Strange 1: Die Oberste Zauberin (Comic)

Strange 1
Die Oberste Zauberin
(Strange 1-5, 2022)
Text: Jill McKay
Zeichnungen: Marcelo Ferreira, Don Ho, Roberto Poggi
Übersetzung: Marc Oliver Frisch
Panini, 2022, Paperback, 132 Seiten, 16,00 EUR

Rezension von Christel Scheja

Dr. Strange ist tot und die Welt damit ohne Obersten Zauberer. Allerdings bleibt die Position nicht lange unbesetzt, und obwohl einige danach zu greifen versuchen, hat Clea ohne große Umschweife das Amt übernommen und versucht, in die großen Fußstapfen zu treten.


Nach einem kurzen Zwischenspiel durfte Dr. Strange noch einmal kurz zurückkehren und hat ihr nicht nur seine Artefakte wie den Schwebemantel und das Auge von Agamotto übergeben, sondern auch das Sanctum. Zudem ist Wong zur Stelle, um sie zu leiten und manchmal auch zu bremsen. Denn Clea ist es gewohnt, wie ein Warlord der Faltine zu denken und zu handeln - was sie manchmal über die Stränge schlagen lässt. Bei Doctor Doom mag das noch angehen, nicht aber draußen auf den Straßen. Außerdem hat sie einen Plan.

 

Und das wird sehr ansprechend und unterhaltsam umgesetzt, denn Clea ist tatsächlich keine zarte und zurückhaltende junge Frau, sondern mit den harten Methoden ihrer Dimension aufgewachsen. Sie fackelt also nicht lange, wenn es darum geht, mächtige Gegner wie Doctor Doom auszutricksen und ihm klarzumachen, dass er sie absolut nicht unterschätzen sollte, eher im Gegenteil. Sie handelt, spricht und denkt ruppig, denn sie hat keine Lust und Zeit, sich mit Idioten herumzuschlagen.

Denn natürlich sieht sie nicht ein, die Macht, das Auge und den Mantel für immer zu behalten, sondern arbeitet zusammen mit Wong an einem weit größeren Ziel. Das zieht sich natürlich wie ein roter Faden durch die Geschichten und führt auch immer wieder zu Auseinandersetzungen mit dem Schergen der Misstress Death.

Das Ganze beinhaltet einen interessanten Twist, der neugierig auf die Fortsetzung macht und ist ansprechend in Wort und Bild umgesetzt worden. Auch die vielen Anspielungen machen Lust auf Mehr.

„Strange“ 1, „Die Oberste Zauberin“, schreibt die Geschichte um den verstorbenen Obersten Zauberer weiter, denn seine Nachfolgerin steht ihm in nichts nach und hat auch ganz eigene Pläne, um das Schicksal des Unversums erneut auf die Probe zu stellen.