Star Trek The Next Generation: Die U.S.S. Enterprise NCC-1701-D (Buch)

Star Trek The Next Generation: Die U.S.S. Enterprise NCC-1701-D
Illustriertes Handbuch: Captain Picards Schiff aus Star Trek: The Next Generation
(Star Trek The Next Generation: The U.S.S. Enterprise NCC-1701-D - Illustrated Handbook, 2019)
Text: Jenny Cole, Tim Gaskill, Tim Leng, Marcus Riley u.a.
Illustrationen: Ian Fulwood, Rob Garrard, Peter Harper u.a.
Übersetzung: Björn Sülter & Claudia Kern
Cross Cult, 2021, Hardcover, 224 Seiten, 29,99 EUR

Rezension von Christel Scheja

Als erste Serie des erweiterten „Star Trek“-Universums hatte es „The Next Generation“ nicht gerade leicht. Aber sie gewann trotzdem über die Jahre sehr viele Fans und schrieb die Vision von Gene Roddenberry weiter fort. Das merkt man auch dem Schiff an, das über die Staffeln hinweg immer wieder Schauplatz von Geschichten wurde so besser dokumentiert wurde, als die erste „Enterprise“.

Weiterlesen: Star Trek The Next Generation: Die U.S.S. Enterprise NCC-1701-D (Buch)

HOPF Autorenkollektion 8: Ufo-Kontakt, Falk-Ingo Klee (Buch)

HOPF Autorenkollektion 8
Ufo-Kontakt
Falk-Ingo Klee
VPH, 2021, Taschenbuch, 228 Seiten, 13,00 EUR (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Carsten Kuhr

Der Rat der Gehirne auf Anur hat die Losung ausgegeben: Sucht, inmitten der Weiten des Alls, neue Sklaven für die Minen der Froschähnlichen. Als einer ihrer Raumfahrer eine Sonde an Bord nimmt, in der in mehreren Sprachen und Bildern von einer Welt namens Erde und ihren Bewohnern berichtet wird, ist die Freude groß, auf ein neues Volk von potentiellen Sklaven gestoßen zu sein.  Eine Expedition wird ausgesandt, Erkundigungen einzuholen und zunächst ein paar Exemplare der Spezies zur näheren Begutachtung an Bord zu nehmen.

Weiterlesen: HOPF Autorenkollektion 8: Ufo-Kontakt, Falk-Ingo Klee (Buch)

Natasha Pulley: Der Uhrmacher in der Filigree Street (Buch)

Natasha Pulley
Der Uhrmacher in der Filigree Street
(The Watchmaker of Filigree Street, 2015)
Übersetzung: Jochen Schwarzer
Hobbit Presse, 2021, Hardcover, 448 Seiten, 24,00 EUR (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Irene Salzmann

London, 1883: Nathaniel Steepleton, der sich Thaniel nennt, arbeitet als einfacher Angestellter im Innenministerium. Da die Eltern früh verstorben sind und er seine verwitwete Schwester nebst deren zwei Söhnen finanziell unterstützt, hat er seinen Traum, Konzertpianist zu werden, begraben. Im Telegrafenamt verdient er genug, um die Miete für ein einfaches Zimmer in einer wenig noblen Gegend Londons aufzubringen und der Schwester regelmäßig seine Ersparnisse zu senden.

Weiterlesen: Natasha Pulley: Der Uhrmacher in der Filigree Street (Buch)

Avatar - Der Herr der Elemente 22: Suki, allein (Comic)

Avatar - Der Herr der Elemente 22
Suki, allein
Text: Faith Erin Hicks
Zeichnungen: Peter Wartman
Übersetzung: Michael Schuster
Cross Cult, 2021, Album, 80 Seiten, 8,90 EUR

Rezension von Christel Scheja

Auch wenn die Bände 20 bis 22 inhaltlich nicht zusammen hängen, so bilden sie doch gewissermaßen eine Trilogie, die die Heldinnen aus „Avatar - Der Herr der Elemente“ in den Mittelpunkt rückt. Nach Katara und Toph ist nun Suki an der Reihe.


