Hörspiel- & Hörbuch-News

EUROPA: Die "Gruselserie" kommt zurück

EUROPA belebt die Hörspielreihe "Gruselserie" neu, die erstmals in den 80er Jahren erschienen ist und von der es ein erstes Revival bereits Ende der 90er Jahre gab. Unter der Feder von André Minninger sind nun komplett neue Hörspielfolgen entstanden. Die ersten beiden Folgen ("Polterabend - Nacht des Entsetzens" und "Yeti - Kreatur aus dem Himalaya") sollen laut Label an die alte Hörspielreihe erinnern, wurden aber komplett neu und moderner produziert mit neuen Schauplätzen und Figuren und tollen Spezialeffekten. Start ist am 1. März. Vinyl-Ausgaben wird es auch geben.

Tipp: "Ghostsitter" Staffel 3

Die dritte Staffel des Hörspiel-Spuks "Ghostsitter" ist ab sofort bei Amazon Music verfügbar. In vier neuen Folgen des Amazon-Original-Hörspiels können Mitglieder von Prime Music sowie Amazon Music Unlimited in die von Tommy Krappweis geschaffene Welt voller Geister, Zombies und Vampiren eintauchen.

In den neuen Folgen müssen Tom und seine untoten Freunde das Leben einer neuen Verbündeten retten: Katzenfrau Dada altert innerhalb weniger Stunden um mehrere Jahrzehnte und droht, das letzte Ihrer neun Leben zu verlieren. Der Verdacht fällt natürlich sofort auf ihren gemeinsamen Erzfeind Zoracz und wird noch schneller zur Gewissheit. Als Tom keine andere Alternative mehr sieht, als mit Zoracz einen Handel einzugehen, findet er sich plötzlich in einem düsteren Wald wieder - ganz auf sich allein gestellt. Bis er plötzlich höchst unerwartete Hilfe erhält… 

Die hochkarätige Besetzung garantiert auch diesmal den absoluten Hörspielspaß für Jung, Alt und Untot: Hugo-Egon Balder spricht erneut den zwielichtigen Bösewicht Zoracz, Christoph Maria Herbst kehrt in seiner Rolle als Vampir Vlarad zurück und Autor Tommy Krappweis leiht dem Zombie Wombie ein drittes Mal seine Stimme. In weiteren Rollen sind Felix Strüven in der Titelrolle des Ghostsitters Tom, Detlef Tams als Werwolf Welf, Arlett Drexler als Katzenfrau Dada, Karim El Kammouchi als Hop Tep die untote Mumie, sowie Paulina Rümmelin als Geistermädchen Mimi zu hören.

Neu in Kürze: "Die Hexe Schrumpeldei"

EUROPA kündigt für den 9. November alle Folgen der Hörspielserie "Hexe Schrumpeldei" auf CD in einer Box an, zeitgleich erscheint die erste Folge noch einmal als Picture Vinyl. Die erste Folge der beliebten Serie von Eberhard Alexander-Burgh, dem Schöpfer von Hui Buh, wurde 1973 veröffentlicht und es folgten noch 10 weitere Folgen. Mit dabei waren Sprecher wie Hans Paetsch, Marga Maasberg, Reinhilt Schneider, Bernd Kreibich, Marianne Kehlau, Andreas von der Meden, Franz-Josef Steffens, Lutz Mackensy, Jens Wawrczeck und viele mehr. Alle Infos finden sich hier.

(C) 2018 Sony Music Entertainment Germany GmbH

News in Kürze: Captain Berlin, Räuber Hotzenplotz & mehr

Die vermeintlich tödliche Kugel, mit der Adolf Hitler im Führerbunker seinem Leben ein Ende setzen wollte, hat knapp das Gehirn des Führers verfehlt. Jetzt hat der wahnsinnige Nazi-Doktor Heinz Blitzen Hitlers konserviertes Hirn in ein Robotergehäuse eingebaut und greift nach der Weltherrschaft. Dazu will er sich mit dem Fürsten der Finsternis, Dracula, verbünden, denn nur dieser kennt das Geheimnis des ewigen Lebens.
1LIVE hat am Donnerstag das Hörspiel "Captain Berlin vs. Dracula" aus dem Jahr 2006 von Jörg Buttgereit mit unter anderem Bela B., Peter Groeger und Udo Schenk ausgestrahlt, es ist daher derzeit hier abrufbar.

