Banner
Home Interviews Curt-Siodmak-Preis: "Avatar" und "Battlestar Galactica" vorn
Curt-Siodmak-Preis: "Avatar" und "Battlestar Galactica" vorn PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. September 2010 um 13:23 Uhr

Der Science Fiction Club Deutschland hat auf dem Elstercon in Leipzig die diesjährigen Gewinner des Curt-Siodmak-Preises für Film- und Fernsehproduktionen bekanntgegeben.


In der Sparte Film wurde James Camerons "Avatar" seiner Favoritenrolle gerecht. Fast 40 % der Abstimmenden entschieden sich für das optisch aufwändige Spektakel. Die südafrikanische Produktion "District 9" landete mit 27,8% auf einem hervorragenden zweiten Platz vor dem "Star Trek"-Relaunch (14,3%). Die Plätze vier und fünf belegten die beiden interessanten Zeit-Spekulationen "Der seltsame Fall des Benjamin Button" (3,6%) und "Die Frau des Zeitreisenden" (2,2%).

Mehr als ein Fünftel der Abstimmenden hat sich in der Sparte Fernsehserie für "Battlestar Galactica" entschieden und dieser Serie damit den vierten Erfolg hintereinander beschert. Da die inzwischen ausgelaufene Saga um den Kampf gegen die Zylonen nicht mehr nominiert werden wird, bleibt offen, ob eine andere Serie in der Zukunft eine ähnlich starke Rolle spielen wird und wenn ja, welche. Ein Kandidat könnte der "Dr. Who"-Ableger "Torchwood" sein, der mit 13,5% Platz zwei erreichen konnte. Mit 12,6% dicht dahinter platzierte sich die kurzlebige Serie "Firefly". Ebenfalls zukünftige nicht mehr dabei: die Mystery-Serie "Lost", mit 11,7% auf dem vierten Platz. "Stargate Atlantis" konnte mit 9% nur den fünften Platz ergattern.

Die Teilnehmer wurden in diesem Jahr gefragt, ob sie an den Film Fanboys für seine Darstellung des Science Fiction-Fandoms einen Sonderpreis vergeben möchten. Dies wurde von 57% der Teilnehmer bejaht. Alle Informationen und Ergebnisse gibt es hier.