Film- & Serien-News

"Guardians of the Galaxy": Das deutsche Kino-Plakat

Von Walt Disney Pictures kommt das deutsche Kino-Plakat zu "Guardians of the Galaxy". James Gunn ("Slither – Voll auf den Schleim gegangen") schrieb das Drehbuch und führte Regie, unter anderem sind Chris Pratt, Zoe Saldana, Michael Rooker, Karen Gillan, Djimon Hounsou, Benicio del Toro, John C. Reilly, Glenn Close, Gregg Henry, Bradley Cooper und Vin Diesel mit von der Partie. US-Start: 1. August. Deutschlandstart: 28. August.

Der Verleih über den Film: Der Pilot und intergalaktische Vagabund Peter Quill, als "Star-Lord" bekannt und immer auf der Suche nach kostbaren Relikten, gerät durch einen dummen Zufall zwischen die Fronten eines (welt-)allumfassenden Konfliktes. Bei seinem letzten Beutezug stiehlt er ohne es zu ahnen eine mysteriöse Super-Waffe, auf die offensichtlich das ganze Universum scharf ist, und macht sich damit nicht nur zum neuen Lieblingsfeind des gewieften Schurken Ronan. Denn wer immer diese Waffe besitzt, ist in der Lage, den gesamten Kosmos zu unterwerfen. Auf seiner wilden Flucht verbündet sich Quill notgedrungen mit einem bunt zusammengewürfelten Haufen Außenseiter: dem waffenschwingenden Waschbären Rocket Racoon, dem intelligenten Baummenschen Groot, der ebenso rätselhaften wie tödlichen Gamora und dem raffinierten Drax the Destroyer. Unter dem Namen Guardians of the Galaxy zieht diese ziemlich spezielle Heldentruppe gemeinsam in den Kampf um das Schicksal des gesamten Universums. Irgendjemand muss den Job ja erledigen!

Mit einem Klick auf das Bild öffnet sich eine größere Datei des Posters in einem neuen Fenster.

Neu im Juli: "Die unsterblichen Tucks"

PIDAX film kündigt für den 4. Juli "Die unsterblichen Tucks" (1981) auf DVD an. Frederick K. Keller führte Regie, in den Hauptrollen sind Margaret Chamberlain, Paul Flessa, Fred A. Keller und James McGuire zu sehen. Der Film basiert auf dem Bestseller "Die Unsterblichen" von Natalie Babbitt, der 2002 unter dem Titel "Bis in alle Ewigkeit" ein weiteres Mal verfilmt wurde. Der Verleih über den Film: Anfang des 20. Jahrhunderts kommt die vierköpfige Famile Tuck nach Neuengland. Mit bringt sie ein Geheimnis: Vor einigen Jahrhunderten haben sie eine Quelle entdeckt, dessen Wasser sie unsterblich gemacht hat. Diese Tatsache wollen die Familienmitglieder allerdings vor allen neuen Bekannten verbergen. Dies gelingt beinah. Als eines Tages die von zu Hause ausgerissene junge Winnie Foster beobachtet, wie Jesse Tuck von dem "belebenden" Wasser trinkt, ist das der Anfang des Endes der Geheimhaltung. Das Mädchen verspricht aber schließlich zu schweigen. Als jedoch ein perfider Geschäftemacher den Jungbrunnen entdeckt und damit das Geheimnis enttarnt, sind die Tucks in hoher Aufruhr. Niemand soll nämlich daraus Kapital schlagen. Genau das ist jedoch die Absicht dieses fiesen Mannes...

"Erlöse uns von dem Bösen": Das deutsche Kino-Plakat

Von Sony Pictures kommt das deutsche Kino-Plakat zu dem Horror-Film "Erlöse uns von dem Bösen". Der Film startet am 4. September in den deutschen Kinos.

In "Erlöse uns von dem Bösen" ermittelt der New Yorker Polizist Ralph Sarchie in einer Reihe von verstörenden und unerklärlichen Verbrechen. Er verbündet sich mit dem Exorzisten und Priester Mendoza. Zusammen nehmen sie den Kampf gegen die dämonischen Kräfte auf, die die Stadt terrorisieren.

