Comic-News

News in Kürze: "Die Sprechblase", "Nathanaëlle" & mehr

Die Ausgabe 144 des Magazins "Die Sprechblase" ist erschienen, sie ist hier direkt beim Verlag und überall im Comicfachhandel und im Zeitschriftenhandel am Bahnhof erhältlich (84 Seiten, 9,90 EUR). Diesmal finden sich unter anderem Artikel über Floyd Gottfredson, die Neuauflage von "Die Gentlemen GmbH" und ein Interview mit Fred Hartmann, dem neuen "Nick"-Romanautor, in der Zeitschrift. Mehr Infos finden sich hier.

In der Zukunft ist die Menschheit in zwei Klassen geteilt: Unter der Erde fristen die Überlebenden einer angeblichen Apokalypse ein deprimierendes Dasein, während an der Oberfläche elitäre Mitglieder einer dekadenten Überflussgesellschaft leben, die den Traum vom ewigen Leben wahr gemacht hat. Keine der beiden Gruppen weiß von der Existenz der anderen. Aber eine junge Frau steht kurz davor, den Status quo zu stürzen, die alte Ordnung herauszufordern und die Menschheit in die Rebellion zu führen. Ihr Name ist Nathanaëlle, und auch wenn sie es noch nicht ahnt, wird sie den Lauf der Welt für immer verändern.
"Nathanaëlle" von Charles Berberian (Szenario) und Fred Beltran ist ein prachtvolles Fresko voller Anklänge an Klassiker des Science-Fiction-Genres und jetzt bei Splitter erschienen (Hardcover, 112 Seiten, 22,00 EUR). Das Titelbild und eine Leseprobe finden sich hier.

Phantomias oder Donald? Held oder Hängematte? Erledigt man’s heute oder morgen? Das Leben ist eine endlose Abfolge schwerer Entscheidungen – sogar in Entenhausen! Und mit einem Anverwandten wie Primus von Quack werden diese auch nicht leichter. Denn der multidiplomierte Experte für alles schleppt von seinen Exkursionen quer über den Globus des Öfteren antike Artefakte an, die Entscheidungen erzwingen, die zuvor gar keiner auf dem Radar hatte. Diesmal hat der Universalgelehrte für das Museum das mythenumrankte "Rad des Schicksals" mitgebracht, das Macht über die Zeit haben soll.
In der Reihe "Lustiges Taschenbuch" erscheint Band 542 am kommenden Dienstag. Das Titelbild und Leseproben finden sich hier.

Einst war Wally West als Flash ein strahlender Held. Doch diese Zeiten scheinen endgültig vorbei... Bis ein übermächtiges Wesen, der Wächter der Dimensionsgrenzen, ausgerechnet den vom Weg abgekommenen Roten Blitz damit beauftragt, gleich mehrere Universen vor der Macht des Dunklen Multiversums zu retten. Bei seinem Rennen gegen die Finsternis trifft Wally in den verschiedenen Dimensionen sogar auf US-Präsident Superman und muss sich dem zum Blutsauger gewordenen Batman der Vampir-Erde stellen.
"Flash Forward - Wally Wests Rückkehr" ist vor Kurzem bei Panini erschienen (Paperback, 180 Seiten, 22,00 EUR). Die Mini-Serie wurde inszeniert von Scott Lobdell (Text) und Brett Booth (Zeichnungen) und liegt komplett in diesem Band vor. Es ist das Sequel zu "Heroes in Crisis" und die Vorgeschichte von "Batman: Death Metal".

Wenn dieses Jahr noch (Comic-) Messen stattfinden sollten, dann vermutlich fast immer ohne Panini. Der Verlag hat jetzt gegenüber PPM mitgeeilt, dass man allenfalls für die Stuttgarter Comic Con Germany Ende November 2021 noch etwas Hoffnung hat.


Zusammenstellung: ojm