Deutscher Phantastik Preis 2013: Die Gewinner

Auf dem Buchmesse-Con in Dreieich bei Frankfurt wurde heute der Deutsche Phantastik Preis verliehen. Letztmals persönlich wurde 1999 ein Ehrenpreis verliehen, damals an Nikolai von Michalewsky. Dieser Ehrenpreis wurde bereits damals nicht von den Besuchern der Seite, sondern von der Redaktion bestimmt. 2013 hat die Redaktion erneut einen Ehrenpreis verleihen. Mit diesem möchte Phantastik-News.de seine Verbundenheit zu nachhaltig prägenden Autoren der deutschen Phantastik zeigen und sie so unterstützen. Erhalten haben ihn Ralf Boldt und Wolfgang Jeschke für die Herausgabe der Anthologie "Die Stille nach dem Ton" (erschienen bei p.machinery für den SFCD. e.V.). Hier sind die Gewinner in den Kategorien, die die Besucher der Website gekürt haben.

Bester deutschsprachiger Roman:

1) Judith & Christian Vogt: Die zerbrochene Puppe (Feder & Schwert)
2) Aileen P. Roberts: Der Feenturm (Goldmann)
3) Andreas Suchanek: Heliosphere 2265 – Das dunkle Fragment/Zwischen den Welten (Greenlight Press)
4) Jens Schumacher: Frozen – Tod im Eis (Loewe)
5) Jennifer Benkau: Dark Canopy (Script5)

Bestes deutschsprachiges Romandebüt:

1) T. S. Orgel: Orks vs. Zwerge (Heyne)
2) Sabrina Qunaj: Elfenmagie (Aufbau)
3) Horus W. Odenthal: Ninragon 1 – Die standhafte Feste (Horus W. Odenthal)
4) Pia Biundo: Alle Zeit der Welt (Saphir im Stahl)
5) Greta Zicari: Dämonenschicksal (net)

Bester internationaler Roman:

1) George R. R. Martin: Das Lied von Eis und Feuer 9/10: Der Sohn des Greifen/Ein Tanz mit Drachen (Penhaligon)
2) Patrick Rothfuss: Die Furcht des Weisen 2 (Klett-Cotta)
3) Jasper Fforde: Wo ist Thursday Next? (dtv)
4) John Scalzi: Redshirts (Heyne)
5) David Brin: Existenz (Heyne)
5) Ian McDonald: Cyberabad (Heyne)

Beste deutschsprachige Kurzgeschichte:

1) Bernd Perplies: "Der Automat" (aus: Erinnerungen an Morgen [Fabylon])
2) Stefanie Altmeyer: "Das Fest der Waldschrate" (aus: Die Köche: Speisekammer des Schlemmens [UBV])
3) Miriam Schäfer: "Die Yuki'hiyaku und das Licht" (aus: Geheimnisvolle Wesen – sie kommen [net])
4) Barbara Wegener: "The Time After" (aus: Schockstarre #5 [Chichili])
5) Frank Lauenroth: "K'tarr!" (aus: 2012 – T minus null [Begedia])
6) Ollivia Moore: "Elwetritsche im Speckhemdchen" (aus: Verborgene Wesen 2 [Twilight-Line])

Beste Original-Anthologie/Kurzgeschichten-Sammlung:

1) Peter Hellinger [Hg]: Wenn das die Grimms wüssten (art & words)
2) Ruggero Leò [Hg]: Große Geschichten vom kleinen Volk (Bastei Lübbe)
3) Ulrich Burger [Hg]: Die Köche – Die Speisekammer des Schlemmens (UBV)
4) Carolin Gmyrek [Hg]: Geheimnisvolle Bibliotheken (Low)
5) Vampire Cocktail – Geschichten aus der Vampirwelt (Art Skript Phantastik)

Beste Serie:

1) Das Schwarze Auge (Ulisses Spiele)
2) Perry Rhodan (VPM)
3) Horus W. Odenthal: Ninragon (Horus W. Odenthal)
4) Andreas Suchanek: Heliosphere 2265 (Greenlight Press)
5) Maddrax (Bastei)

Bester Grafiker:

1) Arndt Drechsler
2) Timo Kümmel
3) Dirk Schulz
4) Crossvalley Smith
5) Mark Freier
6) Adriaan Prent

Bestes Sekundärwerk:

1) Alex Jahnke & Marcus Rauchfuß: Steampunk – kurz & geek (O'Reilly)
2) Andrea Bottlinger & Christian Humberg: Sorge dich nicht, beame! (Cross Cult)
3) Nautilus – Abenteuer und Phantastik (Abenteuer Medien)
4) Geek! (Panini Comics)
5) Christian Hoffmann: Phantastische Literatur aus Afrika (Shayol)

Beste Internet-Seite:

1) www.phantastik-couch.de
2) www.bibliotheka-phantastika.de
3) www.geisterspiegel.de
4) www.fantasy-news.com
5) www.fantasy-fans.eu