Final Crisis 1 (von 7) (Comic)

Final Crisis 1 (von 7)
Grant Morrison, Geoff Johns u.a.
(DC Universe 0, Final Crisis 1 2, DC, 2008)
Aus dem Amerikanischen von Christian Heiss
Titelillustration von J. G. Jones
Zeichnungen von J. G. Jones, George Pérez, Doug Mahnke, Tony S. Daniel, Ivan Reis u.a.
Panini, 2009, Paperback, 100 Seiten, 12,95 EUR

Von Irene Salzmann

Die siebenteilige Mini-Serie »Final Crisis« folgt unmittelbar auf die Geschehnisse, die in »Countdown zur Final Crisis« geschildert wurden. Zunächst sollten Grant Morrison und J. G. Jones alle Episoden schreiben und zeichnen, doch stießen dann weitere Künstler hinzu, die einander stilistisch ähneln, so dass eine homogene Storyline herauskam.

Weiterlesen: Final Crisis 1 (von 7) (Comic)

Iron Man 1: Die fünf Albträume (Comic)

Iron Man 1
Die fünf Albträume
Matt Fraction, Salvador Lerroca, Frank D’Armata, Stephane Peru u.a.
(Invincible Iron Man 1–4: The Five Nightmares, Part 1–4, 2008)
Aus dem Amerikanischen von Reinhard Schweizer
Titelillustration von Brand Peterson
Panini, 2009, Paperback, 108 Seiten, 12,95 EUR

Von Irene Salzmann

In Tansania töten Selbstmordattentäter unzählige Unschuldige – und es soll nicht der einzige Vorfall dieser Art bleiben. Das Erschreckende ist, dass die Explosionen die Vernichtungskraft einer Atombombe aufweisen und niemand weiß, wo die Gruppe, die dahinter steckt, als nächstes zuschlagen wird. Für Tony Stark alias Iron Man – Wissenschaftler, Millionär, Playboy und SHIELD-Direktor – ist besonders beunruhigend, dass Stark-Technologie zum Einsatz kam.
Er beginnt, Nachforschungen anzustellen und wird dabei mit seinen größten Albträumen konfrontiert. Einer davon ist der junge Ezekiel Stane, der Sohn eines seiner übelsten Konkurrenten, welcher nun wie sein Vater bloß ein Ziel kennt: die Vernichtung Tony Starks in jeglicher Hinsicht. Als Stane seinen Widersacher direkt angreift, trifft er eine empfindliche Stelle, denn Pepper Potts, Tony Starks Vertraute, wird schwer verletzt.

Weiterlesen: Iron Man 1: Die fünf Albträume (Comic)

Fantastic Four 1: Einzigartig (Comic)

Fantastic Four 1
Einzigartig
Mark Millar, Bryan Hitch, Paul Neary, Paul Mounts u.a.
(Fantastic Four 554–557: World’s Greatest, Part 1–4, 2008)
PB, Comic, Superhelden, SF, Action, 100/1295
Aus dem Amerikanischen von Reinhard Schweizer
Titelillustration von Bryan Hitch
Panini, 2009, Paperback, 100 Seiten, 12,95 EUR

Von Irene Salzmann

Kriselt es bei den Fantastic Four? Reed Richards verbringt die meiste Zeit in seinem Labor oder auf Exkursionen. Seine Frau Susan wirkt bei einer Organisation mit, die sich um die Opfer von Superhelden-Einsätzen kümmert. Susans Bruder Johnny möchte Pop-Star werden und lässt sich auf eine Affäre mit einer Diebin ein. Auch Ben Grimm nimmt soziale Verpflichtungen ernst und lernt bei einer dieser Gelegenheiten eine junge Lehrerin kennen.

