X-Men Sonderband – X-Force 4: Der Messias-Krieg 2 (Comic)

Duane Swierczynski, Craig Kyle, Christopher Yost
X-Men Sonderband – X-Force 4
Messias-Krieg 2 (von 2)
(Cable Vol. 2 + 3 # 14 + 15: Messiah War, Chapter 4 + 6/X-Force Vol. 3 # 15 + 16: Messiah War, Chapter 5 + 7, 2009)
Aus dem Amerikanischen von Michael Strittmatter
Titelillustration von Clayton Crain
Zeichnungen von Ariel Olivetti, Clayton Crain
Panini, 2010, Paperback, 96 Seiten, 12,95 EUR

Irene Salzmann

X-Force ist in die Zukunft gereist, um Cable und Hope vor Bishop zu beschützen. Dieser ist jedoch nicht ihr einziger Gegner: Bishop hat sich mit Stryfe, Cables Klon, verbündet, der seine Armee ausschickt und X-Force zu Boden zwingt. Warpath und Hope fallen ihm in die Hände. Als Stryfe Hopes Geheimnis auf die Spur kommt, beendet Bishop das Zweckbündnis.

Weiterlesen: X-Men Sonderband – X-Force 4: Der Messias-Krieg 2 (Comic)

StarCraft 1 (Comic)

StarCraft 1
Autor: Simon Furman & Keith Giffin (Heft 1)
Zeichnungen: Federico Dallaocchio u.a.
Farben: Milen Parvanov, Carrie Strachan
Übersetzung: Clauidia Fliege
Lettering: Alessandro Benedetti
Panini, 2010, Paperback mit Klappenbroschur, 148 Seiten, 16,95 EUR

Frank Drehmel

Rechtzeitig zum Release des zweiten Teils der Computer-Spiele-Serie „StarCraft“, die von dem kosmischen Kampf dreier Spezies – Terraner, Zerg und Protoss – handelt, die sich seit ihrem Debüt im Jahre 1998 neben „Diablo“ und „Warcraft“ zu einer regelrechten Cashcow für die Spiele-Schmiede Blizzard Entertainment entwickelt hat und zu der mittlerweile auch eine größere Anzahl vergleichsweise gelungener Romane verfügbar ist, veröffentlicht Panini die siebenteilige „StarCraft“-Comic-Serie von DC/Wildstorm aus dem Jahre 2009 komplett im vorliegenden Tradepaperback auf Deutsch.

Weiterlesen: StarCraft 1 (Comic)

Exterminators 3: Die Lügen unserer Väter (Comic)

Exterminators 3
Die Lügen unserer Väter
(Exterminators: Lies of Our Fathers)
Autor: Simon Oliver
Zeichnungen: Tony Moore u.a.
Tusche: Ande Parks u.a.
Farben: Brian Buccellato u.a.
Übersetzung: Bernd Kronsbein
Lettering: Alessandro Benedetti
Panini, 2010, Paperback, 148 Seiten, 16,95 EUR, ISBN 978-3-86607-768-3

Frank Drehmel

Nachdem sich die allgemeine Aufregung um die Schabenkiller-Droge Draxx einigermaßen gelegt hat, hält der Alltagstrott bei „Bug-Bee-Gone“ und den Bug-Brothers Einzug. So hat der zwielichtige Dr. Saloth Sar Zeit für eine Liebschaft, was ihm zum Erstaunen seiner Kollegen ein seliges Lächeln auf sein undurchschaubares Gesicht zaubert. Allerdings hält diese Fröhlichkeit nicht lange an, denn Dr. Sar trifft einen Mitstreiter aus seiner Vergangenheit, der ihn daran erinnert, welche Rolle er in den Reihen der Roten Khmer spielte und was sein Beitrag auf den Killing Fields war.

