Comic-News

News in Kürze: Splitter, Cubitus & mehr

Seit Montag stellt Splitter das kommende Programm vor, sechs Tage lang täglich um 12.00 Uhr hebt man den Vorhang und präsentiert die kommenden Titel. Und zwar hier.

Im Piredda Verlag ist Band 33 von "Cubitus" erschienen, "Eingelocht" (Album, 48 Seiten, 13,00 EUR, ISBN 978-3-941279-16-2). Mit diesem Band liegen sämtliche 39 (d.h. 6 blaue Classic + 33 rote) "Cubitus"-Alben von Dupa komplett auf Deutsch vor. Der aus einer fünfseitigen Kurzgeschichte, mehreren Drei- und Zweiseitern sowie 15 Einseitengags bestehende Inhalt schließt einige Lücken in den bisherigen Alben und wurde mit Hilfe von Michel Vandenbergh vom Belgischen Comiczentrum (Centre Belge de la Bande Dessinée) zusammengestellt.
Neben den altbekannten Problemen, die Cubitus mit Nachbarskater Paustian und Herr Bojenberg mit seinem alten Motorrad hat, drehen sich noch andere Geschichten rund um Haus und Garten. Doch es geht auch zu den Gondeln nach Venedig, zu den Pyramiden nach Ägypten oder zu den Eskimos in die Arktis...
Eine Leseprobe findet sich hier.

Gwenpool hat sich mühsam ihren Platz im Marvel-Kosmos erkämpft. Nun fürchtet sie, als Quotenleiche im Comic-Limbo zu landen, falls ihr nicht ein Paukenschlag gelingt. Was mobilisiert mehr Leser, als Spider-Man zu demaskieren? Erhält sie womöglich die proportionalen Kräfte einer Spinne, falls Spidey zubeißt? Oder besser gleich Reed Richards verführen?
Bei Panini ist "Gwenpool schlägt zurück" erschienen, der Band - vom Verlag beworben mit "Abgedrehter als Deadpool" - enthält die US-Hefte 1 bis 5 von "Gwenpool Strikes Back" (Paperback, 116 Seiten, 14,00 EUR). Mehr Infos und eine Leseprobe finden sich hier.

Die Panzerknacker stehen vor einem großen Problem. Dagobert Duck hat es durch einen Trick geschafft Phantomias dazu zu zwingen, den Geldspeicher die nächsten 10 Jahre kostenlos zu bewachen. Doch die Panzerknacker geben sich nicht geschlagen: sie locken den Superhelden in ein Einkaufszentrum, wo sie bereits mit einem Verkleinerungsstrahler auf ihn warten. In Miniaturformat kann er ihnen nicht mehr schaden. Denken sie…
In der Reihe "Lustiges Taschenbuch Ultimate" erscheint am Freitag Band 34, der erneut Phantomias in den Mittelpunkt rückt. Das Titelbild und Leseproben sind hier zu finden.

"Die goldene Sichel": Ab dem 2. Juli als Sonderausgabe

Das fünfte Abenteuer aus der "Asterix"-Reihe erschien vor 50 Jahren in Deutschland. Das ganz besondere Album der Original-Schöpfer René Goscinny und Albert Uderzo erscheint nun noch einmal mit dem Original-Titelbild der Erstausgabe am 2. Juli im Handel. Die limitierte Auflage ist mit 16 redaktionellen Zusatzseiten gespickt. Dabei wird Asterix richtig unter die Lupe genommen.

Die Geschichte: Alljährlich findet im Karnutenwald das große Treffen der Druiden statt. Miraculix ist leider schlecht vorbereitet, denn kurz zuvor zerbricht seine goldene Sichel. Misteln entfalten allerdings nur dann ihre Zauberkraft für den Zaubertrank, wenn sie mit einer goldenen Sichel geschnitten wurden sind. Es muss unbedingt eine neue Sichel her. Asterix und Obelix machen sich auf den Weg nach Lutetia zu Talentix, dem Vetter von Obelix und erfolgreichen Sichelschmied. Doch der Mafioso Bossix macht ihnen einen Strich durch die Rechnung... Talentix scheint unauffindbar zu sein.

