Shugo Chara! 1 (Comic)

Peach-Pit (Shibuko Ebara & Banri Sendo)
Shugo Chara! 1
Aus dem Japanischen von Monika Hammond
Titelillustration von Akiko Omo
EMA, 2009, Taschenbuch, 190 Seiten, 6,00 EUR, ISBN 978-3-7704-7076-1

Von Irene Salzmann

Ihre Mitschüler halten die Viertklässlerin Amu Hinamori für ›echt cool‹, denn sie trägt ihre Schuluniform punkig-leger, sie gibt sich grimmig und wortkarg. Dass Amu viel lieber niedliche Kleider in Pink anziehen und fröhlich mit anderen schwatzen würde, ahnt keiner, und sie selber ist zu schüchtern, um ihr wahres Ich zu zeigen. Nachdem sie die Schutzgeister in dieser Angelegenheit um Hilfe bat, erwacht sie am nächsten Morgen und findet – drei bunte Eier. Da sie nicht weiß, woher sie kommen und welche Bewandtnis es mit ihnen hat, nimmt sie die Eier mit in die Schule.

Weiterlesen: Shugo Chara! 1 (Comic)

Brenan, Sarah Rees: Der Zirkel des Dämons 1 (Buch)

Sarah Rees Brennan
Der Zirkel des Dämons 1 (von 3)
(The Demon’s Lexicon, 2008)
Aus dem Amerikanischen von Alexandra Ernst
Titelgestaltung von Hauptmann & Kompanie Werbeagentur München – Zürich, Hanna Hörl
cbt, 2009, Hardcover, 336 Seiten, 17,95 EUR, ISBN 978-3-570-16019-0

Von Irene Salzmann

Seit sie kleine Kinder waren, befanden sich Alan, Nick und ihre Mutter Olivia auf der Flucht vor den Magiern des ›Zirkels des Obsidians‹. Ihr Vater opferte sich, damit die Familie überleben konnte, und übertrug Alan die Verantwortung für seinen jüngeren Bruder und die geistig verwirrte Mutter. Inzwischen sind die Jungen 19 und 16 Jahre alt – und nichts hat sich für sie verändert. Noch immer fliehen sie, sobald die Magier sie aufspüren, und kämpfen, wenn ihnen keine andere Wahl bleibt.

Weiterlesen: Brenan, Sarah Rees: Der Zirkel des Dämons 1 (Buch)

Rhesus positiv 1 (Comic)

Ayako Suwa
Rhesus positiv 1
(RH Plus Vol. 1, 2007)
Aus dem Japanischen von Burkhard Höfler
EMA, 2009, Taschenbuch, 194 Seiten, 6,50 EUR, ISBN 978-3-7704-7080-8

Von Irene Salzmann

Der erwachsene Vampir Kiyoi hat drei junge Artgenossen bei sich aufgenommen: die Schüler Makoto und Ageha und den Student Masakazu. Nach außen hin wahren sie den Schein der Normalität und dürfen darum keine engen Kontakte zu den Menschen ihres Umfelds knüpfen, da sonst auffiele, dass sie nicht demselben Alterungsprozess unterliegen. Nachts gehen sie auf die Jagd, denn das Blut eines lebenden Opfers ist köstlicher als eine Blutkonserve oder sonstige Ersatzlösungen.

Weiterlesen: Rhesus positiv 1 (Comic)

Daemonium 1 (Comic)

Kôsen (Aurora García Tejado & Diana Fernández Dévora)
Daemonium 1
(Daemonium, 2008)
Aus dem Amerikanischen von Peter Clausen
Tokyopop, 2009, Taschenbuch, 192 Seiten, 6,50 EUR, ISBN 978-3-86719-609-3

Von Christel Scheja

Wer die europäisch-amerikanische Manga-Szene und dabei im Speziellen das Genre der Boys Love im Auge behalten hat, wird sicherlich schon über den Namen Kôsen gestolpert sein. Dahinter versteckt sich das Künstlerinnen-Team Aurora Garcia Tejado und Diana Fernandez Dévora, die bereits einige wunderschön gezeichnete Geschichten veröffentlicht haben.
Ein älteres Werk, »Saihoshi the Guardian«, ist außerdem auf Deutsch erhältlich, wenngleich der Fantasy-Manga auch hier wie auf der anderen Seite des Atlantiks bei einem Kleinverlag erschien. »Daemonium« ist ihre erste Veröffentlichung bei einem großen Publikumsverlag.

