Kate L. Gorien: Das Artefakt - Don't Kill the Demon 1 (Buch)

Kate L. Gorien
Das Artefakt
Don't Kill the Demon 1
2022, Paperback, 356 Seiten, 12,99 EUR

Rezension von Christel Scheja

Kate L. Gorien ist vermutlich das Psyeudonym einer Autorin, die nicht viele Worte um sich macht sondern viel lieber ihre Werke für sich sprechen lässt, wie sich nun an „Das Artefakt“ zeigt, den ersten Band ihrer Fantasy-Saga „Don‘t Kill the Demon“.


Nach dem Tod ihres Vaters ist Liz von ihrer Mutter einfach auf ein Nobel-Internat abgeschoben worden, was ihr das Mädchen nie wirklich verzeihen konnte. Doch nun wird ihr Leben erneut auf den Kopf gestellt. Denn ein Anruf der Mutter bringt Liz dazu, in einer Nacht-und-Nebel-Aktion zu fliehen. Und die Tatsache, dass man es auf sie abgesehen hat.

Weiterlesen: Kate L. Gorien: Das Artefakt - Don't Kill the Demon 1 (Buch)

Sam Feuerbach: Der König der Elixiere (Buch)

Sam Feuerbach
Der König der Elixiere
Die Alchemisten-Saga 2
Titelbild: Giusy Ame
bene Bücher, 2022, Paperback, 390 Seiten, 14,90 EUR

Rezension von Carsten Kuhr

Der Bund der Vier, wie sich die gar merkwürdige Gemeinschaft getauft hat, die sich in der kleinen Stadt Dormark gefunden hat, konnte die Aufmerksamkeit des Königs erregen. Nicht immer bedeutet dies etwas Gutes für denjenigen, der in den Fokus der absoluten Monarchen gerät. Hier aber haben unsere Vier sich die Gunst des Königs verdient.

Kronarius Dolasar, Großmeister der Magie, der Spitzhelm Jaldur, seines Zeichens Angehöriger der Stadtwache, der gar meisterhaft mit dem Schwert umzugehen weiß, die Abdeckertochter Mirianne mit einem Geschick für Alchemie und der bodenständige Köhlergeselle Brejo sind schon ein merkwürdiges Gespann.

Weiterlesen: Sam Feuerbach: Der König der Elixiere (Buch)

Christine Ambrosius: Gotteshand und Teufelsbiss (Buch)

Christine Ambrosius
Gotteshand und Teufelsbiss
2022, Paperback, 596 Seiten, 17,99 EUR

Rezension von Christel Scheja

Die im Rheinland und Südfrankreich aufgewachsene Christine Ambrosius ist als Betriebswirtin für Tourismus immer wieder in der Welt unterwegs gewesen, lebte sogar einige Zeit in den USA und entwickelte so ein Interesse für andere Kulturen. Sie debütierte mit ihrem Roman „Ein Hauch Muskat“ vor einigen Jahren, nun legt sie mit „Gotteshand und Teufelsbiss“ nach.


In und um Dresden brodelt es im Jahr 1691. Der fanatische Priester Voscherau hat es auf die in einem kleinen Dorf lebende Kräutersammlerin Sabina und ihre Töchter abgesehen, versucht sie mit allen Mitteln der Hexerei zu überführen, so dass schließlich nur noch die Flucht aus der Heimat bleibt.

Weiterlesen: Christine Ambrosius: Gotteshand und Teufelsbiss (Buch)

Mercedes Helnwein: (Not so) Amazing Grace (Buch)

Mercedes Helnwein
(Not so) Amazing Grace
(Slingshot 2020)
Übersetzung: Rita Gravert
Moon Notes, 2022, Paperback, 368 Seiten, 15,00 EUR

Rezension von Christel Scheja

Die Community Moon Notes hat sich auf die Fahne geschrieben, etwas andere Geschichten für Jugendliche zu veröffentlichen: Romane und Kurzgeschichten, in denen queere Themen Eingang finden und auch das große Thema erste Liebe nicht immer so verläuft, wie man es in Büchern erwartet, im Leben aber immer wieder findet. Das ist auch in Mercedes Helnweins Buch „(Not so) Amazing Grace“ der Fall.

Weiterlesen: Mercedes Helnwein: (Not so) Amazing Grace (Buch)

Meike Stoverock: Das Strahlen des Herrn Helios (Buch)

Meike Stoverock
Das Strahlen des Herrn Helios
Titelbild: Max Meinzold
Hobbit Presse, 2022, Hardcover, 258 Seiten, 22,00 EUR

Rezension von Carsten Kuhr

Verbrechen gibt es überall. Auch in einer Gesellschaft, in der die Tiere die Zivilisation beherrschen passieren Diebstähle, Erpressungen, ja Morde. Gefragt ist dann die Polizei, die ihre Ermittler hauptsächlich bei den Hunden rekrutiert. Deren Geruchssinn hat schon so manchen Täter überführt. Nur, geschickte Verbrecher wissen dies auch für sich zu nutzen. Man kann selbst die beste Spürnase auf die falsche Fährte locken und dann einen Unschuldigen der Tat bezichtigen.

