Literatur-News

Erschienen: "Welt in Gefahr!"

Band 6 der SF-Abenteuer-Serie "Prähuman" von Carl Denning ist erschienen, der Titel des Romans lautet "Welt in Gefahr!" (eBook, 99 Cent). Es handelt sich dabei um den ersten Teil einer Doppelfolge. Teil 2 wird Mitte Dezember erscheinen.

Zum Inhalt: Lemuria - gab es diesen Kontinent wirklich oder ist er bloß eine Legende? Bekannt ist nur, dass vor 140 Jahren eine Expedition sonderbare Artefakte aus der Tiefe des Indischen Ozeans zutage förderte, die seitdem unter Verschluss gehalten werden. Als Frederic Tubb davon auf einem Kongress in Tokio erfährt, weiß er noch nicht, dass er schon kurz darauf selbst in ein neues Abenteuer gezogen wird. Denn als er in Osaka Maki Asakawa wieder findet, währt die Freude nicht lange. Eines Nachts wird ihre Schwester Yui entführt, die seit einiger Zeit unter sonderbaren Träumen leidet, in denen sie immer wieder eine bizarre, kugelförmige Maschine sieht. Dieselbe Konstruktion findet sich auch in uralten, rätselhaften Höhlenzeichnungen, die im Zusammenhang mit Lemuria stehen. Handelt es sich dabei etwa um eine Maschine der Prähumanen? Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Denn schon bald ist eines sicher: Nicht nur Yuis Leben steht auf dem Spiel, sondern das der gesamten Menschheit...

Ab morgen erhältlich: "Die Phantome von Epsal"

Die "Perry Rhodan"-Serie gilt als das umfangreichste Epos weltweit: Seit 1961 wird jede Woche ein neuer Roman veröffentlicht. Die Leser der Science-Fiction-Serie finden sich nicht nur im deutschsprachigen Raum, sondern auch in Japan, Frankreich oder Brasilien. Morgan ergänzt ein besonderer Roman die Serie: "Die Phantome von Epsal", ein in sich abgeschlossener Science-Fiction-Thriller.

Der Roman greift ein Thema auf, das populäre Science-Fiction-Filme zumeist ignorieren: Wenn sich Menschen von der Erde auf fremden Welten ansiedeln würden, müssten sie sich an die dortige Umwelt anpassen. Sie würden sich verändern, weil die Atmosphäre und die Schwerkraft der jeweiligen Welt wohl kaum dieselben wären wie die der Erde. In der "Perry Rhodan"-Serie zählt eine solche Umweltanpassung seit den 60er Jahren zu den Elementen der Handlung. Immer wieder treten Menschen auf, die größer und breiter oder viel kleiner sind als die Bewohner der Erde. Wer beispielsweise auf einem Mond mit geringer Schwerkraft aufwächst, ist schmal und langgliedrig. Wer aber von einem Planeten stammt, der eine hohe Schwerkraft aufweist, wird sich eher breitschultrig und kompakt entwickeln. Eine dieser Schwerkraftwelten in der Serie trägt den Namen Epsal. Ihre Bewohner sind kräftig und breit gebaut, nicht unbedingt groß, aber dafür mit schnellen Reflexen ausgestattet. Sie und ihre Heimat sind das Thema des Romans, den der in Wien lebende Schriftsteller Michael Marcus Thurner verfasste. Thurner greift in seinem Werk auf klassische Vorbilder der Serie zurück und entwickelt eine Geschichte, die mal an einen Abenteuer-Roman erinnert, mal aber auch Thriller-Charakter aufweist.

Der Held seines Romans ist Perry Rhodan selbst. Der Raumfahrer wird bei einem Besuch auf dem fernen Planeten Epsal zum Zeugen eines Terror-Anschlags, dem ein Militärputsch folgt. In der Folge muss er untertauchen und sich durch verlassene Gebiete schlagen. Dabei kommt er einem Geheimnis auf die Spur, an dessen Ursprung er nicht unschuldig ist...

Der Roman erscheint innerhalb der Reihe "Perry Rhodan EXTRA", in der in lockerer Folge immer wieder einzelne Werke veröffentlicht worden sind. Er umfasst 96 Seiten und wird als gedruckter Heftroman über den Zeitschriftenhandel ausgeliefert. Wer lieber digital liest, kann ihn über alle wichtigen eBook-Shops beziehen. Als Heft kostet der Roman 2,95 EUR, als eBook 1,99 EUR. Das Titelbild schuf Dirk Schulz.

