Rusch, Kristine Kathryn: Kallisto – Miles Flint 6 (Buch)

Kristine Kathryn Rusch
Kallisto
Miles Flint 6
(Recovery Man)
Aus dem amerikanischen Englisch übersetzt von Frauke Meier
Titelillustration von Arndt Drechsler
Bastei-Lübbe, 2009, Taschenbuch, 430 Seiten, 8,95 EUR, ISBN 978-3- 404-23339- 7

Von Carsten Kuhr

Miles Flint haben wir als findigen Polizisten und Lokalisierungsspezialist kennen- und schätzengelernt. Als Mondansässiger hat er Verbrechen auf Armstrong, der Mondkolonie, aufgeklärt, Terrorakte verhindert und zumindest in finanzieller Hinsicht sein Glück gemacht.

Weiterlesen: Rusch, Kristine Kathryn: Kallisto – Miles Flint 6 (Buch)

Magira – Jahrbuch zur Fantasy 2009, Hermann Ritter & Michael Scheuch (Hrsg.) (Buch)

Hermann Ritter & Michael Scheuch (Hrsg.)
Magira – Jahrbuch zur Fantasy 2009
Titelbild und Rückseite von Oliver Wetter
Innenillustrationen von Ateru, Crossvalley Smith, Lothar Bauer u.a.
Fantasy Club e. V., 2009, Paperback, 440 Seiten, 14,90 EUR, ISBN 978-3-935913-09-6

Von Christel Scheja

Seit 2001 gibt der Fantasy Club e. V., alljährlich »Magira«, das sogenannte »Jahrbuch zur Fantasy« heraus. Unter dem Buchdeckel versammeln sich eine ganze Reihe von interessanten Artikeln, die nicht nur die aktuelle Lage oder Strömungen im phantastischen Genre beschreiben, sondern auch ganz konkrete Themen beinhalten. Daneben gibt es Rezensionen und natürlich Kurzgeschichten, manchmal auch eine Galerie, durch die ein Künstler ausführlich vorgestellt wird, die im »Magira – Jahrbuch zur Fantasy 2009« allerdings fehlt. Dafür kehrt man zur gewohnten Mischung zurück.

Weiterlesen: Magira – Jahrbuch zur Fantasy 2009, Hermann Ritter & Michael Scheuch (Hrsg.) (Buch)

Disney: Heimliche Helden 1: Supergoof (Comic)

Disney: Heimliche Helden 1
Supergoof
Übersetzung: Dr. Erika Fuchs; e.a.
Lettering: Frans Stummer
Ehapa, 2005, Hardcover, 144 Seiten, 15,00 EUR, ISBN 978-3-7704-0690-6

Von Frank Drehmel

Dass Micky Maus, Goofy und der harte Kern der Familie Duck – Dagobert, Donald sowie die drei kleinen Neffen – die bekanntesten Bürger Entenhausens sind und sich seit vielen Jahrzehnten einer riesigen Fangemeinde erfreuen, steht außer Frage. Doch was ist mit all jenen Figuren, die im Schatten dieser Ikonen der Comic-Kunst zur Lebendigkeit und Aktualität des Disney’schen Universums beitragen, den Freunden und Feinden, den Geheimidentitäten oder den liebgewonnenen Objekten?
Den Abenteuern dieser Helden und Antihelden im Hintergrund widmet Ehapa im Rahmen seiner Comic Collection eine eigene Reihe von liebevoll edierten Hardcover-Sammelbänden, in welchen Entstehungsgeschichte und Werdegang dieser Figuren sowohl durch redaktionelle Beiträge, als auch zahlreiche historische Comicgeschichten näher beleuchtet werden.
Der Fokus des ersten Bandes liegt auf Supergoof, dem Alter Ego Goofys, des Stan Laurels Entenhausens, dessen kindliches Gemüt und Unbedarftheit seinen Freund Micky Maus ein ums andere Mal an den Rand eines Nervenzusammenbruchs bringt.

