Literatur-News

News in Kürze: "Perry Rhodan NEO", "Hund 51" & mehr

Am 21. Dezember erscheint Band 320 der Science-Fiction-Serie "Perry Rhodan NEO", mit ihm beginnt ein neuer Handlungsabschnitt: Die neue Staffel trägt den Titel "Catron und umfasst die Bände 320 bis 329, die von Rüdiger Schäfer und Rainer Schorm konzipiert werden. Perry Rhodan und die Besatzung der BASIS rüsten sich zum Auftakt der Handlung zum größten Abenteuer der Menschheit: Es geht in die riesige Galaxis M 87, unvorstellbare 55 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt. Dort lauert die mysteriöse Macht, die nach der Milchstraße greift - man nennt sie Catron...

Der Prix-Goncourt-Preisträger Laurent Gaudé legt den Roman der Stunde vor: Wie kann unsere Zukunft aussehen? Ein psychologischer und politischer, rasanter Krimi über unsere Fähigkeit, uns immer wieder neu zu erfinden.
Zem Sparak heuert als Hilfspolizist an und arbeitet als "Hund" im sauren Regen von Zone 3. Seine Heimat Griechenland gibt es schon lange nicht mehr: Bei GoldTex, einem Konzern, der bankrotte Länder unterjocht, herrschen Zynismus und Gewalt. Eines Morgens reißt eine aufgeschnittene Leiche Zem aus seiner Gleichgültigkeit. Zusammen mit Salia Malberg, einer Kommissarin aus Zone 2, begibt er sich auf die Suche nach einer Wahrheit, die ihn auch in seine Vergangenheit führt.
"Hund 51" von Laurent Gaudé ist bereits im August bei dtv erschienen. (Hardcover, 336 Seiten, 24,00 EUR / eBook: 19,99 EUR)

Jessica Sharp, genannt Jinx, ist Mitte zwanzig und Privatdetektivin. Ihre geradezu unheimliche Gabe zu spüren, wenn jemand lügt, ist dabei durchaus hilfreich. Doch trotz ihrer übernatürlichen Fähigkeiten ist es ihr bis heute nicht gelungen, den Tod ihrer Eltern aufzuklären, was ihr ziemlich zu schaffen macht. Trost findet sie bei ihrer Dogge Gato, der sie stets beschützt. Als Jinx dem attraktiven Inspector Stone helfen soll, eine vermisste Studentin zu finden, erfährt sie, dass es neben der realen noch eine Alternativwelt gibt - eine ebenso gefährliche wie aufregende Welt voller Gestaltwandler, Vampire und Zauberer. Eine Welt, in der auch sie zu Hause ist. Doch was hat diese Welt mit ihrem neuen Fall zu tun? Findet sie hier die Antworten auf all die ungeklärten Fragen zum Tod ihrer Eltern? Und muss Inspektor Stone eigentlich so unfassbar sexy sein?
In der Vorwoche erschien bei Heyne der Roman "Die Verschollene", Band 1 von "Glimmer", von Heather G. Harris. (Paperback, 320 Seiten, 16,00 EUR / eBook: 3,99 EUR)


Zusammenstellung: ojm

News in Kürze: Michael Bishop ist gestorben & mehr

Der US-amerikanische Science-Fiction- und Fantasy-Autor Michael Bishop ist gestern im Alter von 78 Jahren gestorben. Bishop schrieb überwiegend Kurzgeschichten und Novellen, zu seinen bekanntesten Romanen zählten "Nur die Zeit zum Feind" (1984; ausgezeichnet mit dem Nebula Award) und "Das Herz eines Helden" (1998).

Die Sächsische Hans-Carl-Von-Carlowitz-Gesellschaft e.V. zur Förderung der Nachhaltigkeit hat in der Kategorie International ihren Nachhaltigkeitspreis 2023 an Kim Stanley Robinson für sein Buch "Das Ministerium für die Zukunft“ (2021 bei Heyne eerschienen) verliehen. Die Festveranstaltung fand am vorigen Freitag im Carlowitz Congresscenter Chemnitz in Anwesenheit von fünfhundert Gästen statt. Mehr findet sich im Bericht von Fritz Heidorn, zu finden bei diezukunft.de.

