"Die bunte Seite des Mondes": Trailer online

Voller Überzeugung baut ein brillantes Mädchen mit einem Faible für Wissenschaft ein Raumschiff zum Mond, um zu beweisen, dass es die legendäre Mondgöttin dort wirklich gibt.

Glen Keane führte bei "Die bunte Seite des Mondes", Regie, Netflix kündigt den Film für den Herbst an. Hier ist ein erster Trailer.

"Foundation": Vorschau online

Von Apple TV+ kommt eine erste Vorschau zu "Foundation"; die Serie, angekündigt für 2021, basiert auf dem "Foundation"-Zyklus von Isaac Asimov. David S. Goyer und Josh Friedman sind die Macher der Serie, die auch beide als Showrunner fungieren werden. Der  "Foundation"-Zyklus zählt zu den großen Klassikern der Science-Fiction-Literatur.

"The King's Man - The Beginning": Weiterer Trailer online

Während sich die schlimmsten Tyrannen und kriminellen Genies aller Zeiten zusammenschließen, um einen Krieg zu planen, in dem Millionen Menschen ausgelöscht werden sollen, muss ein Mann alles daransetzen, sie aufzuhalten. In "The King's Man - The Beginning" geht Regisseur Matthew Vaughn zurück zu den Ursprünge des ersten unabhängigen Geheimdienstes. Ralph Fiennes, Gemma Arterton, Rhys Ifans, Matthew Goode, Tom Hollander, Harris Dickinson, Daniel Brühl, Djimon Hounsou und Charles Dance gehören zum Cast. Der Film kommt am 17. September in die deutschen Kinos. Hier ist ein weiterer Trailer.

Tipp: "Watchmen"

Damen Lindelofs ("The Leftovers", "Lost") neueste Serienproduktion "Watchmen" ist ab morgen immer montags um 20.15 Uhr auf Sky Atlantic HD zu sehen. Die neun Episoden umfassende Serie ist auch auf Sky Ticket, Sky Go und über Sky Q auf Abruf verfügbar.

Mit "Watchmen" adaptiert Damen Lindelof nicht einfach nur die berühmte, gleichnamige Graphic Novel von Alan Moore und Dave Gibbons sondern fügt seiner Serie neue Aspekte hinzu. So beginnt die Handlung von "Watchmen" drei Jahrzehnte nach den Geschehnissen des Buchs. Die meisten der bekannten Charaktere sind offenbar entweder tot oder verstecken sich, wie zum Beispiel der berüchtigte Doctor Manhattan, der gerüchteweise auf dem Mars weilen soll.

Über die Serie: Tulsa, Oklahoma (USA): Drei Jahre sind nach der "White Night", einem koordinierten Angriff der weißen rassistischen Terrorgruppe "Siebte Kavallerie" auf Polizisten und deren Familien, vergangen. Handys und das Internet sind verboten, es gibt keine mit fossilen Brennstoffen angetriebenen Fahrzeuge mehr, die "Siebte Kavallerie" wurde in den Untergrund verbannt. Die Polizisten tragen gelbe Masken, um ihre Identität zu schützen und mit ihren Waffen können sie erst schießen, nachdem ein Bevollmächtigter sie freigeschaltet hat. Amerika ist tief gespalten, nachdem der Präsident ein Gesetz verabschiedet hat, das die Opfer sowie deren Nachfahren von rassistisch motivierten Überfällen von Steuerzahlungen befreit sind. Die Kriminalbeamtin Angela Abar (Regina King) und Polizeichef Judd Crawford (Don Johnson) versuchen gemeinsam, die "Siebte Kavallerie" in Schach zu halten, die wieder am Erstarken ist. Währenddessen kommt die distanzierte und kühle FBI-Agentin Laurie Blake (Jean Smart) in die Stadt, um einen grauenhaften Mord aufzuklären.

"The King's Man - The Beginning": Das deutsche Kino-Haupt-Plakat

Von der 20th Century Fox kommt das deutsche Kino-Haupt-Plakat zu  "The King's Man - The Beginning". In diesem Film geht Regisseur Matthew Vaughn zurück zu den Ursprünge des ersten unabhängigen Geheimdienstes. Ralph Fiennes, Gemma Arterton, Rhys Ifans, Matthew Goode, Tom Hollander, Harris Dickinson, Daniel Brühl, Djimon Hounsou und Charles Dance gehören zum Cast. Der Film kommt am 13. Februar 2020 in die deutschen Kinos. 

