Margaret Killjoy: Das Lamm wird den Löwen verschlingen (Buch)

Margaret Killjoy
Das Lamm wird den Löwen verschlingen
(The Lamb Will Slaughter the Lion, 2017)
Übersetzung: Simona Turini
Titelbild: Timo Wuerz
Festa, 2020, Hardcover, 158 Seiten, 18,99 EUR (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Elmar Huber

Um herauszufinden, warum ihr bester Freund Clay Selbstmord begangen hat folgt Danielle seinen Spuren nach Iowa. Das letzte Lebenszeichen, sein Abschiedsbrief, kam aus einer Ortschaft namens Freedom, eine Geisterstadt, die anarchistische Aussteiger für sich annektiert haben und dort als große Kommune leben. Danielle teilt die Weltanschauung der Freidenker und wird schnell in die Gemeinschaft aufgenommen. Doch das vermeintliche Paradies, wie es auch Clay in seinen Briefen dargestellt hat, hat seine Schattenseiten. Um einen Feind in seine Schranken zu verweisen, wurde ein Dämon beschworen, der nun Jagd auf die Dorfgemeinschaft macht.

Weiterlesen: Margaret Killjoy: Das Lamm wird den Löwen verschlingen (Buch)

Christina Henry: Alptraum im Nimmerland - Die Chroniken von Peter Pan 1 (Buch)

Christina Henry
Alptraum im Nimmerland
Die Chroniken von Peter Pan 1
(Lost Boy, 2017)
Übersetzung: Sigrun Zühlke
Titelbild: Julia Lloyd
Penhaligon, 2021, Hardcover, 364 Seiten, 18,00 EUR (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Carsten Kuhr

Wer kennt sie nicht? Die Geschichte von dem Jungen, der nie erwachsen werden wollte. Die Disney-Verfilmung ist uns ebenso im Gedächtnis geblieben, wie die literarische Vorlage aus der Feder von James Matthew Barrie.

Nach Nimmerland hat es Peter Pan verschlagen, einer Insel im Nirgendwo und bevölkert von Piraten, gefährlichen Tieren und mit jeder Menge Wald. Hier können die Jungen, die Peter auf seinen Streifzügen zu sich holt, Abenteuer erleben, können frei sein und sich entfalten.

Christina Henry, die sich in ihren Werken auf die Neuinterpretation klassischer Geschichten spezialisiert und damit mehr als erfolgreich auch bei uns die Bestseller-Listen gestürmt hat, hat sich des Motivs angenommen. Und wie wir dies von ihr gewohnt sind, natürlich ein wenig anders als bekannt.

Weiterlesen: Christina Henry: Alptraum im Nimmerland - Die Chroniken von Peter Pan 1 (Buch)

Andrea Instone: Mord in Nizza - Ein Fall für Elizabeth Teague 1 (Buch)

Andrea Instone
Mord in Nizza
Ein Fall für Elizabeth Teague 1
dp Verlag, 2021, eBook 2,99 EUR

Rezension von Elmar Huber

Vier Jahre, nachdem ihr Ehemann im Krieg gefallen ist hält Elizabeth Teague endgültig nichts mehr im Haus ihrer Schwiegereltern in London. Sie bricht die Zelte dort ab und nimmt die Einladung ihrer ehemaligen Schulkameradin Florence „Flossie“ Smith-Babington nach Nizza an. Dort soll sie, getarnt als Kunsthändlerin, wie zufällig auftauchen und sich im Freundeskreis des Paares umhören, wie es um die Treue von Flossies Ehemann Albert bestellt ist.

Über mehrere Wochen kann Elizabeth keinen Anhaltspunkt für den Verdacht der Untreue finden, bis er ihr unvermittelt seine Zuneigung gesteht, die über Freundschaft hinaus geht. Doch Elizabeth hat weder Zeit noch Gelegenheit, die Angelegenheit zu klären, denn plötzlich liegt eine männliche Leiche in ihrem Badezimmer, und Albert steht, unter Schock und mit der blutbefleckten Mordwaffe in der Hand, vor ihr.

