zusammen mit der ebenso wagemutigen wie schönen Naturfotografin Karen Thatcher muss er ein Seemonster aufhalten, das eine mörderische Spur entlang des Jersey Shore hinterlässt. Aber das ist nicht die einzige Gefahr, der sich Rastun ausgesetzt sieht. Eine Gruppe mörderischer Tierhändler ist ebenfalls hinter der Kreatur her. Und wenn Rastun vermeiden will, dass seine erste Mission für das FUBI gleichzeitig seine letzte ist, muss er alle Fähigkeiten einsetzen, die er in seinen Jahren im Kampf erlernt hat...
Am 26. April erscheint bei Luzifer der Roman "Das Monster von Point Pleasant" von John J. Rust. (Taschenbuch, 330 Seiten, 14,95 EUR / eBook: 4,99 EUR)


Zusammenstellung: ojm

Jörg Kaegelmann geht in den Ruhestand

Jörg Kaegelmann wird am 30. April nach fast dreißig Jahren Verlagsarbeit in den altersbedingten Ruhestand treten.
Den BLITZ-Verlag übernimmt die Full Cast Audio GmbH, sie wird sowohl die Verlagsarbeit als auch den Versand nahtlos weiterführen. Full Cast Audio ist die Mutterfirma von WinterZeit Studios.
Die Kai-Meyer-Reihe wird zukünftig bei Ulisses Medien & Spiel Distribution GmbH zu beziehen sein.