Banner
Home
Phantastik-News.de – täglich phantastische Nachrichten
Gestorben: Frank M. Robinson (1926-2014) PDF Drucken E-Mail
Montag, den 30. Juni 2014 um 20:56 Uhr
Frank M. Robinson ist heute im Alter von 87 Jahren gestorben. 1950 veröffentlichte er seine erste SF-Story in dem Magazin "Astounding", 1956 seinen erster SF-Roman ("Die gnadenlose Macht" (1959) (auch: "Die lautlose Macht" (1982)). Dieser wurde 1967 von Byron Haskin verfilmt ("Die sechs Verdächtigen"). In der Folgezeit war er als Herausgeber von Magazinen aktiv und schrieb Storys. 1974 schrieb er mit Thomas N. Scortia zusammen den Roman "Inferno", dieser war noch im selben Jahr Grundlage des Films "Flammendes Inferno" (der Film basierte auf zwei verschiedenen Romanen). Fortan schrieb er vorwiegend zusammen mit anderen Autoren Romane, was sich erst mit "Die Dunkelheit jenseits der Sterne" (1991) wieder änderte, und womit er nach Abstechern in andere Bereiche wie dem Polit-Thriller zur Science Fiction zurückkehrte; 1999 erschien das Buch hierzulande bei Heyne. Robinson war Sammler von Pulp-Magazinen und galt als Experte für diesen Bereich, was sich auch in Form von Sachbüchern niederschlug, die er wiederum zum Teil mit anderen Autoren verfasste. Für das Sachbuch "Science Fiction of the 20th Century" (1999), für das er alleine verantwortlich zeichnete, erhielt er sowohl einen Hugo als auch den Locus Award. Und auch politisch war Robinson aktiv, er schrieb Reden für Harvey Milk und war auch in Gus Van Sants Filmbiografie "Milk" (2008) zu sehen.
 
Update Rezensionsportal PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 29. Juni 2014 um 10:55 Uhr

 
Locus Awards: Die Gewinner PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 29. Juni 2014 um 09:01 Uhr

Die Gewinner der diesjährigen Locus Awards, ermittelt durch die Leser des gleichnamigen Magazins, wurden gestern bekanntgegeben:

Bester Science-Fiction-Roman: "Abaddons Tor", James S. A. Corey
Bester Fantasy-Roman: "Der Ozean am Ende der Straße", Neil Gaiman
Bester Debüt-Roman: "Die Maschinen", Ann Leckie
Bestes Jugendbuch: "The Girl Who Soared Over Fairyland and Cut the Moon in Two", Catherynne M. Valente

Die komplette Liste der Gewinner ist hier zu finden.

 
Curt-Siodmak-Preis 2014 gestartet PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 29. Juni 2014 um 08:40 Uhr
Der Science Fiction Club Deutschland e.V. will auch in diesem Jahr wieder wissen, welcher Film und welche Fernsehserie des Genres im vergangenen Jahr nach Meinung der Fans die besten gewesen sind. Über die Vergabe des Curt-Siodmak-Preises kann wieder jeder abstimmen – auf der Website des Preises oder persönlich auf dem SFCD-Jahrestreffen, dem Schlosscon in Schwerin, teilt der Verein mit. Unter den Teilnehmern - sowohl bei der persönlichen, als auch bei der Online-Abstimmung - wird eine DVD-Box mit allen Folgen der klassischen Fernsehserie "Ufo" von Gerry Anderson verlost. Die Abstimmung läuft bis zum 10. Juli 2014. Das Ergebnis wird auf dem Schlosscon, auf der Website des Preises und anderen Internet-Medien bekannt gegeben. Mitmachen kann man auf www.curt-siodmak-preis.de.
 
Update Rezensionsportal PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 28. Juni 2014 um 08:26 Uhr

 
"Katakomben": Trailer online PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 27. Juni 2014 um 16:27 Uhr
Ein erster Trailer zu "Katakomben" ist online gegangen, hier. John Erick Dowdle führte Regie, Perdita Weeks, Ben Feldman, Edwin Hodge werden in den Hauptrollen zu sehen sein. Der Film startet am 28. August in den deutschen Kinos, in den USA läuft er einen Tag später an. Der Verleih über den Film: Die Katakomben von Paris, die sich unterhalb der Straßen durch die Stadt ziehen, sind für unzählige Tote die letzte Zuflucht! Ein Team junger Forscher macht sich auf den Weg, das rätselhafte Knochenlabyrinth zu ergründen. Schritt für Schritt kommen sie dabei dem Geheimnis der unterirdischen Stadt der Toten auf die Schliche. Wie auf einer Reise in eine dunkle Welt voller Wahnsinn und Schrecken taucht "Katakomben" tief hinab in die menschliche Seele und entdeckt die individuellen Dämonen, die jeden Einzelnen von uns verfolgen.
 
