Literatur-News

Erschienen: "Düstere Vorzeichen"

Im Sommer des Jahres 2010 startete im Atlantis Verlag die Military-SF-Reihe "Der Ruul-Konflikt" von Stefan Burban mit "Düstere Vorzeichen". Bis heute folgten insgesamt dreizehn weitere Romane - 11 Bände der "regulären“" Serie plus zwei Prequel-Romane. Bei Audible gibt es die Reihe auch als Hörbuch. Für den November bereitet der Verlag das Erscheinen von Band 12 der "Hauptserie" vor. Da die Hardcover-Ausgabe restlos vergriffen war, hatte man im Sommer "Düstere Vorzeichen" in der alten Version aus dem Programm genommen. Der Text wurde ein weiteres Mal durchsehen, außerdem bekam der Roman ein neues Cover. Ab sofort ist dieser Roman in der "neuen Version" als Hardcover, Paperback und eBook erhältlich. (Titelbild: Allan J. Stark, Paperback, 350 Seiten, 13,90 EUR, ISBN 978-3-86402-533-4 (auch als Hardcover beim Verlag (14,90 EUR) und als eBook überall im Handel erhältlich (8,99 EUR))

Im Jahre 2140 hat die Menschheit mehr als sechzig Sonnensysteme kolonisiert und lebt mit dem Großteil ihrer Nachbarn in friedlicher Koexistenz, in der Handel und Diplomatie im Vordergrund stehen. Nur die Ruul, eine rätselhafte und aggressive Nomadenrasse, greifen immer wieder entlegene Kolonien an. Um dieser Bedrohung Herr zu werden, baut die Terranische Flotte mit der TKS Lydia  den Prototyp einer völlig neuen Klasse von Kriegsschiffen, die den endlosen ruulanischen Angriffen Einhalt gebieten soll. Doch bereits auf dem Testflug kommt es zu einer Katastrophe, die verheerende Auswirkungen auf die Zukunft aller Völker haben wird …

Erschienen: "Invasion der Doppelgänger"

Band 5 der SF-Abenteuer-Serie "Prähuman" von Carl Denning ist erschienen, der Titel des Romans lautet "Invasion der Doppelgänger". (eBook, 99 Cent)

Zum Inhalt: Frederic Tubbs Ruf als Grenzwissenschaftler ist ruiniert, nachdem er auf einem Kongress in Lissabon verkündet hat, dass die prähumane Hyperzivilisation überhaupt nicht existiert. Doch gibt es da ein noch viel größeres Problem: Denn Tubb befand sich gar nicht auf dem Kongress. Wer aber war dann der Mann, der sich als Tubb ausgegeben hat? Als wäre dies noch nicht genug, ereignen sich in London auf einmal sonderbare Zwischenfälle, in denen wie aus dem Nichts Doppelgänger erscheinen und für Unruhe sorgen. Auch Tubbs Mitarbeiter Hans Schmeißer und Maki Asakawa bleiben davon nicht verschont. Und als Maki auf einmal spurlos verschwindet, nimmt die Bedrohung eine weitaus größere Form an…

News in Kürze: Michael Marrak, Markus Heitz & mehr

Thorsten Küper hat Michael Marrak vor Kurzem interviewt zum baldigen Erscheinen des neuen Titels "Der Kanon mechanischer Seelen". Das Interview findet sich hier.

Auf der Buchmesse hatte Markus Heitz verraten, worum es in seinem im März 2018 erscheinenden Roman "Die Klinge des Schicksals" gehen wird, nun hat er auf seiner Homepage den Teasertext veröffentlicht samt einigen erklärenden Sätzen. Zu finden ist das Ganze hier.

Nachdem Stephen Baxter 1995 mit "Zeitschiffe" ein erstes Mal eine Fortsetzung zu einem Roman von H. G. Wells geschrieben hatte ("Die Zeitmaschine"), erscheint nun bei Heyne die offizielle Fortsetzung von H. G. Wells' "Krieg der Welten" von Stephen Baxter: "Das Ende der Menschheit". Vierzehn Jahre sind darin vergangen, seit die Invasion der Marsianer Englands Städte in Schutt und Asche legte. Vierzehn Jahre, seit die Angreifer vom roten Planeten an den Mikroben der Erde zugrunde gingen. Mehr Infos und das Cover finden sich hier.

