Die gesammelten Abenteuer des Großwesirs Isnogud 6 (Comic)

Die gesammelten Abenteuer des Großwesirs Isnogud 6
Text: René Goscinny
Zeichnungen:Jean Tabary
Übersetzung: Gudrun Penndorf M.A., Uwe Löhmann
Lettering: Eleonore Caspart
Ehapa, 2009, Hardcover, 160 Seiten, 29,00 EUR, ISBN 978-3-7704-3186-1

Von Frank Drehmel

Mit dem sechsten Band der »Isnogud«-Gesamtausgabe hält nach den One-Pagern ein weiteres Novum Einzug: zwei Geschichten, die mit jeweils rund 46 Seiten ein komplettes Album umfassen, und für die nach dem Tode Goscinnys Tabary nicht nur als Zeichner, sondern auch als Texter beziehungsweise Szenarist fungiert.

Weiterlesen: Die gesammelten Abenteuer des Großwesirs Isnogud 6 (Comic)

Mead, Richelle: Schattenträume – Vampire Academy 3 (Buch)

Richelle Mead
Schattenträume
Vampire Academy 3
(Shadow Kiss)
Aus dem amerikanischen Englisch übersetzt von Michaela Link
Titelillustration von Anna Lyubimtseva
Lyx, 2009, Paperback mit Klappenbroschur 378 Seiten, 12,95 UER, ISBN 978-3-8000-8203-5

Von Carsten Kuhr

Rose Hathaway hat in den letzten Jahren schon einiges erlebt. Zusammen mit ihrer Schutzbefohlenen Moroi, Lissa, floh sie aus dem Internat, in dem Vampire und deren Leibwächter ausgebildet werden, wurde getötet und anschließend von Lissa ins Leben zurückgeholt. Seitdem weiß sie immer, was ihre beste Freundin denkt, wo sie ist und wie sie sich fühlt. So ganz nebenbei hat sie ein paar Strigoi – untote Bluttrinker – gepfählt, sich unglücklich in ihren Lehrer verknallt, und gefesselt und hilflos mit anschauen müssen, wie ein Freund grausam getötet wurde.

Weiterlesen: Mead, Richelle: Schattenträume – Vampire Academy 3 (Buch)

Davidson, Mary Janice: Traummann an der Angel (Buch)

Mary Janice Davidson
Traummann an der Angel
(Sleeping with Fishes)
Aus dem amerikanischen Englisch übersetzt von Stefanie Zeller
Titelillustration von Shutterstock
Lyx, 2009, Taschenbuch mit Klappenbroschur, 304 Seiten, 8,95 EUR, ISBN 978-3-8025-8250-9

Von Carsten Kuhr

Fredika Bimm traut ihren Augen nicht. Da kommt sie nach Hause zurück, immerhin hat ihre Mutter sie gestern erst dringend gebeten vorbeizuschauen, und dann entdeckt sie ihre Eltern in flagranti auf dem Couchtisch. Widerlich, obszön – so was macht man mit fast 50 einfach nicht mehr!
Kaum kommt unsere Frau Doktor – der Meeresbiologie, nicht etwa der Sexualwissenschaften – wieder ins Institut, in dem sie sich um die Fische im großen Aquarium kümmert, zurück – der nächste Schock. Der neu volontierende Meeresbiologe Thomas besitzt wirklich faszinierende Augen – und er berichtet davon, dass das örtliche Hafenbecken toxisch verseucht ist. Irgendjemand leitet giftige Abwässer ungeklärt und bestimmt auch unerlaubt ins Becken.
Als dann noch ein entfernter Verwandter Freds, wie die Frau Doktor bei ihren Freunden genannt wird, auftaucht, geht es richtig rund. Dabei ist noch nicht einmal die Tatsache, dass dieser ein leibhaftiger Prinz ist das Problem, sondern eher, dass er und Thomas unsere etwas unnahbare Fred rumkriegen wollen.
Da ist es schon fast nebensächlich, dass sowohl der Prinz wie auch Fred selbst der Rasse des Unterwasservolks gemeinhin als Meerjungfrauen bekannt, angehören …

Weiterlesen: Davidson, Mary Janice: Traummann an der Angel (Buch)

Valoppi, Jennifer: Das Allheilmittel (Buch)

Jennifer Valoppi
Das Allheilmittel
(Certain Cure)
Aus dem amerikanischen Englisch übersetzt von Michael Krug
Otherworld, 2009, Hardcover, 478 Seiten, 19,95 EUR, ISBN 978-3-8000-9506-3