Erschienen: "Der Tamaron" PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 27. Juni 2014 um 08:14 Uhr
Mit seinem Roman "Der Tamaron" wagt sich Gisbert Haefs zum zweiten Mal in das Universum der größten Science-Fiction-Serie der Welt: Der neue Gastroman des Schriftstellers erscheint heute. "Der Tamaron" beleuchtet die Lebensgeschichte eines prominenten Außerirdischen - in der fernen Zukunft des Perryversums ist er einer der Gegenspieler der Menschheit. Fremd ist die "Perry Rhodan"-Welt dem Schriftsteller nicht, er las selbst jahrelang die wöchentlichen Heftromane und sammelte sie. Während Haefs in den vergangenen Jahrzehnten als Autor eigenständiger Werke ebenso erfolgreich wurde wie als Übersetzer und Herausgeber, hielt er stets den Kontakt zur Serie. In den vergangenen Jahren wurde Gisbert Haefs vor allem durch seine Historischen Romane bekannt. Darüberhinaus verfasste er Kriminal- sowie Science-Fiction-Romane. Ebenso ist Haefs als Übersetzer tätig, unter anderem fertigte er Neuübersetzungen von Sherlock-Holmes-Geschichten an. Gisbert Haefs' Roman, der komplett ins Konzept der größten Fortsetzungsgeschichte der Welt passt, kann auch ohne "Perry Rhodan"-Vorkenntnisse gelesen werden. Der Roman erscheint zeitgleich in gedruckter Form, als eBook sowie als Hörbuch.
 
"Storm Hunters": Weiterer Trailer online & das deutsche Kino-Teaser-Plakat PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 26. Juni 2014 um 18:49 Uhr

Ein weiterer Trailer zum Katastrophen-Film "Storm Hunters" ist online gegangen, hier. Steven Quale führte Regie, Richard Armitage, Sarah Wayne Callies und Matt Walsh werden in den Hauptrollen zu sehen sein. US-Start ist am 8. August, Deutschlandstart am 21. August.

Der Verleih über den Film: Innerhalb eines Tages wird die Stadt Silverton von dem beispiellosen Angriff eines Tornados verwüstet. Die ganze Stadt ist der Gnade eines launischen und tödlichen Wirbelsturms ausgeliefert, und die Sturmjäger sagen voraus, dass das Schlimmste noch bevorsteht. Die meisten Menschen suchen Schutz, doch einige bewegen sich auf den Wirbelsturm zu, um auszuprobieren, wie weit man als Storm Chaser geht für die eine Aufnahme des Lebens. Erzählt aus der Sicht professioneller Sturmjäger, erlebnishungriger Amateure und mutiger Stadtbewohner schleudert "Storm Hunters" den Zuschauer mitten ins Auge des Wirbelsturms und zeigt Mutter Natur in ihrer extremsten Form.

Das deutsche Kino-Plakat von Warner Bros. öffnet sich mit einem Klick auf das Bild eine Nummer größer in einem neuen Fenster.

 
DVD-Vorschau: Die Highlights der Woche PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 25. Juni 2014 um 09:10 Uhr

Was erscheint in der kommenden Woche neu auf DVD? Hier die Vorschau auf die neuen Scheiben.

Weiterlesen...
 
Kino-News in Kürze: Eli Wallach & Terry Richards sind gestorben PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 25. Juni 2014 um 08:10 Uhr
Eli Wallach ist gestern im Alter von 98 Jahren gestorben. Die Kino-Karriere des US-amerikanischen Schauspielers begann 1956 mit "Baby Doll - Begehre nicht des anderen Weib", es folgten Klassiker wie beispielsweise "Wie klaut man eine Million?" (1965), "Zwei glorreiche Halunken" (1966), "Vier für ein Ave Maria" (1968), "Das Domino Komplott" (1977) und "Der Pate - Teil III" (1990). Genre-Fans kannten ihn aus "Hexensabbat" (1977) und "Das Geheimnis des blinden Meisters" (1978). +++ Bereits am 14. Juni ist Terry Richards gestorben, er wurde 81 Jahre alt. Der Brite arbeitete an Dutzenden Film- und TV-Produktionen mit, beginnend mit "Die Wikinger" 1958), meist als Stuntman aber auch in Nebenrollen. Er war in "Jäger des verlorenen Schatzes" der Schwert schwingende Hüne, den Indiana Jones im Duell kurzerhand erschoss.
 