Weiterlesen: Disney: Heimliche Helden 1: Supergoof (Comic)

Tolkien, J. R. R.: Die Kinder Húrins (Hörbuch)

J. R. R. Tolkien
Die Kinder Húrins
(The Children of Húrin, 2007)
Nach dem gleichnamigen Roman
Aus dem Englischen von Hans J. Schütz und Helmut W. Pesch
Gelesen von Gert Heidenreich
Titelillustration von Alan Lee
Fotos von Finepic/Henkensiefken und Ullstein Bild/AP
Karte von Christopher R. Tolkien
Hörverlag, 2008, 7 CDs in Plastiktütchen in einer aufklappbaren Papp-Box, Laufzeit ca. 484 Minuten, ca. 34,95 EUR, ISBN 978-3-86717-239-4

Von Irene Salzmann

Das Heldenepos um »Die Kinder Húrins« wurde bereits im »Silmarillion« erwähnt. Da es für sich stehen kann, lagerte man den Zyklus schon vor einigen Jahren aus und veröffentlichte ihn in Form dreier Taschenbücher.
Christopher Tolkien berichtet im Vorwort, dass sein Vater bis zum Tod an jenen Geschichten arbeitete, die chronologisch vor dem »Herrn der Ringe« spielen, doch er selber ergänzte und kürzte schließlich die Fragmente, um den Freunden von Mittelerde eine weitere reizvolle und in sich abgeschlossene Erzählung bieten zu können.

Weiterlesen: Tolkien, J. R. R.: Die Kinder Húrins (Hörbuch)

Das Schwarze Auge 107: Löwin und Mantikor, Jochen Hahn & Karsten Kaeb (Buch)

Das Schwarze Auge 107
Jochen Hahn & Karsten Kaeb
Löwin und Mantikor
Titelillustration von Arndt Drechsler
Karte von Ralf Hlawatsch
FanPro, 2009, Taschenbuch, 282 Seiten, 9,00 EUR, ISBN 978-3-89064-249-9

Von Christel Scheja

Es sind die kleinen Abenteuer, in denen es nicht unbedingt immer um Welten erhaltende Questen und das dramatische Ringen von Gut und Böse geht, sondern eher um sehr menschliche Eigenschaften wie Gier und Verachtung, Vorurteile und Misstrauen, die Aventurien eigentlich erst so lebendig machen.
Dementsprechend erscheinen in der Buchreihe um das Rollenspiel »Das Schwarze Auge« auch immer wieder Geschichten, in denen einfache Helden zu Wort kommen und sich in kleinen Abenteuern bewähren müssen.

Weiterlesen: Das Schwarze Auge 107: Löwin und Mantikor, Jochen Hahn & Karsten Kaeb (Buch)

Mancusi, Mari: Nur ein kleines Bisschen (Buch)

Mari Mancusi
Nur ein kleines Bisschen
(Girls that growl, 2006)
Aus dem Amerikanischen von Michaela Link
Titelgestaltung von Frauke Schneider
Arena, 2009, Taschenbuch, 242 Seiten, 9,95 EUR, ISBN 978-3-401-50091-1

Von Christel Scheja

Wenn Autorinnen keinen Hehl daraus machen, von welcher Vorlage sie sich mehr als nur inspiriert haben lassen und ihre Hauptfigur dem Verfasser derselben auch noch einen Brief schreibt, kann man ihr überhaupt nicht böse sein. Mit einem Augenzwinkern gibt Mari Mancusi gerne zu, dass »Buffy« sie deutlich geprägt hat.
Das merkt man auch ihrem Zyklus um die Zwillingsschwestern Sunny und Rayne an. Während Erstere ein ganz normales High-School-Mädchen ist, das schöne Klamotten und Dates im Kopf hat, ist Rayne ein waschechtes Goth-Girl – und inzwischen auch am Ziel ihrer Träume angelangt.

Weiterlesen: Mancusi, Mari: Nur ein kleines Bisschen (Buch)

Kind des Blitzes 1: Blutsteine (Comic)

Kind des Blitzes 1
Blutsteine
(L’enfant de l’orage: Pierres de sang)
Text: Manuel Bichebois
Zeichnungen: Didier Poli
Farben: Tariq Bellaoui & Didier Poli
Übersetzung: Resel Rebiersch
Lettering: Delia Wüllner-Schulz
Splitter, 2008, Hardcover, 48 Seiten, 12,80 EUR, ISBN 978-3-940864-25-3

Von Frank Drehmel

Im Wald von Tildwen findet der Jäger Moskip die Leiche einer vom Blitz erschlagenen Frau und zu ihren Füßen einen quicklebendigen Säugling. Da er es entgegen den Forderungen einiger Mitglieder seiner Jagdschar, welche in dem Kind einen Unglücksboten sehen, nicht über das Herz bringt, den Knaben zu töten, gestattet man ihm, ihn mit ins Dorf zu nehmen.
Die Jahre gehen ins Land und je älter Laiths – so der Name des Jungen – wird, desto augenfälliger werden die Unterschiede zu anderen Kindern seines Alters. Nicht nur seine unnatürliche Grundschnelligkeit sondern auch die Anfälle, die ihn bei jedem Gewitter schütteln und die mit dem Alter zunehmend stärker werden, zeugen von seiner fremdartigen Herkunft.