Erfolgsproduzent Jerry Bruckheimer konnte neben Regisseur Scott Derrickson ("Sinister", "Der Tag, an dem die Erde still stand"), die Darsteller Eric Bana, Édgar Ramírez und Olivia Munn für das Projekt gewinnen. Der Film basiert auf dem Buch "Beware the Night" des echten New Yorker Polizisten Ralph Sarchie.

Mit einem Klick auf das Bild öffnet sich eine größere Datei des Posters in einem neuen Fenster.

Kino-News in Kürze: "Guardians of the Galaxy", "Planet der Affen" & mehr

Ein weiterer Trailer zu "Guardians of the Galaxy" ist online gegangen, hier. James Gunn führte Regie, unter anderem sind Chris Pratt, Zoe Saldana, Michael Rooker und Karen Gillan mit von der Partie. US-Start: 1. August. Deutschlandstart: 28. August. ### Ein erster Clip aus "Planet der Affen – Revolution" ist online gegangen, hier. Andy Serkis schlüpft darin erneut in die legendäre Rolle des Affen-Anführers Caesar, weitere Darsteller sind unter anderem Jason Clarke, Gary Oldman und Keri Russell. Matt Reeves führte Regie. US-Start ist am 11. Juli, Deutschlandstart am 7. August. ### Ein weiterer Trailer zu "Planes 2 – Immer im Einsatz" von Regisseur Bobs Gannaway ist online gegangen, hier. US-Start ist am 18. Juli, Deutschlandstart am 14. August.

"Sin City: A Dame To Kill For": Das deutsche Kino-Plakat

Von Sony Pictures kommt das deutsche Kino-Plakat zu "Sin City: A Dame To Kill For". Der Film startet am 18. September in den deutschen Kinos.

Der Verleih über den Film: Seitdem Dwight vor einigen Jahren das Leben von Miho rettete, will er sich jeglichen Ärger vom Leib halten – bis ihn seine schöne Ex-Freundin Ava kontaktiert, die ihm einst das Herz brach und mit einem anderen durchbrannte. Doch nun fleht Ava Dwight um Hilfe an, weil sie von ihrem Ehemann Damien Lord brutal misshandelt und dem skrupellosen Chauffeur Manute überwacht wird. Dwight beschließt, ihr zu helfen, muss aber nach kurzer Zeit feststellen, dass man in einer Stadt wie Sin City selbst einer Dame in Not nicht vertrauen kann… Gleichzeitig erwacht Marv eines Morgens zwischen mehreren toten Jugendlichen. Dabei wollte er in der vorherigen Nacht doch nur der schönen Stripperin Nancy beim Tanzen zusehen. Marv begibt sich tief ins Herz des Molochs, um herauszufinden, was geschehen ist...

Für "Sin City: A Dame To Kill For" wurden die Handlungsstränge von Frank Millers Graphic Novels "A Dame To Kill For" und "Just Another Saturday Night" miteinander verwoben. Regie führten Robert Rodriguez und Frank Miller. Neben Josh Brolin, Eva Green und Jessica Alba betrügen, lügen und morden sich Mickey Rourke, Bruce Willis, Joseph Gordon-Levitt, Rosario Dawson und Dennis Haysbert in stilistisch einmaliger Schwarz-Weiß-Ästhetik quer durch Sin City.

Mit einem Klick auf das Bild öffnet sich eine größere Datei des Posters in einem neuen Fenster.

TV-Tipp: "Dexter"

Sky Atlantic HD zeigt ab Donnerstag die zwölfteilige achte und letzte Staffel "Dexter" immer ab 21.00 Uhr, wahlweise in der Originalfassung oder der deutschen Synchronisation. Der Sender über die Staffel: Noch einmal hat es Dexter Morgan geschafft zu entkommen: Seine Schwester Debra hat ihn überrascht, wie er sich ihrer Chefin Captain LaGuerta, die ihm auf die Spur gekommen war, endgültig entledigen wollte. In letzter Sekunde entscheidet sich Debra LaGuerta zu erschießen und Dexter zu verschonen. Doch jetzt droht sie an ihrer Tat zu zerbrechen: Schließlich hat sie nicht nur ihren Bruder, den treusorgenden Vater und anerkannten Blutspurenexperten gerettet, sondern auch einen brutalen Serienkiller, der Nacht für Nacht auf die Jagd nach Mördern geht. Sie hat Ihren Job beim Miami Police Department aufgegeben, arbeitet als Privatdetektivin und betäubt ihre Schuldgefühle mit Alkohol und Drogen. Dexter versucht ihr zu helfen, doch sie will nichts mehr mit ihm zu tun haben. Aber es gibt noch ein weiteres Problem für Dexter. Nach einem bizarren Mord wird die Neuropsychiaterin Dr. Evelyn Vogel in das Team des Miami Metro Police Department geholt. Vogel ist nicht an dem Mordfall, sondern in erster Linie an Dexter interessiert, und scheint mehr über ihn zu wissen als ihm lieb ist.