"Predator": Weiteres Reboot geplant PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 24. Juni 2014 um 21:28 Uhr
Der "Hollywood Reporter" meldet, dass Shane Black, der zuletzt "Iron Man 3" gedreht hat, für die 20th Century Fox "Predator" ein weiteres Mal neu starten soll. Black soll Regie führen und die Grundidee liefern, welche dann von Fred Dekker zu einem Drehbuch ausgearbeitet werden soll. Dekkers letzte Arbeit im Film-Business ist über ein Dutzend Jahre her: damals schrieb er Episoden für "Star Trek: Enterprise". Regie führte Dekker beispielsweise bei "Die Nacht der Creeps" (1986). Dem ersten "Predator"-Film von 1987 folgte 1990 eine Fortsetzung ("Predator 2"), zwei Crossover-Filme mit den "Alien"-Filmen ("Alien vs. Predator" (2004) und "Aliens vs. Predator 2" (2007)) und 2010 ein Neustart ("Predators"), bei dem Nimrod Antal Regie führte. Die Film-Reihe ist für Black eine alte Bekannte: 1987 war er als Hawkins in "Predator" zu sehen.
 
Erschienen: "Sherlock Holmes und das Unmenschliche" PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 24. Juni 2014 um 16:27 Uhr
Von Martin Baresch ist als eBook "Sherlock Holmes und das Unmenschliche" erschienen. Nachdem er in "Sherlock Holmes und die Mordakte Watson" drei eigene Holmes-Geschichten veröffentlichte, präsentiert er hier in Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Multitalent-Autor Gary Lovisi die sorgfältig neu übersetzte und erheblich erweiterte Neufassung der Novelle "Holmes und der Kannibale“. Die Macher über das Buch:  16. Dezember 1867: Der britische Schoner Sophy Anderson sinkt nach einem verheerenden Sturm vor der Küste von Sierra Leone. Es gibt Überlebende - neben dem Kapitän und einigen Seeleuten gelingt es dem künftigen Gouverneur der Kronkolonie sowie Angehörigen des Diplomatischen Corps und deren Frauen und Kindern, der Katastrophe zu entgehen. Doch die Sicherheit an Bord des ziellos dahintreibenden Rettungsbootes ist trügerisch ... und offenbart sich alsbald als Vorhof der Hölle. Fürchterlicher Durst, die Eingeweide zerfetzender Hunger, ungeheure Strapazen ... und, schließlich, ein Vorschlag, der alles eskalieren lässt. Nur einer wird später gerettet - William Copely, der jugendliche Sohn des einflussreichen Lord Sedgemoor. Doch unter welchen Umständen überlebte er? Was geschah an Bord des Rettungsbootes wirklich? Haben die entsetzlichen Gerüchte etwa einen wahren Kern, die seit jenen Tagen nicht verstummen wollen, in denen der Gerichtsprozess gegen William Copely unter dubiosen Umständen niedergeschlagen wurde? Und wie passen die sich mehrenden Leichenfunde des Jahres 1887 in London zu jener seit zwanzig Jahren nur scheinbar vergessenen Tragödie auf hoher See? Wer trachtet der bildschönen und hochintelligenten Tochter des alt gewordenen Sir William nach dem Leben und warnt sie zugleich mit schlecht gereimten Versen vor einem grausigen Sterben? Mit Kaltblütigkeit und Intelligenz, heimlichtuerisch sogar seinem Freund und Chronisten Watson gegenüber, spürt Holmes dem Unmenschlichen im Menschen nach - und nimmt den Wettlauf auf gegen die Zeit ... und gegen einen mörderischen Kult. (2,99 EUR)
 
"Guardians of the Galaxy": Das deutsche Kino-Plakat PDF Drucken E-Mail
Montag, den 23. Juni 2014 um 18:29 Uhr

Von Walt Disney Pictures kommt das deutsche Kino-Plakat zu "Guardians of the Galaxy". James Gunn ("Slither - Voll auf den Schleim gegangen") schrieb das Drehbuch und führte Regie, unter anderem sind Chris Pratt, Zoe Saldana, Michael Rooker, Karen Gillan, Djimon Hounsou, Benicio del Toro, John C. Reilly, Glenn Close, Gregg Henry, Bradley Cooper und Vin Diesel mit von der Partie. US-Start: 1. August. Deutschlandstart: 28. August.