Sie sind Gesetzlose, mehr Bestien als Menschen, eine brutale Bande verfluchter Wölfe. Sie wollen das zeitlose Böse direkt aus den Eingeweiden der Hölle in unsere Welt holen. Doch der Talisman, den die Koyoten suchen, wird in einem Kloster von mutigen Nonnen gehütet...
Ende November erscheint bei Festa "Der 13. Koyote - Teil 1" von Kristopher Triana. (Paperback, 416 Seiten, 13,99 EUR / eBook: 4,99 EUR)

Während Joe Hawke versucht, eine alte Rechnung zu begleichen, stößt er auf ein Geheimnis, welches ihn und das ECHO-Team direkt in die Fänge ihres Erzfeindes treiben könnte. Doch zuvor findet er sich in einem Wettlauf gegen die Zeit wieder und muss seine Freunde durch eine tödliche Hetzjagd führen, um zu verhindern, dass die Hölle über die Welt hereinbricht. Von London über die Bibliothek des Vatikans bis in die tiefsten Dschungel Mexikos verfolgen Hawke und sein Team einen Gegner, der beabsichtigt, einen so alten wie mörderischen Kult wiederauferstehen zu lassen...
Am Freitag erscheint bei Luzifer der 6. Joe-Hawke-Roman von William Meikle, "Die Prophezeiung der Azteken". (Taschenbuch, 306 Seiten, 14,95 EUR / eBook: 4,99 EUR)


Zusammenstellung: ojm

Der "REISSWOLF" ist wieder da

Mitte der 80er Jahre hoben Ünver Hornung und Hans Tilp das Rezensionsmagazin mit dem Namen "REISSWOLF" aus der Taufe und fünf Jahre lang präsentierten sie Rezensionen zu Büchern, Comics und manchmal auch Musik aus den phantastischen Genres, mit einem Schwerpunkt auf Science Fiction. Im September 1989 war dann Schluss. Nach 30 Ausgaben und 4 Specials galt einmal mehr: "Wenn es am Schönsten ist…"

Der "REISSWOLF" wurde bei p.machinery nun wieder zum Leben erweckt. Er startet mit der Ausgabe 31 und schließt damit an die ursprüngliche Nummerierung an. Der neue "REISSWOLF" wird wie früher im Format A5 erscheinen; im Gegensatz zu früher wird der neue "REISSWOLF" vierfarbig sein. Die Ausgaben kann man über das Internet beziehen, bei den üblichen Buchhändler (nicht jedoch bei Amazon). Die Preise werden niedrigstmöglich ausfallen; der "REISSWOLF" muss seine Kosten decken, aber nicht zwingend Gewinn erwirtschaften. Im Grunde soll der neue "REISSWOLF" den früheren Fanzine-Gedanken wieder aufleben lassen.Der Umfang wird bei mindestens 40 Seiten liegen. Der Erscheinungsrhythmus ist unregelmäßig. Immer, wenn mindestens 40 Seiten zusammengekommen sind, erscheint eine neue Ausgabe.

Die erste Ausgabe des neuen "REISSWOLF", die Ausgabe 31, kann man auf Papier gedruckt mit einem Umfang von 44 Seiten zum Preis von 4,90 EUR erwerben, bei diversen Internetbuchläden (nicht jedoch bei Amazon) und im Buchhandel. Beim Verlag gibt es den neuen "REISSWOLF" indes nicht.

Den "REISSWOLF" gibt es auch zum (kostenfreien!) Download.

News in Kürze: Neal Stephenson, Stephen King & mehr

In einer Welt der nahen Zukunft hat der Treibhauseffekt zu einer wirbelnden Troposphäre mit Superstürmen, Überschwemmungen und gnadenloser Hitze geführt. Der globale Kollaps scheint unausweichlich, der Anstieg des Meeresspiegels ist nicht mehr aufzuhalten. Doch dann stellt ein texanischer Milliardär die Mittel für ein spektakuläres Projekt bereit, das die globale Erwärmung stoppen könnte. Aber wird es funktionieren? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, der über das Schicksal der gesamten Menschheit entscheiden wird.
Am 15. November erscheint bei Goldmann der neue Roman von Neal Stephenson, "Termination Shock". (Hardcover, 1008 Seiten, 32,00 EUR / eBook: 24,99 EUR)