Weiterlesen: Exterminators 3: Die Lügen unserer Väter (Comic)

Die Chroniken von Wormwood 1 (Comic)

Die Chroniken von Wormwood 1
(Chronicles of Wormwood 1 – 6; Chronicles of Wormwood: The Last Enemy)
Autor: Garth Ennis
Artwork: Jacen Burrows, Rob Steen
Farben: Andrew Dalhouse
Übersetzung: Bernd Kronsbein
Lettering: Alessandro Benedetti
Panini, 2010, Paperback, 200 Seiten, 19,95 EUR

Frank Drehmel

Danny Wormwood ist ein ganz normaler Typ. Okay, er hat zwar als Produzent von mehr oder weniger anspruchsvollen TV-Serien recht viel Kohle, aber am Liebsten hängt er mit seinem Kumpel Jay und einem sprechenden Hasen in „J Smith's Bar“ ab. Das ist insofern bemerkenswert, als Jay der wiedergeborene Sohn Gottes ist, dessen Ausflug auf die Erde nach mehr als 2000 Jahren ein zweites Mal ganz gehörig in die Hose ging, während Danny selbst als Antichrist zu Satan Papa sagen darf.

Weiterlesen: Die Chroniken von Wormwood 1 (Comic)

Carl A. DeWitt: Das Erbe des Greifen (Buch)

Carl A. DeWitt
Das Erbe des Greifen
Fredebold und Fischer, 2008, Hardcover, 636 Seiten, 16,95 EUR, ISBN 978-3-939674-17-7

Christel Scheja

Carl A. DeWitt verarbeitete all seine Erfahrungen und Erlebnisse als Rollenspieler in „Die Krone von Lytar“. Doch damit war die Geschichte noch nicht zu Ende. Nun wird sie in „Das Erbe des Greifen“ fortgesetzt.

Weiterlesen: Carl A. DeWitt: Das Erbe des Greifen (Buch)

Justin Cronin: The Passage (Buch)

Justin Cronin
The Passage
(Deutsche Übersetzung erschienen bei Goldmann, „Der Übergang“)
Ballantine, 2010, Hardcover, 770 Seiten, ca. 13,95 EUR, ISBN 978-0-345-50496-8

Oliver Naujoks

Den aus einem Labor ausbrechenden biologischen Kampfstoff, der dann die ganze Welt entvölkert, das kennen wir. Meistgelesenes Beispiel und deshalb auch Vorbild für viele ist Stephen Kings Epos „The Stand“. Auch der mit fast 800 Seiten epische „The Passage“ von Justin Cronin kann eine Verwandtschaft zu Kings Wälzer nicht ganz leugnen, sowohl im Umfang, als auch in seinen Beschreibungen, wie sich Teile der Gesellschaft danach organisieren, und sichert sich Aufmerksamkeit als erster Genre-Versuch eines Autors, der bisher als Englisch-Dozent eher weihevolle Texte für die Feuilletonkritiker der Tageszeitungen schrieb. Ist es schon ungewöhnlich, dass ein solcher Autor dann einen voluminösen postapokalyptischen Vampir-Wälzer vorlegt, ist es noch ungewöhnlicher, dass dieser gleich die Bestsellerlisten stürmt und für einen Millionenbetrag von Ridley Scott aufgekauft wird.

Weiterlesen: Justin Cronin: The Passage (Buch)

Der Zombie Survival Guide: Dokumentierte Angriffe (Comic)

Der Zombie Survival Guide: Dokumentierte Angriffe
(The Zombie Survival Guide: Recorded Attacks)
Autor: Max Brooks
Artwork: Ibraim Roberson
Übersetzung: Jan Dinter
Lettering: Letter Factory
Panini, 2010, Paperback, 144 Seiten, 16,95 EUR, ISBN 978-3-86201-021-9

Frank Drehmel

Seit Robert Kirkman im Jahre 2003 mit seiner grandiosen Reihe „The Walking Dead“ (dt. bei Cross Cult) auf dem amerikanischen Comic-Markt reüssierte, fand die Thematik in Leser- und schließlich auch Verlagskreisen immer mehr Zuspruch, so dass sich in den folgenden Jahren eine ständig steigende Zahl von Publikationen der wandelnden Toten annahm, wobei an erster Stelle hier sicherlich die Zombie-Storys des Marvel-Universums stehen oder DC's „Blackest Night“-Story-Run. Während Max Brooks' belletristischer „Zombie Survival Guide“ (dt. bei Goldmann) im Original ebenfalls auf das Jahr 2003 datiert und der Autor hier insofern vom Vorwurf des Trittbrettfahrens freizusprechen ist, erschien die vorliegende Graphic Novel allerdings erst 2009 und dürfte damit durchaus dem allgemein Zombie-Boom geschuldet sein.

