Schlederer, Victoria: Des Teufels Maskerade (Buch)

Victoria Schlederer
Des Teufels Maskerade,
Titelgestaltung von Nele Schütz Design
Innenillustrationen von Iris Daub,
Heyne, 2009, Paperback mit Klappenbroschur, 542 Seiten, 14,00 EUR, ISBN 978-3-453-52655-6

Von Carsten Kuhr

Wenn Sie Probleme haben, ich meine wirklich Probleme, großgeschrieben, wenn Ihnen etwas nicht ganz geheuer vorkommt, dann wenden Sie sich nicht an die Gendarmerie und schon gar nicht an die schneidigen Kavalleristen der Regimenter des Königs, dann ist Baron Dejan Sirco die Institution, an die man sich in Prag wendet.

Weiterlesen: Schlederer, Victoria: Des Teufels Maskerade (Buch)

Freund, Peter: Ayani – Die Tochter des Falken – Mysteria 2 (Buch)

Peter Freund
Ayani – Die Tochter des Falken
Mysteria 2
Titelillustration von Elizaveta Reich
cbj, 2009, Hardcover, 558 Seiten, 18,95 EUR, ISBN 978-3-570-13724-6

Von Carsten Kuhr

Genau ein Jahr ist es her, dass uns Peter Freund das erste Mal nach Mysteria, der Welt hinter den Nebeln, entführt hat.
Erinnern wir uns kurz zurück. Niko, unser junger Held, ist eigentlich ein ganz normaler Junge. Schule, dazu sein Hobby, der Kampfsport, und Lesen füllen seine Freizeit aus. Als er mit seiner alleinerziehenden Mutter in den Sommerferien seine Großeltern auf dem Land besucht, befürchtet er, dass er vor Langeweile sterben wird.

Weiterlesen: Freund, Peter: Ayani – Die Tochter des Falken – Mysteria 2 (Buch)

Bradley, Alan: Flavia de Luce – Mord im Gurkenbeet (Buch)

Alan Bradley
Flavia de Luce – Mord im Gurkenbeet
(The Sweetness at the Bottom of the Pie)
Aus dem Englischen übersetzt von Gerald Jung und Katharina Orgaß
Titelillustration von lacopo Bruno
Penhaligon, 2009, Hardcover, 384 Seiten, 19,95 EUR, ISBN 978-3-7645-3027-3

Von Carsten Kuhr

Flavia de Luce ist, vornehm ausgedrückt, ein aufgewecktes Kind. Mit ihren elf Jahren treibt sie ihre beiden älteren Schwestern schier in den Wahnsinn. Nach dem frühen Unfalltod ihrer Mutter leben die de Luces zurückgezogen auf ihrem Anwesen. Eine Köchin, die zweimal am Tag vorbeikommt und sie versorgt, dazu ein Faktotum, das zunächst als Butler, dann als Chauffeur und schließlich als Gärtner sein Gnadenbrot verdient und ihr Vater, der zurückgezogen einzig für seine Leidenschaft, der Philatelie, lebt, bestimmen ihr Dasein.

Weiterlesen: Bradley, Alan: Flavia de Luce – Mord im Gurkenbeet (Buch)

Meding, Kelly: In drei Tagen bist du wieder tot – Evangeline Stone 1 (Buch)

Kelly Meding
In drei Tagen bist du wieder tot
Evangeline Stone 1
(Three Days To Dead)
Aus dem amerikanischen Englisch übersetzt von Simon Weinter
Titelillustration von Hans Nelemann
Pan, 2009, Taschenbuch mit Klappenbroschur, 476 Seiten, 9,95 EUR, ISBN 978-3-426-28313-4

Von Carsten Kuhr

Hallo, ich heiße Eve und bin eine Dreg-Jägerin – nicht irgendeine, sondern die Beste! Sie wissen nicht was ein Dreg-Jäger ist? Na gut, keiner soll mir nachsagen können, dass ich nicht um die Bildung meiner unwissenden Mitbürger besorgt bin. Dregs ist eine Sammelbezeichnung für rund ein Dutzend verschiedene Arten von Kreaturen, die im Verborgenen unsere Stadt bevölkern. Vor allem Kobolde, Gremlins, Trolle, Gargoyles, Vampire und Werwesen. Mein Chef ist ein sogenannter Handler und ich arbeite in einer Triade, einer dreiköpfigen Einsatztruppe, die feindliche Elemente jagt und spezielle Haftbefehle im Auftrag des Feenrats vollstreckt. Nur so können wir die verschiedenen Völker davon abhalten einander an die Gurgel – oder das, was sie eben als Gurgel haben – zu gehen.