Nach einer außerweltlichen Begegnung in den Wäldern von Maine machen zwei Freunde urplötzlich große Karriere - ihr Geheimnis nehmen sie mit in den Tod. Danny träumt von einer Leiche, die er dann tatsächlich findet - in den Augen der Polizei kann nur er der Mörder sein. Vic macht Ferien in Florida, wo er eine verschrobene alte Frau kennenlernt - eine Bekanntschaft, die in einem Horrorstrudel endet. Das sind nur drei von zwölf neuen Storys, die Stephen King in "Ihr wollt es dunkler" versammelt - viele Genres umspannende Geschichten über das gegenwärtige Amerika, über finstere Mächte und existenzielle Fragen. Heyne kündigt die Sammlung für den Juni 2024 an. (Hardcover, 672 Seiten, 28,00 EUR / eBook: 19,99 EUR)

Nachdem ein heiliges Buch aus den Geheimarchiven des Vatikan entwendet wurde, werden überall auf der Welt von einem irren Killer Menschen umgebracht. Ihr Tod scheint mit dem Inhalt des Buches in Verbindung zu stehen. Gleichzeitig gipfelt die Verschwörung innerhalb des Vatikan ihrem Höhepunkt entgegen. Das Zentrum des christlichen Glaubens steht vor der absoluten Zerstörung. Kimball Hayden und seine Vatikanritter müssen an drei Fronten kämpfen - das heilige Buch zurückbeschaffen, das Leben weiterer Unschuldiger retten und den Vatikan vor der völligen Zerstörung bewahren - eine Mission, die vielleicht ihre letzte sein könnte.
Bei Luzifer ist Band 14 der Reihe "Die Ritter des Vatikans" von Rick Jones erschienen, "Die Fegefeuer-Tagebücher". (Taschenbuch, 288 Seiten, 13,95 EUR / eBook: 4,99 EUR)


Zusammenstellung: ojm

Gestorben: Arndt Drechsler-Zakrzewski (1969-2023)

Wie die "Perry Rhodan"-Redaktion mitteilt, ist Arndt Drechsler-Zakrzewski am 1. November nach kurzer schwerer Krankheit in Leipzig gestorben. Drechsler-Zakrzewski hat hunderte von Bildern im phantastischen Bereich geschaffen, sie fanden in der Regel Verwendung als Titelbild, beispielsweise für Science-Fiction-Serien wie "Perry Rhodan" und "Sternenfaust". Der Grafiker arbeitete auch für Verlage wie Lübbe, Heyne, Festa und viele andere. Auf seiner Website sind viele seiner Arbeiten zu finden.

Festa: Die neuen Titel

Welche Titel erscheinen 2024 bei Festa? Hier ist die Vorschau.


FESTA ACTION:
Andrews & Wilson: Spezialeinheit Tier One 2 - Kriegsschatten
Ben Coes: Der Russe
Mark Greaney: Gray Man 7 - Agent in Place
Vince Flynn & Kyle Mills: Mitch Rapp 21 - Oath of Loyalty
Jack Carr: Terminal List 5 - In the Blood
Andrews & Wilson: The Shepherds 1 - Dark Intercept
Andrew & Wilson: The Shepherds 2 - Dark Angel
Brad Thor: Scot Harvath 4 - Blowback
Brad Thor: Scot Harvath 16 - Use of Force
Don Bentley: Without Sanction
Stephen Hunter: Bob Lee Swagger 8 - The Third Bullet

FESTA SPECIAL:
C. V. Hunt & Andersen Prunty: Fleischfotos
Carlton Mellick III: Exercise Bike
Carlton Mellick III: Stacking Doll

FESTA EXTREM:
Kristopher Triana: The Thirteenth Koyote - Band 2
Edward Lee: Mister Tillings Keller - Stories
Jon Athan: Miss Vengeance
Matt Shaw: Tortured
Wrath James White: Hardcore Kelli
Edward Lee: Blut-TV
Matt Shaw: 9 Months Trilogy
Wrath James White: Fight for me
Aron Beauregard: Playground
Kristopher Triana: And the Devil Cried

PULP LEGENDS:
John Gordon: The House on the Brink
Graham Masterton: Family Portrait
Marc Olden: Edgar Allan Poe muss sterben