Von Carsten Kuhr

Die Apokalypse. Mit diesem Ausdruck verbindet man gemeinhin die sieben Plagen der Bibel. Seuchen werden über das Land kommen, die Erde wird beben und die Entrückung wird die 144.000 Gläubigsten in den Himmel retten, während der Rest der Menschheit Satan anheimfallen wird – so die Bibel.
Dass die Apokalypse aber ein multimediales Ereignis werden könnte, dass diese mit einem Nanoroboter einhergeht, der nicht nur Krebs und Rückenmarksschäden heilt, sondern den Körper auch verjüngt, hätte wohl niemand vermutet.
Helen Cummings gehört noch, immerhin ist sie Anfang 40, zu den angesagtesten TV-Talkerinnen New Yorks. Dass ihr Mutter Claire mit Lungenkrebs im Krankenhaus liegt, dass diese nur noch Wochen zu leben hat, merkt man ihr in ihren Sendungen nicht an. Schließlich muss sie als alleinerziehende Mutter dafür Sorge tragen, dass ihr Sohn Justin einmal eine gute Startposition an einer der Elite-Universitäten bekommt, und das kostet Geld.

Weiterlesen: Valoppi, Jennifer: Das Allheilmittel (Buch)

Keohane, Daniel G.: Plage der Finsternis (Buch)

Daniel G. Keohane
Plage der Finsternis
(Plague of Darkness)
Aus dem amerikanischen Englisch übersetzt von Michael Krug und Ulrike Gerstner
Otherworld, 2009, Hardcover, 284 Seiten, 19,95 EUR, ISBN 978-3-8000-8505-6

Von Carsten Kuhr

Gem kann es nicht glauben. Da lebt sie ihr Leben lang – na gut, sie ist ein Teenager, aber trotzdem – neben einer Kirche, wird jeden, aber auch wirklich jeden; Sonntag Vormittag vom heiligen Glockengeläut aus den Federn geschmissen, und dann wird so mir nichts dir nichts die Kirche einfach an ein Architektenehepaar verkauft, die ein Designerhaus daraus basteln.
Eines Tages, Gem schaut einmal mehr müßig, man könnte natürlich auch gelangweilt sagen oder vielleicht doch lieber cool, aus dem Fenster, sieht sie, wie die Pastorin, die das Gotteshaus früher bewohnt und betreut hat, in die Einfahrt einbiegt.

Weiterlesen: Keohane, Daniel G.: Plage der Finsternis (Buch)

Der große Tote 1: Die Tränen der Bienen (Comic)

Der große Tote 1
Die Tränen der Bienen
(Le grand mort, Tome 1 : Larmes d’abeille)
Szenario: Régis Loisel & Jean-Blaise Djian
Zeichnungen: Vincent Mallié
Farben: Francois Lapierre
Übersetzung: Uwe Löhmann
Lettering: Frans Stummer
Ehapa, 2008, Hardcover, 64 Seiten, 12,00 EUR, SBN 978-3-7704-3168-7

Von Frank Drehmel

Auf Einladung einer Freundin reist die Pariser Studentin Pauline auf das flache Land, um sich dort über die Ferien in Ruhe auf ihre bevorstehende Magisterarbeit in Wirtschaftswissenschaften vorzubereiten.
Schon ihr nächtliches Eintreffen auf dem kleinen Bahnhof des Kaffs Val de Troudec steht unter einem schlechten Stern. Nicht nur, dass ihr die Zigaretten während der Bahnfahrt ausgegangen sind, auch das Auto, das ihr dort eine Freundin für sie abgestellt hat, macht Mätzchen. Hilfe erhält sie von dem jungen, freundlichen Erwan, den sie aus Dankbarkeit zu seinem kleinen abgelegenen Häuschen inmitten der idyllischen Landschaft kutschiert. Als sie jedoch ihren Weg fortsetzen will, muss sie sich damit abfinden, dass nun auch noch der Tank leer ist und sie gezwungen sein wird, die Nacht entweder im kalten Auto oder der heimeligen Hütte Erwans zu verbringen.

Weiterlesen: Der große Tote 1: Die Tränen der Bienen (Comic)

Locke & Key 1: Willkommen in Lovecraft (Comic)

'Locke & Key 1
Willkommen in Lovecraft
(Locke & Key: Welcome to Lovecraft 1–6)
Autor: Joe Hill
Zeichner: Gabriel Rodriguez
Farben: Jay Fotos
Übersetzung: Reinhard Schweizer
Lettering: RAM
Panini, 2009, Paperback mit Klappenbroschur, 172 Seiten, 16,95 EUR, ISBN 978-3-86607-850-5

Von Frank Drehmel

Mit der Familienidylle ist es schlagartig vorbei, als der soziopathische Mörder Sam Lesser und sein Kumpel Al in das Haus der Lockes eindringen, Vater Rendell erschießen, Mutter Nina vergewaltigen und versuchen, die drei Kinder – Tyler, Kinsey und Bode – ebenfalls zu ermorden. Zwar gelingt es Nina und Tyler, die beiden Verbrecher zu überwältigen, doch die Traumata der Überlebenden sind so tief, dass sie der Einladung Onkel Duncans auf die kleine neuenglische Halbinsel Lovecraft folgen, um in der Abgeschiedenheit innerlich zur Ruhe zu kommen.

