Literatur-News

News in Kürze: Games-Romane bei Cross Cult & mehr

Im Sommer 2022 können sich die Gamer Deutschlands wunderbar am Strand mit einem guten Buch entspannen: Mit dem kommenden Frühjahrsprogramm startet man bei Cross Cult eine Romansparte zu den erfolgreichen Spielen von Ubisoft. Ab April 2022 sind sechs Romane pro Jahr geplant. Romane mit Geschichten, die in den Welten von "Watch Dogs", "Assassin's Creed", "Tom Clancy’s The Division", "Splinter Cell" und anderen Games spielen. Dabei wird es drei Arten geben: Romane mit neuen Figuren in neuen Umgebungen, die auf Ubisofts Games basieren. Geschichten, die bekannte Charaktere in neuen Abenteuern, Nebengeschichten und bislang nicht erzählten Geschichten zeigen sowie direkte Romanfassungen von ausgewählten Spielen.

Da hat Pilot Penny O’Shaughnessy noch einmal Glück gehabt. Glaubt er - immerhin hat er den Absturz in der Wildnis im Norden der USA nicht nur überlebt, sondern findet sogar ein bewohntes Anwesen in der Nähe der Unglücksstelle. Hilfe ist nah! Dort trifft er auf Dr. Denholt und seine Pflegetochter Nova. Mit ihr stimmt etwas nicht... Und was ist mit dem seltsamen Labor, das der Hausherr immer hinter sich abschließt? O’Shaughnessy lässt sich nicht einschüchtern. Im Gegenteil: Jetzt ist die Neugier des Abenteurers erst geweckt. Doch diese Neugier führt ihn in einen Albtraum...
Bei Festa ist der Roman "Die Leiche der Jane Brown" von Cornell Woolrich erschienen (Hardcover, 176 Seiten, 19,99 EUR / eBook: 4,99 EUR). Hier finden sich das Titelbild und eine Leseprobe.

Die Welt des Rads der Zeit ist eine Welt aus Licht und Schatten, in der das Gute und das Böse einen ewigen Krieg begannen, der nicht mehr enden will. Neben J. R. R. Tolkien haben nur wenige Autoren in der Fantasy unsterbliche Mythen erschaffen. Robert Jordan ist dies mit seinem weltberühmten Zyklus "Das Rad der Zeit" eindrucksvoll gelungen. Seine Romane wurden millionenfach verkauft und in 25 Sprachen übersetzt, begleitet von Rollen- und Computerspielen sowie Comics. Als Robert Jordan 2007 an einer seltenen Blutkrankheit verstarb hat seine Witwe und Lektorin Harriet McDougal Brandon Sanderson gebeten die Serie nach den Wünschen von Robert Jordan zu beenden. Bei Piper findet sich hier eine Übersicht über die Reihe.

Bereits in der Vorwoche ist bei Bastei mit "Die Hexe von Arni" von Roy Palmer wieder ein neuer Roman im "Gespenster-Krimi" erschienen, es handelt sich um Band 81 der Reihe. Das Romanheft ist überall im Handel (2,00 EUR) und online als eBook (1,49 EUR) erhältlich.


Zusammenstellung: ojm

Erschienen: "Im Jahr des schwarzen Regens"

Bei Steidl ist der neue Roman von Alexander Pechmann erschienen: "Im Jahr des schwarzen Regens"; ein nach Angaben des Autors historisch-phantastischer Abenteuer-Roman aus dem Frankensteinjahr 1816, gewürzt mit orientalischer Mystik und levantinischen Märchen-Motiven. (Hardcover, 256 Seiten, 24,00 EUR)