Seit gestern im Handel erhältlich ist das Hörbuch "Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete". Es basiert auf einem bisher unveröffentlichten Manuskript von Otfried Preußler, das vom WDR als Hörspiel adaptiert wurde.
Als der Räuber Hotzenplotz mal wieder aus dem Gefängnis ausgebrochen ist, sind Kasperl und Seppel fest entschlossen, ihn wieder einzufangen. Ihre Idee: Sie wollen den Räuber ein für allemal auf den Mond schießen! Dafür basteln sie aus einer Papprolle und einem Kartoffelsack eine Mondrakete. Ob der berüchtigte Hotzenplotz darauf reinfallen wird?

Marcus Hammerschmitts Science-Fiction-Roman "Der Zensor" aus dem Jahr 2001 ist seit der Vorwoche wieder als Hörbuch erhältlich, die rund elf Stunden wurden von Jesco Döring eingesprochen. Hörproben finden sich hier bei SAGA Egmont.
Europas Zukunft zwischen malerischen Mythen und Hightech: Eine Kolonialmacht hält die Leitkultur Südwesteuropas in den Händen - das nanotechnologisch aufgerüstete Maya-Imperium. Zentrum ihrer Herrschaft ist Nanotikal, umgeben von biotechnisch erzeugtem Urwald im Herzen Spaniens. Dort schaltet und waltet der Zensor, der oberste Sicherheitsbeamte des großen Ahau der Maya. Der Zensor ist an Macht gewöhnt - und an die Intrigen zu ihrer Stabilisierung. Doch es gibt Dinge in Nanotikal, die selbst er nicht wissen darf. Andernfalls wird er zum Risiko...

In den Hörspielregalen finden sich diese Woche neu aus der Serie "John Sinclair" die Folge 125 ("Zombies aus dem Höllenfeuer"), aus der Serie "John Sinclair" vom Tonstudio Braun die Folge 80 ("Die Hexenmühle"), aus der Reihe "Gruselkabinett" die Folgen 142 ("Das Zeichen der Bestie", Rudyard Kipling) und 143 ("Der Wolverden-Turm", Grant Allen), aus der Serie "Sherlock Holmes" (von Titania Medien) die Folge 36 ("Das unheimliche Pfarrhaus"), aus der Serie "Offenbarung 23" die Folge 80 ("Wissen ist Macht"), aus der Serie "Die geheimnisvollen Fälle von Edgar Allan Poe & Auguste Dupin" die Folge 3 ("Die toten Augen von Paris"), aus der Serie "Inspector Lestrade" die Folge 4 ("Das Leichengemäuer"), aus der Reihe "Dreamland Grusel" die Folge 37 ("Galgendorf"), aus der Serie "Asterix" die Folge 28 ("Im Morgenland") und aus der Serie "Bibi Blocksberg" die Folge 126 ("Das wilde Schlittenrennen").

News in Kürze: "Zukunfts-Chroniken", "Codename Rook" & mehr

"Erbe des Abascantus" heißt die neueste Folge aus der Reihe "Zukunfts-Chroniken", die hier beim hoerspielprojekt.de kostenlos abgerufen werden kann.
Die Erben des Abascantus, eine Nachfolge-Organisation der Ärzte ohne Grenzen, sind auf fast jedem erreichbaren Planeten tätig. Und auch auf Abohl, dem einzigen Mond von Asgulad. Doch nicht jede Kriegspartei sucht nur nach ärztlicher Hilfe.