Weiterlesen: Andrea Instone: Mord in Nizza - Ein Fall für Elizabeth Teague 1 (Buch)

Claudia Fischer: Cataleya - Das Böse im Schatten (Buch)

Claudia Fischer
Cataleya - Das Böse im Schatten
Bogner Media & Packaging, 2021, Paperback, 184 Seiten, 11,99 EUR

Rezension von Christel Scheja

Claudia Fischer arbeitet als Musik- und Englischlehrerin an einer Realschule in Bayern und hat schon vor einer Weile das Schreiben für sich entdeckt. Im Mittelpunkt stehen starke und selbstbestimmte Frauen, so wie auch in „Cataleya: Das Böse im Schatten“, ihrem gerade erst neu erschienenen Psycho-Krimi.


In Ashland, einem kleinen, verschlafenen Städtchen in Oregon, gehen seltsame Dinge vor sich. Schon seit einer Weile sterben immer wieder Menschen und es sieht meistens nach Selbstmord oder Unfällen aus. Doch langsam aber sicher schält sich auch die Vermutung heraus, dass es Mord sein könnte.

Weiterlesen: Claudia Fischer: Cataleya - Das Böse im Schatten (Buch)

Tonikawa - Fly me to the Moon 1 (Comic)

Kenjiro Hata
Tonikawa - Fly me to the Moon 1
Übersetzung: Etsuko Tabuchi & Florian Weitschies
Cross Cult, 2021, Paperback, 192 Seiten, 10,00 EUR

Rezension von Christel Scheja

Es gibt den einen oder anderen Titel, der sich nicht so recht in eine Schublade einordnen lässt. Dazu gehört auch „Tonikawa - Fly me to the Moon“, ein Manga, der vom Titelbild her Romantik und Liebe en Masse erwarten lässt, bei dem aber schon der Klappentext andeutet, dass es nicht das übliche Shojo-Thema sein wird.


Nasa Yuzaki ärgert sich seit er Denken kann über seinen Namen. Zwar bedeutet der in den Schriftzeichen „Sternenhimmel“ aber jeder lacht über die ausgesprochene Version und zieht Vergleiche zu der amerikanischen Weltraumorganisation. Das nagt an seinem Selbstbewusstsein und lässt ihn extrem ehrgeizig werden, will er doch vor den Amis Lichtgeschwindigkeit erreichen.

Weiterlesen: Tonikawa - Fly me to the Moon 1 (Comic)

Rick Hautala: The Mountain King (Buch)

Rick Hautala
The Mountain King
(The Mountain King, 1996)
Übersetzung: Claudia Rapp
Titelbild und Innenillustrationen: Stephen R. Bissette
Buchheim, 2019, Hardcover, 315 Seiten, 36,99 EUR

Rezension von Elmar Huber

Bei einem Wander-Ausflug auf den Mount Agiochook stürzt Phil Sawyer an einer tückischen und eisglatten Stelle und rutscht eine steile Felswand hinab. Sein Freund Mark Newman muss sich der Stelle, an der Phil zu liegen kam, über einen Umweg nähern und sieht im dichten Schneetreiben nur noch eine massige Gestalt, die seinen Freund wegträgt. Ihm bleibt nichts, als allein zurück nach Hause zu fahren und Mark als vermisst zu melden.

Überwältigt von Schuldgefühlen macht er sich baldmöglichst wieder auf die Suche nach Phil. Doch Mark gilt inzwischen als tatverdächtig, sodass auch ein Suchtrupp aufbricht, um ihn in den unwegsamen Bergen zu jagen. Und dann ist da noch das Wesen, das er im Schneesturm zu sehen geglaubt hat.

