Comic-News

Panini: 4 Klassiker als Neuausgabe im Oktober

Panini kündigt für den Oktober eine Reihe von Neuauflagen von Klassikern an.

Am 1. Oktober erscheint der Batman-Klassiker "Ein Todesfall in der Familie" in überarbeiteter Übersetzung und neuer Aufmachung parallel als Paperback und als limitierte Hardcover-Ausgabe. Die Comic-Legenden Jim Starlin und Jim Aparo inszenierten eine dramatische, einschneidende Saga über Batman, den Joker und den Tod von Robin. (16,99 EUR bzw. 26,00 EUR)

Am 8. Oktober erscheint eine Deluxe Edition von "He-Man und die Master of the Universe".  Dieser Schuber präsentiert alle Comics von DC um He-Man und die Masters. Vier XL-Hardcover enthalten die ersten He-Man-Comics von DC und das Treffen mit Superman aus den 80ern, die gefeierte moderne Neuinterpretation des legendären Multimedia- Franchise sowie die Crossover mit den DC-Superhelden, der Injustice-Parallelwelt und den Thundercats. (199,00 EUR)

Unvergessliche Storys und Momente: "Der Tod der Marvel-Helden" widmet sich den größten Heldentoden, emotionalsten Abschieden und bittersten Opfern der Marvel-Historie. Man legt am 15. Oktober die denkwürdigen Geschichten über die heroischen oder bitteren Tode von Captain Marvel, Iron Man, Spider-Man, Jean Grey, Captain America, Wolverine, der Fackel, Colossus und Tante May in diesem Band als Hardcover neu auf und ergänzt dies mit mit Einleitungen und Infos zu allen Storys. (32,00 EUR)

1992 verfilmte Francis Ford Coppola den klassischen Schauer-Roman "Dracula" von Bram Stoker, der bis heute alle Vampir-Stoffe inspiriert. Die Comic-Legenden Roy Thomas und Mike Mignola setzten das Drehbuch als immens stimmungsvollen Horror-Comic um. Darin kommt Graf Dracula in all seinen monströsen Formen 1897 nach London... Die Neuausgabe als Hardcover erscheint am 22. Oktober mit restaurierter Kolorierung und Bonus-Material. (29,00 EUR)

Die Ducks feiern 50 Jahre Mondlandung

50 Jahre nach der ersten bemannten Mondlandung watschelt jetzt Donald Duck auf dem Mond: Ein kleiner Schritt für eine Ente, aber ein großer Sprung für Entenhausen! Das LTB schießt den Erpel in "Sommerferien auf dem Mond" mit Lichtgeschwindigkeit ins All. Zeitgleich sorgt auch das "Micky Maus"-Magazin für galaktisches Lese-Vergnügen.

Ab dem 16. Juli ist das LTB 522, "Sommerferien auf dem Mond" (6,50 EUR), im Handel erhältlich. Onkel Dagobert wittert das große Geschäft auf dem Erdtrabanten und schleudert seinen schusseligen Neffen Donald Duck kurzerhand direkt ins All. Als Missionsleiter eröffnet Donald dort das Luna-Luxus-Ferienparadies. Damit geht das Sommerferienabenteuer erst richtig los! Diese Exklusiv-Story findet sich zusammen mit einer mysteriösen Doppelgeschichte von Micky Maus auf dem Mond und sieben weiteren Geschichten im neuen LTB.

Im "Micky Maus"-Magazin 15/19, ab morgen im Handel erhältlich, sieht sich Donald Duck zusammen mit Onkel Dagobert einer außerirdischen Gefahr vom Mond ausgesetzt. Parallel verschlägt es Micky auf den Mars, wo er zusammen mit Minnie und Goofy in eine extraterrestrisch-grüne Welt eintaucht. Das Magazin ist vollgepackt mit galaktisch-guten Comics und enthält zudem als Extra einen magischen Zauberkasten und Spiderman-Sammelsticker von Panini.

Bereits am 4. Juli beamte die Egmont Comic Collection die Mond-Rakete mit der Neuauflage "Enthologien" 12, "Donaldchens Mondfahrt" (ISBN: 978-3-7704-4078-8, 17,00 EUR) in den Handel.