Weiterlesen: Meike Stoverock: Das Strahlen des Herrn Helios (Buch)

James Corey Das Protomolekül (Buch)

James Corey
Das Protomolekül
(Memory’s Legion, 2021)
Übersetzung: Marcel Häußler & Jürgen Langowski
Heyne, 2022, Paperback, 494 Seiten, 16,00 EUR

Rezension von Carsten Kuhr

„The Expanse“: Was heute viele nur durch die kongeniale Verfilmung fürs TV kennen, das begeisterte mich schon gleich nach der Publikation. Hier erhoben zwei Verfasser (Ty Frank & Daniel Abraham verbergen sich hinter dem Pseudonym James Corey) gemeinsam ihre Stimme, führten die etwas darbende Science Fiction zu neuen, sehr realistisch gezeichneten Ufern. Kein Wunder, dass die Bücher jenseits wie diesseits des Atlantiks schnell Kult-Status erreichten und die Bestseller-Listen stürmten.

Weiterlesen: James Corey Das Protomolekül (Buch)

Nicole Siemer: Es frisst (Buch)

Nicole Siemer
Es frisst
2022, Paperback, 296 Seiten, 12,99 EUR

Rezension von Christel Scheja

Die 1991 in Papenburg geborene Nicole Siemer lebt auch heute noch im Emsland, wenn auch in Lingen. 2017 schloss sie ihr Fernstudium an der Schule des Schreibens ab und verfasst seither Romane mit phantastischem Einschlag - die aber auch eine philosophische Seite haben können, wie sie in ihrem neuesten Werk „Es frisst“ beweist.


Eigentlich führen Inka und Peter eine glückliche Ehe und ziehen ihren Sohn Elian gemeinsam und mit viel Freude auf. Dann, eines Tages, stürzt sich der Mann aus heiterem Himmel in den Tod. Inka bleibt schockiert zurück und fragt sich, was der Grund dafür sein könnte, denn sie gibt sich dich Schuld dafür. Doch schon bald wecken ihre Recherchen einen anderen Verdacht. Kann es sein, dass es eine übernatürliche Kraft, ein Dämon auf sie abgesehen hat? Wie sonst lassen sich die Visionen erklären, in denen der vor vielen Jahren durch Suizid verstorbener Onkel immer wieder auftaucht?

Weiterlesen: Nicole Siemer: Es frisst (Buch)

Jörg Weigand: Autoren der Fantastischen Literatur (Buch)

Jörg Weigand
Autoren der Fantastischen Literatur
p.machinery, 2022, Paperback, 232 Seiten, 14,90 EUR

Rezension von Carsten Kuhr

Jörg Weigand ist dem Kenner der Phantastischen Literatur nicht nur durch seine eigenen Beiträge zu dieser bekannt, er legte dankenswerterweise auch immer wieder Sekundärtitel vor. Sein „Träume auf dickem Papier“, in dem er die Leihbuch-Phase nach dem Krieg beleuchtet, ist ebenso legendär wie sein Pseudonym-Lexikon.

Nun legt p.machinery ein neues Werk vor. Ein Buch, das man nicht einfach des Genusses halber lesen kann, bei dem man nicht unterhalten oder an die Seiten gebannt wird.

Weiterlesen: Jörg Weigand: Autoren der Fantastischen Literatur (Buch)

Rüdiger Marmulla: Night Boat - Pastor Tim in geheimer Mission (Buch)

Rüdiger Marmulla
Night Boat - Pastor Tim in geheimer Mission
2022, Paperback, 300 Seiten, 14,00 EUR

Rezension von Christel Scheja

Rüdiger Marmulla thematisiert in seinen Geschichten, egal welchem Genre sie entstammen, immer ganz gerne die nähere Zukunft. Sein Hauptaugenmerk liegt aber auf der Botschaft, die er in seinen Romanen vermitteln will, Das merkt man auch an seinem neuesten Buch: „Night Boat - Pastor Tim in geheimer Mission“.


Ein junges Paar, das mit einem Flugzeug über der Bucht von San Francisco unterwegs ist, erstattet Bericht bei der Polizei, denn sie haben eine mehr als seltsame Sichtung gemacht. Und es ist nicht die erste dieser Art. Da die Öffentlichkeit zunehmend davon Wind bekommt, können die Behörden die Anzeigen nicht länger unter den Tisch kehren. Da er sich schon zweimal als sehr hilfreich bei Fällen mit möglicherweise übersinnlicher Note erwiesen hat, spannen die Detectives nun auch wieder Pastor Tim, ein, der mit Glauben, Herz und Verstand schon bald eine wichtige Spur findet.

Weiterlesen: Rüdiger Marmulla: Night Boat - Pastor Tim in geheimer Mission (Buch)

Die Tagebücher der Apothekerin - Geheimnisse am Kaiserhof 5 (Buch)

Die Tagebücher der Apothekerin - Geheimnisse am Kaiserhof 5
(The Apothecary Diaries 5, 2022)
Manga-Adaption: Itsuki Nanao
Charakter-Design: Touco Shino
Titelbild und Zeichnungen: Nekokurage
Übersetzung: Verena Maser
Cross Cult, 2022, Paperback, 194 Seiten, 10,00 EUR

Rezension von Christel Scheja

Mit dem neuen Band von „Die Tagebücher der Apothekerin - Geheimnisse am Kaiserhof“ wird ein weiteres Kapitel der Light-Novel-Saga gestartet Die Macher legen jetzt erst richtig los und führen die Heldin in ihre neue Aufgabe ein.

Weiterlesen: Die Tagebücher der Apothekerin - Geheimnisse am Kaiserhof 5 (Buch)