Erschienen: "Die Weiße Göttin Huldr"

In der Bibliothek Nemeton ist "Die Weiße Göttin Huldr" von Alexander A. Gronau erschienen, ein Sachbuch mit mehreren Essays und zahlreichen nacherzählten Sagen, Legenden sowie Geschichten mit einer zweiseitigen Bildtafel im Großformat, mit rotgoldenem Kopfschnitt manufakturgefertigt und vom Autor signiert.

Der Leser wird im Buch "Die Weiße Göttin Huldr"von der Erdgöttin des indigenen Europa nördlich der Alpen erfahren, dessen Verehrung bis hin zu den Hexenverbrennungen jahrhundertelang grausam von den Kirchen bekämpft wurde. Viele wird es überraschen zu erfahren, dass Weihnachten ursprünglich das Fest jener Weißen Göttin war und vom Christentum vereinnahmt und umgedeutet wurde. Zur Wintersonnenwende wurde den indigenen Völkern in unserer Region mit dem Sonnenkind der Sonnengott unter dem Weltenbaum wiedergeboren und die Weiße Göttin war vermutlich dessen Mutter.

Alexander A. Gronau: "Die Weiße Göttin Huldr"
Bibliothek Nemeton, Großformat, 156 Seiten; 19,95 EUR