Suki und ihre Kyoshi-Kriegerinnen sind in die Falle gelaufen. Während die anderen Frauen in normalen Gefängnissen der Feuernation inhaftiert werden, schafft man die junge Anführerin auf den „Brodelnden Fels“, wo nur Schwerverbrecher und gefährliche politische Gefangene landen.

Weiterlesen: Avatar - Der Herr der Elemente 22: Suki, allein (Comic)

Virus Omega 2: Die Götter der Sterne (Comic)

Virus Omega 2
Die Götter der Sterne
Text: Sylvain Runberg
Zeichnungen: Marcial Toledano
Übersetzung: Jano Rohleder
Cross Cult, 2021, Hardcover, 64 Seiten, 18,00 EUR (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Christel Scheja

Die Erde ist von außerirdischen Wesen überfallen worden - allerdings scheinen diese nicht sonderlich intelligent zu sein, denn sie haben sich aufs Fressen und Zerstören verlegt; oder aber sie denken so fremdartig, dass die Menschen nicht an sie herankommen. Außerdem zeigt sich in „Die Götter der Sterne“, dem zweiten Band von „Virus Omega“, dass man in diesem postapokalyptischen Szenario nicht zusammenhält.

Weiterlesen: Virus Omega 2: Die Götter der Sterne (Comic)

Jona Sheffield: Prion - Lumera Expedition 5 (Buch)

Jona Sheffield
Prion
Lumera Expedition 5
2021, Paperback, 308 Seiten, 14,99 EUR (auch als Hardcover und eBook erhältlich)

Rezension von Christel Scheja

Jona Sheffield wurde 1978 geboren. Sie studierte internationale Seeverkehrswirtschaft und arbeitete lange Jahre als Geschäftsführerin eines Düsseldorfer Medienunternehmens, führte eine Redaktion und veröffentlichte zudem auch zahlreiche eigene Texte. Mit dem Lumera-Universum verbindet sie gleich mehrere Leidenschaften miteinander und erschuf einen dichten Kosmos, in dem es neben Abenteuern natürlich auch ernste Momente gibt, in denen sie ihr Engagement für den Klima-Wandel einfließen lässt.


Die Erde geht langsam aber sicher zugrunde, so dass immer mehr Menschen zu dem Portal strömen, das Hoffnung auf ein besseres Leben verheißt, wenn auch auf einem fremden Planeten. Allerdings lassen die Kidj‘Dan, die ebenfalls dort leben, nur wenige durch und die, die nach Lumera kommen, vegetieren erst einmal in einem Lager vor sich hin.

Weiterlesen: Jona Sheffield: Prion - Lumera Expedition 5 (Buch)

Martin Conrath: Das Archiv des Teufels (Buch)

Martin Conrath
Das Archiv des Teufels
Robert Bennett 1
Gmeiner, 2021, Paperback, 378 Seiten, 14,00 EUR (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Christel Scheja

Der 1959 in Neunkirchen an der Saar geborene Martin Conrath war schon alles Mögliche: Journalist und Personalentwickler, Musiker, Schauspieler, und nicht zuletzt auch Schriftsteller, der seit 2006 in Düsseldorf lebt und arbeitet. Er schreibt zusammen mit Sabine Klewe unter dem Pseudonym Sabine Martin Historische Romane. Mit „Das Archiv des Teufels“ greift er nun ein sehr dunkles Kapitel der deutschen Geschichte auf.


Major Robert Bennett ist froh, als er 1952 endlich die Gelegenheit bekommt, aus Deutschland zurück in die Staaten zu gehen und dort endlich wieder das Leben mit seiner Familie zu genießen. Aber es kommt anders als gedacht. Kurz vor seiner Abreise pfeift ihn sein Chef zurück. Noch einmal soll er das tun, was er am besten kann: Die Weste hochrangiger Nazis reinwaschen, damit diese entsprechende Stellungen in der Bundesrepublik einnehmen können.

