Spezial: PN.de befragt die Macher in den Verlagen

Können Große von Kleinen lernen - und umgekehrt? Was sagt der Steampunk?

Unser Mitarbeiter Carsten Kuhr hat die Herausgeber der wichtigsten deutschsprachigen Reihen im phantastischen Bereich zwei Fragen gestellt:

Frage 1: Der phantastische Buchmarkt hat sich in den letzten Jahren geändert. Die neuen technischen Möglichkeiten haben dazu geführt, dass viele kleine Verlage teilweise in beachtlicher Qualität Serien, Originalromane, Anthologien und Übersetzungen publizieren. Was können die etablierten großen Verlage von den kleinen Verlagen lernen, was müssen die Kleinverlage von den Publikumsverlagen abschauen?

Frage 2: Steampunk galt vor ein paar Jahren als nächstes großes Ding. Mittlerweile sind wir schlauer - die von den Verlagen gestarteten entsprechenden Serien werden mangels Publikumszuspruchs nicht fortgesetzt. Woran liegt es, dass die teutonische Lesegemeinde dem phantastischen Dampf und Aether so wenig abgewinnen kann?

Hier sind die Antworten.

Weiterlesen: Können Große von Kleinen lernen - und umgekehrt? Was sagt der Steampunk?

Ist die Zeit der Fantasy vorbei? Hat das Taschenbuch eine Zukunft?

In den vergangenen Jahren hat Phantastik-News.de zweimal im Jahr die Herausgeber der wichtigsten deutschsprachigen Reihen im phantastischen Bereich nach ihren Lieblingstiteln im kommenden Halbjahr befragt. Letztmalig geschah dies im Januar. Da sich die Buchlandschaft wandelt – größere Verlage zum Teil weniger verlegen, kleinere Verlage zum Teil mehr verlegen und Autoren, die ihre Titel selbst verlegen immer mehr von der Öffentlichkeit wahrgenommen werden –, pausiert diese Fragerunde bis auf Weiteres. Unser Mitarbeiter Carsten Kuhr hat daher diesmal den Herausgebern zwei andere Fragen gestellt.

1) Quo Vadis Fantasy? Ist die große Zeit der Fantasy im Buch – trotz oder vielleicht wegen des Erfolgs des Hobbits im Kino und der „Game of Thrones“-Reihe im TV – vorbei?



2) Amazon hat kürzlich eine eBook-Flatrate gestartet. Bedeutet dies mittel- bis langfristig das Ende für Taschenbücher (klar dürfte sein, dass Kleinauflagen sorgfältig gemachter Hardcover weiter ihren Markt finden werden)?

Hier sind die Antworten.

Weiterlesen: Ist die Zeit der Fantasy vorbei? Hat das Taschenbuch eine Zukunft?