Horror & Thriller:
Rebecca Netley: Die Geisterflöte
Darcy Coates: From Below - Die Toten warten
Goldy Moldavsky: Der Mary Shelley Club
Dean Koontz: Innocence (plus Novelle The Wilderness)
Alma Katsu: The Deep
Isabel Cañas: The Hacienda
Alexis Henderson: House of Hunger
Mary Downing Hahn: Wait Till Helen Comes
Gretchen Felker-Martin: Männerjagd - Manhunt
A. M. Shine: The Watchers
Jack Steen: Beichten der Wahnsinnigen - The Asylum Confessions
Ambrose Ibsen: The House of Long Shadows
Dean Koontz: The Big Dark Sky
Darcy Coates: Craven Manor
Dean Koontz: House at the End of the World
Darcy Coates: The Folcroft Ghosts
Simone St. James: Lost Among the Living
Nick Roberts: Das Haus des Exorzisten
Darcy Coates: The Haunting of Blackwood House
Simone St. James: Silence for the Dead

Lovecrafts Bibliothek des Schreckens – limited:
Colin Wilson: Der Stein der Weisen
Fritz Leiber: Cthulhu-Mythos-Geschichten

MUST READ:
Serena Burdick: The Girls with No Names
Joe R. Lansdale: Tödliche Geschäfte - More better Deals
Jerzy Kosinski: Der bemalte Vogel
Daniel Kraus: Whalefall
Harry Crews: Das Fest der Schlangen
Laura Purcell: The Whispering Muse
Zoje Stage: Getaway
Catriona Ward: Rawblood
Brom: Slewfoot: A Tale of Bewitchery
(plus signierte Vorzugsausgabe)
Jerzy Kosinski: Steps

WEIRD FICTION:
Robert Aickman: Sämtliche Erzählungen Band 3
Algernon Blackwood: Angriff auf die Seele - Alle John-Silence-Geschichten

SAMMLERAUSGABE:
Jonathan Carroll: White Apples
Christopher Zeischegg: The Magician
Edward Lee: Lucifers Lotterie

Weiteres:
Ray B. Russel: Robert Aickman - Eine Biografie (Limitiert 666 Ex.)
Richard Matheson: Die besten Horrorstories (Limitiert 1250 Ex.)


Quelle: Festa

Erschienen: "Tolkiens Legendarium - Die große Hobbit-Enzyklopädie"

Bei Zauberfeder ist "Tolkiens Legendarium - Die große Hobbit-Enzyklopädie" von Damien Bador, Vivien Stocker, Coralie Potot und Dominique Vigot erschienen. (Hardcover, 336 Seiten, 59,00 EUR)

"Der Hobbit" hat als Schlüsselwerk eine essenzielle Basis für das beeindruckende literarische Universum von J. R. R. Tolkien gelegt. Um die Tiefe und Komplexität von Tolkiens Schaffen vollumfänglich zu begreifen, ist es unerlässlich, auch die Wurzeln seiner Arbeit zu erkunden. Mit dieser Enzyklopädie ist es den Autorinnen und Autoren gelungen, den Lesern ein umfangreiches und detailliertes Kompendium zu bieten, das eine bereichernde Reise in die Kernaspekte Mittelerdes ermöglicht.

Mit umfangreichen Einträgen zu den Figuren Mittelerdes - von Azog bis zu den Zwergen - vermittelt die Enzyklopädie eine lebendige Darstellung dieser einzigartigen Welt. Sie beleuchtet sowohl die Abenteuer, die Bilbo Beutlin, der unerwartete Held, auf seiner Reise erlebt, als auch seine persönliche Entwicklung. Zudem werfen die Macher einen genauen Blick auf die vielfältigen Bewohner Mittelerdes, von den majestätischen Adlern, den furchteinflößenden Drachen, den weisen Elben bis hin zu den gemütlichen Hobbits, sowie ihre Herkunft, Traditionen und die Rollen, die sie in "Der Hobbit" spielen. Auf diese Weise wird das komplexe Gesamtbild von Mittelerde eindrucksvoll präsentiert.
Die sorgfältige Darstellung von Gegenständen, Gebäuden und Orten macht Tolkiens Welt greifbar. Jeder Gegenstand, vom "Einen Ring" bis hin zu Schwertern und dem beliebten Pfeifenkraut, erhält hierbei sorgsame Beachtung. Außerdem lädt die Enzyklopädie dazu ein, die wichtigsten Schauplätze noch einmal zu besuchen. Sie illustriert, wie Tolkiens Gestaltung der Regionen die individuellen Werte der Völker widerspiegelt, die dort ansässig sind. Die Autorinnen und Autoren skizzieren auch die möglichen Inspirationsquellen für Orte wie das Auenland oder den Düsterwald und verknüpfen die historischen Ereignisse und Konflikte Mittelerdes mit Bilbos Reise, um so eine kompakte Zusammenfassung und Einordnung der Höhepunkte, Wendepunkte und Konflikte zu veranschaulichen.

