Film- & Serien-News

"Mogli": Featurette online

In "Mogli", der neuen Verfilmung von Rudyard Kiplings Klassiker "Das Dschungelbuch", werden Motion-Capture-Aufnahmen mit real gefilmten Sequenzen kombiniert. Unter der Regie von Andy Serkis tritt eine beeindruckende Star-Riege auf.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht das Menschenkind Mogli, das im indischen Dschungel unter Wölfen aufwächst. Unter der Obhut des Bären Baloo und des Panthers Bagheera lernt der Junge die oft unerbittlichen Überlebensregeln des Urwalds. Die Tiere akzeptieren ihn als einen der ihren, nur der fürchterliche Tiger Shere Khan bildet eine Ausnahme. Doch vielleicht drohen Mogli sogar noch größere Gefahren im Dschungel, denn schon bald wird er mit seiner menschlichen Herkunft konfrontiert.

Die Hauptfiguren aus dem Tierreich werden von folgenden Schauspielern dargestellt: Christian Bale als listiger Panther Bagheera, Cate Blanchett als verschlagene Schlange Kaa, Benedict Cumberbatch als furchterregender Tiger Shere Khan, Naomie Harris als Wölfin Nisha, die Mogli wie ihr eigenes Junges aufzieht, Andy Serkis als weiser Bär Baloo, Peter Mullan als Wolfsrudel-Anführer Akela, Jack Reynor als Moglis Wolfsbruder, Eddie Marsan als Nishas Gefährte Vihaan und Tom Hollander als aasfressende Hyäne Tabaqui. Zu den Menschendarstellern zählen Matthew Rhys als Lockwood, Freida Pinto als Messua und der kleine Rohan Chand als der von Wölfen aufgezogene Mogli.

"Mogli" wurde von Steve Kloves produziert, der sieben der "Harry Potter"-Blockbuster geschrieben hat, außerdem von Jonathan Cavendish ("Elizabeth - Das goldene Königreich", Performance-Capture-Produzent von "Godzilla") und David Barron (die "Harry Potter"-Filme).. Das Drehbuch schrieb Kloves' Tochter Callie Kloves nach den Geschichten von Rudyard Kipling.

Warner Bros. Pictures präsentiert "Mogli" ab dem 25. Oktober in 2D und 3D. Eine Featurette ist jetzt online gegangen.

Gestorben: Michael Ford (1928-2018)

Der 1928 in England geborene Filmschaffende Michael Ford ist heute gestorben. Er wirkte über viele Jahrzehnte als Illustrator, Art-Direktor und Szenenbildner. Zweimal gewann er den Oscar für das Beste Szenenbild. 1982 zusammen mit Norman Reynolds und Leslie Dilley für "Jäger des verlorenen Schatzes" und 1999 zusammen mit Peter Lamont für "Titanic". Zwei weitere Male wurde er außerdem nominiert für einen Oscar in dieser Kategorie (für seine Arbeit an "Das Imperium schlägt zurück" und "Die Rückkehr der Jedi-Ritter"). Unter anderem "Das Geheimnis des verborgenen Tempels" (1985), "James Bond 007 - Der Hauch des Todes" (1987), "Das Reich der Sonne" (1987), "James Bond 007 - Lizenz zum Töten" (1989) und "James Bond 007 - GoldenEye" (1995) waren weitere Filme, an denen er alleine oder mit Kollegen das Szenenbild verantwortete.

Tipp: "Vikings"

ProSieben FUN zeigt ab morgen die 5. Staffel von "Vikings" als deutsche TV-Premiere. Jeden Donnerstag um 22.25 Uhr zeigt man immer eine Folge. Der Sender: König Ragnars Tod wurde durch den Sieg über Egberts Armee gerächt. Ivar hat allerdings nicht vor, sich mit dem von Egbert versprochenen Land zufriedenzugeben, er will stattdessen York einnehmen. Nun muss er nur noch seine Brüder zu dem strategisch sinnvollen Schritt überreden. Aethelwulf, der von Egbert zum König gekrönt wurde, hält sich währenddessen gemeinsam mit Judith im Vorborgenen.

Die Dinosaurier aus "Jurassic World" bekommen ihr eigenes Magazin

Zum Kinostart des aktuellen Dinosaurier-Abenteuers "Jurassic World: Das gefallene Königreich" erscheint am 7. Juni ein neue Magazin bei Egmont Ehapa Media. Darin enthalten ist alles, was man über die wiederbelebten Dinos wissen muss: Hintergrundgeschichten, Infos und Fakten zum Kino-Erfolg, Rätsel und Activity-Seiten. Zudem liegt dem Heft, das 3,99 EUR kostet, als Extra der Dino-Schreck mit Schaumstoff-Munition sowie sechs offizielle Panini-Sticker bei. Die zweite Magazin-Ausgabe erscheint am 19. Juli inklusive des offiziellen Panini-Sticker-Albums plus sechs weiteren Stickern. Die Zeitschrift richtet sich vorwiegend an Jungs zwischen sechs und zwölf Jahren und erscheint mit zwei Ausgaben.