Bereits in der Vorwoche erschien exklusiv bei Audible das Hörbuch "Codename Rook", Teil 1 der übernatürlichen Fälle der Agentin Thomas von Daniel O'Malley; die Buchvorlage erschien parallel als Taschenbuch und eBook bei Blanvalet. Nicole Engeln hat die rund 21 Stunden eingesprochen, eine Hörprobe findet sich hier.
"Der Körper, in dem Du steckst, hat einmal mir gehört." Das ist sicherlich nicht das erste, was man lesen möchte, nachdem man aus einer tiefen Bewusstlosigkeit erwacht. Erst recht nicht, wenn man von Leichen umgeben ist und jede Erinnerung verloren hat. Doch Myfanwy Thomas findet sich in genau dieser Situation wieder und ihr bleibt kaum eine andere Möglichkeit, als den Anweisungen der mysteriösen Briefschreiberin zu folgen. Aber kann sie ihr trauen? Ist Myfanwy wirklich ein Rook, eine ranghohe Agentin, die Großbritannien gegen übernatürliche Bedrohungen verteidigt? Sie wird es herausfinden...

Der KiRaKa hat vor Kurzem das zweiteilige Hörspiel "Peter Pan" ausgestrahlt, im Netz findet es sich hier.
Alle Kinder werden älter - bis auf eines: Peter Pan! Peter möchte nie erwachsen werden, denn er lebt auf Nimmerland, wo es jede Menge Abenteuer zu erleben gibt.

News in Kürze: "Die Schöpfungsmaschine", "Talker-Lounge" Folge 122 & mehr

Nachdem Heyne den Science-Fiction-Roman "Die Schöpfungsmaschine" von James P. Hogan aus dem Jahr 1978 im Frühjahr als eOnly neu aufgelegt hat, gibt es seit gestern auch eine Hörbuch-Fassung, Mark Bremer hat die rund elf Stunden eingelesen für den Rubikon Audioverlag. Eine Hörprobe findet sich beispielsweise bei Audible, hier.
Wer die Schwerkraft beherrscht. Brad Cliffords Theorie scheint auf den ersten Blick nur auf dem Papier tauglich: er will einen Weg finden, die Schwerkraft zu kontrollieren. Als das Militär auf seine Forschungen aufmerksam wird, macht es Cliffords Ergebnisse zum Staatsgeheimnis, denn eine Maschine zur Kontrolle der Gravitation birgt ungeahntes militärisches Potenzial. Clifford selbst wird zügig entlassen, er ist den Kommandeuren nicht politisch verlässlich genug. Doch der Wissenschaftler gibt nicht auf: zusammen mit einem Freund arbeitet er weiter an seiner Theorie, denn ihm geht es nicht darum, eine Waffe zu bauen. Er will der Menschheit ein sehr viel größeres Geschenk machen: er will ihr den Weg zu den Sternen eröffnen.

Online gegangen ist die Folge 122 der "Talker-Lounge", sie bietet wie immer viele Rezensionen und News - und diesmal ein Interview mit der Synchron- und Hörspielsprecherin Caroline Ruprecht und einen Beitrag von der HÖRMICH 2018, nämlich dem Bühnenauftritt zu "Jan Tenner" der "Talker-Lounge". Zu finden ist das Ganze hier.

Im Zentrum des neuen "John Sinclair"-Podcasts steht die im September stattgefundene zweite Convention zur Serie in Köln. Geboten werden unter anderem zahlreiche Interview-Mitschnitte; zu finden ist das Ganze hier.

In den Hörspielregalen finden sich diese Woche neu aus der Reihe "Sherlock Holmes & Co." die Folge 41 ("Das Verschwinden der Louise M.") und aus der Serie "Jules Verne: Die neuen Abenteuer des Phileas Fogg" die Folge 16 ("Gefahr für die Propellerinsel").

20. Oktober: Hörspiel-Premiere für "Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete"

Am 20. Oktober wäre Hotzenplotz-Erfinder Otfried Preußler 95 Jahre alt geworden - am Tag seines Geburtstags ist im WDR 5 KiRaKa die neue Hörspiel-Adaption "Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete" zum ersten Mal zu hören.