Weiterlesen: Der Zombie Survival Guide: Dokumentierte Angriffe (Comic)

Northlanders 3: Blutiger Schnee (Comic)

Brian Wood
Northlanders 3
Blutiger Schnee
(Northlanders # 9,10, 17-20, 2008/2009)
Titelbild von Massimo Carnevale
Zeichnungen von Dean Ormston, Vasilis Lolos, Danijel Zezelj, Davide Gianfelice
Farben von Dave McCaig
Aus dem Amerikanischen von Gerlinde Althoff
Panini, 2010, Paperback mit Klappenbroschur, 148 Seiten, 16,95 EUR, ISBN 978-3-86607-929-8

Frank Drehmel

Der dritte Sammelband aus Brian Woods „Northlanders“-Serie enthält die Einzel-Ausgaben 9, 10, 17 bis 20. Anders als bisher präsentiert uns der Autor keine durchgängige Story, sondern vier mehr oder weniger kurze Geschichten, die sich allesamt um den Mythos der Wikinger, ihre Lebensart und – vor allem – ihre Feldzüge, ihre Kämpfe und Plünderungen drehen.

Weiterlesen: Northlanders 3: Blutiger Schnee (Comic)

Kreuzzug 4: Die Feuertrichter (Comic)

Kreuzzug 4
Die Feuertrichter
(Croisade: Becs de Feu)
Text: Jean Dufaux
Zeichnungen: Philippe Xavier
Farben: Jean-Jacques Chagnaud
Übersetzung: Reel Riebiersch
Lettering: Delia Wüllner-Schulz
Splitter, 2010, Hardcover, 56 Seiten, 13,80 EUR, ISBN 978-3-940864-55-0

Frank Drehmel

Die entscheidende Schlacht zwischen Moslems und Christen um die Stadt Hierus Halem steht unmittelbar bevor. Während den Kreuzfahrern nunmehr der Herr der Maschinen mit seiner Armee und seiner Kriegs- bzeziehungsweise Belagerungstechnik zur Seite steht, lässt den Sultan Ab'dul Razim sein bisheriger Verbündeter, der Mufti von Alkar, im Stich, da dieser dem Herrscher der Sarazenen nicht länger traut, weil Razim und die Christin Syria von Arkos in tiefer Liebe verbunden sind.

Weiterlesen: Kreuzzug 4: Die Feuertrichter (Comic)

Die Gefährten der Dämmerung 1: Im Zauber des Nebelwaldes (Comic)

Die Gefährten der Dämmerung 1
Im Zauber des Nebelwaldes
(Les Compagnons du Crépuscule Tome 1: Sortilège du bois des Brumes)
Text & Artwork: François Bourgeon
Übersetzung: Ishel Ute Eichler
Übersetzung des Anhangs: Martin Budde
Lettering: Delia Wüllner-Schulz
Splitter, 2010 Hardcover, 56 Seiten, 14,80 EUR, ISBN 978-3-86869-144-3

Frank Drehmel

Mit seiner von Publikum wie Kritik begeistert aufgenommenen Alben-Reihe „Reisende im Wind“, die – ursprünglich auf Deutsch bei Carlsen erschienen – aktuell vom Splitter Verrlag neuaufgelegt worden ist, gelang dem ausgebildeten Glasmaler François Bourgeon Anfang der 80er-Jahre des letzten Jahrhunderts der Durchbruch in der frankobelgischen Comic-Szene. Die dreibändige Serie „Die Gefährten der Dämmerung“, die 1986 bis 1990 erschien, ist Bourgeons zweiter Ausflug ins Comic.

Weiterlesen: Die Gefährten der Dämmerung 1: Im Zauber des Nebelwaldes (Comic)