Weiterlesen: Rick Hautala: The Mountain King (Buch)

Selina Schuster: Absinthe (Buch)

Selina Schuster
Absinthe
Titelbild: Kim Hoang
Dryas, 2021, Taschenbuch, 204 Seiten, 12,00 EUR (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Carsten Kuhr

Willkommen im Paris der Belle Époque. Inmitten des Künstlerviertels Montmartre, umrahmt von der Basilika Sacré-Cœur und der Kathedrale Notre-Dame, pulsiert das Leben, das Savoir-vivre und die Kunst. In kleinen Kneipen, in Bistros und den vielen Nachtclubs wird bis in die Puppen gefeiert, genießen Adelige, Arbeiter und mondäne Reiche die Shows des „Moulin Rouge“ und besuchen Ausstellungen vielversprechender Künstler. Wie nirgendwo sonst auf der Welt gedeiht in dieser Stimmung die Kunst, werden Meisterwerke initiiert, befruchten sich Kunstgattungen gegenseitig.

Dies alles hilft allerdings Noël Poisonnier, talentierter, was sage ich: vielversprechender - Maler aus der Provinz und enger Freund Thujon Toulouse-Lautrecs nicht weiter, hat diesen doch seine Muse verlassen. Seit Monaten starren ihn die weißen Leinwände an, statt sich mit Farben und Motiven zu füllen.

Weiterlesen: Selina Schuster: Absinthe (Buch)

Jürgen Teipel: Mittagsschlaf mit Murmeltier (Buch)

Jürgen Teipel
Mittagsschlaf mit Murmeltier
dtv, Paperback, 240 Seiten, 16,99 EUR (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Christel Scheja

Der 1961 geborene Jürgen Teipel lebt heute am Ammersee im Alpenvorland. Das Schreiben hat er um 1980 durch die Herausgabe einer Punk-Zeitschrift für sich entdeckt und später lernte er als Journalist noch mehr, vor allem das Zuhören. Seitdem gibt er auch immer wieder Sammlungen zu interessanten Themen heraus, so wie die hier vorliegende „Mittagsschlaf mit Murmeltier“.


Ein Murmeltier entdeckt die Almhütte einer Familie für sich und wird zu einem Mitglied, das sich sogar streicheln und liebhaben lässt, aber vor allem von der Versorgung profitiert, Scheu hat er nicht.

Weiterlesen: Jürgen Teipel: Mittagsschlaf mit Murmeltier (Buch)

Hi Score Girl 9 (Comic)

Rensuke Oshikiri
Hi Score Girl 9
Übersetzung: Sascha Mandler
Cross Cult, 2021, Paperback, 168 Seiten, 10,00 EUR

Rezension von Christel Scheja

Haruo ist mittlerweile am Ende der Mittelstufe und fährt sogar schon Mofa. Aber in einem ist er immer noch wie ein Kind. Das erkennt sein Umfeld recht gut, nur dem Jungen wird es in diesem neunten Band von „Hi Score Girl“ vor Augen geführt.


Durch die letzten Ereignisse hat sich Akira von ihm zurückgezogen und ist nicht mehr die Spielpartnerin wie früher, auch wenn sie durch eine Lehrerin und die ältere Schwester dazu ermuntert wurde. Aber sie selbst scheint sich in der Nähe von Haruo nicht wohlzufühlen. Vielleicht ist es auch eine andere Nachricht, die sie so scheu macht.

Weiterlesen: Hi Score Girl 9 (Comic)

Riverdale 1: Die geheimen Geschichten (Comic)

Riverdale 1
Die geheimen Geschichten
(Riverdale 0, 1-3, 2017)
Text: Roberto Aguirre-Sacasa u.a.
Zeichnungen: Joe Eisma, Elliot Fernandez, Alitha Martinez u.a.
Übersetzung: Claudia Kern
Panini, 2021, Paperback, 144 Seiten, 17,00 EUR

Rezension von Elmar Huber

Mit der Netflix-Serie hat Showrunner Roberto Aguirre-Sacasa die seit den 40er Jahren existierenden Archie-Comics fulminant in die Jetztzeit geholt. Die Kunst besteht darin, die bekannten Charaktere und ihren angestammten Platz in diesem Mikrokosmos beizubehalten, das ‚Außenrum‘ aber düsterer, mysteriöser und bisweilen auch rauer und moralloser zu gestalten und damit einen modernisierten Neustart zu schaffen; eine Coming-of-Age-Version von „Twin Peaks“.

Weiterlesen: Riverdale 1: Die geheimen Geschichten (Comic)