Zusammen garantieren diese drei Space-Leseraketen ultimatives Lese-Vergnügen, die für den nächsten intergalaktischen Flug genauso gut geeignet sind, wie für die heimische Couch.

Donald Duck: ein Held feiert Jubiläum

Donald Duck feiert am 9. Juni sein 85. Jubiläum. Egmont Publishing lässt ihn mit den Comic-Klassikern "Lustiges Taschenbuch", Micky Maus-Magazin" und Jubiläumsbänden der Egmont Comic Collection hochleben.

Das Geburtstags-LTB 520 "85 Jahre Donald Duck" (6,50 EUR) mit partyverdächtigen Geschichten erscheint am 21. Mai im Handel.
Am 18. Juni erscheint das LTB 521 "50 Jahre Phantomias" (6,50 EUR). Zum ersten Mal schlüpfte Donald am 8. Juni 1969 in die Superheldenmaske und wacht seitdem als Phantomias nachts über das verschlafene Entenhausen. Ausgestattet wird er vom Erfindergenie Daniel Düsentrieb mit vollautomatischen Knockoutfäusten oder Laserstrahlern - hier bleibt kein Superheldentraum unerfüllt. Sogar sein berühmter 313 wird mit einem Klick zum Heldenmobil mit Sprungfederreifen, Unsichtbarkeitsspray und Schleudersitz.

Auch das "Micky Maus-Magazin" feiert Donald Ducks und Phantomias Jubiläum. Mit dem Cover der Ausgabe 12/19 erhält die tollpatschige Ente eine ganz persönliche Widmung - denn es erscheint am 31. Mai als Geschenk im Donald-Matrosenoutfit verpackt. In seinem Jubiläumscomic muss er sich die Frage stellen, ob denn wirklich alle seinen Ehrentag vergessen haben - und stolpert schließlich von einem Schlamassel ins nächste. Als Extra liegt der Ausgabe ein 50cm langer Ninja-Stab und fünf offizielle "85 Jahre Donald Duck"-Jubiläumssticker von Panini bei.
Die Ausgabe 13/19 des Micky Maus-Magazins steht dann ab dem 14. Juni ganz im Zeichen von Phantomias. Die Panzerknacker legen sich die neueste Verbrecherausrüstung zu und planen ihren nächsten Coup. Ob die Superschurken dem Superhelden damit ebenbürtig werden? Als Extra liegt der Ausgabe ein witziges Phantomias-Flipper-Spiel bei.

Der ECC-Jubiläumsband "85 Jahre Donald Duck" bietet bereits seit dem 2. Mai zu Donalds Ehrentag großformatig eine Auswahl an Geschichten der besten Disney-Zeichner von damals bis heute, darunter De Vita, Scarpa und Camboni (Egmont Comic Collection, ISBN 978-3-7704-4051-1, 160 Seiten, 20,00 EUR).

Auf satten 400 Seiten präsentiert der Band "Phantomias - Schatten über Entenhausen" ab dem 5. Juni zum 50. Jubiläum ein "Best of" voller Spannung, Action und viel Humor - denn auch als Superheld kann Donald natürlich nicht ganz aus seiner Haut (Egmont Comic Collection, ISBN 978-3-7704-4059-7, 30,00 EUR).

Neu im Mai: "Lucky Luke sattelt um"

Mit "Lucky Luke sattelt um" erscheint am 2. Mai die außergewöhnliche Hommage des Berliner Autors und Zeichners Mawil an den lonesome Comic-Cowboy. Hierfür hat sich Mawil eine ganz besondere, temporeiche Geschichte ausgedacht: Der 42jährige Künstler lässt Lucky Luke vom Pferde- in den Fahrradsattel umsteigen. Auf dem ihm vollkommen fremden Drahtesel geht es für den legendären Westernhelden in einer rasanten Reise quer über den nordamerikanischen Kontinent. Wie das wohl Lucky Lukes good old buddy Jolly Jumper findet?!

