Comic-News

News in Kürze: "Crusaders", "Black Widow" & mehr

"Wenn wir alleine im Universum sind, dann ist das eine schreckliche Platzverschwendung", und damit hatte Astrophysiker Carl Sagan recht! Nach "Olympus Mons" erzählt Bestseller-Autor Christophe Bec in "Crusaders" auf seine unnachahmlich spannende Art von einer neuen Reise zu entfernten Sternen. Band 1, "Die stählerne Brücke", erscheint am 1. August bei Splitter (Hardcover, 64 Seiten, 17,00 EUR). Mehr Infos, das Titelbild und Vorschau-Seiten finden sich hier.

Fans der Marvel-Filmkracher kennen Black Widow als Heldin aus den Reihen der Avengers. Was jedoch ist mit ihrer Vergangenheit, die ihr Leben und ihre Zukunft beeinflusst? Bei Spionen ist viel unter Verschluss, aber in der offiziellen Comic-Vorgeschichte zum Solo-Film mit Scarlett Johansson kommen endlich Episoden aus Natashas früheren Jahren ans Licht… Das Heft, erschienen bei Panini, ist seit gestern im Handel erhältlich. (Heft, 52 Seiten, 4,99 EUR)

Egal ob qualmende Jawas, fitnessverrückte Hutten, sonnenhungrige Sandleute oder zerstreute Prinzessinnen - nichts entgeht den Argusaugen des Cartoonisten und Serienjunkies Matthias Kringe, der bereits seit vielen Jahren das bunte Treiben in der weit, weit entfernten "Star Wars"-Galaxis unter die satirische Lupe nimmt. Er entlarvt die unerschütterliche (und umwerfend komische) Wahrheit hinter der schillernden Fassade der größten Space Opera aller Zeiten und sorgt mit seiner spitzen Feder und seinem unnachahmlichen Witz, dass selbst bei den hartgesottensten Fans kein Auge trocken bleibt.
Panini kündigt von ihm für den 31. August "Star Wars - Spass Wars" an. (Hardcover, 64 Seiten, 12,00 EUR

Stephan Hagenow ist den Comic-Fans vor allem durch "Kommissar Fröhlich" und "Einar, der Wikinger" bekannt. Nun wendet sich der äußerst produktive Comic-Künstler nach langer Zeit wieder dem Horror-Genre und einem alten Projekt zu. Hier, bei PPM, erzählt er mehr zur Historie seines wieder aufgenommen Projekts "Rattenfalle".

In den USA und bereitet sich Marvel auf den Neustart der "X-Men"-Comics vor, im Juli erscheint dort die erste Ausgabe einer neuen Reihe. Passend dazu ging hier bei YouTube ein Promo online.

Jetzt ist endlich wieder Sommer! Die Sonne lacht, die Temperaturen steigen in die Höhe und wir können endlich wieder im Gras oder im Sand liegen und ein gutes "Lustiges Taschenbuch" lesen. Aus der Sonderreihe "Sommer" ist seit Montag Band 11 überall im Handel erhältlich. Das Titelbild und Leseproben finden sich hier.


Zusammenstellung: ojm

News in Kürze: "Der Hafen der Geheimnisse", Splitter wird 15 & mehr

Nach der Entdeckung eines mysteriösen Seeungeheuers, das am Strand angespült wurde, wird dem Spionageabwehrdienst von New Cherbourg eine streng geheime Akte gestohlen. In ihr befindet sich der Beweis für eine bedrohte Spezies, von der die Öffentlichkeit nicht erfahren darf. Diese Spezies, die Gründler, könnte sonst ausgebeutet und ihr Lebensraum gefährdet werden. Ein Ermittler-Duo der Hafenstadt wird entsandt, diese Akte wiederzubeschaffen, um dieses Geheimnis des Meers zu schützen.
Carlsen kündigt für Ende September die Parallelwelt-Serie "Der Hafen der Geheimnisse" von Pierre Gabu (Text) und Romuald Reutimann (Zeichnungen) an, Band 1 trägt den Titel "Das Monster aus dem Meer". (Paperback, 48 Seiten, 12,00 EUR)

2006 begann alles in Bielefeld. Aus zwei Comic-Alben im Monat wurden 16 bis 20, aus einer überschaubaren Backlist wurden fast 1600 Titel (von denen der allergrößte Teil immer noch lieferbar ist), und die Leserinnen und Leser der Splitter-Publikationen wurden immer zahlreicher. Michael Hüster hat für PPM ein Interview mit Max Schlegel anlässlich des 15. Geburtstages von Splitter geführt, es findet sich hier.

