Nautilus 78 (Magazin)

Nautilus 78
September 2010
Abenteuer Medien Verlag, 2010, Heft, 52 Seiten, 4,50 EUR

Christel Scheja

Die neue Ausgabe der „Nautilus“ ist wieder zur Monatsmitte erschienen und man hat das Gefühl, der erste Teil der Verfilmung des letzten „Harry Potter“-Buches werfe seine Schatten voraus, denn es geht unter anderem um „Zauberschulen“ und „Hexereien“. Dabei ist der Grund für das Ganze ein anderer Film – „Duell der Magier“, der die Geschichte vom Zauberlehrling ganz neu aufrollt.

Weiterlesen: Nautilus 78 (Magazin)

Rachel Caine: Ball der Versuchung – Haus der Vampire 4 (Buch)

Rachel Caine
Ball der Versuchung
Haus der Vampire 4
(The Morganville Vampires 4: Freast of Fools, 2008)
Übersetzung aus dem Amerikanischen von Sonja Häußler
Titelgestaltung von Frauke Schneider mit einem Motiv von shutterstock
Arena, 2010, Paperback mit Klappenbroschur, 292 Seiten, 12,95 EUR, ISBN 978-3-401-06471-0

Christel Scheja

Die Zeit der Eingewöhnung für Claire ist vorbei. Nun ist sie Teil des Geheimnisses von Morganville, einer kleinen Stadt in Texas, die aber eine kleine Uni mit angeschlossenem College ihr eigen nennt. Nach Mobbing in einem Wohnheim ist sie mit drei anderen Jugendlichen – Michael, Shane und Eve – in einem Haus zusammengezogen, hat aber durch sie auch erfahren, was eigentlich hinter den Kulissen gespielt wird.

Weiterlesen: Rachel Caine: Ball der Versuchung – Haus der Vampire 4 (Buch)

Star Trek Destiny 2: Gewöhnliche Sterbliche, David Mack (Buch)

Star Trek Destiny 2
David Mack
Gewöhnliche Sterbliche
(Star Trek – Destiny: Mere Mortals, 2008)
Übersetzung aus dem Amerikanischen von Stephanie Pannen
Cross Cult, 2010, Taschenbuch, 420 Seiten, 12,80 EUR, ISBN 978-3-941248-84-7

Christel Scheja

Der große Konflikt in der neuen Trilogie „Star Trek Destiny“ lässt sich mit wenigen Sätzen zusammenfassen: Die Borg sind zurück und nun wollen sie nicht mehr nur assimilieren, sondern zerstören. Sie bringen die Sternenflotte und die Förderation wie schon einmal an den Rand ihrer Existenz und man muss einen Weg finden, sie irgendwie aufzuhalten.

Weiterlesen: Star Trek Destiny 2: Gewöhnliche Sterbliche, David Mack (Buch)

Star Trek Destiny 1: Götter der Nacht, David Mack (Buch)

Star Trek Destiny 1
David Mack
Götter der Nacht
(Star Trek – Destiny: Gods of Night, 2008)
Übersetzung aus dem Amerikanischen von Stephanie Pannen
Cross Cult, 2010, Taschenbuch, 422 Seiten, 12,80 EUR, ISBN 978-3-941248-83-0

Christel Scheja

Die Taschenbuchserie zu „Star Trek The Next Generation“ hat es bereits vorbereitet, und auch andere Einzelromane wie „Gesetze der Förderation“ ebenfalls darauf zugearbeitet: Die bekannte Galaxis der Menschen, Romulaner, Klingonen und vieler anderer Rassen steht vielleicht vor ihrer schlimmsten Prüfung: Die Borg sind zurück. Und nun wollen sie nicht mehr nur assimilieren, sondern zerstören.

Weiterlesen: Star Trek Destiny 1: Götter der Nacht, David Mack (Buch)

Michael Peinkofer: Der Schatten von Thot (Buch)

Michael Peinkofer
Der Schatten von Thot
Titelillustration von Hisham F. Ibrahim
Bastei-Lübbe, 2007, Taschenbuch, 462 Seiten, 8,95 EUR, ISBN 978-3-404-15648-1

Carsten Kuhr

Das viktorianische London wird einmal mehr durch eine Verbrechensserie erschüttert. Zeitlich vor den Morden des Rippers angesiedelt, macht ein Unbekannter im East End Jagd auf käufliche Frauen. Nicht nur, dass er diese umbringt, er entnimmt ihnen auch Innereien und lässt am Tatort eine Hieroglyphe aus dem Blut der Opfer zurück – ein Zeichen des altägyptischen Gottes Thot.