Zum ersten Mal in der über 70jährigen Karriere Lucky Lukes erscheint mit "Lucky Luke sattelt um" eine Hommage aus der Feder eines deutschen Comic-Künstlers. Markus "Mawil" Witzel wurde 1976 in Ost-Berlin geboren. An der Kunsthochschule Berlin-Weißensee studierte er Kommunikationsdesign. Seine Diplom-Comicgeschichte "Wir können ja Freunde bleiben" und seine nachfolgenden Bücher erschienen beim Verlag Reprodukt sowie in zahlreichen Übersetzungen in der ganzen Welt. Sein Band "Kinderland" war der erfolgreichste Comic des Jahres 2014 und Gewinner des renommierten Max-und-Moritz-Preises für das"Beste Comic.

Die Hommage "Lucky Luke sattelt um" von Mawil ist ab 2. Mai als Hardcover in der Egmont Comic Collection (15,00 EUR, ISBN 978-3-7704-4060-3) und als Softcover bei Egmont Ehapa Media (7,99 EUR) im Handel erhältlich.

Quelle: obs/Egmont Comic Collection

Neu als eBook: "Falk"

Von 1960 bis 1963 erschienen im Walter Lehning Verlag 164 "Falk"-Piccolo-Hefte aus der Feder von Hansrudi Wäscher. Ab sofort bei Amazon erhältlich sind die ersten zehn Ausgaben als eBook vom Verlag Peter Hopf, der Preis pro Band beträgt 2,99 EUR.

Und so beginnt das Abenteuer: Graf Arnim von Steinfeld treibt seine Bauern zusammen, um ihm beim Bau seiner neuen Burg zu helfen. Nur der Bauer Heinrich erscheint nicht. Er ist unterwegs zur Burg des Ritter Eberhards und bittet darum, seinen Sohn Falk sprechen zu dürfen, der als Zögling auf der Burg in höfischen Sitten unterrichtet wird. Freudig begrüßt Falk seinen Vater, doch dann eröffnet dieser ihm ein lange gehütetes Geheimnis...

Gestorben: Kazuo Koike (1936-2019)

Der japanische Comic-Autor Kazuo Koike ist am Mittwoch im Alter von 82 Jahren gestorben. Aus seiner Feder stammten unter anderem die Klassiker "Lone Wolf & Cub", "Crying Freeman" und "Lady Snowblood", die zum Teil gleich mehrfach verfilmt wurden und auch im Westen überaus populär sind.

Der neuen "Asterix"-Band heißt "Die Tochter des Vercingetorix"

Der Titel des 38. Asterix-Bandes, "Die Tochter des Vercingetorix", offenbart ein lang gehütetes Geheimnis: Vercingetorix, der Häuptling aller gallischen Häuptlinge, hatte eine Tochter! Am 24. Oktober kreuzen sich die Wege des Mädchens und die unserer gallischen Helden.

Der Verlag über das neue Album: Nach den Strapazen ihrer letzten Reise hätten sich Asterix und Obelix gewünscht, die Ruhe im beschaulichen Aremorica zu genießen. Doch daraus wird leider nichts! Ein geheimnisvolles Mädchen kommt ins Dorf, begleitet von zwei Arverner-Häuptlingen. Die Drei sind auf der Flucht vor Julius Cäsar und seinen Legionären, und das aus gutem Grund: Im Dorf munkelt man, dass der Vater des jungen Mädchens kein Geringerer sei als Vercingetorix, der große Arvernerhäuptling, der einst bei Alesia von Julius Cäsar geschlagen wurde!

Seit dem 29. Oktober 1959 wurden 375 Millionen Alben und Übersetzungen in 111 Sprachen und Dialekten verkauft - davon 130 Millionen allein in Deutschland. Albert Uderzo und René Goscinny, den Schöpfern der Reihe, verdankt Frankreich somit einen seiner größten Export-Schlager.