Ein Frachtschiff ist vor der Entenhausener Küste auf Grund gelaufen. Die Mannschaft nebst Fracht geflüchtet. Zurück sind nur zwei Container geblieben, die den Grundstoff für Kaugummi enthalten. Ursprung der verbliebenen Fracht ist Puerto Mogelo. Kommissar Hunter nimmt sogleich Kontakt mit der Zuständigen Polizei dort auf, um um Amtshilfe zu bitten. Da Puerto Mogelo ein beliebtes Ferienziel ist, bietet sich Micky gerne an, dem Kommissar vor Ort zu unterstützen.
Am 22. Juni erscheint Band 547 von "Lustiges Taschenbuch": "Ab ans Meer". Das Titelbild und Leseproben finden sich hier.

August Cripp liebt es, Frauenkleider zu tragen. Und wenn er das tut, kann er fliegen. Als er eines Tages mit blonder Perücke, Corsage und Stiefeln im Café auf der Dachterrasse des Londoner Kunstmuseums sitzt, wird er Zeuge eines Unfalls: Cherry, ein Mädchen aus seiner Nachbarschaft, stürzt beim Spielen über das Geländer. August schwingt sich hinterher und fängt die Stürzende kurz vor ihrem Aufprall am Boden auf.
Barbara Buchholz stellt in der Hauptstadtzeitung "Der Tagesspiegel" hier Steven Applebys Comic "Dragman" vor.

Garth Ennis‘ komplett abgefahrene "James Bond"-Persiflage "Jimmys Bastarde" bekommt bei Panini ein zweites Dasein als luxuriöse Hardcover-Edition verpasst. Band 1 der " Krass Geheim-Edition" ist seit Anfang Juni im Handel erhältlich. (288 Seiten, 35,00 EUR)


Zusammenstellung: ojm

News in Kürze: "Usagi Yojimbo", LTB-"Weltreise" & mehr

Im Dantes-Verlag ist Band 18 der Serie "Usagi Yojimbo" erschienen, "Reisen mit Jotaro", Stan Sakais augenzwinkernde Verbeugung vor dem bahnbrechenden Gekiga "Lone Wolf & Cub" von Kazuo Koike und Gōseki Kojima. Das Titelbild und eine Leseprobe finden sich hier. (Paperback, 212 Seiten, 19,95 EUR)

Micky und Indiana Goof suchen ein Geburtstagsgeschenk für Goofy und stolpern dabei zufällig über ein altes Schriftstück, das davon berichtet, dass ein Teil der Bibliothek von Alexandria vor der Vernichtung bewahrt wurde. Der Weg zu diesen Schätzen führt die zwei Abenteurer durch eine mit Fallen gespickte Pyramide.
Morgen erscheint bereits die dritte Ausgabe von LTB-"Weltreise", in der es nach Afrika geht. Das Titelbild und eine Leseprobe finden sich hier.

Seit 1977 hat der Autor Peter Menningen für zahlreiche Comicserien die Texte geschrieben, seit geraumer Zeit finden sich auf comic.de seine "Memoiren". Ein neuer Beitrag, "Bastei: Das Ende einer Comic Ära", trägt den Titel "Teil 2 Oder: Der letzte Vorhang fällt". Der Beitrag findet sich hier.


Zusammenstellung: ojm

News in Kürze: "Tank Girl: Action Alley", Riedl-Verlag & mehr

Bei Kult Comics ist Band 1 von "Tank Girl: Action Alley" erschienen, der actiongeladene Auftakt zur ersten fortlaufenden Comic-Serie von "Tank Girl" - von Schöpfer Alan Martin (Text) und Brett Parson (Zeichnungen). Das Titelbild und eine Leseprobe finden sich hier. (Paperback, 116 Seiten, 17,00 EUR)
Der Verlag: Als Tank Girl eine schlechte Nachricht erhält, rast die Gang quer durchs Land, um zu ihrer kranken (Adoptiv-)Mutter zu gelangen. Doch ihre Reise im frisch getauften Tankmaster führt sie direkt durch Action Alley - einen Ort voller wilder, verrückter Kreaturen und dunkler, böser Kräfte. Begleitet Tank Girl, Booga und den Rest der Bande auf ein weiteres spannendes Missgeschick.