Der Verleih über den Film: Der Pilot und intergalaktische Vagabund Peter Quill, als "Star-Lord" bekannt und immer auf der Suche nach kostbaren Relikten, gerät durch einen dummen Zufall zwischen die Fronten eines (welt-)allumfassenden Konfliktes. Bei seinem letzten Beutezug stiehlt er ohne es zu ahnen eine mysteriöse Super-Waffe, auf die offensichtlich das ganze Universum scharf ist, und macht sich damit nicht nur zum neuen Lieblingsfeind des gewieften Schurken Ronan. Denn wer immer diese Waffe besitzt, ist in der Lage, den gesamten Kosmos zu unterwerfen. Auf seiner wilden Flucht verbündet sich Quill notgedrungen mit einem bunt zusammengewürfelten Haufen Außenseiter: dem waffenschwingenden Waschbären Rocket Racoon, dem intelligenten Baummenschen Groot, der ebenso rätselhaften wie tödlichen Gamora und dem raffinierten Drax the Destroyer. Unter dem Namen Guardians of the Galaxy zieht diese ziemlich spezielle Heldentruppe gemeinsam in den Kampf um das Schicksal des gesamten Universums. Irgendjemand muss den Job ja erledigen!

Mit einem Klick auf das Bild öffnet sich eine größere Datei des Posters in einem neuen Fenster.

 
Neu im Juli: "Die unsterblichen Tucks" PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 21. Juni 2014 um 15:10 Uhr

PIDAX film kündigt für den 4. Juli "Die unsterblichen Tucks" (1981) auf DVD an. Frederick K. Keller führte Regie, in den Hauptrollen sind Margaret Chamberlain, Paul Flessa, Fred A. Keller und James McGuire zu sehen. Der Film basiert auf dem Bestseller "Die Unsterblichen" von Natalie Babbitt, der 2002 unter dem Titel "Bis in alle Ewigkeit" ein weiteres Mal verfilmt wurde. Der Verleih über den Film: Anfang des 20. Jahrhunderts kommt die vierköpfige Famile Tuck nach Neuengland. Mit bringt sie ein Geheimnis: Vor einigen Jahrhunderten haben sie eine Quelle entdeckt, dessen Wasser sie unsterblich gemacht hat. Diese Tatsache wollen die Familienmitglieder allerdings vor allen neuen Bekannten verbergen. Dies gelingt beinah. Als eines Tages die von zu Hause ausgerissene junge Winnie Foster beobachtet, wie Jesse Tuck von dem "belebenden" Wasser trinkt, ist das der Anfang des Endes der Geheimhaltung. Das Mädchen verspricht aber schließlich zu schweigen. Als jedoch ein perfider Geschäftemacher den Jungbrunnen entdeckt und damit das Geheimnis enttarnt, sind die Tucks in hoher Aufruhr. Niemand soll nämlich daraus Kapital schlagen. Genau das ist jedoch die Absicht dieses fiesen Mannes...

 
Erschienen: "Das Sorgenkind" PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 21. Juni 2014 um 08:30 Uhr
Seit gestern im Handel ist der "Perry Rhodan"-Roman 2757, "Das Sorgenkind". Er stammt von der Gast-Autorin Tanja Kinkel und ist als Romanheft und eBook (1,95 EUR bzw. 1,49 EUR) überall im Handel erhältlich. Der Verlag über das Buch: Nach wie vor gibt es Wesen und ganze Zivilisationen, die dem Tribunal skeptisch bis ablehnend gegenüberstehen, doch dessen Macht ist groß genug, diese zu disziplinieren. Auf der anderen Seite haben sich etliche andere Völker bereits entschieden, sich auf die Seite der faktischen Machthaber zu stellen. Nicht zuletzt, weil diese offenbar sogar über die Möglichkeit verfügen, treuen Verbündeten Zellschwingungsaktivatoren zu verleihen, die das ewige Leben ermöglichen. Einer der Ersten, die sich dem Atopischen Tribunal als Verbündeter andienten, war der Regierungschef der Tefroder, die vor Jahrhunderten aus Andromeda in die Milchstraße zurückkehrten und dort ein eigenes Reich aufbauten: Vetris-Molaud. Nun blenden wir 62 Jahre zurück - und erleben das Sorgenkind...
 