(C) 2019 20th Century Fox

"The King's Man - The Beginning": Weiterer Trailer online

Während sich die schlimmsten Tyrannen und kriminellen Genies aller Zeiten zusammenschließen, um einen Krieg zu planen, in dem Millionen Menschen ausgelöscht werden sollen, muss ein Mann alles daransetzen, sie aufzuhalten. In "The King's Man - The Beginning" geht Regisseur Matthew Vaughn zurück zu den Ursprünge des ersten unabhängigen Geheimdienstes. Ralph Fiennes, Gemma Arterton, Rhys Ifans, Matthew Goode, Tom Hollander, Harris Dickinson, Daniel Brühl, Djimon Hounsou und Charles Dance gehören zum Cast. Der Film kommt am 13. Februar 2020 in die deutschen Kinos. Hier ist ein weiterer Trailer.

"Watchmen": Ab dem 4. November bei Sky Atlantic HD

Damen Lindelofs ("The Leftovers", "Lost") neueste Serienproduktion "Watchmen" ist ab dem 4. November immer montags um 20.15 Uhr auf Sky Atlantic HD zu sehen. Die neun Episoden umfassende Serie ist auch auf Sky Ticket, Sky Go und über Sky Q auf Abruf verfügbar.

Mit "Watchmen" adaptiert Damen Lindelof nicht einfach nur die berühmte, gleichnamige Graphic Novel von Alan Moore und Dave Gibbons sondern fügt seiner Serie neue Aspekte hinzu. So beginnt die Handlung von "Watchmen" drei Jahrzehnte nach den Geschehnissen des Buchs. Die meisten der bekannten Charaktere sind offenbar entweder tot oder verstecken sich, wie zum Beispiel der berüchtigte Doctor Manhattan, der gerüchteweise auf dem Mars weilen soll.

Über die Serie: Tulsa, Oklahoma (USA): Drei Jahre sind nach der "White Night", einem koordinierten Angriff der weißen rassistischen Terrorgruppe "Siebte Kavallerie" auf Polizisten und deren Familien, vergangen. Handys und das Internet sind verboten, es gibt keine mit fossilen Brennstoffen angetriebenen Fahrzeuge mehr, die "Siebte Kavallerie" wurde in den Untergrund verbannt. Die Polizisten tragen gelbe Masken, um ihre Identität zu schützen und mit ihren Waffen können sie erst schießen, nachdem ein Bevollmächtigter sie freigeschaltet hat. Amerika ist tief gespalten, nachdem der Präsident ein Gesetz verabschiedet hat, das die Opfer sowie deren Nachfahren von rassistisch motivierten Überfällen von Steuerzahlungen befreit sind. Die Kriminalbeamtin Angela Abar (Regina King) und Polizeichef Judd Crawford (Don Johnson) versuchen gemeinsam, die "Siebte Kavallerie" in Schach zu halten, die wieder am Erstarken ist. Währenddessen kommt die distanzierte und kühle FBI-Agentin Laurie Blake (Jean Smart) in die Stadt, um einen grauenhaften Mord aufzuklären.

Der Schwarzer Drachen Verlag macht dicht

Der Schwarzer Drachen Verlag stellt ab dem 31. August seinen Geschäftsbetrieb ein und wird zum 31. Dezember aufgelöst, dies teilten gestern die Inhaber mit. Als Grund geben Sandra und Michael Schwarzer an, dass man eine Entscheidung getroffen und in eine neue Richtung gehen will. Gegründet wurde der Verlag im Januar 2016, insgesamt erschienen rund fünfzig Titel mit dem Schwerpunkt Fantasy. Man verlegte überwiegend Romane und Anthologien deutschsprachiger Autorinnen und Autoren.

"The King's Man - The Beginning": Ein deutsches Kino-Teaser-Plakat

Von der 20th Century Fox kommt ein erstes deutsches Kino-Teaser-Plakat zu  "The King's Man - The Beginning". In diesem Film geht Regisseur Matthew Vaughn zurück zu den Ursprünge des ersten unabhängigen Geheimdienstes. Ralph Fiennes, Gemma Arterton, Rhys Ifans, Matthew Goode, Tom Hollander, Harris Dickinson, Daniel Brühl, Djimon Hounsou und Charles Dance gehören zum Cast. Der Film kommt am 13. Februar 2020 in die deutschen Kinos. 

(C) 2019 20th Century Fox

"The King's Man - The Beginning": Trailer online

Während sich die schlimmsten Tyrannen und kriminellen Genies aller Zeiten zusammenschließen, um einen Krieg zu planen, in dem Millionen Menschen ausgelöscht werden sollen, muss ein Mann alles daransetzen, sie aufzuhalten. In "The King's Man - The Beginning" geht Regisseur Matthew Vaughn zurück zu den Ursprünge des ersten unabhängigen Geheimdienstes. Ralph Fiennes, Gemma Arterton, Rhys Ifans, Matthew Goode, Tom Hollander, Harris Dickinson, Daniel Brühl, Djimon Hounsou und Charles Dance gehören zum Cast. Der Film kommt am 13. Februar 2020 in die deutschen Kinos. Hier ist ein erster Trailer.