Otfried Preußlers Tochter hatte Text-Fragmente dieses Stücks im Nachlass ihres Vaters gefunden und die Geschichte vervollständigt, der WDR hat daraus nun das vierte Hörspiel über den Kinderbuch-Klassiker produziert - zu hören am 20. Oktober ab 19.05 Uhr bei KiRaKa und zum Nachhören in der WDR Mediathek.

Nachdem der dritte Hotzenplotz-Band mit dem wenig reißerischen Titel "Hotzenplotz 3" im Jahr 1973 veröffentlicht wurde, war allen Lesern der Kasperl-Trilogie klar, das ist nun also das Ende der Geschichte. Hotzenplotz ist rehabilitiert! Er hat das Räuberleben an den Nagel gehängt und eine Gastwirtschaft mit guter Küche im Wald eröffnet. Jedoch entstand die Geschichte "Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete" noch bevor Preußler diesen versöhnlichen Schluss geschrieben hatte. Ein schlichtes, kleines Kinder-Theater-Stück mit Regiehinweisen: Wieder ist es Hotzenplotz gelungen aus dem Spritzenhaus auszubrechen. Die Erwachsenen, Oberwachtmeister Dimpfelmoser und Kasperls Großmutter, sind außer sich; er vor Empörung, sie vor Sorge. Und natürlich sind es Kasperl und Seppel die Hotzenplotz mal wieder listig dingfest machen. Diesmal eben mit einer Mondrakete.

Wie? Das verrät das Hörspiel im KiRaKa. Ulla Illerhaus, Dramaturgin und Leiterin des WDR-Kinderradioprogramms, schrieb aus der Druckfassung noch vor Erscheinen des Buches eine liebevolle Hörspielfassung. Die Aufnahmen mit Max von der Groeben als Kasperl, Daniel Rothaug als Seppel und Waldemar Kobus als Räuber Hotzenplotz fanden im Juni 2018 im WDR-Hörspielstudio statt. Traute Hoess ist als Großmutter und Felix Vörtler als Oberwachtmeister Dimpflmoser zu hören. In weiteren Rollen: Sigrid Burkholder als die Fee Amaryllis und Alexander Hauff als Zauberer Zwackelmann. Udo Wachtveitl führt als Erzähler durch die Geschichte. Regie führte Petra Feldhoff, die Chefregisseurin des WDR Hörfunks.

"Frankenstein" an Halloween - WDR Funkhausorchester und WDR 3 präsentieren Live-Hörspiel

Ein Forscher spielt Gott und erschafft aus Leichenteilen einen künstlichen Menschen, den er mit Elektrizität zum Leben erweckt. Frankensteins Monster gehört zu den ältesten und gruseligsten Gestalten der Literatur. Vor 200 Jahren erschien der weltberühmte Schauer-Roman von Mary Shelley - schaurig, schön und auch bedenkenswert. WDR 3 und das WDR Funkhausorchester erschaffen das Monster in einem monumentalen Klangerlebnis an Halloween völlig neu: "Frankenstein" als Live-Hörspiel mit einer Komposition von Henrik Albrecht, die unter die Haut geht. Zu hören sein wird das Live-Hörspiel "Frankenstein" am 31. Oktober zwischen 20.04 Uhr und 22.00 Uhr auf WDR 3. Außerdem ist das Konzert dann im Live-Stream zu sehen, hier.