Charles, jüngster Bruder von Jane Austen, fuhr Zeit seines Lebens zur See. Im Frühjahr 1816 erreicht Jane eine schreckliche Nachricht: Kapitän Austens Fregatte "Phoenix" hat Schiffbruch vor der anatolischen Küste erlitten. Dieser reist weiter nach Smyrna, um die Heimreise zu organisieren. Doch die reiche Hafenstadt, in der viele Nationen friedlich zusammenleben, wird von dem zwielichtigen osmanischen Gouverneur Katipzade Mehmed Bey regiert, der sich seit Jahren für die Interessen der britischen Handelsfamilien einsetzt und den Hass des Sultans auf sich zieht.
Austen gerät immer tiefer in einen mit allen Mitteln geführten Machtkampf, als ihn die junge Witwe Rachel Löwenthal bittet, ihr dabei zu helfen, das Schicksal ihrer Familie aufzuklären, für das Katipzade verantwortlich sein soll. Die Suche nach Antworten führt Austen und seine neuen Freunde bis in die geheimsten Winkel der Jahrtausende alten Stadt, zu dem melancholischen Orientalisten Otto Friedrich von Richter und der taubstummen Anthoula, zu der geheimnisvollen Sängerin Arevhat, zu griechischen Freiheitskämpfern, Sufi-Meistern und chassidischen Mystikern.

Erschienen: "Montezuma"

In der Edition Dunkelgestirn ist der neueste Auswahlband klassischer phantastischer Geschichten erschienen. In "Montezuma" hat Herausgeber Lars Dangel 19 phantastische Geschichten aus den Jahren 1836 bis 1948 versammelt. Die Auflage ist auf 100 Stück limitiert (412 Seiten, Leineneinband mit marmorierten Vorsätzen und Deckeln, Schuber, geprägter Rücken und Lesebändchen. Das Buch kann hier zum Preis von 48,00 EUR zzgl. Versand bestellt werden.

Enthalten sind folgende Beiträge:
Vorwort von Lars Dangel
Roland Betsch: Abenteuer im Süden
Willy Seidel: Der Schreck im Götafall
J. C. Kreibig: Die Todtenfliege
Anonym: Der Maelstrom
Ernst Warlitz: Sphinx
A. C. Doyle: Der Ring des Thoth
Kurt Münzer: Der Spiegel
Friedrich Meister: Montezuma
Walter Küster: Eine Sekunde
László Rózsa: Der rote Adler
Hans Watzlik: Venediger Männer
Paul Lafargue: Der verkaufte Appetit
Erich Anzelewsky: Mr. Morton
E. M. Vacano: Doctor Smallbones und seine lebendigen Leichen
Leo am Bruhl: Das Rätsel der Hieroglyphe DED
Paul Hansen: Die Augen
Karl Heinrich Ulrichs: Sulitelma
W. W. Jacobs: Jerry Bundler
Hermann Dreßler: Im Banne des Grauens

Erschienen: "(N)acht Orte"

"Zögere nie, weit fortzugehen, hinter alle Meere, alle Grenzen, alle Länder, allen Glaubens." (Amin Maalouf)
Kirchen, in denen heidnische Rituale am Leben erhalten werden, verlassene Bahnhöfe, Städte, die sich als Brutstätten furchtbaren Grauens erweisen... Nacht-Orte sind überall um uns herum, oft ohne dass wir sie wahrnehmen. Doch wenn wir unvorbereitet in ihren Einflussbereich geraten, zeigt sich, wie dünn das vermeintlich sichere Eis ist, auf dem wir uns bewegen.

Mit einer einmaligen und einzigartigen Sammlung entführen Uwe Voehl und Jörg Kleudgen ihre Leser an acht dieser Orte, wobei diese Reise wie im richtigen Leben mit gewissen Unwägbarkeiten verbunden ist. Manchmal kommt man vom Wege ab, verliert das eigentliche Ziel aus den Augen und landet an einem ganz anderen Ort.
So werden auch den "(N)acht Orten" neben sechs feststehenden Heften, die jeder Bestellung beiliegen, jeweils zwei wechselnde aus einem Pool von sechs weiteren Titeln hinzugefügt, sodass auch der Leser vorab nicht weiß, zu welchen Orten ihn seine Reise führt. Alle Hefte sind individuell gestaltet und werden - durch eine Banderole zusammengehalten - in einem stabilen Karton verschickt.
Aufgrund der aufwendigen Art der Anfertigung ist "(N)acht Orte" auf fünfzig nummerierte Exemplare limitiert.
Der Preis beträgt pro Exemplar 20,00 EUR zuzüglich 1,55 EUR Versand (Inland). Um keinen Interessenten zu enttäuschen, wird pro Haushalt nur eine Bestellung ausgeführt.
Bestellungen bitte immer mit aktueller Adresse per Mail an: joerg-at-the-house-of-usher.de