"Scooby-Doo and Guess Who?": Promo online

Ein Promo ist online gegangen zur neuen Zeichentrickserie "Scooby-Doo and Guess Who?". In den USA bringt der US-Streamingdienst Boomerang ab dem 27. Juni wöchentlich eine Folge.

Liane Giemsch und Svend Hansen (Hrsg.): Gold und Wein - Georgiens älteste Schätze (Buch)

Liane Giemsch und Svend Hansen (Hrsg.)
Gold und Wein - Georgiens älteste Schätze
Begleitband zur Sonderausstellung im Archäologischen Museum Frankfurt vom 6. Oktober 2018 bis 10. Februar 2019
Übersetzung: Vladimir Ioseliani, Dr. Kathrin Meents (bilingual deutsch/englisch)
Nünnerich-Asmus Verlag & Media, 2018, Hardcover, 360 Seiten, 29,90 EUR, ISBN 978-3-945760-54-1

Rezension von Irene Salzmann

Georgien mit der Hauptstadt Tiflis ist ein Staat zwischen Europa und Asien, der sich östlich des Schwarzen Meeres und südlich des Großen Kaukasus befindet, im Norden an Russland, im Osten an Aserbeidschan und im Süden an die Türkei und Armenien grenzt.

Die frühesten Funde für eine Besiedlung der Region stammen aus der Altsteinzeit. Ab dem Neolithikum lassen sich verschiedene Stämme nachweisen, die Ackerbau und Viehzucht, metallverarbeitende und andere Handwerke betrieben. Teils lebten sie nebeneinander, teils übernahmen sie die verlassenen Siedlungen früherer Bewohner, die auf der Suche nach besseren Lebensbedingungen weitergezogen waren. Belegt ist zudem ein reger Handel mit den benachbarten Kulturen (unter anderem die Mesopotamiens).

Weiterlesen: Liane Giemsch und Svend Hansen (Hrsg.): Gold und Wein - Georgiens älteste Schätze (Buch)

Haftungsausschluss

1. Warnhinweis zu Inhalten

Die kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte dieser Webseite wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter dieser Webseite übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der bereitgestellten kostenlosen und frei zugänglichen journalistischen Ratgeber und Nachrichten. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Allein durch den Aufruf der kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande, insoweit fehlt es am Rechtsbindungswillen des Anbieters.

2. Externe Links

Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter ("externe Links"). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.

3. Urheber- und Leistungsschutzrechte

Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt.

Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig.

4. Besondere Nutzungsbedingungen

Soweit besondere Bedingungen für einzelne Nutzungen dieser Website von den vorgenannten Nummern 1. bis 4. abweichen, wird an entsprechender Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen. In diesem Falle gelten im jeweiligen Einzelfall die besonderen Nutzungsbedingungen.

Quelle: Disclaimer Muster von JuraForum.de..

News in Kürze: Kino-Charts, "Doctor Who" & mehr

Was Thor nicht gelang, gelang der Gerechtigkeitsliga auch nicht: "Justice League" ist die neue Nummer 2 der deutschen Kino-Charts, weiterhin auf der 1 steht "Fack Ju Göhte 3". Für "Thor: Tag der Entscheidung" ging es gleich von der 2 auf die 5 runter. Neu auf Platz 6 einsteigen konnte "Happy Deathday". "Jigsaw" fiel um zwei Plätze auf die 7 und für "Hexe Lilli rettet Weihnachten" ging es ebenfalls zwei Plätze runter, hier ist Rang 8 aktuell. Jeweils um einen Platz gaben "Blade Runner 2049" (jetzt: Platz 9) und "Cars 3: Evolution" (jetzt: Platz 10) nach.

"Justice League" konnte in den US-Kino-Charts die Spitze erobern, allerdings spielte der Film mit rund 96 Millionen US-Dollars national und weiteren 185 Millionen US-Dollars international weniger ein, als vor dem Start prognostiziert. "Thor: Tag der Entscheidung" fiel von der 1 auf die 3 und für "Jigsaw" ging es gleich von Platz 5 auf Platz 10 runter.

Ein ganz besonderes Treffen gibt es in dem diesjährigen Weihnachtsspecial von "Doctor Who", das in einer Vorschau angekündigt wird; das Video findet sich hier.

Ein Promo ist hier online gegangen zur 11. Folge der 3. Staffel von "Outlander".

Und ein weiterer Trailer zur neuen Staffel von "Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D." ging online, hier.

