Der Deutsche Phantastik Preis auf der Phantastika: Nominierungsphase hat begonnen

Der Deutsche Phantastik Preis ist eine traditionsreiche Ehrung der besten Publikationen der Phantastik des vorherigen Kalenderjahrs. Weit über 500 Gäste verfolgten in den vergangenen Jahren die Vergabe des DPP, nachdem mehrere Tausend Leserinnen und Leser sich an der Abstimmung beteiligt hatten. In diesem Jahr wird der Preis erstmalig von der Zeitschrift "phantastisch!" und dem eBook-Zine "Corona Magazine" präsentiert. Zusätzlich findet die Verleihung erstmals im Rahmen einer zweistündigen Gala auf dem Festival der Phantastik, Phantastika, am ersten September-Wochenende im Congress Centrum Oberhausen (NRW) statt. Für jede der zehn Kategorien hat eine unabhängige Jury in den letzten Wochen eine Longlist erstellt, aus denen das Publikum seine Favoriten für die Shortlist auswählen wird. Diese erste Abstimmungsrunde läuft bis einschließlich 17. April . Die jeweils fünf favorisierten Werke werden dann in der Hauptrunde zur Wahl stehen. Vom 1. Mai bis zum 15. Juni werden aus ihnen ebenfalls per Publikumswahl die Gewinner des Deutschen Phantastik Preises ermittelt. Diese Gewinner werden dann auf der Phantastika am 2. September 2017 bekanntgegeben. Die Auszeichnungen in den Kategorien sind dabei mit je 500,00 EUR dotiert. Alle Infos sind hier zu finden.

News in Kürze: "Stolz und Vorurteil und Zombies" , "Doctor Who" & mehr

Eine Bloody Good Sneak Peek zu "Stolz und Vorurteil und Zombies" ist hier online gegangen. Der Film von Burr Steers kommt am 21. April in die deutschen Kinos, Lily James, Bella Heathcote und Suki Waterhouse werden in den Hauptrollen zu sehen sein. +++ Der derzeitige Showrunner von "Doctor Who" verlässt die Serie. Ende 2017. Steven Moffat wird noch für die Folgen 2017 verantwortlich zeichnen und das Weihnachts-Special in dem Jahr, ab 2018 wird sein Posten dann Chris Chibnall ("Broadchurch") übernehmen. +++ Tri-Star Pictures plant ein Remake von "Die Reise ins Labyrinth". Jim Henson drehte 1986 das Original mit Jennifer Connelly und David Bowie in den Hauptrollen. Nicole Perlman, Co-Autorin von "Guardians of the Galaxy" soll das Drehbuch schreiben.