"Die goldene Sichel" ist wie ein Krimi aufgezogen. Asterix stellt seine außerordentlichen Talente als Ermittler unter Beweis. In einer finsteren Unterwelt überführt er sowohl gallische als auch römische Gauner und rettet den von einer Sichelschieberbande entführten Talentix.

Dieses 64 Seiten starke Meisterwerk, inklusive 16 redaktioneller Zusatzseiten, ist ab dem 2. Juli im Handel erhältlich als Album (6,90 EUR) und als Hardcover(14,00 EUR, ISBN 978-3-7704-4088-7).

Quelle obs/Egmont Ehapa Media GmbH / © 2019 LES EDITIONS ALBERT RENE

News in Kürze: "Charlie Chaplin: Ein Leben für den Film", "COZMIC" & mehr

Charlie Chaplin gilt als der erste Weltstar des Kinos und ist einer der einflussreichsten Komiker der Film-Geschichte. Mit "Der Vagabund und das Kind" (1921), "Goldrausch" (1925), "Lichter der Großstadt" (1931), "Moderne Zeiten" (1936) und "Der große Diktator" (1940) wurde er weltberühmt und schuf zeitlose Klassiker. Doch wer weiß, dass er Engländer war, dass er in ärmliche Verhältnisse hineingeboren wurde und erst in Amerika durch seine eigene Arbeit erfolgreich und reich geworden ist? Wer kann sich daran erinnern, dass er in der McCarthy Ära aus den USA fliehen musste und dass er die erste Film-Produktionsfirma gegründet hat, die von Künstlern selbst geleitet wurde?
"Charlie Chaplin: Ein Leben für den Film" ist gestern bei Panini erschienen (Hardcover, 88 Seiten, 20,00 EUR, ISBN 978-3-7416-1951-9). Dieser Band, in Form eines gezeichneten Biopics, bietet einen neuen, humor- und liebevollen Blick auf eine der größten Leinwand-Legenden. Ansichtsbilder des Buchs finden sich hier.

Herausgegeben von René Moreau und Michael Vogt ist die Ausgabe 2 von „COZMIC“ ab sofort erhältlich. das Titelbild kommt diesmal von Meike Schultchen. "COZMIC" bietet sowohl inhaltlich wie auch optisch ein wahres Feuerwerk an Ideen & Stilrichtungen der Neunten Kunst und präsentiert dabei brandneue Comicgeschichten der talentiertesten deutschsprachigen Künstlerinnen und Künstler - geheimnisvoll, skurril, phantastisch!
Hier gibt es beim Atlantis Verlag über Infos, und man kann dort auch in der neuen Ausgabe online blättern.

Die Gartenarbeit macht Donald nicht so wirklich Freude. All diese Schädlinge, die seine Ernte bedrohen. Warum sich also bemühen, wenn am Ende ohnehin nichts dabei rauskommt. Da wäre es doch sinnvoller den Platz für einen Pool zu verwenden. Oder?
Die "Classic Edition" des LTB geht in die 7. Runde, diesmal mit 31 Geschichten. Der Band ist ab morgen überall erhältlich, das Titelbild und Leseproben finden sich hier.

Panini kündigt für die kommende Woche "Batwoman: Das Klagelied der Fledermaus" an, die bahnbrechende, bildschöne Batwoman-Neudefinition, auf der die "Batwoman"-Fernsehserie beruht.
Bruce Waynes Cousine Kate Kane ist die darin knallharte Heldin Batwoman. Dieser setzt nicht nur ihre Vergangenheit zu, sondern auch die wahnsinnige Schurkin Alice, die mit ihrem brutalen Kult dafür sorgen will, dass Gotham ein Wunderland des Schreckens wird.
Das Paperback (188 Seiten, 20,00 EUR) enthält die Ausgaben 854 bis 860 von "Detective Comics", eine Leseprobe findet sich hier.

Hier findet sich bei YouTube ein Video, in dem Aaron Kuder She-Hulk live zeichnet.