Weiterlesen: Michael Peinkofer: Der Schatten von Thot (Buch)

M. Bianchi, S. Eberl, N. Horvath (Hrsg.): Metamorphosen – Auf den Spuren H. P. Lovecrafts (Buch)

M. Bianchi, S. Eberl, N. Horvath (Hrsg.)
Metamorphosen – Auf den Spuren H. P. Lovecrafts
Titelillustration von Chris Schlicht
Verlag Torsten Low, 2009, Taschenbuch, 200 Seiten, 11,90 EUR, ISBN 978-3-940036-03-2

Christel Scheja

Zu den prägenden Autoren der Phantastik gehört unzweifelhaft H. P. Lovecraft. Seine in Geschichten gefassten Visionen faszinierten nicht nur die Leser seiner Zeit, sie haben auch heute noch nichts von ihrer Faszination verloren. Bekannt ist er nämlich nicht nur durch die düstere und depressiv-hoffnungslose Atmosphäre, die seinen Werken innewohnt, sondern auch die Tatsache, dass oft genug ganz normale Menschen in das Unheil involviert werden.

Weiterlesen: M. Bianchi, S. Eberl, N. Horvath (Hrsg.): Metamorphosen – Auf den Spuren H. P. Lovecrafts (Buch)

Maries Drachen 1: Armance (Comic)

Maries Drachen 1
Armance
Marie des Dragons: Armance
Text: Ange (Anne und Gerard)
Zeichnungen: Thierry Démarez
Farben: Nicolas Bastride
Übersetzung: Tanja Krämling
Lettering: Delia Wüllner-Schulz
Splitter, 2010, Hardcover, 56 Seiten, 13,80 EUR, ISBN 978-3-86869-156-6

Frank Drehmel

Ein kleines, schmuckes Städtchen im ländlichen, spätmittelalterlichen Frankreich: der zwölfjährigen Marie steht ihr Initiationsritual bevor, in welchem sie sich ihrem Teil des Winters und der Finsternis stellen muss, indem sie nachts alleine ein Tier erlegt und dessen schlagendes Herz zurück in die Gemeinschaft bringt. Trotz des martialischen Anscheins handelt es sich eigentlich um ein fröhliches, beschwingtes Fest. Nicht jedoch für Marie! Nicht nur, dass das Tier, welches ihr im Wald begegnet, nicht von ihrer Welt zu sein scheint, auch die Rückkehr in ihre Stadt wird zu einem grauenvollen Erlebnis, da zwischenzeitlich ein Söldnerheer sämtliche Dorfbewohner niedergemetzelt und zwei ihrer Geschwister entführt hat.

Weiterlesen: Maries Drachen 1: Armance (Comic)

Carthago 1: Die Challenger-Tiefe (Comic)

Carthago 2
Die Challenger-Tiefe
(Carthago: L'Abysse Challenger)
Text: Christophe Bec
Zeichnungen: Eric Henninot
Übersetzung: Resel Rebiersch
Lettering: Kai Frenken
Splitter, 2010, Hardcover, 56 Seiten, 13,80 EUR, ISBN 978-3-86869-101-6

Frank Drehmel

An Bord des kleinen Tauchbootes Kim Melvilles und ihrer Forscherkollegen, das in der Lagune der Insel Fortuna in 800 Meter Tiefe havariert vor sich hin dümpelt, wird allmählich der Sauerstoff knapp. Umso erfreulicher, dass aus heiterem Himmel – zumindest von oben – unerwartete Hilfe herbeieilt: der toughe Söldner London Donovan klaubt im Auftrag des „Hundertjährigen aus den Karpaten“ die Abgesunkenen auf, um Melville flugs zu seinem Boss zu schaffen.

Weiterlesen: Carthago 1: Die Challenger-Tiefe (Comic)

Götterdämmerung 1: Der Fluch der Nibelungen (Comic)

Götterdämmerung 1
Der Fluch der Nibelungen
(Le Crepuscule de Dieux: La Malédiction des Nibelungen)
Text: Nicolas Jarry
Artwork: Djief (Jean-Francois Bergeron)
Übersetzung: Tanja Krämling
Lettering: Delia Wüllner-Schulz
Splitter, 2010, Hardcover, 56 Seiten, 13,80 EUR, ISBN 978-3-86869-132-0

Frank Drehmel

Zeichneten für das Prequel der Reihe, das in der offiziellen Zählung (zurecht) mit der Null belegt wurde, andere Comic-Schaffende – Istin, Lemercier und Mouclier – verantwortlich, so steigen in „Der Fluch der Nibelungen“ mit Jarry und Djief die eigentlichen kreativen Köpfe hinter der Serie in die Story ein.

Weiterlesen: Götterdämmerung 1: Der Fluch der Nibelungen (Comic)

Arawn 2: Blutsbande (Comic)

Arawn 2
Blutsbande
(Arawn: Les Liens du Sang)
Text: Ronan Le Breton
Artwork: Sébastien Grenier
Übersetzung: Tanja Krämling
Lettering: Delia Wüllner-Schulz
Splitter, 2010, Hardcover, 48 Seiten, 13,80 EUR, ISBN 978-3-86869-117-7

Frank Drehmel

Noch immer wandert der cymrische Totengott Arawn durch seine düsteren Gefilde, dem halbverwesten, „lebenden“ Schädel seines einstigen Gefolgsmanns Owen, den er mit sich trägt, seine Lebensgeschichte erzählend.

Weiterlesen: Arawn 2: Blutsbande (Comic)