Gantz - Perfect Edition 9 (Comic)

Hiroya Oku
Gantz - Perfect Edition 9
Übersetzung: Jan Christoph Müller
Cross Cult, 2020, Paperback, 660 Seiten, 20,00 EUR

Rezension von Christel Scheja

Langsam aber sicher läuft die Perfect Edition von „Gantz“ auch auf ihr Ende zu, denn immer mehr Geheimnisse kommen ans Licht. Weiterhin werden die Bände veröffentlicht, die nicht mehr bei Panini herauskamen. Auch die Ausgabe 26 bis 28 im neunten Sammelband richten sich wieder an ein erwachsenes Publikum.


Nach den Erfahrungen in Osaka sind die Kämpfer ernüchtert und fragen sich, was sie als Nächstes erwartet. Und tatsächlich, ihr Radius weitet sich noch weiter aus, denn sie werden diesmal nach Europa versetzt und müssen in einer italienischen Stadt gegen lebendige Statuen kämpfen, was einen hohen Blutzoll fordert.

Dabei tut sich vor allem einer hervor, der sich schon in der realen Welt keinen Dreck um andere scherte. Und das ist lange nicht alles, denn ein Journalist kommt dem Geheimnis auf die Spur und die Öffentlichkeit auch mehr Ahnung von dem, was hinter den Kulissen vor sich geht.


Es wird etwas weniger gegen die Alien-Monster gekämpft, dafür konzentriert sich die Geschichte jetzt mehr auf die wichtigen Figuren. Sei es nun die Tatsache, dass einer von ihnen ein kaltschnäuziger Psycho ist oder die Kugel sie überraschenderweise einfach so aus ihrem Dienst entlässt. Ein Wunsch führt zudem zu einer fatalen Entwicklung.

Aber das ist auch gut so, wurde es doch langsam Zeit, nicht mehr länger nur die fiesen Kämpfe zwischen den Handlangern der Kugel und den Aliens zu zelebrieren, sondern auch mehr auf den Hintergrund zu blicken.

Gerade um Kei zentriert sich eine Gruppe, die mehr oder weniger freiwillig den Geheimnissen auf die Spur kommt und am Ende bewusst und offen die Waffen ergreift. Die Handlung konzentriert sich wieder mehr auf die Menschen und die Entwicklung, die einige von ihnen durchgemacht haben, so dass sich jetzt ein paar Gefühle verschieben. Dennoch bleibt der Eindruck, dass noch nicht alles vorbei ist und die Helden jetzt mehr denn je gefordert sind.

Die Geschichte ist wie immer klar und nüchtern gezeichnet, lässt keinen Zweifel an dem was passiert und verbreitet eine düster-kalte Atmosphäre, die es in sich hat.

Im neunten Band der Perfect Edition von „Gantz“ erfährt man erstmals ein wenig mehr über den düsteren Hintergrund und bekommt eine erste Ahnung, dass da mehr hinter steckt, als die Figuren und der Leser bisher ahnten. Es gibt zudem einige überraschende Entwicklungen und Enthüllungen, die ein paar neue Weichen stellen.