News in Kürze: "Avatar", "Falk" & mehr

Bei Panini erscheint in der kommenden Woche "Avatar: Tsu'teys Pfad" (Paperback, 18.00 EUR). Der erste Comic zu James Camerons Science-Fiction-Filmblockbuster "Avatar - Aufbruch nach Pandora" erzählt die Geschichte des Kampfes um Pandora aus der Sicht von Tsu’Tey: Der größte Krieger der Na’vi stellt sich gegen die Menschen, die die Heimat seines Volkes bedrohen, und auch gegen James Sully, den Fremden im Avatar-Körper…
Eine Leseprobe daraus findet sich hier.

Bei VPH ist der "Falk"-Sonderband 4 als eComic erschienen, er ist aktuell exklusiv bei Amazon hier erhältlich, aufwändig vierfarbig neu koloriert und sowohl für kindle-Lesegeräte mit Schwarzweiß-Display wie für alle Tablets mit einer Kindle-Lese-App optimiert. "Wer andern eine Grube gräbt …" von Hansrudi Wäscher wurde erstveröffentlicht als Heft 25 der Reihe "Bildabenteuer" im Walter Lehning Verlag.

Am Montag geht das LTB-"Sommer" in die zehnte Runde.
Unter anderem findet darin Donald am Strand einen herrenlosen Sack voller Talerscheine. Nach kurzer Suche nach dem Besitzer entscheidet er sich, die Gunst der Stunde zu nutzen und sich von dem Geld erst einmal ein Eis zu kaufen. Dummerweise erscheinen in diesem Moment die Panzerknacker auf der Bildfläche und geben sich als die Eigentümer des Sacks aus. Donald zweifelt die Rechtmäßigkeit dieser Aussage natürlich an.
Das Titelbild und Leseproben finden sich hier.

"Lucky Luke" Band 99 erscheint am 29. Oktober

Comic-Legende Lucky Luke betritt erstmals in 75 Jahren den Süden der Vereinigten Staaten: Das neue Album "Fackeln im Baumwollfeld" führt den einsamen Cowboy tief in den Bundesstaat Louisiana, wo er auf den berühmten afroamerikanischen Marshal Bass Reeves trifft. Wird es ihm gelingen, auch in den morastigen Sümpfen Louisianas für Gerechtigkeit zu sorgen? Das 48 Seiten starke Album erscheint am 29. Oktober als Softcover (6,90 EUR) und als Hardcover (12,00 EUR, ISBN 978-7704-4127-3). Nach dem Erfolg von "Ein Cowboy in Paris" verfassten Jul und Achdé ihr drittes "Lucky Luke"-Album.

Ein Geschenk des Himmels oder doch eher ein Fluch? Lucky Luke kann es kaum fassen: Eine Witwe und große Verehrerin hat ihm ausgedehnte Baumwollfelder im südlichen Louisiana vermacht. Ohne es zu wollen, ist er auf einmal Eigentümer einer riesigen Plantage und muss entsetzt feststellen, dass seine Angestellten von den Gutsbesitzern der Umgebung terrorisiert werden. Die reichen Pflanzer begrüßen Lucky Luke als einen der Ihren, doch unser Held setzt alles daran, seine Erbschaft unter die schwarzen Farmer zu verteilen. In seinem Kampf gegen die Mächtigen der Gegend erhält er völlig unerwartet Unterstützung von den Daltons, die ihn eigentlich umlegen wollten. Außerdem sind da noch die französischsprachigen Cajuns aus den Bayous, die vom Reichtum des Südens ausgeschlossen sind. In seiner Not erhält Lucky Luke den Beistand eines ganz besonderen Westernhelden: Bass Reeves war der erste schwarze Marshal westlich des Mississippi und ging als einer der besten Schützen seiner Zeit in die Geschichte ein.

Die Freundschaft zwischen Bass Reeves und dem Mann, "der schneller zieht als sein Schatten", der Bundesstaat Louisiana und ein spannender, historischer Hintergrund, in dem sich viele aktuelle Ereignisse widerspiegeln, machen das 99. Abenteuer des einsamen Cowboys zu einer ganz besonderen Geschichte.

