Film- & Serien-News

News in Kürze: Cliff Simon ist gestorben & mehr

Der südafrikanische Schauspieler Cliff Simon ist am 9. März bei einem Sportunfall in seiner Wahlheimat Kalifornien tödlich verunglückt. Seine bekannteste Rolle hatte er in der Science-Fiction-Serie "Stargate - Kommando SG-1" als Goa’uld-Systemlord Ba’al. Zuletzt führte er durch die Doku-Reihe "Ins Unbekannte - Mysterien auf der Spur", die hierzulande im Herbst des Vorjahres bei Spiegel Geschichte zu sehen war. Cliff Simon wurde 58 Jahre alt.

Das Erste zeigt "Beforeigners - Mörderische Zeiten" morgen ab 23.35 Uhr, 25 Minuten später steht die Serie in der ARD Mediathek zum Abruf bereit. In der Serie tauchen Menschen aus der Vergangenheit in der Gegenwart auf und schaffen Parallelgesellschaften. Tausende von Steinzeitlern, mittelalterlichen Wikingern und Bürgerlichen aus dem 19. Jahrhundert stellen als Einwanderer die Toleranz der norwegischen Gesellschaft auf eine Belastungsprobe.

"The Unholy": Trailer online

An Karfreitag läuft "The Unholy" von Regisseur Evan Spiliotopoulos mit Jeffrey Dean Morgan, Katie Aselton und William Sadler in den Hauptrollen in den US-Kinos an, der Film basiert auf dem Roman "Erscheinung" von James Herbert. Hier ist ein erster Trailer.

"Cortex": Featurette online

Eine Featurette zu "Cortex" ist online gegangen, bei dem Moritz Bleibtreu Regie führte. Der Film ist ab dem 25. März als VoD erhältlich

Über den Film: Zwei Männer, zwei Leben, eine schicksalhafte Begegnung: Hagen (Moritz Bleibtreu) plagen unkontrollierte Schlafphasen, in denen er zwischen Traum und Realität nicht mehr unterscheiden kann. Die angeschlagene Beziehung zu seiner Frau Karoline (Nadja Uhl) leidet darunter mit jedem Tag mehr. Ihr Seitensprung mit dem Kleinkriminellen Niko (Jannis Niewöhner) setzt jedoch eine verstörende Verkettung der Geschehnisse in Gang, die das Leben beider Männer drastisch verändert. Ein nicht enden wollender Albtraum zwischen Wirklichkeit und Traum, der eine gnadenlose Spirale in Gang setzt...

Netflix kündigt "The Beast" an

Inspiriert von der Legende der Bestie des Gévaudan, die auf wahren Begebenheiten beruht, kündigt Netflix "The Beast" an. Hielt in der Vorlage in den 1760er Jahren ein geheimnisvolles Biest ein französisches Dorf in Atem, treibt in dem Netflix-Film in einem englischen Dorf im 18. Jahrhundert eine geheimnisvolle, schwer zu fassende Kreatur ihr Unwesen. Dutzende Unschuldige werden abgeschlachtet und religiöser Fanatismus läuft zu neuen puritanischen Höhen auf. Ein einfacher Fallensteller, der behauptet, dem Blutvergießen ein Ende setzen zu können, wird mit der unmöglichen Aufgabe betraut, das Biest zur Strecke zu bringen. Doch für ihn ist diese Jagd viel mehr als nur beruflicher Natur, ihn treiben zutiefst persönliche Gründe an. Kurt Sutter wird Regie führen, Blumhouse produziert den Spielfilm für Netflix.

Tipp: "Ägyptens Totenstadt - Die Geheimnisse von Sakkara"

In der ägyptischen Nekropole Sakkara 30 Kilometer südlich von Kairo machen Archäologen immer wieder Entdeckungen - zuletzt wurden mehr als 100 Sarkophage gefunden, die etwa 2500 Jahre alt sind. Die neue ZDFinfo-Doku "Ägyptens Totenstadt - Die Geheimnisse von Sakkara" begleitet Professor Philippe Collombert und sein französisch-schweizerisches Team bei Forschungen in der südlichen Zone dieser Ausgrabungsstätte von Weltrang. Der Film von Alice Khelifa-Gastine ist morgen um 20.15 Uhr, erstmals in ZDFinfo zu sehen, er steht bereits in der ZDFmediathek zur Verfügung.

Jedes Jahr im Herbst macht sich ein Team erfahrener Ägyptologen und Archäologen um Philippe Colombert von Paris aus auf den Weg in die ägyptische Wüste - seit 20 Jahren mit dem Ziel, dort Rätsel der Antike lösen. Und in Sakkara, dessen bekannteste Bauwerk die Djoser-Pyramide darstellt, könnten noch viele Geheimnisse verborgen sein, denn viele Grabschächte gelten noch als unentdeckt. Was der ägyptische Wüstensand preisgibt, stellt auch die erfahrenen Forscher des französisch-schweizerischen Teams oft genug vor Rätsel. In der Dokumentation geben die Archäologen Einblicke in ihre Detektivarbeit zu neu entdeckten, rätselhaften Relikten und Hieroglyphen. An der Ausgrabungstechnik hat sich im Laufe der Jahrzehnte nicht viel geändert. Weiterhin gilt: Ein Fehler - und ein Relikt aus uralten Zeiten könnte unwiderruflich verloren gehen. Doch was die Archäologen in Sakkara zutage fördern, lässt regelmäßig Forscher in der ganzen Welt aufhorchen.