Batman: Der dunkle Prinz (Sammelband) (Comic)

Enrico Marini
Batman: Der dunkle Prinz (Sammelband)
(Batman: The Dark Prince Charming 1 + 2)
Übersetzung: Monja Reichert
Panini, 2018, Paperback, 148 Seiten, 16,99 EUR, ISBN 978-3-7416-0967-1

Rezension von Elmar Huber

„Der dunkle Prinz“ 1: Aus heiterem Himmel sieht sich Bruce Wayne mit einer angeblichen Vaterschaft konfrontiert. Neun Jahre zuvor soll er ein Schäferstündchen mit der ehemaligen Kellnerin Mariah Shelley gehabt haben, aus dem eine Tochter namens Alina, hervorgegangen ist. Nach Waynes Abfuhr wendet sich Mariah an die Medien. Auch dem Joker bleibt die Berichterstattung nicht verborgen und in ihm reift ein Plan, wie er mit Alinas Hilfe den „Blue Cat“-Diamanten als Geburtstagsgeschenk für Harley Quinn klar machen kann. Er entführt das Mädchen und Batman eröffnet die Jagd auf seinen Erzfeind.

Weiterlesen: Batman: Der dunkle Prinz (Sammelband) (Comic)

Neu als eBook: "Sigurd" 3. Piccolo-Serie

Sigurd war die erste Comicfigur, die Hansrudi Wäscher in den 50er Jahren entwickelte. Der junge Ritter mit der unverkennbaren blonden Haarlocke verbindet alle positiven Eigenschaften des klassischen Helden. Dank seines Mutes, seiner Stärke und Ausdauer besiegt er in tollkühnen Kämpfen das Böse in allen Formen - oft mit Hilfe seiner Freunde Bodo und Cassim, zu denen er unerschütterliches Vertrauen hat. Die von Hansrudi Wäscher gezeichneten ersten 100 Piccolo-Hefte der dritten Serie erschienen ab 1995. Ab sofort bei Amazon erhältlich sind die ersten zehn Ausgaben als eBook, der Preis pro Band beträgt 2,99 EUR.

Neu im März: "Asterix - Das Geheimnis des Zaubertranks"

Am 7. März erscheint der Comic zum Film "Asterix - Das Geheimnis des Zaubertranks". Die Zeichnungen stammen aus der Feder von Fabrice Tarrin. Tarrin ist vielen Comic-Lesern als Zeichner der Serie "Violetta" und dem Album "Spirou & Fantasio - Die Gruft derer von Rummelsdorf" bekannt.

Das Album zum Film erzählt auf 48 Seiten die Geschichte, wie Miraculix einen Nachfolger für sich sucht: Nachdem der Druide beim Mistelpflücken gestürzt ist, beschließt er für die Zukunft des Dorfes vorzusorgen. Zusammen mit Asterix und Obelix reist Miraculix quer durch Gallien auf der Suche nach einem jungen, talentierten Druiden, dem er das Geheimnis des Zaubertranks weitergeben kann. Aber Vorsicht! Nicht nur die treuen Bewunderer des Druiden träumen davon, dieses Geheimnis zu kennen. Es ruft auch Neider auf den Plan, darunter einen ganz besonders fiesen: Dämonix! Seit sie zusammen in der Druidenschule waren, sind Miraculix und er Erzrivalen. Und jetzt wittert der grässliche Dämonix endlich eine Gelegenheit, sich zu rächen.

Der gleichnamige Animationsfilm ist ab dem 14. März sowohl in 2D als auch 3D im Kino zu sehen. Alexandre Astier und Louis Clichy haben nach dem Erfolg ihrer ersten gemeinsamen Arbeit, "Asterix im Land der Götter", aus dem Jahre 2014 erneut die Köpfe zusammengesteckt. Es ist das erste Mal, seit "Asterix erobert Rom", dass den Zuschauern ein völlig neues Asterix-Abenteuer auf der Leinwand präsentiert wird.

"Asterix - Das Geheimnis des Zaubertranks" erscheint am 7. März als Softcover (6,90 EUR) und in der gebundenen Ausgabe (13,00 EUR, ISBN 978-3-7704-4049-8) im Handel. Außerdem gibt es das "Offizielle Buch zum Film" bei Schneiderbuch (10,00 EUR, ISBN 978-3-505-14259-8) und den "Roman zum Film" ebenfalls bei Schneiderbuch (10,00 EUR, ISBN 978-3-505-14260-4)

Zum ersten Mal gibt es außerdem ein Asterix-Magazin mit Extras (3,99 EUR), es erscheint am 14. März und ist mit einem großen gallischen Leuchtschwert bestückt. Es bietet Hintergrundinformationen aus dem Asterix-Universum und enthält Comics sowie Poster.