Weiterlesen: Locke & Key 1: Willkommen in Lovecraft (Comic)

Adrian, Lara: Geliebte der Nacht (Hörbuch)

Lara Adrian
Geliebte der Nacht
Midnight Breed 1
Nach dem gleichnamigen Roman »Geliebte der Nacht«, Lyx
(Kiss of Midnight, 2007)
Aus dem Amerikanischen von Beate Wiener
Gelesen von Simon Jäger
Umschlaggestaltung von HildenDesign unter Verwendung einer Illustration von Maximilian Meinzold mit Motiven von Shutterstock
Argon, 2009 5 CDs, Laufzeit: ca. 350 Minuten, ca. 14,95 EUR, ISBN 978-3-86610-832-5

Von Irene Salzmann

Vor Jahrtausenden landeten außerirdische Forscher auf der Erde. Ihr Metabolismus konnte tierische und pflanzliche Nahrung nicht verwerten, wohl aber menschliches Blut, und so nährten sie sich von den Einheimischen. Aus den Verbindungen mit menschlichen Frauen, die ein besonderes Gen aufweisen, was sie zu ›Stammesgefährtinnen‹ macht, gingen Vampir-Mensch-Hybriden hervor, die ihre dem Blutrausch verfallenen Ahnen töteten und noch immer als Krieger-Orden die ›Rogues‹ bekämpfen, um ihre eigene Art und die Menschen zu schützen, die nicht erfahren sollen, dass Vampire mitten unter ihnen weilen.

Weiterlesen: Adrian, Lara: Geliebte der Nacht (Hörbuch)

Morea 1: Das Blut der Engel (Comic)

Christophe Aeleston, Thierry Labrosse & Didier Arpin
Morea 1
Das Blut der Engel
(Moréa: Le sang des anges, 2000)
Aus dem Französischen von Tanja Krämling
Titelgestaltung von Dirk Schulz
Splitter, 2007, Hardcover, 48 Seiten, 12,80 EUR, ISBN 978-3-939823-90-2

Von Irene Salzmann

Kuba in der nahen Zukunft: Das Land ist zur führenden Wirtschaftsmacht aufgestiegen mit der mächtigen DWC an der Spitze. Morea Doloniac, eine entfernte Verwandte des Konzernleiters, ist nur ein kleines Rädchen im Getriebe, doch das ändert sich unverhofft, als Unbekannte einen Anschlag verüben, dem alle Doloniacs zum Opfer fallen – auch Morea.
Aber dann passiert etwas, womit niemand gerechnet hat: Die bereits für tot erklärte Frau kommt zu sich, und ihre Verletzungen sind wie durch ein Wunder verheilt. Die Ärzte und die Polizei stehen vor einem Rätsel, und Morea, die das Ganze selbst nicht versteht, bemüht sich, nicht noch mehr aufzufallen, was leichter gesagt, als getan ist, denn die Mörder kehren zurück.

Weiterlesen: Morea 1: Das Blut der Engel (Comic)

X-Men 103 (Comic)

Warren Ellis, Mike Carey
X-Men 103
Astonishing X-Men – Ghost Box 2 (von 3)
(Astonishing X-Men 27 28/Astonishing X-Men: Ghost Boxes 1 2/X-Men: Manifest Destiny 4 5, 2008/09)
Aus dem Amerikanischen von Jürgen Petz
Titelillustration von Simone Bianchi
Zeichnungen von Simone Bianchi, Alan Davis, Adi Granov, Clayton Crain, Kaare Andrews u.a.
Panini, 2009, Heft, 100 Seiten, 5,95 EUR

Von Irene Salzmann

Ein triploider Mutant wurde entdeckt und im Kampf getötet. Wie es scheint, ist er nicht der einzige seiner Art, aber woher stammen sie, und welche Ziele verfolgen sie? ›Subjekt X‹ hatte versucht, einen mysteriösen Würfel zu aktivieren, die »Ghost Box«, was im letzten Moment verhindert werden konnte. Das rätselhafte Artefakt ruft Agent Abigail Brand von der Organisation Sword auf den Plan. Ein Streit, wer der Sache weiter nachgeht, liegt in der Luft. Schließlich folgen die X-Men einem Hinweis, doch wird das Rätsel nur größer: Was hat Forge mit all dem zu tun?
Es gibt viele Parallel-Universen und entsprechend viele Erden. Die Geschichte nimmt nicht überall denselben Verlauf.

Weiterlesen: X-Men 103 (Comic)