(C) 2017 Pabel-Moewig Verlag KG

Gestorben: Peter Berling (1934-2017)

Der deutsche Schauspieler und Autor Peter Berling ist gestern im Alter von 83 Jahren gestorben. Berling sah man in Filmen wie "Tote pflastern seinen Weg" (1976), "Theo gegen den Rest der Welt" (1980) oder "Cobra Verde" (1987). Als Autor war er ab Anfang der 90er Jahre überaus erfolgreich, vorwiegend schrieb er Historische Romane - in seinem bei Bastei-Lübbe erschienenen mehrbändigen Grals-Zyklus verarbeitete er unter anderem Verschwörungstheorien um die Prieuré de Sion. Zuletzt erschien 2014 im Europaverlag mit "Der Chauffeur", in dem er sich erneut dem Heiligen Gral widmete.

"Das Heidenloch" jetzt auch als eBook erhältlich

17 Jahre nach seinem Erscheinen als Hardcover und 8 Jahre nach Erstausstrahlung des gleichnamigen SWR-Hörspiels ist der fantastisch-mythologische Roman "Das Heidenloch" von Martin Schemm dieser Tage auch als eBook veröffentlicht worden. Bei dieser Publikation, die erneut vom Stadtarchiv Heidelberg als Herausgeber initiiert wurde, sind auch die Original-Illustrationen in das eBook aufgenommen worden. Das eBook ist in den üblichen Formaten erhältlich (7,99 EUR).

"Das Heidenloch" schildert die fiktive Entdeckung einer Geheimakte aus dem Jahr 1907 durch einen Archivar. Diese berichtet anhand von Einzeldokumenten und Protokollen über eine damalige Serie fantastischer und unheimlicher Ereignisse auf dem Heiligenberg nördlich von Heidelberg. Demnach verbreiten dort im Sommer 1907 mysteriöse Wesen Angst und Schrecken. Als es schließlich zu ersten Todesopfern kommt, wird von der Stadt Heidelberg und dem Innenministerium des Großherzogtums Baden eine Untersuchungskommission einberufen, die weiteres Unheil abwenden und das Rätsel lösen soll. Durch historische Forschung und philologische Suche in der antiken Mythologie findet sich schließlich die erschreckende Antwort, in deren Zentrum das mysteriöse Heidenloch steht...

News in Kürze: Michael Marcus Thurner, Markus Heitz & mehr

Einen Ausblick auf seine Planungen für das Jahr 2018 hat der Autor Michael Michael Thurner veröffentlicht; unter anderem plant er eine Kurzgeschichtensammlung als eBook sowie ein Sachbuch mit dem Titel "Die Entstehung eines Heftromans". Der Blogeintrag findet sich hier.

Markus Heitz teilt auf seiner Seite mit, dass das Fantastical "Der Fluch des Drachen" in rund zwei Wochen  auf die Bühne kommt, außerdem wird die "Uldart"-Reihe komplett und ungekürzt als Hörbuch im Abstand von jeweils vier bis sechs Wochen erscheinen. Mehr dazu und weitere Infos gibt es hier.

Verlagschefin Uschi Zietsch weist in einem aktuellen Blogeintrag auf das Erscheinen des 300. Buchs in 30 Jahren bei Fabylon hin. Mehr dazu hier.

Bastei Lübbe hat ein weiteres Video zum Erscheinen von "Origin" von Dan Brown veröffentlicht, unter anderem gezeigt werden Aufnahmen von der Frankfurter Buchmesse und ein Treffen von Dan Brown und Ken Follett. Das Video findet sich hier.

Wieder lieferbar: "Wie die Science Fiction Deutschland eroberte"

Im Verlag Dieter von Reeken ist soeben die durchgesehene Neuauflage des Sachbuchs "Wie die Science Fiction Deutschland eroberte. Erinnerungen an die miterlebte Vergangenheit der Zukunft" von Heinz J. Galle erschienen Nach seinem dreibändigen Standardwerk "Volksbücher und Heftromane" (2005/2006, Neuauflage 2009) hatte der Autor 2008 ein weiteres Buch vorgelegt, das sich vor allem mit dem Einzug der Science Fiction in Literatur, Kunst, Film und Freizeitgestaltung (SF-Fandom) in der Zeit nach 1945 in Westdeutschland befasst. Die als Hardcover mit teils farbigen Abbildungen erschienene Erstauflage ist inzwischen vergriffen. Hier wird nun eine Neuauflage als Klappenbroschur mit schwarzweißen Abbildungen zu einem günstigen Preis vorgelegt. (224 Seiten, 17,50 EUR, ISBN 978-3-945807-15-6)

Bei "Perry Rhodan NEO" startet die "Mirona"-Staffel

Seit sechs Jahren erscheint die Science-Fiction-Serie "Perry Rhodan NEO"; der erste Band wurde am 30. September 2011 veröffentlicht. Wenn am Freitag der Roman mit der Bandnummer 161 in den Handel kommt, beginnt mit ihm ein neuer Handlungsabschnitt. Viele Geschichten werden in der Galaxis Andromeda spielen und setzen die Geschichten fort, die in der Staffel "Die zweite Insel" aufgebaut worden sind. Dabei wollen die Autoren die "kosmische Dimension" des sogenannten Neoversums ergänzen und erweitern... Derzeit wird die Serie von Rüdiger Schäfer und Rainer Schorm gesteuert. Die beiden Autoren konzipierten die Handlung, die in den kommenden Romanen erzählt wird. Den ersten Band der neuen Staffel verfassten diesmal zwei Autorinnen: Michelle Stern und Madeleine Puljic schrieben "Faktor I".