Das Hauptgeschäft des Riedl-Verlags aus Gilching war bisher der Allgemeine Deutscher Comic-Preiskatalog. Künftig setzt der Verlag auch auf frankobelgische Comics. Michael Hüster hat für PPM mit dem Verlagsinhaber Stefan Riedl über das kommende Programm gesprochen, das Interview findet sich hier.

Fan-Liebling aus Film und Game - und der Spidey der nächsten Generation! Doch jetzt will die Regierung alle Nachwuchshelden verhaften. Zudem hetzt der böse Miles aus einer anderen Dimension unserem Helden, Onkel Aaron und Captain America einen anderen Wandkrabbler und eine Armee Green Goblins auf den Hals!
Band 4 von "Miles Morales - Spider-Man" von Panini ist ab sofort im Handel erhältlich, dieser enthält die US-Hefte 16 bis 21 von "Miles Morales: Spider-Man". (Paperback, 140 Seiten, 17,00 EUR)


Zusammenstellung: ojm

Neu im August: "Die eiserne Hand"

Nachdem ein Experiment in einem Labor katastrophal schiefgeht, entdeckt Louis Crandell, dass seine durch eine stählerne Prothese ersetzte rechte Hand ihm neue Kräfte verleiht. In Kombination mit Elektrizität macht die "Steel Claw" - so auch der englische Originaltitel - ihren Träger unsichtbar. Für Louis, der schon immer auf dem schmalen Grat zwischen Gut und Böse hin und her taumelte, bieten sich nun ungeahnte Möglichkeiten... Allerdings scheint die Hand bisweilen auch ihren "eigenen Willen" zu haben.

In Deutschland wurden die Geschichten als "Die eiserne Hand" aber zum Teil auch unter dem Titel" Der Unsichtbare mit der eisernen Hand" veröffentlicht und gehörten zu den beliebtesten Geschichten im "KOBRA"-Magazin. In dieser Kollektion, die am 31. August bei Panini erscheint, werden nun erstmals die frühesten Episoden neu übersetzt zusammengefasst und mit Artikeln zur Geschichte der Figur erweitert. (Hardcover, 116 Seiten, 30,00 EUR)

News in Kürze: "Spirou präsentiert", "Venom" & mehr

Bei Carlsen ist Band 5 der Reihe "Spirou präsentiert" erschienen, "Rummelsdorf 2: Der Patient A" von Beka (Text) und David Etien (Zeichnungen) (Paperback, 48 Seiten, 12,00 EUR). Das Titelbild und eine Leseprobe finden sich hier.
Über den Titel: England, 1941. Zwei befreundete Wissenschaftler des Grafen von Rummelsdorf sind in Not! Die Nazis, die an einer furchterregenden Droge forschen, haben sie entführt. Die Freunde des Grafen werden gezwungen, an dieser mitzuarbeiten. Der Graf muss von England aus nach Deutschland reisen, um sie zu befreien!

Durch die Venom-Filme mit Hauptdarsteller Tom Hardy ist der Antiheld aktuell beliebter denn je. Bei seinem Debüt in den 80ern wurde Venom sofort zu einem von Spider-Mans gefährlichsten Gegnern. In den 90ern verwandelte Eddie Brock sich in einen tödlichen Beschützer und Antihelden. Später sah die Legende von Venom viele weitere Inkarnationen, die ihn sogar als Helden ins All führten. Bei Panini ist die Sammlung "Finstere Symbiose" erschienen (Hardcover, 340 Seiten, 29,00 EUR). Sie zeichnet mittels wichtiger Comic-Meilensteine und einsteigerfreundlicher Hintergrundartikel und Einleitungen zu den Storys Venoms Evolution in den Comics von Marvel nach. Das Titelbild und eine Leseprobe findet sich hier.