Quelle: Goblin Press

News in Kürze: Karlheinz Steinmüller, Bernhard Kempen & mehr

Karlheinz Steinmüller gehört - zusammen mit seiner Frau Angela, mit der er oft zusammen schreibt - zu den ganz großen Namen im Science-Fiction-Bereich und war für zahlreiche Klassiker wie "Andymon" oder "Pulaster" verantwortlich, die seit 2014 in einer in Einzelausgaben veröffentlichten Gesamtausgabe im Memoranda-Verlag herausgegeben werden. Andrea Sczuka und Thorsten Hanisch haben per Mail ein Interview mit ihm geführt, online findet es sich bei diezukunft.de hier.

In der Vorwoche hatte Robert Corvus Bernhard Kempen in seinem Videokanal "Schreibzeichen" zu Gast. Dieser ist nicht nur Autor, sondern auch ein sehr erfahrener Übersetzer mit einem Schwerpunkt in der Science-Fiction-Literatur. Der Mitschnitt findet sich bei YouTube hier.

Es ist nur ein Biss, der ihr Leben für immer verändert.
Ein Biss, der ihr eine völlig neue Welt zeigt.
Ein Biss, durch den sie lernt, was wirklich in ihr steckt.
Charlotte ist auf der Flucht vor ihrem alten Leben und bereit, ganz neu anzufangen. Aber dass sich durch eine einzige kleine Entscheidung ihre Zukunft derart ungewöhnlich entwickeln würde, hat sie dabei nicht erwartet. Zur falschen Zeit am falschen Ort, muss sie um ihr Leben kämpfen und wird in etwas verwandelt, das es nur in Sagen oder Horrorgeschichten geben dürfte. Dafür reicht ein Biss...
Anfang Dezember erscheint bei Piper der Roman "The Bite: Jägerin der Nacht" von Z. W. Taylor. (Paperback, 256 Seiten, 13,00 EUR / eBook: 2,99 EUR)

Im Februar 2022 erscheint bei Fischer von Andreas Brandhorst der Thriller "Das Bitcoin-Komplott" (Paperback, ca. 640 Seiten). Auf seiner Website berichtet er hier, wo und wann ihm die ersten Ideen zu dem Roman kamen.

Auf der Website von Andreas Eschbach, hier, finden sich Infos zu einer "virtuelle Fantasy-Night", die die Stadtbücherei Delmenhorst am kommenden Freitag veranstaltet und in deren Rahmen der Autor zum ersten Mal aus "Gliss" lesen wird.


Zusammenstellung: ojm

Erschienen: "Die Weltenschöpfer - Band 1"

Im Memoranda Verlag ist "Die Weltenschöpfer - Band 1" von Charles Platt erschienen. (Paperback, 356 Seiten, 19,90 EUR / eBook: 8,99 EUR)

Der erste Band der drei Bände umfassenden Reihe präsentiert achtzehn der fast sechzig Essays, die auf Charles Platts Gesprächen mit bedeutenden SF-Persönlichkeiten basieren. Die Texte entstanden zwischen 1978 und 1982 und werden nun erstmals vollständig auf Deutsch vorgelegt. In zahlreichen zusätzlichen Texten und Ergänzungen, die Charles Platt jetzt, vier Jahrzehnte später, exklusiv für diese deutsche Ausgabe verfasst hat, erzählt er weitere Anekdoten über und persönliche Erinnerungen an seine Gesprächspartner.

In Band 1: Gespräche mit Isaac Asimov, Thomas M. Disch, Ben Bova, Robert Sheckley, Kurt Vonnegut Jr., Hank Stine, Norman Spinrad, Frederik Pohl, Samuel R. Delany, Barry N. Malzberg, Edward Bryant, Alfred Bester, C. M. Kornbluth, Algis Budrys, Philip José Farmer, A. E. van Vogt, Philip K. Dick und Harlan Ellison.
Übersetzung: Frank Böhmert, Andreas Fliedner, Ronald M. Hahn, Horst Illmer, Bernhard Kempen, Jasper Nicolaisen, Michael Plogmann, Erik Simon und Simon Weinert.