News in Kürze: "Faszination Kosmos" & "Interceptor"

Kabel Eins Doku zeigt ab morgen als Deutschlandpremiere die Doku-Reihe "Faszination Kosmos", die vom Wettrennen der Großmächte während des Kalten Kriegs bis zu internationalen Kollaborationen reicht. Jeden Donnerstag ab 20.15 Uhr zeigt man immer zwei Folgen. In der ersten, "Wettlauf ins All", geht es um die Bemühungen der Wissenschaftler, die Umlaufbahn der Erde zu erforschen.

Der Autor Matthew Reilly wird mit dem Film "Interceptor" sein Regie-Debüt geben, das Drehbuch stammt von ihm und Stuart Beattie ("Tomorrow, When the War Began"). Elsa Pataky und Luke Bracey werden in den Hauptrollen zu sehen sein, der Film entsteht für Netflix. In "Interceptor" sind sechzehn Atomraketen sind mit Ziel USA unterwegs, während gleichzeitig ein brutaler, konzertierter Angriff eine abseits gelegene Raketenabfangstation bedroht.

"Shadow in the Cloud": Promo online

Mitten im Zweiten Weltkrieg: Die Air-Force-Pilotin und Flugzeugmechanikerin Maude Garrett wird mit der Mission beauftragt, einen Koffer mit streng geheimem Inhalt zu befördern und sich dafür an Bord einer Boeing B-17 Flying Fortress zu begeben. Die rein männliche Besatzung ist über die Anwesenheit der jungen Frau nur wenig begeistert und verweist sie auf den Platz im kugelförmigen Waffenturm am Rumpf des Bombers. Von dort aus beobachtet sie eigenartige Schatten an den Tragflächen und sichtet feindliche Kampfflieger zwischen den Wolken. Doch die Männer nehmen ihre Warnungen nicht ernst. Erst als es Maude gelingt, einen gegnerischen Luftangriff mit dem eingebauten Maschinengewehr abzuwehren, beginnt die Crew, die wahre Identität der unerwünschten Passagierin zu hinterfragen. Doch die misstrauischen Kollegen sollen nicht ihr einziges Problem bleiben: An Bord der Flying Fortress macht sich eine unheimliche Kreatur an den Geräten zu schaffen und attackiert die Besatzung. Maude setzt nun alles daran, um ihre wertvolle Fracht zu schützen.

Chloë Grace Moretz wird in "Shadow in the Cloud" in der Hauptrolle zu sehen sein, Roseanne Liang führte Regie. Der Film ist ab dem 16. April als VoD erhältlich, DVD und BD folgen am 30. April. Hier ist ein erster Promo.

"Oxygen": Promo online

In "Oxygen" von Alexandre Aja mit Mélanie Laurent in der Hauptrolle erwacht eine Frau ohne jegliche Erinnerungen in einer Kältekapsel. Während ihr Sauerstoffvorrat schnell knapp wird, muss sie sich irgendwie daran erinnern, wer sie ist, um zu überleben. Netflix kündigt den Film für den 12. Mai an, hier ist ein erster Promo.

"Them": Trailer online

In "Them" erlebt eine junge schwarze Familie auf der Suche nach einem Neuanfang Terror sowohl außerhalb als auch innerhalb ihres neuen Hauses. Die Serie wird demnächst bei Amazon Prime Video zu sehen sein, hier ist ein erster Trailer.

"Stay Alive - Überleben um jeden Preis": Trailer online

Als Aidan eines Morgens aufwacht, herrscht auf den Straßen das blanke Chaos: Menschen rennen um ihr Leben oder greifen sich gegenseitig an. Die Nachrichten berichten im Zuge einer sich extrem schnell ausbreitenden Pandemie von einem bisher noch unbekannten Virus, das die Leute zu zombieähnlichen Wesen mutieren lässt. Die Bevölkerung wird aufgefordert, sich zu Hause zu verbarrikadieren. Völlig auf sich allein gestellt muss Aidan ums Überleben kämpfen und seine Wohnung gegen die Infizierten verteidigen. Nach Wochen der Isolation, ständiger Angst und angesichts knapp werdender Nahrungsvorräte, droht er allmählich den Verstand zu verlieren. Erst als er im Apartment gegenüber eine weitere Überlebende entdeckt, beginnt er, neue Hoffnung zu schöpfen - bis ihr Wohnhaus von einer Horde Zombies überrannt wird. Aidan setzt nun alles daran, die junge Frau zu retten.

Hier ist ein erster Trailer zu "Stay Alive - Überleben um jeden Preis" mit Tyler Posey in der Hauptrolle und bei dem Johnny Martin Regie führte. Der Film ist ab dem 26. März als VoD erhältlich, DVD und BD folgen am 2. April.