Weiterlesen: Meding, Kelly: In drei Tagen bist du wieder tot – Evangeline Stone 1 (Buch)

Fraser, Samara: Lucien – Fluch des Blutes (Buch)

Samara Fraser
Lucien – Fluch des Blutes
Titelillustration von Jaroslaw Reszka
BoD, 2008, Paperback, 224 Seiten, 15,90 EUR, ISBN 978-3-941176-00-3

Von Thomas Folgmann

1671 verliert Lucien MacConnor seine Frau durch einen Unfall und schließt daraufhin einen Pakt mit dunklen Mächten. Er wird zum Vampir, unsterblich und muss sich auf die Suche nach seiner Geliebten machen, um sie, in anderer Gestalt und in anderer Zeit, wieder für sich zu gewinnen.
2001 besucht die Journalistin Carrie Blackwell Lucien, der sich als Autor einen Namen gemacht hat, auf dessen Schloss. Lucien meint, in ihr seine verstorbene, wiedergeborene Geliebte zu erkennen. Carrie wird von Träumen heimgesucht, die sie in die Vergangenheit entführen und etwas in ihr zum Klingen bringen.

Weiterlesen: Fraser, Samara: Lucien – Fluch des Blutes (Buch)

Tom Clancys Splinter Cell 1: Schachmatt, David Michaels (Buch)

Tom Clancys Splinter Cell 1
David Michaels
Schachmatt
(Tom Clancy’s Splinter Cell – Checkmate, 2006)
Aus dem Amerikanischen von Andreas Kasprzak
Titelgestaltung von axb group/Greg Horn
Panini, 2008, Taschenbuch, 414 Seiten, 9,95 EUR, ISBN 978-3-8332-1874-3

Von Britta van den Boom

Sam Fisher ist ein Mann, den es eigentlich gar nicht gibt. Als Sondereinsatzagent von Third Echolon arbeitet er zumeist alleine am Rande jeder Legalität und erledigt all die Dinge, von denen niemand wissen darf, die jedoch zum Schutz der nationalen Sicherheit notwendig sind.

Weiterlesen: Tom Clancys Splinter Cell 1: Schachmatt, David Michaels (Buch)

Exterminators 1: Käferkiller (Comic)

Exterminators 1
Käferkiller
(Exterminators: Vol 1 Bug Brothers)
Autor: Simon Oliver
Zeichner: Tony Moore
Farben: Brian Buccellato
Übersetzung: Bernd Kronsbein
Lettering: Alessandro Benedetti
Panini, 2008, Paperback mit Klappenbroschur, 132 Seiten, 14,95 EUR, ISBN 978-3-86607-593-1

Von Thomas Folgmann

Henry James, gerade aus dem Gefängnis entlassen, kommt bei der Schädlingsbekämpfungsfirma seines Stiefvaters unter. Teils um seiner Mutter einen Gefallen zu tun, teils um seine Vergangenheit aufzuarbeiten, nimmt er den Job an und hat dabei mit den unterschiedlichsten Kollegen zu tun. Seine ›Brut-Brüder‹ bei Bug-Bee-Gone sind zum Teil mehr als etwas durchgeknallt, seine Freundin möchte mehr für (und von) ihm, und er selbst ist sich nicht wirklich sicher, wo er steht.
Wenn es allerdings gegen das Ungeziefer in Los Angeles geht, dann kennt James seinen Platz und kämpft mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln. Dass dies auch seine Kollegen tun, wird ihm allerdings erst nach und nach klar.