News in Kürze: Laura Purcell, Uwe Post & mehr

Als ihre gemeinnützige Arbeit Dorothea Truelove zum Oakgate-Gefängnis führt, freut sie sich über die Gelegenheit, die Theorie der Phrenologie zu erforschen. Kann die Form des Schädels eines Menschen ein Licht auf seine dunkelsten Wesenszüge werfen? Doch als Dorothea die junge Schneiderin Ruth Butterham trifft, stellt sie sich ganz andere Fragen: Ist es möglich, mit Nadel und Faden zu töten? Denn Ruth schreibt ihre Verbrechen einer übernatürlichen Kraft zu, die ihren Stichen innewohnt. Die Geschichte, die sie über ihre tödlichen Kreationen zu erzählen hat - von Bitterkeit und Verrat, von Tod und Kleidern - wird Dorotheas Glauben an die Wissenschaft erschüttern. Ist Ruth verrückt? Nur ein Opfer? Oder eine eiskalte Mörderin?
Gestern ist bei Festa der neue Roman von Laura Purcell erschienen: "Das Korsett" (Hardcover, 528 Seiten, 22,99 EUR / eBook: 5,99 EUR). Das Titelbild und eine Leseprobe finden sich hier.

In Deutschland ist es warm geworden. Weniger CO2-Ausstoß ist eine neue Antriebsfeder in Alltag und Industrie.
Das alles belastet Phil nicht wirklich, bis er gefeuert wird. Wie soll es weitergehen? Gute Jobs für IT-Nerds wie ihn sind rar geworden.
Unerwartet bietet sich ihm die Gelegenheit: eine Stelle als Admin bei einer Firma, die das Klima mithilfe genveränderter Pflanzen retten will. Phil ist skeptisch und unterschreibt trotzdem. Mit der Zeit freundet er sich zunehmend mit der Idee und dem neuen Team an. Endlich läuft es in Phils Leben. Doch der Schein trügt. Irgendjemand sabotiert das Projekt und Phil wird zum Hauptverdächtigen. Kann er die wahren Verantwortlichen stellen und seine Unschuld beweisen?
Ende November erscheint bei Polarise der neue Roman von Uwe Post: "Klima-Korrektur-Konzern". (Paperback, 208 Seiten, 12,95 EUR)

Das Gefühl, nicht wegschauen zu können, obwohl Sie Angst haben. Zu wissen, dass etwas im Schatten lauert... Dunkelheit, Monster und Angst sind erschreckend - gleichzeitig aber auch anziehend. "Ungeheuer - Das große Buch der Monster" (Hardcover, 128 Seiten, 25,00 EUR) von Peter Bergting erscheint Ende November bei Cross Cult und bietet einen tiefen Einblick in die Welt des Horrors. Von Frankensteins Monster und Dracula bis zu kopflosen Reitern, bösen Clowns und dem Tentakelmonster Cthulhu. Hier finden Sie die klassischsten und bekanntesten Monster aus der Welt der Bücher, Filme und Mythen. Es ist die phantastische Enzyklopädie für alle, die sich für das Monströse interessieren, sie wartet mit großartigen Bildern und Fakten des Horror-Fans und Illustrators Peter Bergting auf.

Ein (auf englisch geführtes) Interview mit Kim Stanley Robinson zu dessen Roman "Das Ministerium für die Zukunft" wurde bei YouTube hier online gestellt.


Zusammenstellung: ojm

World Fantasy Awards: Die Gewinner

Die diesjährigen World Fantasy Awards wurden an diesem Wochenende verliehen. Der Preis für den Besten Roman ging an "Trouble the Saints" von Alaya Dawn Johnson. Zur besten Novelle wurde "Riot Baby" von Tochi Onyebuchi gekürt, zur besten Kurzgeschichte 
"Glass Bottle Dancer" von Celeste Rita Baker . Alle Preisträger sind hier zu finden.