Ein bemerkenswertes Merkmal, das diese Enzyklopädie von anderen Nachschlagewerken unterscheidet, ist die besondere Aufmerksamkeit, die den in Mittelerde verwendeten Sprachen und Schriften gewidmet wird. Die Autorinnen und Autoren behandeln diese nicht nur als Teil der vorgestellten Völker, sondern widmen ihnen ein ganz eigenes Kapitel. Sie beleuchten die von Tolkien, einem angesehenen Philologen mit tiefer Liebe zu Sprachen, geschaffenen komplexen Sprachstrukturen. Jede Sprache und Schrift, von Alt-Nordisch bis Tengwar, wird detailliert analysiert und bietet einen tieferen Zugang zur Kultur und Geschichte der verschiedenen Völker Mittelerdes.
Zusätzlich dazu bietet die Enzyklopädie tiefgründige Einblicke in die Inspirationsquellen und Einflüsse in Tolkiens Werk. Von Beowulf über die Eddas bis hin zu Tolkiens eigenem Konzept der Eukatastrophe - die Macher eröffnen den Lesern faszinierende Perspektiven auf die literarischen und philosophischen Einflüsse, die Tolkiens Welt prägten. Sie erkunden, wie Tolkien seine Liebe zur nordischen Mythologie und klassischen Märchen nutzte, um eine reiche und kohärente Welt zu erschaffen.

Quelle: Zauberfeder

News in Kürze: Word Fantasy Awards, Markus Heitz & mehr

Die diesjährigen World Fantasy Awards wurden an diesem Wochenende verliehen. Der Preis für den Besten Roman ging an "Saint Death’s Daughter" von C. S. E. Cooney. Alle Preisträger sind hier zu finden.

Im November erscheint von Markus Heitz "Vampire City No. 1: Schere, Pflock, Vampir". Das eBook gibt es ab morgen (2,99 EUR), das Taschenbuch ist in Kürze lieferbar (204 Seiten, 9,99 EUR) und das Hörbuch folgt Mitte November.

Allison hat ihre Gründe, weshalb sie sich ihr Leben lang von anderen Menschen fernhält. Doch dann begegnet sie dem Auftragskiller Daxton und seiner Freundin Maggie. Die beiden spielen ein grausames Spiel mit ihr. Als sie das herausfindet, wird es richtig blutig... denn Allison ist nicht so hilflos, wie es scheint.
Ende November erscheint bei Festa der Roman "Allison" von Jeff Strand. (Paperback, 288 Seiten, 16,99 EUR / eBook: 5,99 EUR)


Zusammenstellung: ojm

Sidewise Awards: Die Gewinner

Mit dem Sidewise Award werden jährlich die besten Werke prämiert, die sich dem Thema Alternativwelt widmen. Am Freitag wurden die diesjährigen Gewinner bekanntgegeben. In der Kategorie Long Form gewann "The Peacekeeper" von B. L. Blanchard. In der Kategorie Short Form gibt es zwei Gewinner: "A Sky and a Heaven" von Eric Choi und "A Dream of Electric Mothers" von Wole Talabi.

News in Kürze: Hans-Jürgen Raben ist gestorben & mehr

Wie der Apex Verlag mitteilt, ist Hans-Jürgen Raben am 17. Oktober nach kurzer, schwerer im Alter von 80 Jahren gestorben. 1984 erschien von ihm bei Heyne der Science-Fiction-Roman "Krieg der Geschlechter", dieser wurde erst Anfang des Monats bei der Edition Bärenklau neuaufgelegt. Raben schrieb auch Krimis und Horror-Romane, letztere unter dem Pseudonym Miles Greene für die Pabel-Taschenbuch- beziehungsweise Romanheftserie "Vampir Horror Roman".

Im JMB Verlag erscheint die Reihe "Kabinett der Phantasten", bereits über 100 Bände sind lieferbar zum Preis von je 9,00 EUR. Die Geschichten von verschiedenen Autoren wie Bram Stoker, Oscar Wilde oder Edgar Allan Poe werden neu oder erstmals übersetzt und mit einem kundigen Nachwort versehen.