Tipp: "The Strain"

Sky Atlantic HD zeigt ab morgen die letzte Staffel der Horror-Serie "The Strain" als Deutschlandpremiere. Jeden Freitag um 21.25 Uhr zeigt man immer eine Folge.  Der Sender: Im Showdown der dritten Staffel zündete Ephs Sohn Zach eine Atomwaffe, durch die New York komplett zerstört wurde. Seither sind neun Monate vergangen, in denen sich die Strigoi dank des nuklearen Winters überall auf der Erde verbreiten konnten. Der Meister hat mit seiner Armee aus Vampiren die Kontrolle über die Menschen übernommen - seine Herrschaft folgt einem simplen Gesetz: Wer nicht kooperiert, muss sterben. Werden die Vampirjäger Eph, Dutch, Setrakian, Fet und Quinlan die Welt noch retten können?

Torchwood 1: Welt ohne Ende (Comic)

Torchwood 1
Welt ohne Ende
(Torchwood  1-4)
Autoren: John & Carole Barrowman
Zeichnungen: Antonio Fuso, Pasquale Qualano
Übersetzung: Claudia Kern
Panini, 2017, Paperback mit Klappenbroschur, 128 Seiten, 16,99 EUR, ISBN 978-3-7416-0239-9

Rezension von Christel Scheja

Nachdem die „Doctor Who“-Comics in Deutschland offenbar ihre Fans gefunden haben, scheint man auch dazu bereit zu sein, gleich auch noch die Geschichten zu „Torchwood“ zu veröffentlichen, an denen immerhin „Mr. Jack Harkness“ himself, also John Barrowman als Autor beteiligt ist. „Welt ohne Ende“ ist der spannende Auftakt der Adaption, die irgendwo zwischen der dritten und vierten Staffel der Fernsehserie spielt.

Weiterlesen: Torchwood 1: Welt ohne Ende (Comic)

Tipp: "Mars"

In einem faszinierenden Mix aus Wissenschaftsdokumentation und fiktionaler Zukunftsvision erörtert die sechsteilige Dokumentations-Reihe "Mars" von Ron Howard und Brian Grazer nicht nur den aktuellen Stand der Mars-Forschung, sondern präsentiert kühne Zukunftsvisionen führender Wissenschaftler und schildert gleichzeitig die Besiedlung des Roten Planeten als fesselndes Science-Fiction-Drama. National Geographic Deutschland zeigt "Mars" ab morgen als deutsche TV-Premiere immer sonntags um 21.00 Uhr wahlweise im englischen Original oder der deutschen Synchronfassung. Alle Episoden sind im Anschluss auch über Sky Go, Sky On Demand und Sky Ticket verfügbar.

(C) 2016 National Geographic Deutschland

Flesh and Bone (DVD)

Flesh and Bone
USA 2015

Rezension von Christel Scheja


„Flesh and Bone“ entstand erst im letzten Jahr als achtteilige Miniserie für den amerikanischen Bezahlsender Starz, der es sich wie HBO auch erlauben kann, Filme und Serien mit heikler und ernster Thematik zu produzieren. Die Folgen erzählen die Geschichte einer jungen Tänzerin, die wie alle, die nach New York kommen, von Ruhm und Karrieren träumen.

 

Claire Robbins verlässt Familie und Heimat, denn in dem kleinen Kaff in der Provinz hat sie in Armut und Perspektivlosigkeit gelebt, Demütigungen und sexuellen Missbrauch erleben müssen. In New York hofft sie das hinter sich lassen und ein neues Leben beginnen zu können. Und so ist sie zunächst glücklich, dass sie schon nach dem ersten Vortanzen von der American Ballet Company aufgenommen wird, die sich nur die Crème de la Crème an Tänzern und Tänzerinnen herauspickt. Der künstlerische Leiter Paul Grayson erkennt gleich ihr Talent und will sie groß herausbringen, dafür fasst er sie nun aber umso grober an und lässt sie durch eine harte Schule gehen, an der Claire fast zerbricht.

Weiterlesen: Flesh and Bone (DVD)

iZombie 3: Sechs Fuß unter der Erde (Comic)

Chris Roberson
iZombie 3
Sechs Fuß unter der Erde
(iZombie 13-20, 2015)
Übersetzung: Gerlinde Althoff
Titelillustration und Zeichnungen: Michael Allred
Zeichnungen: Jay Stephens
Panini, 2016, Paperback, 184 Seiten, 19,99 EUR, ISBN 978-3-9-5798-951-2

Rezension von Christel Scheja

Es gibt mehrere Unterschiede zwischen der Fernsehserie „iZombie“ und dem Comic. Zum einen ist die Heldin im Comic nicht Liv Moore, eine Gerichtsmedizinerin, sondern Gwen Dylan, die sich mehr oder weniger gut als Totengräberin durchschlägt. Und in der gezeichneten Serie sind andere übernatürliche Wesen umso präsenter.

Weiterlesen: iZombie 3: Sechs Fuß unter der Erde (Comic)