Erschienen: "Freiland"

Im Wurdack-Verlag ist mit "Freiland" von Dirk van den Boom und Holger M. Pohl Band 1 der neuen, siebenteiligen Space Opera "Welt der 7 Ebenen" erschienen. (Paperback, 244 Seiten, 13,95 EUR / eBook: 8,99 EUR)

Seit ewigen Zeiten fliegt die "Heimat" durch die Galaxis, einem unbekannten Ziel entgegen. Auf den sieben Ebenen des gigantischen Schiffes haben sich die Passagiere eingerichtet. Sie haben ihre Arbeit, ihre Hierarchie und ihren Glauben. Dann aber erschüttert ein äußerer Einfluss die scheinbare Harmonie der Welt der sieben Ebenen: Ein Raumschiff havariert in der Nähe, Überlebende werden geborgen und die kostbare Balance von Ressourcen, Macht und Bestimmung droht auseinanderzubrechen.

Quelle. Wurdack-Verlag

News in Kürze: "Das Quizbuch des Unheimlichen", "Die Welt der Orks" & mehr

Neu erschienen ist "Das Quizbuch des Unheimlichen" von Smolle Smolinski (Taschenbuch, 160 Seiten, 11,99 EUR / eBook: 7,49 EUR). Es enthält fast 300 Fragen aus allen Bereichen des Grusels und des Horrors, von den mythologischen Ursprüngen über die klassische Literatur bis hin zu Comics, Film und TV und Computerspielen.

Michael Peinkofer kündigt für den Mai 2022 ein neues Buch aus der Reihe "Die Orks" an, das Titelbild zu "Die Welt der Orks" hat der Autor hier online gestellt.

"Fantastische Wirklichkeiten - Die Bilderwelten des Rainer Schorm" ist eine von Jörg Weigand herausgegebene Anthologie, die die Bilder von Rainer Schorm in den Vordergrund stellt. Sie ist bei p.machinery erschienen (Hardcover, 376 Seiten, 37,90 EUR / eBook: 9,99 EUR).
Der Verlag: Die Realität und die Welten der Fantastik sind nur für denjenigen Widersprüchlichkeiten oder Gegensätze, der das scharfe Schwarz-Weiß liebt und sich weigert, die zahllosen Grauschattierungen zu erkennen, die die Wirklichkeit zeigt und die dem Künstler ebenso zahllose Möglichkeiten anbieten, diese Grautöne in seine Bilder zu übernehmen, mit ihnen zu spielen. Was im Übrigen ebenso für das Hell-dunkel-Spiel der Farben gilt. Freilich bedarf es dazu eines besonderen Blicks, hinter, unter und über die Dinge zu sehen, die unsere Realität ausmachen. Rainer Schorm ist einer jener Fantasiejongleure, die über "den Blick" verfügen, der die Wiedergabe jener Quasi-Unwirklichkeiten ermöglicht, die uns der Riss in der Eierschale der Realität anbietet. Diesem Künstler in die von ihm geschaffenen Welten zu folgen, ist pures Abenteuer der Sinne, vor allem natürlich der Augen. Aber auch: der eigenen Imaginationskraft, wenn der Betrachter in diesen Bildern spazieren geht und von sich aus fast unwillkürlich das weiter ausgestaltet, was ihm präsentiert wird.

Heyne kündigt für den Mai 2022 "Gwendys letzte Aufgabe" von Richard Chizmar und Stephen King an. Gwendy, inzwischen in einem hohen politischen Amt und für Klimafragen zuständig, begibt sich zu wissenschaftlichen Zwecken in die Erdumlaufbahn. Dabei ist sie aber auf ihrer eigenen geheimen Mission unterwegs. Der Wunschkasten ist zu ihr zurückgekehrt, mächtiger und zerstörerischer denn je. Die Aufgabe, die Welt zu retten, könnte für sie zu einer Reise ohne Rückkehr werden. Das Titelbild findet sich auf der Website von "Die King-News", hier.


Zusammenstellung: ojm