Weiterlesen: Kind des Blitzes 1: Blutsteine (Comic)

Star Trek: Spiegelbilder (Comic)

Star Trek
Spiegelbilder
(Star Trek: Mirror Images)
Text: Scott & David Tipton
Zeichnungen: David Messina & Sara Pichelli
Farben: Ilara Traversi & Giovanna Niro
Übersetzung: Christian Langhagen
Lettering: Rowan Rüster
Cross Cult, Paperback, 128 Seiten, 14,80 EUR, ISBN 978-3-941248-42-7 (auch als Hardcover erschienen, 19,80 EUR, ISBN 978-3-941248-43-4)

Von Christel Scheja

Nachdem das Franchise um das »Star Trek«-Universum etwas eingeschlafen war und nur noch die Fans das Banner hochhielten, hat der elfte Film für eine überraschende Wiederbelebung gesorgt. Auch wenn die Neugestaltung die Geschichte von Captain Kirk und seiner Crew umgeschrieben hat, so sind die alten Serien und Geschichten doch nicht vergessen, sondern nur Teil einer anderen Realität, etwas, mit dem bereits die klassische Serie in den 1960er Jahren gespielt hat.

Weiterlesen: Star Trek: Spiegelbilder (Comic)

Buffy – The Vampire Slayer Staffel 8, Band 5: Harmony Live! (Comic)

Joss Whedon, Jane Espenson, Stephen S. Deknight & andere
Buffy The Vampire Slayer Staffel 8, Band 5
Harmony Live!
(Buffy the Vampire Slayer, Season 8: Vol 5: Predators & Prey, Dark Horse, 2009)
Titelbild von Jo Chen
Zeichnungen von Georges Jeanty, Cliff Richards & Andy Owen
Farbe von Michelle Madsen
Aus dem Amerikanischen von Claudia Kern
Panini, 2009, Paperback mit Klappenbroschur, 128 Seiten, 14,95 EUR, ISBN 978-3-86607-730-0

Von Christel Scheja

Joss Whedon führt seine vor allem in den 1990ger Jahren sehr erfolgreiche Fernsehserie »Buffy the Vampire-Slayer« seit etwa einem Jahr in Comicform weiter, damit auch die Fans zufriedengestellt werden, die wissen wollen, was Buffy und Co. nach der Zerstörung von Sunnydale erlebt haben.
In der fünften Ausgabe müssen sich die Helden erstmals nicht einer großen Gefahr stellen, sondern vielen kleinen, die vielleicht nicht ganz so bedrohlich sind, sich aber als um so nerviger erweisen.

Weiterlesen: Buffy – The Vampire Slayer Staffel 8, Band 5: Harmony Live! (Comic)

Boom, Dirk van den: Tentakelsturm (Buch)

Dirk an den Boom
Tentakelsturm
Titelillustration von Christian Kesler
Atlantis, 2009, Paperback mit Klappenbroschur, 196 Seiten, 12,90 EUR, ISBN 978-3- 941258-06-8

Von Carsten Kuhr

Die Invasion der pflanzenförmigen Tentakel-Aliens hat das Sonnensystem erreicht. Die Kolonien der Menschen, die sogenannte Sphäre, wurden überrannt, die Siedler als Saatköpfe für die Heranzucht neuer Krieger der Flora-Intelligenzen ge- und missbraucht. Nun gilt es, die Erde selbst zu verteidigen.
Längst haben sich die Tentakel auf den äußeren Planeten festgesetzt, dort Brückenköpfe und Fertigungsanlagen gebildet und ihre gigantische Militärmaschinerie in Gang gesetzt.

Weiterlesen: Boom, Dirk van den: Tentakelsturm (Buch)