Die Autorin Madeleine Puljic ("Perry Rhodan NEO", "Maddrax") hat für ihr Buch "Noras Welten" den Deutscher Selfpublishing-Preis gewonnen, Michael Marcus Thurner informiert hierüber in einem aktuellen Blogeintrag, hier, der sich der Autorin widmet.

Die Titelbilder für die neue "Perry Rhodan"-Mini-Serie "OLYMP" werden von Arndt Drechsler kommen. Die Serie startet im Dezember 2018.

Gestorben: Julian May (1931-2017)

Die US-amerikanische Schriftstellerin Julian May ist am vergangenen Dienstag im Alter von 86 Jahren gestorben. May kam aus dem US-SF-Fandom, verlegte in jungen Jahren selbst ein Fanzine, verkaufte 1950 eine erste Kurzgeschichte und zeichnete 1952 für den damaligen Wordcons in Chicago verantwortlich. 1953 heiratete sie den Herausgeber Ted Dikty, und fortan wendete sie sich zunächst anderen Bereichen des Schreibens zu. Erst 1981 kam sie zur Science Fiction zurück, als mit "Das vielfarbene Land" Band 1 ihrer Pliozän-Saga erschien, für den sie 1982 den Locus Award in der Sparte Bester Science-Fiction-Roman gewann. Hierzulande erschien diese Reihe ab 1986 bei Heyne. In dieser reisen Menschen aus der Zukunft in die Zeit des Pliozän zurück, wo sie eine erstaunliche Entdeckung machen. Im Bereich der SF entstand zur Jahrtausendwende die Rampart-Trilogie, die hierzulande bei Bastei-Lübbe erschien, wenige Jahre später folgte im Fantasy-Bereich dann die Mond-Trilogie, die ebenfalls Bastei-Lübbe verlegte. Zusammen mit Marion Zimmer Bradley und Andre Norton war sie für eine weitere Fantasy-Saga bekannt: Die drei Damen waren die Schöpferinnen des Ruwenda-Zyklus.

Bastei Lübbe: Carel Halff kommt

Carel Halff wurde zum 1. November als neuer Vorstandsvorsitzender der Bastei Lübbe AG bestellt, er übernimmt die Gesamtverantwortung für die Unternehmensgruppe. Halff war Vorstandsvorsitzender der Weltbild Gruppe. Im Anschluss an seine Tätigkeit bei Weltbild unterstützte er verschiedene Unternehmen als Aufsichtsrat, Manager und Berater bei der strategischen Weiterentwicklung. Sein Vorgänger Thomas Schierack hatte das Unternehmen im September verlassen. Die Bastei Lübbe AG veröffentlicht unter verschiedenen Labels Hardcover, Taschenbücher, Hörspiele, Hörbücher, Romanhefte, Rätsel und eBooks. Zum Unternehmen gehören auch Beteiligungen an der Selfpublishing-Plattform BookRix und dem Game-Publisher Daedalic Entertainment, ferner der eBook-Shop beam und die neue Plattform oolipo.

Erschienen: "Blutiger Mond"

Im Atlantis Verlag ist "Blutiger Mond" von Dirk van den Boom erschienen, Band 11 des "Kaiserkrieger"-Zyklus. (Titelbild: Timo Kümmel, Paperback, 300 Seiten, 12,90 EUR, ISBN 978-3-86402-351-4 (auch als Hardcover beim Verlag (14,90 EUR) und als eBook in Handel (8,99 EUR) erhältlich))

Mittelamerika steht vor einem großen Umbruch, als verschiedene Mächte ihre Hände nach dem Land der Maya ausstrecken und dieses stolze Volk endgültig zum Spielball ihrer Interessen zu machen drohen.
Teotihuacán schickt sich an, ein eigenes Imperium zu errichten, und der König sucht sich gefährliche Verbündete.
Römer wie Japaner sind zurückgeworfen auf Cozumel und dort bereit, jede Chance zu nutzen, um das Heft des Handelns wieder in die Hand zu bekommen. Der Widerstand wächst, die Unzufriedenheit organisiert sich, und das nicht nur unter den unterdrückten Maya. Neue Allianzen, manche sehr ungewöhnlich, verändern die politische Landkarte.
Und die Entwicklungen laufen auf einen Zeitpunkt zu, an dem die Entscheidung gesucht wird. Wenn der Blutige Mond sich erhebt, soll sich alles ändern.