Kino-News in Kürze: "Dracula Untold", "Jupiter Ascending" & mehr PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 27. Juni 2014 um 15:43 Uhr
Ein erster Trailer zu "Dracula Untold" ist hier online gegangen. Gary Shore führte Regie, Luke Evans wird in der Titelrolle zu sehen sein. US-Start: 17. Oktober. Deutschlandstart: 2. Oktober. +++ Warner Bros. Pictures hat einen neuen deutschen Starttermin für "Jupiter Ascending" bekanntgegeben, dem neuen Film von Andy Wachowski und Lana Wachowsk; er läuft jetzt am 5. Februar 2015 hierzulande an. +++ Die US-amerikanische Komponistin und Schriftstellerin Mary Rodgers ist gestern im Alter von 83 Jahren gestorben. Arbeitete sie zunächst, wie ihr Vater Richard Rodgers, als Musical-Komponistin, schrieb sie später auch Kinderbücher. "Verrückter Freitag" (1971) wurde bislang dreimal verfilmt, zuletzt 2003 mit Jamie Lee Curtis und Lindsay Lohan in den Hauptrollen ("Freaky Friday - Ein voll verrückter Freitag").
 
"Interstellar": Das deutsche Kino-Teaser-Plakat PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 26. Juni 2014 um 19:03 Uhr

Von Warner Bros. Pictures kommt das deutsche Kino-Teaser-Plakat zu "Interstellar".

Der neue Film von Christopher Nolan mit Matthew McConaughey, Anne Hathaway und Jessica Chastain in den Hauptrollen kommt am 6. November in die deutschen Kinos und läuft einen Tag später in den USA an.

Mit einem Klick auf das Bild öffnet sich eine größere Datei des Posters in einem neuen Fenster.

 
"The Zero Theorem": Das deutsche Kino-Plakat PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 25. Juni 2014 um 19:49 Uhr

Vom Concorde Filmverleih kommt das deutsche Kino-Plakat zu "The Zero Theorem".

Nach "Brazil" und "12 Monkeys" bildet "The Zero Theorem" den Abschluss von Terry Gilliams sogenannter "Orwell"-Trilogie. Der Film kommt am 27. November in die deutschen Kinos. Concorde: In einer dystopischen Zukunft lebt das exzentrische Computergenie Qohen Leth äußerst zurückgezogen in der Ruine einer ausgebrannten Kirche. Für eine anonyme Firma arbeitet er fieberhaft daran, das Zero Theorem zu lösen. Diese mathematische Formel enthält nicht weniger als die Antwort auf die Frage nach dem Sinn des Lebens. Den Machthabern der Orwell'schen Zukunftswelt, in der Qohen lebt, scheint dies gar nicht zu gefallen. Sie schicken ihm immer wieder die verführerische Bainsley sowie Bob, den  rebellischen Sohn des mysteriösen Firmenvorstands "Management" ins Haus, um seine Forschungen zu stören und die Lösung des größten Rätsels der Menschheit zu verhindern. Doch Leth ist fest entschlossen, seine Arbeit zu Ende zu bringen. Denn man hat ihm in Aussicht gestellt, dass er dann jenen Anruf erhalten würde, auf den er seit Jahren verzweifelt wartet. 

Mit einem Klick auf das Bild öffnet sich eine größere Datei des Posters in einem neuen Fenster.

 
Update Rezensionsportal PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 25. Juni 2014 um 09:08 Uhr

 
"Teenage Mutant Ninja Turtles": Weiterer Trailer online PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 24. Juni 2014 um 21:29 Uhr
Ein weiterer Trailer zu "Teenage Mutant Ninja Turtles" von Regisseur Jonathan Liebesman ist online gegangen, hier. Der neue Film mit Donatello, Leonardo, Raphael und Michelangelo kommt am 8. August in die US-Kinos und am 16. Oktober in die deutschen Kinos. Paramount über den Film: Die humanoiden Kult-Schildkröten Donatello, Leonardo, Raphael und Michelangelo nehmen, unterstützt von ihrem Mentor Splinter, der furchtlosen Journalistin April O’Neil und dem ehrgeizigen Kameramann Vern Fenwick, den Kampf gegen ihren ultimativen Endgegner auf: Ninja-Meister Shredder und seine Fußsoldaten. Ihre wichtigsten Waffen dabei sind nicht nur ihre Ninja-Ausbildung, Nunchucks, Bo Stab und Co., sondern vor allem ihr Witz, ihr stets heldenhafter Einsatz für das Wohl der Menschheit und, nicht zu vergessen, eine tiefe brüderliche Verbundenheit, die die vier zu einem unschlagbaren Team macht. Ob mit Leonardos Führungstalent, Donatellos technisch versiertem Verstand, Michelangelos energetischem Wesen oder Raphaels stürmischer Emotionalität: Solange die vier Ninjas zusammenhalten, hat kein Gegner eine Chance, gegen sie anzukommen. Doch der martialische Bösewicht Shredder hat einen Plan, der alles ändern könnte…
 