Weiterlesen: Martin Conrath: Das Archiv des Teufels (Buch)

Maddrax 565: Irrwege, Jana Paradigi & Ramon M. Randle (Buch)

Maddrax 565
Irrwege
Jana Paradigi & Ramon M. Randle
Bastei, 2021, Romanheft, 68 Seiten, 2,00 EUR (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Matthias Hesse

Der rote Planet, soviel lassen die Serien-Macher durchblicken, soll zur Mitte des aktuellen Zyklus eine entscheidende Rolle spielen. Doch bevor es soweit ist, müssen dort, 56 Millionen Kilometer (günstigstenfalls) von der Erde entfernt, noch einige Figuren neu positioniert und erzählerischer Boden beackert, respektive terrageformt werden.

Da wäre die skrupellose Machtübernahme des einstigen Präsidentenberaters Iwao Gonzales, das Auftauchen einer üblen, aber noch etwas diffusen Macht, das Heimischwerden der Exilantin Nomi im Neu-Utopia, Heimat der Mutanten. Und auch der ferne Mond Aquus will sich nach Jahren wieder ins Lesergedächtnis bringen.

Weiterlesen: Maddrax 565: Irrwege, Jana Paradigi & Ramon M. Randle (Buch)

Diablo: Die Schuppen der Schlange - Der Sündenkrieg 2, Richard E. Knaak (Buch)

Diablo: Die Schuppen der Schlange - Der Sündenkrieg 2
Richard E. Knaak
(Diablo: The Sin War 1 – Scales of the Serpent, 2007)
Übersetzung: Ralph Sander
Panini, 2021, Paperback, 364 Seiten, 15,00 EUR (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Carsten Kuhr

Einst waren sie Brüder - die Rede ist von Uldyssian und Mendeln. Die Beiden lebten, fast schon behütet zu nennen, als Bauern in einem kleinen Dorf - bis sie von Mächten weit jenseits ihres Horizonts dazu auserwählt wurden, im Kampf der Engel gegen die Dämonen wichtige Rollen einzunehmen.

Seit dem unverhofften Aufeinandertreffen mit der Dämonin Liilith hat sich ihr Leben radikal gewandelt. Uldyssian wird im Kampf der Engel gegen die Dämonen ausgesandt, die beiden großen Religionen der Welt zu Fall zu bringen. Dass er seinen Gefolgsleuten anbietet, seine Gabe mit ihnen zu teilen, hat ihm eine treue Anhängerschar beschert. Sein Weg führt ihn zunächst nach Toraja wo er den Tempel der Triune vernichtet.

Weiterlesen: Diablo: Die Schuppen der Schlange - Der Sündenkrieg 2, Richard E. Knaak (Buch)

London Shah: Flucht in die Tiefe - Water Rising 1 (Buch)

London Shah
Flucht in die Tiefe
Water Rising 1
(The Light at the Bottom of the World, 2019)
Übersetzung: Eva Jeschke
Loewe, 2021, Hardcover, 464 Seiten, 18,95 EUR (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Christel Scheja

London Shah ist eine in Großbritannien geborene Muslima und trägt den Namen der Stadt, in der sie die meiste Zeit gelebt hat. Sie träumt sich gerne in andere Welten und so entstand auch ihr zweibändiges Debüt „Water Rising“, dessen erster Band, „Flucht in die Tiefe“, nun erschienen ist.


Leyla weiß nicht, wie sich Regen und Schnee anfühlen und hat die Sonne noch nie gesehen. Sie gehört zu der Generation, die gänzlich unter Wasser aufgewachsen ist, in einer Welt unter Kuppeln, die streng überwacht wird.

Weiterlesen: London Shah: Flucht in die Tiefe - Water Rising 1 (Buch)