Erschienen: "Sieben Lichter"

Im Steidl Verlag ist "Sieben Lichter" erschienen, der erste Roman des Lovecraft- und Mary-Shelley-Übersetzers Alexander Pechmann. (Hardcover, 168 Seiten, 18.00 EUR, ISBN 978-3-95829-370-0)

Der historische Schauer-Roman erzählt von einem der unheimlichsten Kriminalfälle des 19. Jahrhunderts: Im Juni 1828 erreicht die "Brigg Mary Russell" die irische Hafenstadt Cove. An Bord findet man sieben ermordete Matrosen und Passagiere. Aus den Aussagen der Überlebenden ergibt sich nach und nach ein lückenloses Bild der Ereignisse, und doch bleibt der Fall rätselhaft - ein Labyrinth aus Lüge und Wahrheit, Glauben und Aberglauben, Wahnsinn und Wirklichkeit...

Das Buch ist eine Hommage an die klassischen Schauer-Romane und die unheimlichen Abenteuergeschichten von Robert Louis Stevenson, Rudyard Kipling und Arthur Conan Doyle, Vom Autor signierte Exemplare sind erhältlich in Morys Hofbuchhandlung, Villingen. Bestellbar ist das Buch versandkostenfrei auch direkt beim Verlag, hier.

News in Kürze: Margaret Atwood, James Corey & mehr

Am Sonntag hat die kanadische Schriftstellerin Margaret Atwood in Frankfurt am Main den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels entgegengenommen. Die Autorin, die unter anderem für das Genrewerk "Der Report der Magd" bekannt ist, hielt eine Dankesrede die der Deutschlandfunk online gebracht hat; ebenfalls online ist die Laudatio des Verleihers - das Ganze findet sich hier.

Der Heyne Verlag veröffentlicht derzeit drei Kurzromane von James Corey aus dem Expanse-Universum. Am Montag der Vorwoche erschien die erste Geschichte, gestern die zweite und am kommenden Montag die dritte; zur zweiten wurde parallel bei "die zukunft" ein Bericht veröffentlicht, hier. Von dort aus wird auch zu den beiden bereits publizierten Geschichten verlinkt.

Das Thema künstliche Intelligenz von Maschinen trifft offensichtlich den Nerv der Zeit, der neue Roman von Andreas Brandhorst, "Das Erwachen", landete auf  den Beststellerlisten vom "Spiegel" und dem "Börsenblatt" und wurde laut Autor jetzt in die dritte Auflage geschickt; Näheres über die Thematik findet sich in einem neuen Beitrag des Autors auf dessen Website, hier.

Ein Bericht vom Deutschlandfunk Kultur von der Pressekonferenz, die Dan Brown auf der Frankfurter Buchmesse zum Erscheinen seines neuen Buchs abgehalten hat, findet sich hier.

"The Alienist": Weiterer Trailer online

Ein weiterer Trailer ist online gegangen zur neuen Serie "The Alienist". Diese startet am 22. Januar 2018 in den USA bei TNT. Brian Geraghty wird darin als Theodore "Teddy" Roosevelt zu sehen sein. Spielen wird die Serie 1896, zu der Zeit war der spätere Präsident der USA noch Polizeichef von New York City. Daniel Brühl, Luke Evans und Dakota Fanning sind ebenfalls mit von der Partie. Die Serie basiert auf dem gleichnamigen Roman von Caleb Carr aus dem Jahr 1994, der hierzulande unter dem Titel "Die Einkreisung" erschien.

Erschienen: "Kurt 2 - Götter in Gefahr"

Im Machandel Verlag ist der Roman "Kurt 2 - Götter in Gefahr" von Sascha Raubal erschienen, es handelt sich um den zweiten Urban-Fantasy-Krimi mit dem Privatermittler Kurt Odensen. (Paperback, 414 Seiten, 13,90 EUR, ISBN 978-3-95959-073-0 (auch als eBook in Vorbereitung, 3,99 EUR))

Der Verlag. Privatdetektiv Kurt Odensen ermittelt wieder! Kurts junge Assistentin Li wird überfallen. Minuten später ist der Angreifer tot, erschossen im nächtlichen Schwabing. Der Auftakt einer ganzen Serie von blutigen Attentaten, die weltweit Dutzende Opfer fordert. Hat das Verschwinden einer alten Partnerin etwas damit zu tun? Und wenn ja, lebt sie überhaupt noch? Gemeinsam mit Li, dem Ex-Polizisten Fritz und Pfarrer Christian ermittelt Kurt an zwei Fronten. Die Zeit drängt, denn auf der Todesliste stehen gute Freunde.Nur gut, dass Kurt Unterstützung von ganz oben hat.