Weiterlesen: Exterminators 1: Käferkiller (Comic)

Feenland 1: Der gebrochene Schwur (Comic)

Holly Black & Ted Naifeh
Der gebrochene Schwur
Feenland 1
(The Good Neighbours – Book One: Kin, 2008)
Aus dem Amerikanischen von Anne Brauner
Titelgestaltung von init.büro für gestaltung unter Verwendung einer Illustration von Ted Naifeh
cbt, 2009, Paperback mit Klaschenbroschur, 128 Seiten, 8,95 EUR, ISBN 978-3-510-30621-5

Von Irene Salzmann

Wer Fantasy und Comics mag, für den werden Holly Black, die Autorin der »Spiderwick-Chroniken«, und Ted Naifeh, der Zeichner von »Polly und die Piraten« vermutlich keine Unbekannten sein. »Feenland 1: Der gebrochene Schwur« ist nun ihr erstes gemeinsames Werk, eine Graphic-Novel in Schwarz-Weiß. In den USA ist bereits ein weiterer Band erschienen und ein dritter für 2010 angekündigt.

Weiterlesen: Feenland 1: Der gebrochene Schwur (Comic)

Miéville: China: König Ratte (Buch)

China Miéville
König Ratte
(King Rat, 1998)
Aus dem Englischen von Eva Bauche-Eppers
Titelgestaltung von QuadroGrafik, Bensberg unter Verwendung einer Illustration von Michael Whelan/Agentur Schlück GmbH
Bastei-Lübbe, 2002, Taschenbuch, 460 Seiten, 7,90 EUR, ISBN 978-3-404-24310-5

Von Birgit Scherpe

Als Saul Garamond ins Gefängnis geworfen wird, weil man ihn beschuldigt, seinen Vater ermordet zu haben, versteht er die Welt nicht mehr. Doch während er noch versucht zu begreifen, was passiert ist, erscheint plötzlich eine seltsame Gestalt in seiner Gefängniszelle, ein zerlumpter stinkender Kerl, der sich selbst ›King Rat‹ nennt und verspricht, ihm zu helfen, etwas über den Tod seines Vaters und über sich selbst herauszufinden. Um Antworten zu bekommen, willigt Saul ein, mit ihm zu fliehen. Zu seiner Verblüffung schafft der Fremde es mühelos, ihn an den Polizisten vorbeizuschmuggeln und ihn eine scheinbar glatte Mauer hinaufzutragen, um über die Dächer der Stadt London zu entkommen.

Weiterlesen: Miéville: China: König Ratte (Buch)

Brooks, Max: Wer länger lebt, ist später tot (Buch)

Max Brooks
Wer länger lebt, ist später tot
Zombie 2
(Word War Z. An Oral History Of The Zombie, 2006)
Aus dem Amerikanischen von Joachim Körber
Goldmann, 2007, Taschenbuch, 448 Seiten, 8,95 EUR, ISBN 978-3-442-46539-2

Von Birgit Scherpe

»Wer länger lebt, ist später tot« ist der Nachfolgeband des Weltbestsellers »Der Zombie Survival Guide« des amerikanischen Schriftstellers Max Brooks, Sohn des bekannten Komikers Mel Brooks. Um es gleich vorwegzunehmen: Das Buch ist nicht lustig, auch wenn der Titel etwas anderes verspricht.
In »Wer länger lebt, ist später tot« lässt Brooks die fiktiven Überlebenden des »Worldwar Z«, eines weltweiten Kriegs der Menschheit gegen Zombies, zu Wort kommen. In kurzen Interviews erzählt jeder von ihnen, wie sie den Krieg gegen die Untoten erlebt und überlebt haben, wie sie Heim und Heimat und teilweise auch Angehörige zurücklassen mussten, um sich selbst zu retten, und wie die zivile Welt unterging, weil nichts und niemand auf eine derartige Bedrohung vorbereitet war.

Weiterlesen: Brooks, Max: Wer länger lebt, ist später tot (Buch)