News in Kürze: "Puppendoktor", "Die drei ???" & mehr

"Puppendoktor" heißt die 3. Folge der Serie "Mord Nord Ost", die seit Kurzem beim hoerspielprojekt.de hier kostenlos abgerufen werden kann.
Kommissarin Sybille Ziegler ist nicht zum Dienst erschienen. Entsetzt findet ihr Kollege Anton Jäger ihre Wohnung verwüstet vor. Erste Spuren lassen nichts gutes erahnen. Hat der seit Monaten gesuchte "Puppendoktor" etwas mit der Sache zu tun? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, nicht ahnend, dass Anton Jäger den Täter schon kennt…

Für Fans von "Die drei ???" gibt es ab sofort eine App (zu finden an den üblichen Stellen), mit der man seinen Lieblingsdetektiven immer auf der Spur ist. Man erhält alle Neuigkeiten und stellt im Quiz sein Wissen unter Beweis. Zu finden sind alle Folgen, Bände, Spiele und Fan-Artikel im übersichtlichen Katalog, dazu gibt's die schönsten Cover als Wallpaper und auf Events wird auch aufmerksam gemacht.

Während die Military-SF-Reihe "Der Ruul-Konflikt" von Stefan Burban bei Audible als Hörbuch erscheint, hat sich nun laut Autor der Verlag Wunderkind Audiobooks - ein Sub-Label von Ronin - die Rechte an seiner Military-SF-Reihe "Das gefallene Imperium" gesichert und wird auch hier eine Hörbuch-Fassung in nächster Zeit umsetzen. Die Buchvorlagen erscheinen beide im Atlantis Verlag.

In den Hörspielregalen finden sich diese Woche neu aus der Reihe "Dark Mysteries" die Folge 17 ("Nicht öffnen") und aus der Serie "Die schwarze Sonne" ebenfalls die Folge 17 ("Hölle auf Erden").

News in Kürze: VollPlayback Theater on Tour, "Backwood"-Soundtrack & mehr

Das VollPlayback Theater wird 2019 mit dem Stück "Sherlock Holmes – und die Liga der außergewöhnlichen Detektive" auf Tour gehen. Alle Infos und die Termine finden sich hier.

Beim hoerspielprojekt.de hat man hier den Soundtrack zum Horror-Hörspiel "Backwood" veröffentlicht. Die Musik stammt von Steffen Kuhn und kann ab sofort kostenlos heruntergeladen werden.

Exklusiv von Audible kommt das ungekürzte Hörbuch zu Andreas Eschbachs neuem Roman "NSA - Nationales Sicherheits-Amt", das von Laura Maire eingelesen wurde und auf eine Lauflänge von über 22 Stunden kommt. Eine Hörprobe dazu findet sich hier.
Was wäre, wenn es im Dritten Reich schon Computer gegeben hätte, das Internet, E-Mails, Mobiltelefone und soziale Medien - und deren totale Überwachung?
Weimar 1942: Die Programmiererin Helene arbeitet im Nationalen Sicherheits-Amt und entwickelt dort Programme, mit deren Hilfe alle Bürger des Reichs überwacht werden. Erst als die Liebe ihres Lebens Fahnenflucht begeht und untertauchen muss, regen sich Zweifel in ihr. Mit ihren Versuchen, ihm zu helfen, gerät sie nicht nur in Konflikt mit dem Regime, sondern wird auch in die Machtspiele ihres Vorgesetzten Lettke verwickelt, der die perfekte Überwachungstechnik des Staates für ganz eigene Zwecke benutzt und dabei zunehmend jede Grenze überschreitet...

In den Hörspielregalen finden sich diese Woche neu aus der Serie "John Sinclair Sonderedition" die Folge 12 ("Engel?", Jason Dark), aus der Serie "John Sinclair" vom Tonstudio Braun die Folge 79 ("Das Dämonenauge"), aus der Serie "John Sinclair Classics" die Folge 34 ("Die Todesgondel"), aus der Reihe "Gruselkabinett" die Folgen 140 ("Der Runenzauber", M. R. James) und 141 ("Der Judas-Kuss", Julian Osgood Field), aus der Serie "Sherlock Holmes" (von Titania Medien) die Folge 25 ("Der Hunde der Baskervilles"), aus der Serie "Asterix" die Folge 27 ("Der Sohn des Asterix") und aus der Reihe "Titania Special" die Folge 14 ("Däumelinchen").