Weiterlesen: Daemonium 1 (Comic)

Gier, Kerstin: Rubinrot – Liebe geht durch alle Zeiten (Buch)

Kerstin Gier
Rubinrot – Liebe geht durch alle Zeiten
Titelillustration von Eva Schöffmann-Davidov
Arena, 2009, Hardcover, 352 Seiten, 14,95 EUR, ISBN 978-3-492-06334-8

Von Christel Scheja

Die 1966 geborene Kerstin Gier hat zwar Diplompädagogik studiert, aber als länger keine Stelle in Aussicht war, hat sie sich auf das Schreiben von Büchern verlegt. Gleich ihr Erstling, »Männer und andere Katastrophen«, wurde mit Heike Makatsch in der Hauptrolle verfilmt.
Nun wendet sie sich der Jugendliteratur zu und erzählt eine Geschichte, die zwar im Hier und Jetzt beginnt, aber schon bald eine irrwitzige Reise durch die Zeit wird. »Rubinrot« ist auch der Auftakt zu einer ganzen Trilogie um eine zeitreisende Familie.

Weiterlesen: Gier, Kerstin: Rubinrot – Liebe geht durch alle Zeiten (Buch)

Das Schwarze Auge 105: Die letzte Kaiserin – Die zwei Kaiser 1, Daniel Jödermann (Buch)

Das Schwarze Auge 105
Daniel Jödemann
Die letzte Kaiserin
Die zwei Kaiser 1
Titelillustration von Arndt Drechsler
Karte von Ralf Hlawatsch
FanPro, 2009, Taschenbuch, 350 Seiten, 9,00 EUR, ISBN 978-3-89064-244-4

Von Christel Scheja

Auch die schillernde Vergangenheit der Rollenspielwelt Aventurien bietet immer wieder Raum für spannende und unterhaltsame Geschichten, in denen dramatische Einträge, die bisher bloß eine Randnotiz in den Chroniken waren, mit Leben erfüllt werden. Allerdings wagen sich nur wenige Autoren wirklich daran, da viele Leser eine eigene Sichtweise der Ereignisse haben und das eine oder andere Ereignis noch mit Artefakten und Vermächtnissen verknüpft sein könnte, die in der Zukunft eine Rolle spielen.
Einer der wenigen, die sich dennoch einen historischen Roman zu »Das Schwarze Auge« zutrauen, ist Daniel Jödemann. Er hat sich in »Die letzte Kaiserin« der Ereignisse um Bosparans Fall angenommen. Das Buch ist der erste Band des Zweiteilers »Die zwei Kaiser« und wird mit »Der erste Kaiser« abgeschlossen werden.

Weiterlesen: Das Schwarze Auge 105: Die letzte Kaiserin – Die zwei Kaiser 1, Daniel Jödermann (Buch)

Dierks, Martina: Der Schatz von Alunar (Buch)

Martina Dierks
Der Schatz von Alunar
Titelillustration von Frauke Schneider
Arena, 2009, Hardcover, 308 Seiten, 12,95 EUR, ISBN, 978-3-492-06296-9

Von Christel Scheja

Die 1953 geborene Martina Dierks promovierte in Slawistik und Germanistik. Sie war lange Jahre als Übersetzerin tätig, ehe sie selbst anfing zu schreiben. Ab 1986 verfasste sie Texte für den Rundfunk, später Kinder- und Jugendbücher, wie zum Beispiel »Zauber der Johannisnacht«. Mit »Der Schatz von Alunar« taucht sie noch weiter in die magischen Welten ein, die neben der unseren existieren.