"Northmen: A Viking Saga": Trailer online

Ein erster Trailer zu "Northmen: A Viking Saga" ist hier online gegangen. Claudio Fäh führte bei dem Schweizer Film Regie, Tom Hopper, Ryan Kwanten und Ken Duken werden in den Hauptrollen zu sehen sein. Der Film kommt am 9. Oktober in die deutschen Kinos. Der Verleih über den Film: 873 nach Christus: Vom eigenen König verbannt, nimmt eine Horde furchtloser Wikinger Kurs auf Britannien. Ihr Ziel: das Kloster Lindisfarne mit seinen Goldschätzen, die sie unter ihrem draufgängerischen Anführer Asbjörn plündern wollen, um sich vom auferlegten Bann freizukaufen. Von einem schweren Sturm überrascht, zerschellt ihr Drachenboot jedoch an den Felsen vor der schottischen Küste. Gestrandet auf feindlichem Gebiet, ist ihre einzige Chance, sich in das Danelag, eine entfernt gelegene Wikingersiedlung zu retten. Auf ihrem beschwerlichen Weg durch die Highlands bringen die Krieger Lady Inghean, die mutige Tochter des schottischen Königs Dunchaid, in ihre Gewalt. Die Verbannten wittern ihre Chance auf ein beträchtliches Lösegeld. Doch Dunchaid hetzt den Entführern sein berüchtigtes "Wolfsrudel" auf den Hals. Dieser Söldnertrupp ist wegen seiner Grausamkeit im ganzen Land gefürchtet. Nur durch die Unterstützung des geheimnisvollen Mönchs Conall entkommen die harten Nordmänner im allerletzten Moment den Angriffen der zu allem entschlossenen "Wölfe" und ihres erbarmungslosen Anführers Hjorr. Conall führt die Wikinger auf den längst vergessenen "Pfad der Schlange", den einzig sicheren Weg ins Danelang. Ein gnadenloser Wettlauf gegen die Zeit beginnt – eine Jagd auf Leben und Tod.

Kino-News in Kürze: "Home" & Transformers"

"Home" heißt ein neuer Animationsfilm von Dreamworks, bei dem Tim Johnson Regie führt. Im Original werden Jim Parsons, Rihanna, Steve Martin und Jennifer Lopez den Figuren ihre Stimme leihen; US-Start ist am 27. März 2015. Ein erster Trailer ist hier online gegangen. ### Online gegangen ist ein weiterer Trailer zu "Transformers: Ära des Untergangs", hier. Der Film von Michael Bay mit Mark Wahlberg, Jack Reynor, Nicola Peltz und Stanley Tucci kommt am 27. Juni in die US-Kinos und am 17. Juli in die deutschen Kinos.

Gestorben: Ruby Dee (1922–2014)

Die US-amerikanische Schauspielerin Ruby Dee ist gestern im Alter von 91 Jahren gestorben. Genre-Fans kannten sie aus dem TV-Mehrteiler "Stephen Kings The Stand – Das letzte Gefecht" (1994) und aus "Katzenmenschen" (1982). Dees Karriere begann in den 40er Jahren, sie spielte am Theater und war für Film und Fernsehen aktiv. 2008 wurde sie für ihre Rolle in "American Gangster" in der Kategorie Beste Nebendarstellerin für den Oscar nominiert. Mit ihrem 2005 verstorbenen Ehemann Ossie Davis war sie über Jahrzehnte in der Bürgerrechtsbewegung aktiv.