Quelle: obs/Egmont Ehapa Media GmbH/Lucky Comics/Egmont Ehapa

Der All Verlag bringt "Dani Futuro" zurück

Im Jahr 1969 verunglückt der junge Daniel Blancor auf dem Weg zu einer Polarstation bei einem Flugzeugabsturz. Gefangen im ewigen Eis, überdauert er die nächsten 135 Jahre im Zustand der Anabiose. Als er im Jahr 2104 aus seinem Tiefschlaf erwacht, findet er sich im Haus des Biologen Basil Dosian inmitten einer tropischen Landschaft wieder. An der Seite der Nichte des Wissenschaftlers, der ebenso attraktiven wie mutigen Iris, erforscht der nun als Dani Futuro die ihm unbekannte Zukunft.
An Bord des Raumschiffs "Galaktos" bereisen die beiden Abenteurer fremdartige Welten wie die Erdkolonie Nova Venetia oder den Asteroiden NGS 83763, auf dem ein Ungeheuer die friedliebenden Bewohner in Angst und Schrecken versetzt. Für Dani und Iris soll es nicht das letzte Mal sein, dass sie sich für die Schwachen und Unterdrückten einsetzen müssen, denn im hochentwickelten "Paradies von Morgen" lauern noch immer Gefahren.

Der All Verlag bringt laut dem PPM Vertrieb "Dani Futuro" zurück. In enger Abstimmung mit dem Zeichner Carlos Giménez entsteht eine auf acht Bände angelegte Gesamtausgabe dieser im wahrsten Sinne des Wortes phantastischen Science-Fiction-Saga, die auch 50 Jahre nach ihrem Debüt nichts von ihrem jugendlichen Charme eingebüßt hat. Hierzulande erschienen einige Abenteuer unter anderem in "ZACK". Die beiden ersten Album sind für den Dezember angekündigt.

Auf der Seite vom PPM Vertrieb findet sich zudem hier eine Übersicht der Titel, die im zweiten Halbjahr im All Verlag erscheinen.

(C) 2020 All Verlag 

(C) 2020 All Verlag

News in Kürze: "Spider-Man", "Die Zwerge" & mehr

Die 70er waren eine der besten Spidey-Epochen. Damals startete auch der Comicstrip des Netzschwingers in den US-Zeitungen, der von den Marvel-Legenden Stan Lee und John Romita Sr. majestätisch gestaltet wurde. Seit der Vorwoche bereits lieferbar ist die Ausgabe 1 der "Spider-Man Newspaper Comic Collection" (Hardcover, 340 Seiten, 49,00 EUR). In diesem ersten Sammelband mit allen schwarzweißen täglichen Strips sowie allen farbigen Sonntagsseiten trifft Spidey auf Dr. Doom, Kraven, Wilson Fisk, Mysterio, Dr. Octopus und viele mehr. Mehr Infos finden sich hier.

Markus Heitz' im Jahr 2003 veröffentlichter Roman "Die Zwerge" (dem bis 2015 noch vier weitere "Zwerge"-Werke folgten) zählt zu den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Romanen und befand sich über Monate auf den Belletristik-Bestseller-Listen. Jetzt ist bei Splitter der dritte Band der Comic-Reihe erschienen, "Die Expedition" (Hardcover, 72 Seiten, 17,80 EUR, ISBN 978-3-86869-543-4). Der spektakuläre Überlebenskampf der Zwerge, deren Land von gewaltigen Kräften bedroht wird - den Ogern und den Orks sowie den mysteriösen Albae -, steuert darin auf seinen Höhepunkt zu. In Zusammenarbeit mit Szenarist Yann Krehl adaptiert der Zeichner Che Rossié den Roman in vier Alben. Das Titelbild und eine Leseprobe finden sich hier.