Niemand interessiert sich noch für das kleine Volk.
Einst waren sie die tragende Säule der Folklore: Kobolde, Leprechauns, Pixies und Elben. Aber heute? Enteignet, vertrieben, vergessen und ihre eigenen Traditionen anzweifelnd, sind sie nach Vermintown migriert, eine riesige und abscheuliche Millionenstadt voller drei Zentimeter großer Unzufriedener, die sich in einer verlassenen, nie in Betrieb genommenen U-Bahn-Haltestelle im Londoner Untergrund ausbreitet. Hier machen die alten Mythen der Verderbtheit Platz, den Drogen, dem Rassenhass und Bandenkriegen. Vermintown... wohin die Magie ging, um zu sterben.
Geschrieben von Simon Spurrier und umgesetzt von German Erramouspe, ist "Disenchanted" ein Großstadt-Thriller, der den überkommenen Märchen-Erzählungen von Elfen und Feen eine rostige Klinge zwischen die Schulterblätter stößt.
Der abschließende zweite Band ist jetzt bei Dantes erschienen (Hardcover, 148 Seiten, 22,00 EUR). Das Titelbild und eine Leseprobe finden sich hier.


Zusammenstellung: ojm

News in Kürze: "Rattenfalle", Comicfestival München & mehr

Bereits vor Jahrzehnten hat Stephan Hagenow mit dem Projekt "Rattenfalle" begonnen, einem Endzeit-Comic. Nun erscheint bei Gringo die komplette Geschichte - aufgearbeitet in 6 Heften. Heft 1 ist lieferbar, das Titelbild und eine Leseprobe finden sich hier. (Heft, 28 Seiten, 4,95 EUR)

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie kann in diesem Jahr das Comicfestival München leider nicht wie gewohnt stattfinden. Doch ab morgen bis zum 6. Juni wird man aus der Alten Kongresshalle ein Comicmuseum mit zahlreichen Ausstellungen machen. Man zeigt Ausstellungen zu Kristina Gehrmann, Sabrina Schmatz, Franz Gerg, dem Münchener Donald-Duck-Zeichner Jan Gulbransson, Chris Kloibers bayerischen Superhelden Tracht Man, sowie zu den Comic-Biografien von Willi Blöß. Mehr Infos finden sich hier.

Am 4. Juni startet die Netflix-Verfilmung des Comics "Sweet Tooth". Lars von Törne hat für die Hauptstadtzeitung "Der Tagesspiegel" ein Interview mit dem Schöpfer des Comics, Jeff Lemire, über Parallelen und Unterschiede von Film und Comic geführt. Es findet sich hier.


Zusammenstellung: ojm

Gestorben: Benoît Sokal (1954-2021)

Der belgische Comicautor und -zeichner Benoît Sokal ist am Freitag im Alter von 66 Jahren gestorben. Sokal schuf bereits in den 70er seine Figur Canardo (eine rauchende Ente in Trenchcoat), deren Abenteuer hierzulande derzeit bei Schreiber & Leser erhältlich sind. Zusammen mit Alain Populaire entstand 1987 das Historien-Abenteuer "Wie Blätter im Sturm" (erschienen bei Carlsen). Bei Splitter von ihm unter anderem im Programm ist die Trilogie "Kraa" ("Das verlorene Tal", "Der Schatten des Adlers", "Weißglühendes Gewitters").

Erschienen: "Nur wieder das Ende der Welt"

Lawrence Talbot ist ein gewöhnlicher Durchschnittsmann, der versucht, über die Runden zu kommen... und der sich längst an seine monatlichen Verwandlungen in ein menschenfressendes Untier gewöhnt hat. Als ein eigenartiger Besucher in seinem Büro auftaucht, um ihn vom Ende der Welt in Kenntnis zu setzen, tut Lawrence die Angelegenheit noch mit einem Schulterzucken ab. Doch dann wird er in einer Abfolge merkwürdiger Ereignisse tiefer als ihm lieb sein kann, in die sich anbahnende Apokalypse hineingezogen.

"Nur wieder das Ende der Welt" ist eine atmosphärische Horror-Geschichte von Neil Gaiman, die P. Craig Russell für diese Graphic Novel aufbereitete. Zeichner Troy Nixey ("Harley Quinn", "The Matrix") und Kolorist Matthew Hollingsworth ("Catwoman", "Eternals") sorgten für die grafische Umsetzung. Der Titel ist jetzt neu bei Dantes erhältlich, das Titelbild und eine Leseprobe finden sich hier. (Hardcover, 84 Seiten, 17,00 EUR)