"Der Monstrumologe" wird verfilmt PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 24. Juni 2014 um 21:27 Uhr

Wie das Branchenblatt "Variety" meldet, hat sich Warner Bros. Pictures die Rechte an Rick Yanceys mittlerweile vier Bücher umfassende Reihe um den Monstrumologen gesichert, Jessica Postigo ("Chroniken der Unterwelt - City of Bones") soll das Drehbuch schreiben. Hierzulande erscheint die Reihe bei Bastei Lübbe. Der Verlag über "Der Monstrumologe": 1888: Der Junge Will Henry ist ein Waisenkind und arbeitet als Assistent des kauzigen Dr. Warthrop. Der gute Doktor hat sich auf ein ganz besonderes Gebiet spezialisiert: Er ist Monstrumologe, das heißt, er studiert Monster und macht notfalls Jagd auf sie. Eines Abends kommt ein Grabräuber zu Will und dem Doktor ins Labor. Er hat einen schrecklichen Fund gemacht: eine Leiche, in die sich ein zahnbewehrtes Monster verbissen hat. Der Doktor weiß, diese Monsterart ist äußerst gefährlich, da sie Menschen tötet und sich rasend schnell vermehrt. Und die einzigen, die nun zwischen diesen Bestien und den Menschen stehen, sind der Doktor und der kleine Will...

 
Kino-News in Kürze: "Planet der Affen" & "The Purge: Anarchy" PDF Drucken E-Mail
Montag, den 23. Juni 2014 um 20:16 Uhr
Ein weiterer Trailer zu "Planet der Affen - Revolution" ist hier online gegangen. US-Start ist am 11. Juli, Deutschlandstart am 7. August. Andy Serkis schlüpft darin erneut in  die legendäre Rolle des Affen-Anführers Caesar, weitere Darsteller sind unter anderem Jason Clarke, Gary Oldman und Keri Russell. Matt Reeves führte Regie. +++ "The Purge: Anarchy" heißt die Fortsetzung von "The Purge - Die Säuberung". James DeMonaco führte erneut Regie, Frank Grillo, Michael K. Williams und Carmen Ejogo werden in den Hauptrollen zu sehen sein. US-Start ist am 18. Juli, am 31. Juli läuft der Film in Deutschland an. Hier ist ein weiterer Trailer online gegangen.
 
Update Rezensionsportal PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 22. Juni 2014 um 09:06 Uhr

 
Erschienen: "Nautilus" Ausgabe 124 PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 21. Juni 2014 um 15:01 Uhr

Sind Drachen weise Glückswesen, schmusige Schuppentiere oder aber feuerspeiende und goldraffende Jungfrauenfresser? Die Juli-Ausgabe des monatlichen Fantasy- &SF-Magazins "Nautilus - Abenteuer & Phantastik" geht dem Geheimnis der Lindwürmer und Chimären auf den Grund.

Weiterlesen...
 
"Erlöse uns von dem Bösen": Das deutsche Kino-Plakat PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 20. Juni 2014 um 15:21 Uhr

Von Sony Pictures kommt das deutsche Kino-Plakat zu dem Horror-Film "Erlöse uns von dem Bösen". Der Film startet am 4. September in den deutschen Kinos.

In "Erlöse uns von dem Bösen" ermittelt der New Yorker Polizist Ralph Sarchie in einer Reihe von verstörenden und unerklärlichen Verbrechen. Er verbündet sich mit dem Exorzisten und Priester Mendoza. Zusammen nehmen sie den Kampf gegen die dämonischen Kräfte auf, die die Stadt terrorisieren.

Erfolgsproduzent Jerry Bruckheimer konnte neben Regisseur Scott Derrickson ("Sinister", "Der Tag, an dem die Erde still stand"), die Darsteller Eric Bana, Édgar Ramírez und Olivia Munn für das Projekt gewinnen. Der Film basiert auf dem Buch "Beware the Night" des echten New Yorker Polizisten Ralph Sarchie.

Mit einem Klick auf das Bild öffnet sich eine größere Datei des Posters in einem neuen Fenster.

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 4 von 126