Johnny Sinclair: Dicke Luft in der Gruft - Teil 3 (Hörspiel)

Sebastian Breidbach & Dennis Ehrhardt
Johnny Sinclair: Dicke Luft in der Gruft - Teil 3
Sprecher: Dirk Petrick, Wolf Frass, Lene Calvez u.a.
Folgenreich, 2019, 1 CD, ca. 48 Minuten, ca. 7,99 EUR

Rezension von Christel Scheja

Zwar konnten Johnny und seine Freunde Mille, seine Klassenkameradin, von der schweren Krankheit heilen, die diese befallen hatte, aber es sind immer noch genug Fragen offen, auf die der junge Geisterjäger nun Antworten sucht. Denn immerhin sind die unheimlichen Wesen noch auf freiem Fuß, die Mille die ganze Zeit vorher verfolgt haben und wegen denen das Mädchen ihn auch um Hilfe gebeten hatte.

Deshalb gehen Johnny, Erasmus und Russel den verbliebenen Spuren nach, die sie schließlich zum alten Friedhof von Blacktooth führen und auch in den Untergrund desselben. Denn der Totenacker ist von einem Labyrinth von Gängen durchzogen, in dem sich Menschen leicht verirren können. Doch dann schließt sich ihnen jemand an.


Es scheint, als würde auch diese Hörspiel-Trilogie dafür da sein, um ein weiteres Mitglied des Geisterjäger-Teams hinzuzufügen und damit das Quartett voll zu machen. Natürlich bleibt Johnny immer noch der Mittelpunkt und Held, aber nun begleiten ihn nicht mehr nur Erasmus, sein Mentor, und sein Kumpel Russel auf der Suche nach übernatürlichen Gefahren, auch ein keckes Mädchen kommt dazu, das ein wenig Schwung in die Bande bringt, weil es sich nicht viel sagen lässt.

Die Handlung ist überschaubar; natürlich bietet die Schnitzeljagd durch das Grab viele unheimliche Begegnungen und auch ein paar Gefahren, die die Helden überwinden müssen - erfahrene Zuhörer werden aber schnell ahnen, wie leicht diese davon kommen. Das macht aber nichts, denn die Geschichte lebt ohnehin eher durch das liebevolle und leidenschaftliche Spiel der Sprecher, die frechen Dialoge und die Konfrontationen mit der Welt der Erwachsenen, die natürlich nicht erfahren dürfen, was Johnny in den Nächten so treibt.

Die Abenteuer sind kindgerecht aufbereitet, der Grusel sorgt für Spannung, die gerade Kindern gefallen wird, und der Humor lässt alles viel lockerer erscheinen - kurz und gut, nette Unterhaltung ist garantiert.

Der dritte Teil von „Johnny Sinclair: Dicke Luft in der Gruft“ schließt das Abenteuer angemessen ab und beantwortet die noch offenen Fragen, stellt aber bereits kleine Weichen für eine Fortsetzung, die sicherlich nicht lange auf sich warten lässt - ist die Serie um den jungen Geisterjäger doch kurzweilige Unterhaltung für Jung und Alt.