Weiterlesen: Fantastic Four 1: Einzigartig (Comic)

Countdown zur Final Crisis 5 (von 6) (Comic)

Countdown zur Final Crisis 5 (von 6)
Paul Dini, Tony Bedard, Keith Giffen, Justin Grey, Jimmy Palmiotti u.a.
Krieg auf Apokolips!
(Countdown 15–7, 2008)
Aus dem Amerikanischen von Christian Heiss
Titelillustration von Scott Kolins
Zeichnungen von Pete Woods, Tom Derenick, Wayne Faucher, Jesus Saiz, Mike Norton u.a.
Panini, 2008, Paperback, 196 Seiten, 19,95 EUR

Von Irene Salzmann

Bei DC gab es im Laufe der Jahre eine Menge großer Events, die das ganze Superhelden-Universum gründlich auf den Kopf stellten. Beispielsweise wurde die Geschichte der populären Helden auf 0 resetted, das Bisherige zu »Elseworld-Stories« erklärt und der Lebensweg des Einzelnen ein weiteres Mal erzählt, allerdings den heutigen Ansprüchen angepasst. Man gab sogar die Alternativ-Erden auf und verschmolz ›das Beste‹ aus allen zu einer einzigen Erde. Dann kehrten die verschiedenen Welten wieder und lieferten den Hintergrund zu dem Crossover »Countdown«: Ein Jahr lang wurde wöchentlich ein Heft veröffentlicht (wie zuvor bei der Maxi-Serie »52«), und Panini fasste diese 51 Episoden in 6 umfangreichen Sammelbänden zusammen.

Weiterlesen: Countdown zur Final Crisis 5 (von 6) (Comic)

The Goon 3: Meine mörderische Kindheit (Comic)

he Goon 3
Meine mörderische Kindheit
(The Goon: My murderous childhood ( and other grievious yarns))
Text & Zeichnungen: Eric Powell
Zeichnungen für »Der abscheuliche Boggy«: Kyle Hotz
Farben: Robin Powell, Shaynne Corbett, Barry Gregory
Übersetzung: Frank Neubauer
Lettering: Dirk Lenz / Amigo Grafik
Cross Cult, 2009, Hardcover, 144 Seiten, 19,80 EUR, ISBN 978-3-941248-22-9

Von Frank Drehmel

»The Goon« geht in die dritte Runde! Und wieder gibt es von unserem liebenswürdigen Chorknaben-Pärchen, Goon und Franky, einen Haufen Haue für Menschen, Monster, Mutationen.

Weiterlesen: The Goon 3: Meine mörderische Kindheit (Comic)

Hohlbein, Wolfgang & Rebecca: Am Ende der Welt – Fluch der Karibik 3 (Buch)

Wolfgang & Rebecca Hohlbein
Am Ende der Welt
Fluch der Karibik 3
Basierend auf dem Drehbuch von Ted Elliott & Terry Rossio
vgs, 2007, Taschenbuch, 250 Seiten, 9,90 EUR, ISBN 978-3-8025-3616-8

Von Irene Salzmann

Elizabeth Swann hat den Piraten Jack Sparrow verraten, um ihr eigenes Leben, das von ihrem Verlobten Will Turner und das der Crew der Black Pearl zu retten. In Konsequenz muss Jack den Pakt, den er mit Davy Jones von der Flying Dutchman schloss, erfüllen. Zusammen mit seinem Schiff wird Jack an einen Ort versetzt, der schlimmer ist als der Tod. Dort sinnt er, dem Wahnsinn nahe, nach einem Weg, seinem Gefängnis zu entkommen.

Weiterlesen: Hohlbein, Wolfgang & Rebecca: Am Ende der Welt – Fluch der Karibik 3 (Buch)

Armstrong, Kelley: Blut der Wölfin (Buch)

Kelley Armstrong
Blut der Wölfin
(Broken)
Aus dem amerikanischen Englisch übersetzt von Christine Gaspard
Titelillustration von FinePic
Knaur, 2009, Taschenbuch, 507 Seiten, 8,95 EUR, ISBN 978-3-426-50333-1

Von Carsten Kuhr

Elena Michaels, die einzige Werwölfin der Welt, ist mittlerweile in festen Händen. Seit vier Jahren ist sie mit Clay, dem Leibwächter ihres Alphawolfes, zusammen. Nachdem sie ein wenig zur Ruhe gekommen ist, steht nun der Nachwuchs auf dem Plan. Dumm nur, dass ihre Schwangerschaft und ihr übervorsorglicher Mann ihr so gar nichts mehr an Aufregung gönnen wollen.