Weiterlesen: Dierks, Martina: Der Schatz von Alunar (Buch)

Clegg, Douglas: Priester des Blutes – Vampyricon 1 (Buch)

Douglas Clegg
Priester des Blutes
Vampyricon 1
(The Priest of Blood)
Aus dem amerikanischen Englisch übersetzt von Jutta Swietlinski
Blanvalet, 414 Seiten, 8,95 EUR, ISBN 978-3-442-24442-3

Von Carsten Kuhr

Wir schreiben das 12. Jahrhundert. In Nordfrankreich, der späteren Bretagne, lernen wir einen Jungen kennen, dessen Leben uns fürderhin beschäftigen wird.
Aleric Atheffelde wird als Bastard einer Hure und eines unbekannten Vaters in mehr als ärmlichen Verhältnissen geboren. Erst als er als in die Dienste des örtlichen Barons tritt, bessert sich seine Lage. Dass er von seinem Halbbruder missbraucht wird, dass er ob seiner Mutter, der Dirne, gehänselt wird, kann er verkraften. Doch dann verliebt er sich in die Tochter des Barons, und die neidischen Einflüsterungen seines Halbbruders zeigen Wirkung. Als seine Mutter auf dem Scheiterhaufen als Hexe verbrannt wird, ändert sich auch sein Dasein. Als Sklave wird er ins Heilige Land als Streiter im Auftrage Gottes verkauft. Doch statt schnell und ruhmlos unterzugehen, schlägt sich der Junge im wahrsten Sinne des Wortes gut. Als er sich vom Tross der Kirchenkämpfer absetzt, gerät er tief in der Wüste an einen von Vampyren und Ghulen bewohnten Ort. Die Priesterin Pythia wandelt den Jungen in einen Blutsauger, und eine uralte Prophezeiung, die besagt, dass er der dunkle Messias der Vampyre sei, beginnt sich zu erfüllen …

Weiterlesen: Clegg, Douglas: Priester des Blutes – Vampyricon 1 (Buch)

Marzi, Christoph: Heaven – Stadt der Feen (Buch)

Marzi, Christoph: Heaven – Stadt der Feen (Buch)', 'Christoph Marzi
Heaven – Stadt der Feen
Titelillustration von Frauke Schneider
Arena , 2009, Hardcover, 358 Seiten, 14,95 EUR, ISBN 978-3- 401-06382-9

Von Carsten Kuhr

London, England. Die Stadt, an deren Nachthimmel ein Stück des Sternenfirmaments fehlt. Seitdem ein Komet, den kein Observatorium vorhergesagt hat, auf die Stadt an der Themse niederging, vermisst die britische Metropole Nacht für Nacht einen Teil ihres Sternenkleides. Niemand weiß, was damals passiert ist, keiner ahnt, warum vor einigen Jahren über Kensington ein Teil des Sternenzeltes plötzlich wieder erschien.

Weiterlesen: Marzi, Christoph: Heaven – Stadt der Feen (Buch)

Luuna 5: Der Spiegelkreis (Comic)

Luuna 5
Der Spiegelkreis
(Luuna: Le cercle des miroirs)
Autor: Didier Crisse
Zeichnungen: Nicolas Keramidas
Farben: Bruno Garcia
Übersetzung: Monja Reichert
Lettering: Delia Wüllner-Schukz
Splitter, 2009, Hardcover, 56 Seiten, 13,80 EUR, ISBN 978-3-939823-84-1

Von Frank Drehmel

Ohne größere Blessuren haben Luuna und ihre Begleiter das große Sandmeer überwunden und finden sich in einem dichten Dschungel wieder, der nicht nur von kleinen Geistern – Pookas – bewohnt wird, sondern der auch die Heimat eines freundlich gesinnten Indianerstammes ist, dessen Herrscher die Fremdlinge mit offenen Armen empfängt.

Weiterlesen: Luuna 5: Der Spiegelkreis (Comic)