Donald und Dussel sind im in der Vorwoche erschienenen "LTB-Crime" mal wieder im Auftrag des Duck’schen Geheimdienstes unterwegs. Im wahrsten Sinne des Wortes, nämlich kreuz und quer durch Europa. Aber nicht, um Verbrecher zu jagen, sonder n einen ganz besonderen Ring mit... Geschäftssinn. Kein Wunder, dass es auch die Gegner von der MOB auf den Klunker abgesehen haben. Und die haben für die Speerspitze des DGD einige miese Tricks parat! Auch sonst hat Donald keine Verschnaufpause. Als Detektiv Duck ermittelt er im Fall eines hoch komplizierten Gemälderaubs. Dabei stehen ihm gleich zwei Frauen im Weg... also... zur Seite! Da sind bei dem Herrn Detektiv vor allem Nerven wie Drahtseile gefragt! Das Titelbild und Leseproben finden sich hier.

Ein Promo ist hier bei YouTube online gegangen zum kommenden DC-Crossover "Doomsday Clock", in der das Watchmen-Universum mit dem der DC-Superhelden kollidiert.

Gestorben: Dennis O’Neil (1939-2020)

Der US-amerikanische Comic-Autor Dennis O’Neil ist gestern im Alter von 81 Jahren gestorben. Bekannt wurde er in den 70er Jahren, als er für DC arbeitete und zusammen mit den jeweiligen Zeichnern Werke schuf, von denen viele bis heute von Kritikern und Lesern als herausragend gewürdigt werden. Zusammen mit dem Zeichner Neal Adams arbeitete er an Geschichten für Batman und Green Lantern/Green Arrow, zusammen mit Mike Grell an Abenteuern für Green Arrow. O’Neil war beispielsweise der Autor des Comics "Superman vs. Muhammad Ali". Er schuf auch einige Comicfiguren, so zusammen mit Neal Adams Ra's al Ghul und zusammen mit Bob Brown Talia al Ghul. 1980 ging er zurück zu Marvel, wo er bereits vor seiner Zeit bei DC unter Vertrag gestanden hatte, und schrieb dort unter anderem für "Iron Man" und "Daredevil". 1986 dann ging es wieder zurück zu DC, wo er über sehr viele Jahre unzählige Batman-Projekte betreute.

News in Kürze: "Zaroff", "Balkonien" & mehr

Die Figur des Grafen Zaroff, der auf seiner Privatinsel Menschenjagden veranstaltet, erschien erstmals 1924 in der Kurzgeschichte "Das grausamste Spiel" von Richard Connell, die im Lauf der Jahrzehnte vielfach abgewandelt und adaptiert wurde (zum Beispiel im Film "Graf Zaroff - Genie des Bösen" oder dem Roman "Jagdzeit" von David Osborn). Die Neuinterpretation von Sylvain Runberg führt die Geschichte fort und macht den Jäger zum Gejagten: Die Tochter eines seiner Opfer entführt des Grafen Schwester und Töchter und lädt ihn zu einer neuen Jagdpartie mit besonders hohem Einsatz ein... "Zaroff" ist jetzt bei Splitter erschienen. (Hardcover, 88 Seiten, 19,80 EUR, ISBN 978-3-96219-492-5) Mehr Infos, das Titelbild und eine Leseprobe finden sich hier.

Das LTB hat Zuwachs bei den beliebten saisonalen Sonderbänden bekommen. Gestern erschien zum ersten Mal das LTB "Balkonien" (5,99 EUR). Neben den thematisch passenden Comics für den heimatlichen Urlaubsgenuss gibt es hilfreiche Tipps und Tricks für mehr Spaß in den eigenen vier Wänden. Mit viel Humor und Phantasie findet sich ein herrliches Urlaubsparadies zwischen Haustralien und Sofambik. Statt lästiger Sandstrände wartet hier die gemütliche Hängematte. Die stressigen Sightseeing-Touren fallen flach und es gibt Safaris auf Balkongo. Die sonnendurchfluteten Comics bringen dabei das richtige Sommerfeeling nach Hause. Das Titelbild und mehr Infos zum Inhalt finden sich hier.

Seit 1977 hat der Autor Peter Menningen für zahlreiche Comicserien die Texte geschrieben, seit geraumer Zeit finden sich auf comic.de seine "Memoiren". In einem neuen Beitrag berichtet er über unerwartete Hindernisse bei der Comic-Produktion bei Bastei. Der Beitrag findet sich hier.