US-Kino-Charts: Han Solo - weit, weit entfernt von den erwarteten Zahlen

In den US-Kino-Charts konnte "Solo: A Star Wars Story" wie erwartet den zweiten Deadpool-Film am Startwochenende auf Platz 2 verweisen. Allerdings spielte der neue Film von Ron Howard nur rund 86 Millionen US-Dollar ein (Freitag bis Sonntag); zum Vergleich: bei "Deadpool 2" waren es in der Vorwoche im selben Zeitraum rund 126 Millionen US-Dollar. Weltweit bringt "Solo: A Star Wars Story" es zum Auftakt auf rund 148 Millionen US-Dollar - bei "Deadpool 2" war es am Wochenende das Doppelte. Zum Vergleich: Der erste Standalone-Film der Reihe, "Rogue One: A Star Wars Story", brachte es auf rund 155 Millionen US-Dollar am Startwochenende. "Avengers: Ininity War" rutschte auf Platz 3 ab; weltweit hat dieser Marvel-Superheldenstreifen jetzt rund 1,9 Milliarden US-Dollar eingespielt. "A Quiet Place", in der Vorwoche noch auf Platz 8, steht jetzt auf Platz 9. Bei einem Budget von rund 17 Millionen US-Dollar hat dieser Film bis jetzt rund 312 Millionen US-Dollar eingespielt.

News in Kürze: "Dark Matter" & "The Expanse"

TELE 5 zeigt die zweite Staffel der Science-Fiction-Serie "Dark Matter" ab Dienstag. Immer eine Folge als deutsche Free-TV-Premiere zeigt man in der Nacht von Montag auf Dienstag um kurz nach Mitternacht. In den USA wurde die Serie von SYFY nach der dritten Staffel abgesetzt.

Die Macher von "The Expanse" haben eine neue Heimat für ihre Science-Fiction-Serie gefunden. Amazon wird eine vierte Vierte Staffel zeigen. Die Staffeln 1 bis 3 liefen in den Staaten bei SYFY; dieser Sender hatte kürzlich mitgeteilt, die Option auf eine weitere Staffel nicht wahrzunehmen.

"Batman Ninja": Die ersten 5 Minuten online

Die ersten fünf Minuten aus "Batman Ninja" sind jetzt online gegangen. Der Streifen ist seit Donnerstag als BD, DVD und VoD erhältlich.

Japans beste Künstler stellen Batman und seine Gegner in diesem bahnbrechenden Zeichentrickfilm neu dar. In einer brandneuen Geschichte reist der Dark Knight in ein Land, das von schwertschwingenden Samurai und Ninja-Attentätern regiert wird. Beginnend in Gotham City funktioniert die Zeitreisemaschine von Gorilla Grodd nicht richtig und entsendet eine verrückte Truppe tyrannischer Schurken in die Vergangenheit, um das mittelalterliche Japan zu terrorisieren. Der schlimmste Schurke ist Lord Joker, der die totale Herrschaft über die feudalen Staaten und die endgültige Beseitigung des legendären Batman will. Kann der Caped Crusader auch ohne seine typische Technikausstattung die Oberhand gewinnen, um Lord Joker und die anderen davon abzuhalten, die Geschichte neuzuschreiben? Sehen Sie zu, wie eine uralte Legende in dieser atemberaubend realisierten, adrenalingeladenen Ergänzung zur Batman-Saga zum Leben erwacht..

"Christopher Robin": Weiterer Trailer online

Ein weiterer Trailer zu "Christopher Robin" ist online gegangen. Marc Forster führte Regie. Ewan McGregor wird in der Titelrolle zu sehen sein und Hayley Atwell als seine Frau Evelyn. Die Rolle des Winnie Puuh wird im Original von Jim Cummings gesprochen. Der Film kommt am 16. August in die deutschen Kinos.

James Mangold dreht einen Boba-Fett-Film

Lucasfilm hat angekündigt, dass James Mangold ("Logan - The Wolverine") einen "Star Wars"-Standalone-Kinofilm drehen wird, der den Kopfgeldjäger Boba Fett in den Mittelpunkt stellt, Mangold wird auch das Drehbuch dazu schreiben. Hierbei handelt es sich um den dritten Standalone-Film zu "Star Wars" nach "Rogue One" und "Solo", der gestern in den deutschen Kinos anlief.

News in Kürze: "Krypton", "Das Lied des Eisdrachen" & mehr

Heute geht bei SYFY in den Staaten die erste Staffel der neuen Serie "Krypton" zu Ende. Der Sender hat gestern bekanntgegeben, dass es eine weitere Staffel geben wird.

Warner Bros. Pictures hat sich die Rechte an George R. R. Martins Kinderbuch "Das Lied des Eisdrachen" gesichert und plant, aus dem Stoff einen Zeichentrickfilm zu machen. Hierzulande erschien die Novelle bei cbj.

Hier ist ein erster Clip aus der zweiten Staffel von "Luke Cage" online gegangen, diese steht ab dem 22. Juni bei Netflix zum Abruf bereit.