Der Verlag über den neuen Handlungsbogen: Im Frühjahr 2055, in den Randgebieten der Galaxis Andromeda: Mit dem Fernraumschiff MAGELLAN sucht Perry Rhodan nach Hinweisen auf die verschwundene Menschheit. Er stößt auf die Meister der Insel und ihre Herrschaft über die Sternenvölker in Andromeda. Bisher weiß man: Die Meister stehen in einer geheimnisvollen Verbindung zur Erde. Ihre Anführerin ist Mirona Thetin, die sich auch Faktor I nennt; sie wurde vor über 50.000 Jahren geboren. Sie führt ein Leben voller Macht und voller Tragik - als unsterbliche Herrscherin über Billionen von Lebewesen...

"Perry Rhodan NEO" erscheint im Format eines Taschenbuchs; der Umfang beträgt jeweils 160 Seiten. Jeder Band kostet 4,20 EUR. Jeder Roman wird darüberhinaus als Hörbuch veröffentlicht - man kann es auf der Plattform des Produzenten Eins A Medien herunterladen. Ebenso wird jeder Roman als eBook publiziert, das man bei allen bekannten Plattformen erhält. Die sogenannte Platin-Edition, die bei Edel Germany veröffentlicht wird, fasst jeweils vier Romane zu einem Hardcover-Band zusammen. Dazu kommt eine exklusive Kurzgeschichte. Bisher sind zwölf Bände der Platin Edition erschienen.

© 2017 Pabel-Moewig Verlag KG

News in Kürze: Juli Zeh, Bruce Sterling & mehr

Im Rahmen der Sendung "Vis à Vis" hat das inforadio vom rbb ein Interview mit der Autorin Juli Zeh geführt, das online hier zu finden ist. Von der Autorin erschien kürzlich der Science-Fiction-Roman "Leere Herzen" bei Luchterhand.

In einem Interview mit dem "Spiegel" hat der Science-Fiction-Autor Bruce Sterling drei Tipps gegeben, wie man am besten die Zukunft vorhersagt. Das ganze Gespräch findet sich hier.

Bei Heyne ist der neue Roman von Jens Lubbadeh, "Neanderthal", erschienen. Eine Leseprobe hat der Verlag online gestellt und zwar hier.

Uwe Voehl hat in Hamburg das Studio besucht, in dem die "Dorian Hunter"-Hörspiele produziert werden. Von diesem Besuch und seinen Eindrücken erzählt er in einem Blogeintrag, der hier veröffentlicht wurde.

Bei einer Signierstunde von Andreas Brandhorst in Nordhorn am vergangenen Freitag war auch das Radio zugegen, die Ems-Vechte-Welle, und es entstand ein kleines Interview, das man sich hier anhören kann. Außerdem gibt es "Das Erwachen" von Andreas Brandhorst auch als Krimitipp beim WDR, und zwar hier.

Erschienen: "Tentakelgott"

"Tentakelgott" von Dirk van den Boom, Band 9 des Tentakelkriegs, ist erschienen. (Titelbild: Allan J. Stark, Paperback mit Klappenbroschur, 246 Seiten, 13,90 EUR, ISBN 978-3-86402-543-3 (auch als Hardcover direkt beim Verlag (14,90 EUR) und als eBook (8,99 EUR) erhältlich))

Die Sänger sind nicht mehr. Die Tentakel verwandeln sich in Zombies. Die Menschen der Erde befreien sich aus dem jahrhundertelangen Joch und gehen einer neuen Zukunft entgegen. Exilanten suchen nach einem anderen Sinn ihrer Existenz. Verschüttete klettern aus den Trümmern und finden ein neues Leben. Und es bleiben Fragen, die ungeklärt sind, Zusammenhänge, die aufgedeckt werden müssen und Rollen, die neu zu definieren sind.
Wer herrscht über wen? Wer versucht, das Rad der Zeit zurückzudrehen? Wer findet eine neue Bestimmung – und wer scheitert an dieser? Die Dämmerung des Tentakelreiches bricht an, und in ihr versuchen alle, ihre Existenz neu zu ordnen, und nicht alle tun dies freiwillig. Vor allem für einen stellt sich die Frage, wohin die Reise jetzt geht – und ob er noch ein letztes Mal etwas anderes sein wird als Tentakelkaiser oder Tentakelgott.