Ausgabe 135 der "Comixene" ist erschienen. Sie bietet unter anderem Material über den neuen Blueberry, Harry + Platte, eine Anime-Ausstellung in Dortmund, den Verlag comicplus+ und Thomas von Kummant. Die neue Ausgabe kommt auf 100 Seiten Umfang und kostet 8,90 EUR. Mehr zum Inhalt und eine Leseprobe finden sich hier.

Die Situation der Comichändler in den USA ist zur Zeit aufgrund der Coronavirus-Pandemie ebenfalls schwierig; am Beispiel eines Händlers in Los Angeles bekommt man hier bei YouTube einen Einblick in die Situation vor Ort.

News in Kürze: "Die Geschichte der Goscinnys - Geburt eines Galliers", "Bowie" & mehr

Rene Goscinny gilt als einer der ganz großen französischen Humoristen, hat er doch so berühmte Serien wie "Lucky Luke" und "Asterix" geschrieben. 1977 stirbt der geniale Szenarist während einer Routine-Untersuchung. Seine Tochter Anne Goscinny begibt sich in dem jetzt bei Carlsen erschienenen Buch "Die Geschichte der Goscinnys - Geburt eines Galliers" (Hardcover, 28,00 EUR) gemeinsam mit der Zeichnerin Catel auf Spurensuche: Wer war der berühmte Vater und wie kam es dazu, dass er sein Leben den Comics widmete? Mit vielen Originalskizzen und -dokumenten rekonstruieren sie das Leben eines der bedeutendsten Humoristen des 20. Jahrhunderts und damit gleichzeitig auch die Geburt eines Galliers.

Cross Cult präsentiert hier einen Trailer zum Comic "Bowie" von Mike Allred, Steve Horton und Laura Allred. Es ist eine Hommage des Kult-Comiczeichners Mike Allred (von dem u.a. die Comic-Artworks in den Filmen von Kevin Smith stammen) an den schrillen König des Pop und sein Alter-Ego Ziggy Stardust.

Anlässlich des Erscheinens von "They Called Us Enemy - Eine Kindheit im Internierungslager" bei Cross Cult ist hier beim Schweizer "Tages-Anzeiger" ein Interview mit George Takei online gegangen in dem er erzählt, was er dem Erfinder von "Star Trek" verdankt und weshalb er William Shatner verachtet.

Band 2 der Serie "Miles Morales: Spider-Man" von Panini ist jetzt im Handel erhältlich (Paperback, 14,00 EUR), er enthält unter anderem die 250. Ausgabe des ultimativen Spider-Man.
Der Verlag: Von wegen ruhiger Geburtstag! Nach dem Besuch bei seinem kriminellen Onkel Aaron wird Nachwuchsnetzschwinger Miles Morales von einem mysteriösen Feind entführt, der alle Geheimnisse des Helden kennt - und gegen Spider- Man und seine Lieben zu verwenden droht! Und dann kehrt auch noch der monströse Green Goblin aus dem Ultimativem Universum zurück…

Micky Maus kann alles. Ok fast alles. Tatsächlich stellt er fest, dass er unglaublich viele Talente hat, aber keines davon auf professionelle Weise ausgebaut oder gefördert hat. Ein echter Profi mit Diplom oder Ausbildung ist er irgendwie in nichts. Oder? Warum sich also nicht auf alte Wurzeln und Vorlieben besinnen und diese vertiefen? Eine in der Zeitung ausgeschriebene Stelle als Praktikant des Kuriers mit der Aussicht auf einen Job als Journalist weckt in Micky alle Motivation endlich Nägel mit Köpfen zu machen. Die Maus zieht es also in die große Stadt, mitten ins Zentrum. Alles wird anders, alles ist neu. Nichts mehr wie immer. Oder?
Morgen erscheint in der Reihe "Lustiges Taschenbuch Premium" Band 26, das Titelbild und mehr zum Inhalt finden sich hier.