Weiterlesen: Armstrong, Kelley: Blut der Wölfin (Buch)

Sands, Lynsay: Ein Vampir zum Vernaschen (Buch)

Lynsay Sands
Ein Vampir zum Vernaschen
Argeneau-Serie 2
(Single White Vampire, 2003)
Aus dem Amerikanischen von Regina Winter
Lyx, 2008, Taschenbuch mit Klappenbroschur, 372 Seiten (plus 6seitige Leseprobe aus Mary Janice Davidsons »Biss der Tod euch scheidet«), 9,95 EUR, ISBN 978-3-8025-8172-4

Von Irene Salzmann

Lucern Argeneau ist ein erfolgreicher Autor, erst von historischen Sachbüchern, nun von Paranormal Romances. Keiner weiß, dass er, wie auch seine Familienmitglieder, ein Vampir ist, und er alles, was er beschreibt, selbst erlebt hat beziehungsweise dass die Geschichten seiner Angehörigen als Vorlage für die Bestseller dienten. Lucern lebt allein und sehr zurückgezogen, damit es auch so bleibt.
Das ändert sich abrupt, als Kate Leever, seine Lektorin, persönlich anreist, um ihn davon zu überzeugen, dass es zum notwendigen Fan-Service gehört, Lesungen zu halten, Interviews zu geben und Bücher zu signieren. Dass Lucern trotz seiner Aversionen schließlich darauf eingeht, ist seiner Mutter Marguerite zu verdanken, die in Kate sogleich die passende Frau für ihren Ältesten erkennt und den beiden Gelegenheiten verschafft, sich näher kennen zu lernen.

Weiterlesen: Sands, Lynsay: Ein Vampir zum Vernaschen (Buch)

Raye, Kimberly: Suche bissigen Vampir fürs Leben (Buch)

Kimberly Raye
Suche bissigen Vampir fürs Leben
Lil Marchette 1
(Dead End Dating, 2006)
Aus dem Amerikanischen von Bettina Oder
Lyx, 2009, Taschenbuch mit Klappenbroschur, 344 Seiten, 9,95 EUR, ISBN 978-3-8025-8168-7

Von Irene Salzmann

Lil Marchette hat es schwer: Die Vampirin aus reichem Haus ist 600 Jahre alt und hat immer noch nicht den richtigen Gefährten fürs ewige Leben und damit den Erzeuger des Nachwuchses, den sich ihre Eltern sehnlich wünschen, gefunden. Prompt werden ihr jedes Wochenende, wenn die Familie zusammentrifft, vielversprechende Kandidaten vorgestellt, denen es jedoch nicht um Liebe sondern allein um die Fortpflanzungsfähigkeit geht. Obendrein möchten die Eltern, dass Lil, wie ihre Brüder, in einer Filiale des Familienunternehmens arbeitet, wieder nach Hause zieht und das winzige Apartment aufgibt – ebenso die Dating-Agentur, die sie gerade eröffnet hat, um auf eigenen Beinen stehen zu können.

Weiterlesen: Raye, Kimberly: Suche bissigen Vampir fürs Leben (Buch)

Black Orchid (Comic)

Black Orchid
(Black Orchid 1 – 3)
Aus dem Amerikanischen von Gerlinde Althoff
Autor: Neil Gaiman
Titelillustration und Zeichnungen von Dave McKean
Panini, 2009, Paperback mit Klappenbroschur, 164 Seiten, 16,95 EUR, ISBN 978-3-86607-788-1

Von Irene Salzmann

Die Superheldin Black Orchid debütierte bereits 1973 in der Reihe »Adventure Comics«. Sie verfügte über erstaunliche Fähigkeiten, die denen Supermans ähnelten, agierte aber vorzugsweise in Verkleidung und als Detektivin wie Batman. Nach dem Auftaktband trat sie nur noch sporadisch als Nebenfigur in verschiedenen Serien auf, darunter »Phantom Stranger« und »Crisis of Infinite Earths«.
1988 nahm sich Neil Gaiman dieses Charakters an, modifizierte seine Geschichte und schuf zusammen mit Dave McKean eine dreiteilige Mini-Serie, die nun als aufwendig gestalteter Sammelband bei Panini erschienen ist.
Dem folgten eine »Black Orchid«-Reihe in den 1990er Jahren, die es auf 22 Bände brachte, und einige weitere Auftritte in anderen Titeln, wobei sich die Autoren hier der von Neil Gaiman geschaffenen Figuren bedienten.

Weiterlesen: Black Orchid (Comic)